Schule
775 views | +0 today
Follow
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Schritt für Schritt zur Erkläranleitung!

Schritt für Schritt zur Erkläranleitung! | Schule | Scoop.it
Planen Sie auch schon für das neue Schuljahr? Geht es Ihnen auch so, dass Sie ihren Schülerinnen und Schüler immer wieder das Gleiche am Computer zeigen müssen? Lesen Sie heute, wie Sie ganz einfach mit der Schrittaufzeichnung von Windows die Schritte aufzeichnen.


Einleitung
Immer wieder muss ich meinen Schülerinnen und Schüler zeigen, wie sie z.B. in den Office-Programmen die Schnellzugriff-Leiste anpassen können, wie sie sich in ein Programm einloggen können etc. Durch die Schrittaufzeichnung unter Windows erhalte ich eine optimale Aufzeichnung sowie eine Präsentation, welche immer wieder angeschaut werden kann.
Und so geht es

Suchen Sie in Windows das Programm «Schrittaufzeichnung»
Klicken Sie auf «Aufzeichnung starten»

Zeichnen Sie nun Ihre gewünschten Schritte auf.
Klicken Sie auf «Aufzeichnung beenden»
Sie erhalten nun folgendes Fenster

Klicken Sie auf «Speichern», damit Ihre Aufzeichnung als Dokument.zip gespeichert wird.
Nach der Aufzeichnung haben Sie nun folgende Möglichkeiten:



Die aufgezeichneten Schritte anzuschauen

Die aufgezeichneten Schritte als eine Präsentation anzuschauen

Die zusätzlichen Informationen zur Aufzeichnung anzuschauen


Die gespeicherte ZIP Datei enthält eine .mht Datei


Diese Datei kann immer wieder aufgerufen und angeschaut werden und beinhaltet oben erwähnte Punkte.
Fazit
Eine Kollegin hat mir voller Begeisterung von dieser in Windows integrierten Funktion erzählt. Natürlich musste ich diese sofort ausprobieren. Die Schrittaufzeichnung werde ich sicher ab jetzt immer wieder verwenden, ich sehe hier den Vorteil gegenüber einem Clip, dass ich bei einzelnen Schritten Ergänzungen resp. weitere Anweisungen an die Schüler geben kann.
Den Schülern kann man diese Aufzeichnung z.B. in OneNote wie folgt zur Verfügung stellen.



Windows 10 hat viele Tools versteckt, die man gar nicht kennt. Durch Zufall habe ich zum Beispiel die App «Tipps» entdeckt. Hier finden Sie immer die neusten Änderungen und Möglichkeiten unter Windows. Es empfiehlt sich, diese App zu installieren und ab und zu aufzurufen.



Sie finden die App im Microsoft Store.



 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Zoomit - die Bildschirmlupe für den Schulunterricht
Distant reading mit Voyant
Vorlesungsnotizen mit ClassNotebook
Mit Schülern kommunizieren über Teams
Scratch einfacher Einstieg ins Programmieren
Verschwindet OneNote? Die Fakten
Power Bi - die Datenflut im Griff
Genug geredet, jetzt kommt der Klassenraum-Bildschirm
Spotlight - Die neue Art zu präsentieren
Beim nächsten Ton ist es 00 Uhr, xx Minuten - binäre Bahnhofsuhr
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Verschwindet OneNote? Die Fakten!

Verschwindet OneNote? Die Fakten! | Schule | Scoop.it
Ein Aufschrei ging letzte Woche durch die OneNote-Lehrer-Gemeinde, als bekannt wurde, dass OneNote nicht mehr im Office 2019 enthalten sein wird. Lesen Sie in der heutigen Post, was dahinter steckt.
Was passiert genau mit OneNote?
Schon seit zwei Monaten wird gemunkelt, dass OneNote 2016 nicht weiterentwickelt wird. Am 18. April 2018 wurde von Mike Tholfsen, Chefentwickler von OneNote, auf Microsofts Techcommunity Folgendes (verkürzt) angekündigt:

«Microsoft hat ein unglaubliches Glück, weltweit Millionen von leidenschaftlichen OneNote-Nutzern zu haben. Gerne haben wir Ihre Änderungswünsche und Verbesserungsvorschläge aufgenommen. Unter anderem auch den Wunsch, dass nur eine OneNote Version zur Verfügung steht, die alle Vorteile der modernen Windows 10-App mit der Tiefe und Breite der Funktionen in der älteren OneNote 2016 kombiniert.

Wir haben Ihr Feedback ernst genommen und haben uns in den letzten Jahren darauf konzentriert, OneNote für Windows 10 zur besten Version von OneNote unter Windows zu machen.»

Dies bedeutet, dass OneNote selbstverständlich weiterentwickelt wird, aber eben nur noch eine Version: die OneNote Windows App.

 
Originalnachricht
Die englische Originalnachricht von Mike Tholfsen, Chefentwickler von OneNote, finden Sie hier. 


Mike Tholfsen in seinem Büro in Redmond - 2016 - er kommt übrigens im May in die Schweiz (Zürich und Lausanne).


 
Wie sieht die Ablösung zeitlich aus?
Im Verlauf dieses Jahres wird Office 2019 auf den Markt kommen. Ab diesem Zeitpunkt wird OneNote Windows 10 die Versionen OneNote 2016 und OneNote 365 ersetzen.

OneNote Windows 10 verfügt gemäss Mike Tholfsen über eine verbesserte Leistung und Zuverlässigkeit und wird von einer brandneuen Synchronisierungs-Engine (die auch ins Web, Mac, iOS und Android implementiert wird) unterstützt.

Da die OneNote Windows 10-App über den Microsoft Store verteilt wird, werden Sie die App immer auf dem neusten Stand haben, da die Updates so schneller bereitgestellt werden können. Class Notebooks, Lerntools, Formulare und andere Bildungs-Add-Ins wurden direkt in die neue App integriert. In den FAQ steht, dass bis Sommer 2018 fast alle bekannten Schulfeatures eingebaut werden!

 
Was passiert mit OneNote 2016?
OneNote 2016 wird keine weiteren neue Funktionen erhalten, wird aber weiterhin verfügbar sein. Das Programm wird bei einer Office-Installation nicht mehr standardmässig installiert. Wenn Sie derzeit OneNote 2016 verwenden, werden Sie bei der Aktualisierung auf Office 2019 keine Änderungen bemerken. Gemäss Mike Tholfen werden weiterhin Support, Fehlerkorrekturen und Sicherheitsupdates für OneNote 2016 angeboten.

Weitere Informationen dazu finden Sie in Englisch in den FAQ hier.

 
Wie soll ich als Lehrperson vorgehen?
Mike Tholfsen empfiehlt schon jetzt die OneNote Windows 10-App zu verwenden, spätestens auf das neue Schuljahr. Gemäss den FAQ kann die App und OneNote 2016 auf einem Gerät verwendet werden.

