Sozialpsychologische Grundlagen (Unternehmenskommunikation)
116 views | +0 today
Follow
Sozialpsychologische Grundlagen (Unternehmenskommunikation)
Einflussfaktoren für Kommunikation in Unternehmen, die mit Social Business-Einführungen im Zusammenhang stehen können
Curated by Martin H
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Martin H
Scoop.it!

newsletter-10-2008.pdf

Martin H's insight:

Die positive Kraft des negativen Denkens nutzen, z.B. um ein neues Vergütungssystem einzuführen.

more...
No comment yet.
Scooped by Martin H
Scoop.it!

Leitfaden für Organisationsverhalten und -entwicklung; Die Organisation neu angeschaut

Ausführlicher Leitfaden zu Organisationsverhalten und -entwicklung (GTZ)

more...
No comment yet.
Scooped by Martin H
Scoop.it!

Bekannte Theorien zu sozialen Netzwerken – von Milgram bis ...

Bekannte Theorien zu sozialen Netzwerken – von Milgram bis ... | Sozialpsychologische Grundlagen (Unternehmenskommunikation) | Scoop.it
(Robin Dunbar, Psychologe). Auf einen ganz anderen Aspekt der Netzwerktheorie geht Dunbar (1993) mit seiner „Dunbar Zahl“ ein. Diese beschreibt generell das Verhältnis von Gehirnaufbau bei Säugetieren zu ihrer Gruppengröße.
more...
No comment yet.
Scooped by Martin H
Scoop.it!

Johari-Fenster - Der blinde Fleck im Unternehmen


Raster, Schubladendenken, Vorurteile, Eindrücke und Erfahrungen prägen das Bild auch von Kollegen. Doch was steckt wirklich hinter "dem Gesicht", in das man blickt? Welche Absichten, Interessen und Motivationen liegen dahinter?
Wissen, was den anderen bewegt, ist hilfreich, damit man sich entsprechend verhalten, darauf einstellen oder gar schützen kann. Und was für Menschen gilt, gilt in dem Fall auch für Unternehmen und Organisationen: Was steckt dahinter?

more...
No comment yet.
Scooped by Martin H
Scoop.it!

Johari-Fenster der Organisationszusammenarbeit

Die Autoren beschreiben, wie sich das aus der Sozialpsychologie bekannte Johari-Fenster auf Kommunikation und Zusammenarbeit in Unternehmen anwenden läßt. Der Autor wechselt die Begriffspaare "selbst" zu "Top Management" und "die Anderen" zu "Angestellte".

more...
No comment yet.