Gemäss den FAQ werden auf https://education.microsoft.com/ Einstiegskurse zum Selbststudium angeboten, bis jetzt konnte ich aber noch keinen Kurs entdecken. Ich gehe davon aus, dass diese angekündigten Kurse sehr bald aufgeschaltet werden.

Im Hilfezentrum finden Sie hier weitere Tipps. Video-Trainingskurse für alle finden Sie hier.  

 
Was kann die Windows-10-App?
Sicher ist die neue Sync-Engine (Synchronisation des Notebooks) einiges leistungsfähiger und schneller als die alte. Diese Verbesserung kann bereits jetzt in OneNote für Windows 10, Mac, iOS oder Android ausprobiert werden. Diese Verbesserung wird für OneNote Online und Class Notebooks auf Schulstart 2018 verfügbar sein.

Gemäss Microsoft wurden im Hintergrund Verbesserungen angebracht, welche die Leistung, Zuverlässigkeit und Akkulaufzeit beeinflussen. Zudem wurde eine Reihe neuer Funktionen, die in OneNote 2016 nicht verfügbar sind, implementiert:

Stift- resp. Tinteneffekte und eine erheblich verbesserte Tinte-zu-Text-Funktion.

Quelle: https://techcommunity.microsoft.com/t5/Education-Blog/The-best-version-of-OneNote-on-Windows/ba-p/183726

 

Notizbücher, Abschnitte und Seiten sind übersichtlicher gestaltet.



Livevorschau von Office-Dateien in OneNote, gemeinsames Bearbeiten freigegebener Dokumente und Einsparen von Speicherplatz in Ihren Notizbüchern mithilfe von Clouddateien (in Kürze verfügbar!).

 

Unterstützung des Leseverständnisses durch den plastischen Reader.

 

Anpassen Ihrer Lieblingsstifte und Synchronisieren der Einstellungen in OneNote, Word, Excel und PowerPoint auf Ihren Windows-PCs und iOS-Geräten.

 

Was ich vermissen werde, wird das Anheften der am häufigsten benötigten Befehle an die Symbolleiste für den Schnellzugriff und Aufzeichnen eines Videos sein.

 

Die weiteren Unterschiede, und es sind einige Unterschiede, d.h. was die App und was OneNote 2016 können, finden Sie hier erklärt.

 
Installation von OneNote Windows 10
Rufen Sie den Microsoft Store auf und suchen Sie nach „OneNote kostenlos“. Öffnen Sie die App und legen Sie los.

 
Fazit
Mich hatte es früher gewundert, dass Microsoft nebst der Office-Version eine App für OneNote angeboten hat. Mit der Zusammenlegung von OneNote wird es für uns Lehrpersonen sicher beim Start von neuen Klassen einfacher. Wir müssen den Schülerinnen und Schüler nicht mehr erklären, dass es zwei verschiedene Apps gibt. Bis anhin hatte ich nur mit der OneNote 2016 Version gearbeitet. Unterdessen habe ich OneNote Windows 10 so eingerichtet, dass ich auch mit der App unterrichten kann. Ich werde bis zum Sommer die Umstellung vornehmen und nur noch mit der App arbeiten. Bei den Schülerinnen und Schüler werde ich die Umstellung erst im neuen Schuljahr vornehmen, bis dahin sollten ja alle Features implementiert sein.

 
Tipp
Da OneNote laufend weiterentwickelt wird, lohnt es sich für uns Lehrpersonen immer, informiert zu sein, was läuft. Ich verfolge z.B. die Änderungen von OneNote über Twitter MicrosoftOneNote . Falls Sie auch einen Twitter-Account haben, empfehle ich, Microsoft OneNote zu folgen.

 



 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Lernen vom Sofa aus
Online Prüfungen mit isTest
Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt
Mit Schülern kommunizieren über Teams
Scratch einfacher Einstieg ins Programmieren
Notebooks mit Stift - Empfehlungen
Power Bi - die Datenflut im Griff
Genug geredet, jetzt kommt der Klassenraum-Bildschirm

 
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Power BI – die Datenflut im Griff

Power BI – die Datenflut im Griff | Schule | Scoop.it
«Ihren Daten Leben einhauchen – mit Office 365», so wirbt Microsoft in einem Prospekt für das Tool Power BI.
Lesen Sie in der heutigen Post, was sich hinter diesem mächtigen Werkzeug verbirgt.


Was ist Power BI?
Power BI ist ein cloudbasierter Analysedienst, mit dem jeder Anwender Daten von Excel, SQL etc. schneller, effizienter und umfassender auswerten und visualisieren kann.
Die erste Version von Power BI basierte auf den Add-Ins Power Query, Power Pivot und Power View für Microsoft Excel und wurde im Juli 2015 von Microsoft vorgestellt.



Power Bi ist also schon länger auf dem Markt, aber in den Schulen eher unbekannt. Das kommt daher, dass diese Software vor allem als Business-Software zur Analyse der Geschäftsdaten resp. Prozesse eingesetzt wird. Diese Software hat aber auch ein Riesenpotential im Schulbereich. Ich konnte bereits vor 1 ½ Jahren bei Microsoft sehen, wie in Amerika Power BI zur Früherkennung von Leistungsproblemen von Schülern und Schülerinnen eingesetzt wird oder als Schaltzentrale des Rektors über die wichtigsten Schuldaten.

Microsoft wurde im Februar 2018 im elften Jahr in Folge als Marktführer im Magic Quadrant 2018 für Analytics und Business Intelligence Platforms von Gartner positioniert. Power BI hat dazu beigetragen. Den Bericht finden Sie hier. 
Was kann Power BI?
Microsoft beschreibt die Funktion des Tools wie folgt: «Power BI ist eine Zusammenstellung von Tools zum Analysieren von Geschäftsdaten und Teilen von Erkenntnissen. Power BI-Dashboards bieten Benutzern in Unternehmen einen allumfassenden zentralen Überblick über ihre wichtigsten Metriken, die in Echtzeit aktualisiert werden und auf allen ihren Geräten verfügbar sind. Mit einem Klick können Benutzer die Daten hinter ihrem Dashboard mithilfe intuitiver Tools untersuchen, um mühelos Antworten zu finden...»


Quelle https://powerbi.microsoft.com/de-de/what-is-power-bi/

Einfacher zusammengefasst könnte man Power BI so beschreiben:
Mit diesem Programm können grosse Datenmengen die z.B. von Excel kommen grafisch aufbereitet werden. Durch die Verbindung zu Excel können die Daten immer wieder neu analysiert und ausgewertet werden.



 
Beispiele Einsatz von Power BI
Grammar School aus Riga
Schauen Sie sich einen Clip aus einer Schule von Riga an. Die Schüler verwenden die Power Bi-App in der Schule für eine wissenschaftliche Forschungsarbeit (3. Minute)

 

Dell Education
Kurze Demo von Dell Education Data Management (EDM), Analysen und Dashboards für K-12 und Hi-Education.

 
Power BI installieren
Im ersten Schritt empfehle ich Ihnen Power Bi online hier aufzurufen und sich anzumelden. Das Login funktioniert, wenn bei Ihrer Office 365 Schul-Lizenz Power BI freigeschaltet ist. Falls nicht, können Sie sich auf der gleichen Seite kostenlos registrieren. Anschliessend laden Sie Power Bi Desktop herunter und installieren die Software (Download hier).



Um die aufbereiteten Daten überall abrufen zu können, steht eine Android App hier und eine App fürs iPhone hier zur Verfügung.



Es stehen Ihnen bei Power Bi also folgende Dienste zur Verfügung:



 

 
Power BI: erste Schritte
Schon bei der Beschreibung fällt auf, dass Power BI ein mächtiges Tool ist und nicht so einfach bedient werden kann wie OneNote oder ein anderes Microsoft-Produkt. Um einen Überblick über die Möglichkeiten zu erhalten, empfehle ich Ihnen die Tutorials von Power BI durchzuarbeiten. Sie finden diese hier. 



Projektdaten-Beispiele können Sie hier herunterladen.  Sobald Sie die Daten auf Ihrem Notebook gespeichert haben, können Sie die *.PBIX Datei über Datei / Open in Power BI Desktop öffnen und damit experimentieren.

Weiter finden Sie auf YouTube viele Tutorials zu Power BI. Den offiziellen Power BI-Kanal finden Sie hier. Ich habe mir bei Udemy einen Kurs gekauft (hier) welchen ich in den Frühlingsferien durcharbeiten werde. Selbstverständlich können Sie auch bei anderen Anbietern einen Kurs finden. Kurse können Sie über das Suchportal von edukatico hier finden.  

Power BI wird laufend weiterentwickelt, die neusten Infos finden Sie hier.

 
Fazit
Ich freue mich sehr, dass Power BI seit Ende Februar 2018 bei uns im Kanton St. Gallen für die Mittelschulehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler freigeschaltet wurde.
Wie erwähnt, werde ich mich in Power BI einarbeiten, mein Ziel ist es, Unterrichtseinheiten zu «Auswertung von Daten» und «Präsentation von Daten - Dashboard» vorzubereiten. Ich bin überzeugt, dass mit Hilfe von Power BI der Einstieg in meinem Unterricht zum Thema «Big Data» sehr geeignet ist. Die Schule in Riga hat bereits damit gestartet. Gerne berichte in einem späteren Post, was ich herausgefunden habe.

 

Quellen
https://en.wikipedia.org/wiki/Power_BI
https://powerbi.microsoft.com/de-de/

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Lernen vom Sofa aus
Online Prüfungen mit isTest
Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt
Mit Schülern kommunizieren über Teams
Scratch einfacher Einstieg ins Programmieren
Notebooks mit Stift - Empfehlungen

 
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Lernen vom Sofa aus

Lernen vom Sofa aus | Schule | Scoop.it
Im Dezember 2013 hat mein Bloggerkollege Urs Henning bereits über MOOCS, Massive Online Courses berichtet (siehe hier). MOOCS, die neue Art sich Wissen anzueignen, ohne dass man an einen Ort gebunden ist. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan und weitere Anbieter sind auf dem Markt.

Lernen Sie in diesem Post einige Anbieter von MOOCS kennen und wie Sie sich als Lehrperson von zu Hause aus Praxiswissen über Udemy aneignen können. Als Beispiel stelle ich Ihnen meine Erfahrungen beim Kurs Baue echte HTML5 & CSS3 - Webseiten: Vom Anfänger zum Profi vor.
MOOCS
Das Lernen mithilfe von MOOCs (Massive Online Courses) ist für mich eine kostengünstige und zeitlich flexible Alternative zu herkömmlichen Weiterbildungskursen. Interessante Themen werden didaktisch gut aufbereitet und ich profitiere vom Wissen der Dozent/innen.

Für ganz viele scheinen Onlinekurse und MOOCs aber immer noch ein unbekanntes Konzept zu sein. Die Vorstellung von zu Hause auf dem Sofa oder am Schreibtisch aus an einer „Vorlesung“ oder einem Kurs teilzunehmen klingt bequem, erfordert aber auch einiges an Selbstdisziplin.

 

Die Kurslandschaft hat sich massiv geändert und die Kurse sind nicht nur besser geworden, sondern es werden unglaublich viele verschiedene Themen angeboten. Je nach Anbieter kosten die Kurse aber ein grosser Teil ist auch kostenlos. Viele Gründe sprechen also für das Lernen am Computer. Folgende Anbieter sind im Moment beliebt:



Name
Sprache
Beschreibung


Coursera
oft Englisch, Deutsch, Französisch, weitere
Viele kostenlose Lernmöglichkeiten. Beim Einschreiben erscheint oft die Auswahl Purchase Course oder Full Course, No Certificate. Die Teilnahme ohne Zertifikat ist oft kostenlos. Sobald es sich um eine Kursserie (=Specialization) handelt, kann es sein, dass dieser nur gegen Bezahlung besucht werden kann. Oft steht eine kostenlose 7-Tage-Testphase zur Verfügung.


edX
Englisch
Die meisten der edX-MOOCs sind (ohne Zertifikat) kostenlos. Bei der Anmeldung für einen MOOC hat man zwei Möglichkeiten: Verified Certificate oder Audit this course. Bei der Audit-Option kann ohne Kosten auf die Lerninhalte zugegriffen werden. Bestimmte Kursserien sind nur gegen Bezahlung zugänglich.


iMooX
Deutsch
MOOC-Plattform der TU Graz und Universität Graz in Österreich. Einige deutschsprachige MOOCs, die sich u.a. mit pädagogische Themen befassen. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der deutschen mooin-Plattform.


iversity
Deutsch
Nach einem Neustart in 2016 vorwiegend mit Online-Kursen im Bereich der beruflichen Weiterbildung aktiv (auf Deutsch, aber auch viel auf Englisch).
mooin Deutsch Die MOOC-Plattform mooin gehört zum Anbieter oncampus (FH Lübeck). Die meisten Kurse sind auf Deutsch.


penHPI
Deutsch
oTeil des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts. Viele deutsch und englische MOOCs im Bereich Informatik, u.a. zum Internet, Programmierung und Webdesign.


Udemy
Englisch
Udemy gilt als Marktführer im Bereich von unbetreuten Online-Kursen. Das Unternehmen ist seit 2007 von San Francisco aus auf dem Markt.
Udemy hat den Begriff des Edupreneurs hervorgebracht, eine Person die ihr Lebensunterhalt mit Online-Kursen verdient.


 
 
und viele weitere...



Hier finden Sie die besten 50 kostenlosen MOOC Kurse vom Jahr 2017 (in Englisch).
Udemy
Udemy ist eine globale Plattform für Online-Kurse, auf der engagierte Experten inzwischen über 55'000 Kurse anbieten und es damit unzähligen Teilnehmern ermöglichen, neue Fähigkeiten zu lernen und somit Ziele und Träume zu verwirklichen (Quelle https://about.udemy.com/de).

Bei den Kursen handelt es sich mehrheitlich um Videokurse, welche mit zusätzlichen Materialien und Aufgaben sowie Übungen heruntergeladen werden können. Die Kurse sind übersichtlich gegliedert und können mit jedem internetfähigen Endgerät über einen Browser oder über die gratis App aufgerufen werden. Dadurch ist man in keiner Weise eingeschränkt und kann sich überall auf der Welt weiterbilden.

Die einzelnen Lektionen sind in kurze Videoblöcke aufgeteilt, die Übersicht teilt mit welche Lektionen bzw. Teilbereiche bereits begonnen oder abgeschlossen sind.
Die Kurse kosten zwischen $9.99 und $299. Udemy führt aber immer wieder Sales durch und fast alle Kurse kosten dann zwischen $9.99 und $19.99. Es lohnt sich also einen solchen Sale abzuwarten. Weitere Infos zur Preispolitik von Udemy finden Sie hier. Bei Udemy kann man auch selber Kurse erstellen.


Meine Erfahrung mit Udemy
Vor Weihnachten hatte ich eine Werbemail von Udemy erhalten, dass im Moment viele Kurse 11.99 $ kosten. Ich schaute mir das Angebot genauer an. Der Kurs Baue echte HTML5 & CSS3 - Webseiten: Vom Anfänger zum Profi fand ich sehr ansprechend. Da ich schon lange eine professionelle HTML 5.0 Seite aufbauen wollte, kaufte ich den Kurs. Natürlich hatte ich keine Zeit diesen Kurs zu starten da noch Korrekturen, Vorbereitungen etc. anstanden.

Ich gehörte dann aber Ende Dezember 17 zu denjenigen die in Nordamerika infolge des schlechten Wetters gestrandet waren und ich sass fünf Tage in Philadelphia fest. So hatte ich auf einmal sehr viel Zeit. Ich erinnerte mich daran, dass ich diesen Kurs gekauft hatte und schaute mir die ersten Lektionen mit meinem Android Tablet über die App an. Mein Computer war leider in der Schweiz aber auch ohne Computer machte es Spass die Lektionen anzuschauen. Kaum war ich in der Schweiz, konnte ich dann die vorgegebene Software, in diesem Fall, Visual Studio Code installieren und den HTML und CSS Code erstellen. Seit ich wieder zu Hause bin versuche ich nun jeden Abend mindestens eine Lektion durchzuarbeiten. Eine Lektion dauert ungefähr15-20 Minuten, und lässt sich gut in einen Tagesablauf einbauen.
Kursübersicht
Sollte man nicht weiterkommen, kann man Fragen an den Dozenten stellen oder nachlesen was andere Teilnehmer zu einzelnen Kursabschnitte schon gefragt haben.

   
Kursinhalt
Der Kursinhalt ist in kleine Sequenzen aufgeteilt. Das benötigte Material resp. die Lösungen von den Aufgaben davor können heruntergeladen werden.


Lektion
Die Lektionen sind angenehm aufgebaut und werden verständlich dokumentiert. Ab und zu ist der Dozent ein bisschen schneller als ich, aber man kann ja pausieren oder Sequenzen wiederholen. Und auch umgekehrt, man kann Abschnitte welche man bereits kann überspringen. Ich schaue mir die Lektionen über mein Tablet an und erstelle den Code gleichzeitig wie der Dozent am Computer.


Fazit
Am Anfang fand ich das Vorgehen des Kursleiters eher ungewöhnlich und ich konnte mir nicht vorstellen in meinem Unterricht das Erlernte so umzusetzen oder es auf diese Art den Schülern beizubringen. Inzwischen aber habe ich mir schon einige Gedanken gemacht, wie ich meinen Schülerinnen und Schüler das nächste Mal HTML und CSS beibringen werde. Ich finde es sehr spannend zu lernen wie andere Leute Wissen vermitteln. Einige Dinge werde ich sicher vom Udemy Kursleiter übernehmen. Ebenso finde ich es sehr anregend in so kurzer Zeit zu erfahren, welche Hilfsmittel die Profis zurzeit in der Praxis verwenden, sei dies zum Beispiel eine Seite wie unsplash.com auf welcher Gratisbilder zu professionellen Zwecken herunterladen werden kann, oder andere Tricks
Die Qualität dieses Kurses hat mich so überzeugt, dass ich drei weitere Kurse gekauft habe.



Mir macht das Lernen am Computer Spass und es ermöglicht mir auch nach einem langen Arbeitstag mich eine halbe Stunde weiterzubilden. Meine Fortschritte beim Erstellen dieses Kurses können Sie hier verfolgen. Ich werde jede Woche meine neuste HTML Seite hochladen.

Ich hoffe, ich werde die Zeit finden, diese Kurse ganz durchzuarbeiten und mir so neues Praxiswissen anzueignen.
Mein Tipp: schauen Sie bei Udemy vorbei und lassen Sie sich für neue Unterrichtsideen inspirieren. Ich bin überzeugt, Sie finden einen spannenden Kurs. Kaufen Sie den Kurs aber nur während eines Sales.

 

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Schulstart einer digitalen Schule

Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt

Top 200 Tools for learning 2017

Teams im täglichen Einsatz

Deutsch lernen mit begriffen.ch

Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

Scratch - einfacher Einstieg ins Programmieren
Renée Lechner's insight:
Share your insight
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Boxcryptor und OneDrive

Boxcryptor und OneDrive | Schule | Scoop.it
Boxcryptor ist eine Software zum Verschlüsseln von Dateien und Ordnern. Boxcryptor arbeitet mit über 20 Cloud-Diensten zusammen, auch mit OneDrive, Google Drive und Dropbox.

Cloud-Dienste sind praktisch, weil man immer und überall Zugriff auf die eigenen Dateien hat. Dieser Komfort ist aber verbunden mit dem unguten Gefühl, dass man mit dem Upload die Kontrolle über die eigenen Daten verliert, weil Google, Microsoft oder Dropbox Einsicht haben. Boxcryptor hilft hier mit dem Zero-Knowledge-Konzept! Niemand kann unsere Daten auslesen, weder der Cloud-Dienst noch Boxcryptor selbst. Denn die Daten werden schon vor dem Upload in die Cloud auf dem eigenen Gerät verschlüsselt! So können wir den Komfort der Cloud nutzen, ohne unsere Privatsphäre aufzugeben!
Die Arbeit mit Boxcryptor
Die Installation und das Einrichten ist einfach und ohne spezielles technisches Know-how zu meistern. Nach der Installation ist im Explorer ein neues virtuelles Laufwerk angelegt, das die Cloud-Dienste automatisch erkennt und hinzufügt. Innerhalb dieses Cloud-Dienst Ordners kann man einen verschlüsselten passwortgeschützten Ordner erstellen und Dateien und Ordner hier ablegen. Diese werden dann automatisch im Hintergrund verschlüsselt und in der Cloud synchronisiert. Beim neuen Start des PCs meldet sich BoxCryptor und verlangt nach dem Passwort, um die Daten zu entschlüsseln.

Wichtig ist ein sicheres, gut memorierbares Passwort, das man nicht vergessen darf, sonst wären die verschlüsselten Daten verloren. Zudem sollte die Schlüsseldatei gesichert werden. Über das Kontextmenü des Boxcryptor-Icons im SystemTray können die Einstellungen aufgerufen und angepasst werden.

Boxcryptor verschlüsselt nur neue Dateien, möchte man dies auch mit bestehenden tun, muss man es mit einem Rechtsklick über das Kontextmenü veranlassen. Die kostenlose Version ist beschränkt auf einen Cloud-Dienst und auf die Synchronisation von zwei Geräten.

Hier kann Boxcryptor heruntergeladen werden, hier finden sich auch die Tutorials des Hertellers.

BoxCryptor für Windows 
BoxCryptor für Mac 
Boxcryptor für Android
Boxcryptor für IOS

Weitere Features

Whisply: Mit dem Web-Dienst Whisply können Daten für die Cloud direkt im Browser verschlüsselt, verschickt und auch sicher mit Personen geteilt werden, die weder Boxcryptor noch die Cloud nutzen.
Arbeit im Team: Boxcryptor unterstützt auch sicheres Arbeiten im Team.
Kostenpflichtige Versionen: Diese Übersicht zeigt die Preise und Funktionen von Boxcryptor Unlimited Personal (Fr. 48.-- pro Jahr) und Boxcryptor Unlimited Business (Fr. 96.-- pro Jahr) und des Firmenpakets. Die kostenpflichtigen Versionen erlauben auch die Verschlüsselung der Dateinamen, die Arbeit mit unbegrenzt vielen Cloud-Anbietern und die Synchronisation auf weiteren Geräten.
Cloud Made in Germany: Neu bietet Boxcryptor auch Sicherheit für die Cloud Made in Germany.

Posts, die Sie auch interessieren könnten

Epic Privacy Browser
Wie sicher ist ihr Passwort?
Sicherer Safe für alle Passwörter
Facebook will alles wissen
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt.

Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt. | Schule | Scoop.it
Nachdem ich in den Ferien den Artikel «Quatschmaschine und Hausaufgabenhilfe» im c’t-Magazin gelesen hatte, wurde mir das erste Mal so richtig bewusst, wie heutige Sprachassistenten das Lernverhalten meiner Schüler verändern werden. Dass viele die Hausaufgaben mit Hilfe vom Internet oder Apps (z.B. Photomat) lösen, ist mir klar, dass sie aber künftig nur noch sprechen müssen, um eine Antwort zu erhalten, ist faszinierend.

Lesen Sie im heutigen Artikel, welche Sprachassistenten im Moment zur Verfügung stehen, wie sie sich voneinander unterscheiden und welche Fragen, die unseren Schülerinnen und Schülern helfen könnten, schon jetzt möglich sind.


Einleitung
Auf dem Markt stehen verschiedene Sprachassistenten zur Verfügung. Die beliebtesten sind:

Alexa für die Sprachsteuerung für Amazon Echo, Echo Dot und Co
Der Google Assistent für die Steuerung von Google Home
Siri, die Sprachassistentin für das iPhone und Apple HomeKit
 Cortana von Microsoft für die Steuerung des Computers

Die Assistenten können noch lange nicht alle Fragen beantworten, auch sind sie umstritten bezüglich Datenschutz. Trotzdem haben inzwischen alle grossen Namen der Branche ihren eigenen Assistenten. Das Thema ist für sie einfach zu interessant und das Potenzial zu verführerisch.
Amazon Alexa
Alexa ist der Sprachassistent und Amazon Echo die Hardware. 2014 hat Amazon beides erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Der Echo ist dabei ein mit dem Internet verbundener Lautsprecher inklusive mehrerer Mikrofone. Per Sprachbefehl kann er beispielsweise Musik spielen, die Wettervorhersage bekannt geben oder natürlich auch bei Amazon bestellen. Das System ist über „Skills“ („Fähigkeiten“) erweiterbar. Drittanbieter können so Alexa weitere Fähigkeiten beibringen. Auf diese Weise kann der Echo auch zum zentralen Hub fürs Smart Home werden.



Unter anderem kann Alexa folgende Fragen beantworten:

Alexa, was ist die Wurzel aus 10?
 Alexa, was ist 250 minus 120?
Alexa, rechne 32 Grad Celsius in Fahrenheit um.
Alexa, rechne 15 Meilen in Kilometer um.
Alexa, wie schreibt man/buchstabiere [Wort]?
Alexa, was ist die Hauptstadt von Dänemark?

Aktiviert man Skills wie Wörterbuch von Kay Lerch, Periodensystem von Jens Borau oder andere, können weitere Fragen zu diesen Themen gestellt werden.
Hier  finden Sie weitere nützliche Befehle.

Ein Amazon Echo kostet bei Digitec Fr. 229.-, die Lieferfrist beträgt Mitte August 2017 9-11 Tage.
Google Assistent
Google Home ist ein sprachgesteuerter Lautsprecher, in dem der Google Assistant steckt. Man kann ihm Fragen stellen und ihn Dinge für sich erledigen lassen. Durch Ok Google wird der Assistent aktiviert. Weiter erhält man aktuelle Informationen zu Wetter, Verkehr, Finanzen, Sport und lokalen Geschäften, oder ich kann z.B. nach «fröhlichen Liedern» suchen und Google Home spielt mir fröhliche Lieder von Spotify.

Ich kaufte mir anfangs Juli 2017 in London ein Google Home. Am Anfang konnte ich nur englische Befehle geben, unterdessen wird auch Deutsch unterstützt. Schade ist aber, dass der Sprachassistent mit dem Handy mehr kann als Google Home. Möchte ich wissen, was im Kino kommt, antwortet Google Home: «Dazu habe ich keine Angaben.», mein Handy zeigt mir aber alle Filme, die im Kino laufen.



Unter anderem kann Google Home folgende Fragen beantworten:

Ok Google, wer ist Franz Kafka?
Ok Google, wo liegt Dublin?
Ok Google, wer erfand das Fahrrad?
Ok Google, was sind 280 US-Dollar in Schweizer Franken?
Ok Google, was sind 15 Prozent von 130 Schweizer Franken?

Die besten 100 Sprachbefehle für Google Home finden Sie hier.

Google Home ist auf der Digitec-Seite für Fr. 199.- aufgeführt, jedoch ist der Liefertermin unbekannt.
Siri
Siri ist der Sprachassistent von Apple und wird schon rege mit dem Smartphone benutzt. Obwohl Apple mit Siri Sprachassistenten überhaupt erst massentauglich machte, hat das Unternehmen mittlerweile definitiv den Anschluss verloren, und das sowohl bei Hard- als auch Software. Dies will Apple mit HomePod ändern. HomePod – quasi ein iPod für die eigenen vier Wände – wurde im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni 17 vorgestellt. Es ist das erste komplett neue Produkt seit der Apple Watch im Jahr 2014. Der Lautsprecher kommt allerdings erst Ende des Jahres auf den Markt, in der Schweiz gar erst 2018. Der Siri-Lautsprecher kann aber mehr, als nur Musik abspielen. Er ist auch eine Schaltzentrale für das immer wichtiger werdende Smart Home. Das setzt sich allmählich in Haushalten durch, ob in Form von Lampen mit App-Steuerung, Wlan-Kameras, Staubsaugerrobotern oder Funksteckdosen.

Ob der Siri-Lautsprecher am Ende ein Hit wird, hängt vor allem von der Software ab. Im Moment ist Siri im Vergleich zu Alexa nicht konkurrenzfähig. Amazons Sprachassistent versteht komplexere Befehle und unterstützt viel mehr Apps. Siri unterstützt derzeit etwa Spotify nicht. Jedoch ist Apples grosser Vorteil, dass Alexa nur Englisch und Deutsch spricht. Siri unterstützt aktuell bereits 21 Sprachen, die zum Teil noch für einzelne Dialekte in verschiedenen Ländern lokalisiert sind – insgesamt gibt es Siri in 36 Sprachvariationen. So kann Apple vom Start weg in vielen Märkten durchstarten.



Siri kann wie erwähnt auch ohne HomePod mit dem iPhone verwendet werden. Folgende Fragen sind unter anderem möglich:

Was sind 89 Euros in Schweizer Franken?
Rechne 8 Stunden in Tage um!
Was ist 234 multipliziert mit 1355?
Was ist 23 Prozent von 3426 dividiert durch 564?
Wo wurde Barack Obama geboren?
Was ist die Population von China?
Was ist die Hauptstadt der Schweiz?
Wie schreibt man nämlich?

HomePod wird im 2018 auf dem Schweizer Markt erwartet. Man rechnet, dass er ca. 350 Dollar kosten wird. Preis in CHF unbekannt.
Hier finden Sie eine Übersicht der Befehle (Deutsch ab Seite 31 im PDF).
Cortana
Mit harman/kardon hat Microsoft einen etablierten Partner gefunden, der für die Redmonder den Invoke fertigt. Die Marke steht für qualitativ hochwertige Lautsprechersysteme und soll wohl – ähnlich wie der Apple HomePod – verdeutlichen, dass Microsoft Wert auf eine gute Soundqualität legt. Invoke wurde im Mai 2017 angekündigt. Im Hintergrund arbeitet Cortana, eine durchaus leistungsstarke Künstliche Intelligenz, bei der Microsoft von der enormen Verbreitung der Windows-Software auf mehreren hundert Millionen PCs und Notebooks profitiert. Allerdings scheiterte Microsoft bisher an der Integration von Drittanbieter-Diensten. In Zukunft soll Cortana in viele Smart-Home-Komponenten – vom Kühlschrank über Thermostate bis hin zu Küchengeräten – integriert werden. Microsoft arbeitet gemäss Medien mit Intel und HP zusammen. Man munkelt auch, dass Microsoft Entwickler von Alexa abwirbt...

Cortana kann auch ohne Invoke verwendet werden. Es stehen schon viele Befehle zur Verfügung, vor allem auch für die Erledigung von Computerarbeiten wie Termine erfassen etc. Falls Sie unter Windows 10 Cortana aktiviert haben, wird der Sprachassistent durch «Hey Cortana» aktiviert. Hier finden Sie eine Anleitung für die Aktivierung. 



Cortana können viele Fragen gestellt werden, die Antworten werden aber als Bild oder Text angezeigt. Jedoch werden Befehle wie z.B. Termin erfassen direkt im Terminplan erfasst.

Invoke ist ab Herbst in den USA verfügbar, Preis ist noch unbekannt.

Hier finden Sie eine Übersicht von Cortana-Befehlen.
Fazit
Wenn ich meine Schüler dabei beobachte, wie selbstverständlich sie ihren Smartphones Befehle diktieren, zweifle ich nicht, dass wir in kurzer Zeit viele unserer Geräte mit unserer Stimme steuern werden.

Die künstlichen Intelligenzen wie der Google Assistent oder Microsofts Cortana faszinieren mich. Dass die Kombination aus künstlicher Intelligenz und Spracherkennung zur Schlüsseltechnologie wird, gilt im Silicon Valley als ausgemacht. Die Frage ist nur, wer sie am schnellsten beherrscht. Der renommierte Tech-Analyst Jan Dawson, @jandawson,  glaubt, dass sich am Ende kaum mehr als drei Lösungen durchsetzen werden, wie bei mobilen Betriebssystemen: Dort haben Google und Apple die Konkurrenz weitestgehend verdrängt. Dies ist im Moment noch Zukunft. Nicht aber, dass unsere Schülerinnen und Schüler bereits jetzt auf diese Helferlein für ihre Hausaufgaben zurück greifen.

Ich habe mir seit Juli angewöhnt, mit Cortana und meinem Google Home zu reden. Ich möchte den Anschluss nicht verpassen. Ab und zu sind die Antworten ganz amüsant, manchmal erschreckend. Wie lange dauert es noch, bis die Sprachassistenten in die Schule kommen?

Hier finden Sie einen Artikel zu einer Studie (welcher der vier Sprachassistenten kann am meisten Fragen, nach diversen Kategorien, beantworten).

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Nanotechnologie in der Schule

Take a Test - Prüfungsumgebung Windows 10 - BYOD

Microsoft Teams  - Gruppen Chat Plattform

Experiment YouTube mit Office-Mix

Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

Code to learn mit Khan Academy
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Nanotechnologie in der Schule

Nanotechnologie in der Schule | Schule | Scoop.it
Nanotechnologie ist die Wissenschaft «des Kleinen». Die Vorsilbe «nano» stammt aus dem Griechischen und wurde aus dem Wort «nanos» für Zwerg abgeleitet. Ein Nanometer entspricht einem Milliardstel Meter (109 m) oder einem Millionstel Millimeter (106 mm). Der Nano-Kosmos ist die Welt der Atome und Moleküle!

Die Nanotechnologie begegnet uns tagtäglich beim Sport, im Auto im Computer, in unserer Wohnung und in vielen weiteren Bereichen.

Lesen Sie in der heutigen Post, welche Hilfestellungen Ihnen für den Unterricht zur Verfügung stehen.


Swiss Nano Cube


Swiss Nano-Cube ist die gesamtschweizerische Bildungsplattform zur Mikro- und Nanotechnologie. Sie richtet sich an Lehrende und Lernende von Mittel- und Berufsfachschulen sowie Höheren Fachschulen.

Die Plattform soll das Interesse und das Verständnis für Mikro- und Nanotechnologien bei Jugendlichen und jungen Berufsleuten wecken und Lehrpersonen interessantes Unterrichtsmaterial zur Verfügung stellen. Sie wird von den Initianten, der Innovationsgesellschaft St.Gallen und dem Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB, entwickelt und koordiniert.
Lehrmittel
Hier finden Sie u.a. ein Grundlagen-Modul, ein Lotus-Modul und viele weitere Module, die Sie direkt im Unterricht einsetzen können. Zum Beispiels lernen die Schüler durch das Lotus-Modul den künstlichen Lotus-Effekt kennen.


Weiterbildungskurse
Über Swiss Nano Cube kann sich eine Lehrperson zu einem Weiterbildungskurs SimplyNano 1 oder SimplyNano 2 anmelden. Nach dem Besuch eines Kurses erhält die Lehrperson gratis einen gleichnamigen Materialkoffer. Die Kurse richten sich an die folgenden Zielgruppen:

SimplyNano 1
Der Kurs richtet sich an Lehrpersonen der Sek. 1 (Real- und Sekundarschule), welche interessante Themen für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht suchen und das Thema Nanotechnologie den Lernenden mit Beispielen und einfachen Experimenten näherbringen möchten. Anmeldung hier.



SimplyNano2
Das Angebot (Koffer & Kurse) richtet sich an Lehrpersonen und Studierende der Sekundarstufe 1 und 2 (Real-, Sekundar-, Berufsfachschulen, Gymnasien), welche neue und interessante Themen für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht suchen und das Thema Nanotechnologie den Lernenden mit spannenden Beispielen und einfachen Experimenten anschaulich und praxisnah näherbringen möchten. Anmeldung hier.



TeachNano II
Der Kurs richtet sich an Lehrkräfte der Sekundarstufe II, welche Anregungen für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht zum Thema «Nanotechnologie» suchen und das Thema den Lernenden mit anschaulichen und praxisorientierten Beispielen näherbringen.

 
Nanoramo-Loft
Hier besuchen Sie eine virtuelle Wohnung, in welcher 42 Produkte aus dem täglichen Leben versteckt sind, die Nanomaterialien enthalten oder mit Hilfe von Nanotechnologie hergestellt werden. Jedes Produkt hält eine Nano-Frage für Sie oder die Schüler bereit. Starten Sie den Einstieg in das Thema Nanotechnologie, indem Sie Ihre Schüler die Produkte suchen lassen. Belohnen Sie den Schüler mit den meisten Punkten!



 
Fazit
Nach dem Besuch eines Kurses erhält die Lehrperson einen eigenen Experimentierkoffer gratis nach Hause. Mit diesem Koffer und den mitgelieferten Beispielen kann eine Lehrperson die Schüler optimal ins Thema Nanotechnologie einführen. Ich durfte beide Koffer anschauen und auch ein Experiment ausführen. Ich bin begeistert von der Aufbereitung des Materials. Ich kann Ihnen nur empfehlen, einen Kurs zu besuchen.

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Take a Test - Prüfungsumgebung Windows 10 - BYOD

Microsoft Teams  - Gruppen Chat Plattform

Experiment YouTube mit Office-Mix

Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

 
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Microsoft Teams – Gruppen Chat Plattform

Microsoft Teams – Gruppen Chat Plattform | Schule | Scoop.it
Seit dieser Woche steht bei uns unter Office 365 der neue Dienst Microsoft Teams zur Verfügung. Teams ist die Antwort auf Slack. Teams, das Werkzeug für Gruppenchats positioniert sich deutlich als Konkurrenz zu Slack und Co.

Teams ist der  moderne Chat für Teams. Inhalte und Chatverläufe aus Teamchats oder privaten Chats sind stets verfügbar. Mit Teams planen Sie Besprechungen für kleinere Gruppen oder das ganze Team, posten eine E-Mail im Thread, um alle Teammitglieder auf demselben Stand zu halten, bearbeiten gemeinsam Dokumente, fixieren Termine oder führen gemeinsam ein Wiki. Lesen Sie in dieser Post mehr über Microsoft Teams.


Was ist Microsoft Teams

Wann steht mir Microsoft Teams zur Verfügung?
Teams muss durch den Office 365 Administrator freigeschaltet werden, Kanäle können für Lehrpersonen und Schüler separat eröffnet werden.
Welche Plattformen werden unterstützt?
Die gängigen Plattformen wie Windows, OSX, iOS, Android und Windows Phone werden unterstützt. Download hier.



Ansicht Desktop App (Windows 10)



Ansicht  Handy App (Android)



 
Erste Schritte
Laden Sie die App herunter oder melden Sie sich hier an.



Weitere Informationen und Hilfe zu Teams finden Sie hier.

 
Die wichtigsten Funktionen
Die wichtigsten Funktionen von Microsoft Teams im Überblick finden Sie hier.

 
Sicherheit
Gemäss Microsoft wird eine erstklassige Sicherheit gewährleistet:

Microsoft Teams bietet die Sicherheit und Compliance, die Unternehmen von Office 365 erwarten. Dazu gehören Datenschutzfunktionen wie Archivierung, eDiscovery, gesetzliche Aufbewahrungsfrist, Compliance-bezogene Inhaltssuche, Überwachung und Berichterstellung. QuickInfo zur Verfügbarkeit von Funktionen Microsoft Teams ist in 181 Märkten und 19 Sprachen verfügbar. Die Lösung verschlüsselt Daten bei der Speicherung und Übertragung und bietet mehrstufige Authentifizierung für verbesserten Identitätsschutz.
Unterschied Microsoft Teams versus Slack


 
Fazit
Vor einem Jahr hatte ich mit meinen Schülerinnen und Schüler die mit dem Praktikum starteten Slack verwendet. Am Anfang wurde die Plattform rege zum Austausch verwendet, flachte dann aber ab. Ich kann mir gut vorstellen, dass mit Teams ein System zur Verfügung steht welches durch Office365 besser in die gewohnte Schulumgebung passt und so auch genutzt wird. Mit dieser neuen Umgebung können wir unsere Schülerinnen und Schüler auf die Arbeit von Morgen (digitalisiertes Büro) vorbereiten.

In unserer Fachgruppe haben wir bereits einen Channel zum Austauschen von Ideen und Zusammenarbeit eröffnet. Der Austausch geht schnell und ähnelt sich in der Bedienung WhatsApp, nur hat man mehr Möglichkeiten beim Austausch und Bearbeiten von Dokumenten etc. Weiter habe ich ein Team mit meinen Blogger Kollegen eröffnet und ein Team mit einem Schüler zur Vorbereitung eines Workshops. Beide Teams erlauben mir einen effizienteren Austausch von Meinungen und Informationen.

Gemäss den Medien wird Teams weiterentwickelt und soll Slack übertrumpfen. Ich bin gespannt...

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Experiment YouTube mit Office-Mix

Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

6 Tipps zum Stifteinsatz mit Surface Pro 3

Surface Geräte - geeignet für die Schule?

Warum ein Lehrer OneNote-Kursnotizbücher verwenden soll

Stifte raus - die Notebooks kommen

App für junge Düsentriebs – Science Journal

Edge - der Helfer für meine Unterrichtsvorbereitung
Renée Lechner's insight:
Microsoft Teams
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Die besten Office-Add-Ins für die Schule

Die besten Office-Add-Ins für die Schule | Schule | Scoop.it
Ich wurde angefragt, ob ich über die neusten Add-Ins von Microsoft Office schreiben könnte. Danke für den Input, das mache ich gerne!
Add-Ins sind sogenannte Zusatzprogramme, die das Arbeiten mit den diversen Office-Programmen erleichtert. Trotz des riesigen Funktionsumfangs der Office-Programme fehlen für manche Aufgaben geeignete Funktionen. Andere Funktionen sind so gut versteckt, dass man diese fast nicht findet oder nur umständlich aufrufen kann. In genau diesen Situationen kommen Add-Ins ins Spiel. In der heutigen Post stelle ich die interessantesten Add-Ins vor.


Einleitung
In Office 2013 hat Microsoft eine neue Art von Add-ins eingeführt, die Apps hiessen. Über den Office Store konnten die Benutzer diese Apps installieren. In Office 2016 findet man diese Apps immer noch, sie heissen jedoch wie früher wieder Add-ins. Der Office Store bietet mittlerweile sehr viele Add-ins an. Die richtigen zu finden ist jedoch eher mühsam und zeitaufreibend. Auch kommt es vor, dass die Add-ins nicht richtig funktionieren. Trotzdem lohnt sich ein Blick.
Anmerkung: Einige Add-Ins, welche für die Schule entwickelt wurden, werden mehrheitlich über eine URL heruntergeladen.
Add-In finden und aktivieren
Dieses Vorgehen ist bei allen Office Programmen gleich, sei es Word, Excel, PowerPoint etc.
1. Klicken Sie auf den Befehl Einfügen / Store



2. Sie erhalten eine Auswahl von Add-Ins, welche Sie auch nach diversen Kategorien durchsuchen können. Sobald Sie ein passendes Add-In gefunden haben, installieren Sie dieses durch Klick auf Hinzufügen.


Add-In verwenden
Installierte Add-Ins können auf verschieden Arten verwendet werden. Je nach Add-In erscheint ein neuer Menüpunkt oder aber man ruft die Add-Ins über den Menüpunkt Einfügen / Meine Add-Ins auf.



Translator
Dieses Add-In übersetzt einen beliebigen Text in mehr als 60 Sprachen. Mit der Übersetzer-App für Office können Sie Wörter oder Sätze in einem Dokument auswählen und unter Verwendung des Microsoft-Translator-Onlinediensts anzeigen. Verwenden Sie die App als Lesehilfe oder um sich bei der Übersetzung von Dokumenten in eine andere Sprache helfen zu lassen.
Sie können Übersetzungen mit einem Klick in Ihre Dokumente einfügen, und die vorgeschlagenen Übersetzungen können auch ganz einfach vor dem Einfügen noch geändert werden. Die App zeigt mehrere Übersetzungen an, wenn diese verfügbar sind (einschliesslich von Benutzern bereitgestellten Übersetzungen).


Unterstützte Programme: Word 2013 oder neuer, Word 2016 für Mac, Word für iPad und Word Online.

Emoji Tastatur
Mit dem kostenfreien Add-in Emoji Tastatur können Sie ganz unkompliziert die von Handy und Medien bekannten Emoji in Ihren Dokumenten, Präsentationen und Notizen einsetzen. Witzig, leicht zu bedienen und verblüffend nützlich! Bietet mehr als 1300 Emoji (Standard-konform nach Unicode 9.0) an.



Unterstützte Programme: Word, PowerPoint und OneNote ab Version 2013.

Wikipedia
Das Wikipedia-Add-In für Office hilft Ihnen dabei, aus Office heraus schnell auf Wikipedia-Inhalte zuzugreifen, und vereinfacht das Verweisen auf Text und Bilder. Das Add-In durchsucht automatisch Wikipedia-Themen auf Grundlage Ihrer Auswahl in einem Office-Dokument und zeigt die Ergebnisse in einem Aufgabenbereich an. Der Inhalt im Aufgabenbereich ist zur Erleichterung der Navigation in Abschnitte organisiert, und Sie können auswählen, ob Text und Bilder oder nur Bilder angezeigt werden sollen. Sie können den Wikipedia-Artikel auch einfach zitieren: Wählen Sie den Inhalt im Aufgabenbereich aus, und fügen Sie ihn mit einem Klick in Ihr Dokument ein.
Ebenso können Sie Wörter ganz einfach nachschlagen: Wählen Sie das Wort aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und klicken Sie auf Definieren. Das Add-In fügt es automatisch ein.



Unterstützte Programme: Excel 2013 oder höher, Excel 2016 für Mac, Excel für iPad, Excel Online, Word 2013 oder höher, Word 2016 für Mac, Word für iPad und Word Online.

Pro Word Cloud
Dieses Add-In erstellt Wortwolken aus Ihrem Text. Eine gute Möglichkeit, Text zu visualisieren. Sie können Ihre Wolken mit verschiedenen Grössen, Schriften, Layouts und Farbschemata optimieren. Nach einem Klick auf Create Word Cloud erzeugt das Add-in zunächst eine Vorschau. Ein Rechtsklick darauf öffnet ein Menü, über das sich die Wortliste in Originalgrösse über die Zwischenablage in ein beliebiges Dokument kopieren oder als JPEG- oder BMP-Datei speichern lässt.



Unterstützte Programme: PowerPoint 2013 oder höher, Word 2013 oder höher

Search The Web
Dieses Add-In rüstet eine Google-Suche nach. Markieren Sie dafür einen Suchbegriff und klicken Sie auf Search. Das Add-in unterscheidet zwischen Web- und Bildersuche, deren Ergebnisse auf separaten Registerseiten präsentiert werden. Ein Klick auf ein Suchergebnis öffnet den Webbrowser mit der jeweiligen Seite. Das ist nötig, um Bilder in der Originalauflösung ins Dokument einzufügen. Sie können Bilder auch als kleine Vorschaubilder über das Kontextmenü einfügen.


Unterstützte Programme: Word, Excel, PowerPoint 2013 oder höher

Aktien und Wertpapiere
Es genügt, das Aktiensymbol einzugeben, zum Beispiel MSFT für Microsoft, und nach einem Klick auf Verbinden die Zielzelle auszuwählen. Dies wiederholt man für beliebig viele Kurse. Die integrierten Kurse aktualisiert das Add-in in einstellbaren Intervallen zwischen 5 Sekunden und 1 Stunde.

Unterstützte Programme: Excel 2013 und höher

People graph
Mit wenigen Klicks könnten Sie Ihre Daten anschaulich darstellen. Das Diagramm enthält wesentlich mehr Informationen, sodass es Ihnen leichtfallen wird, eine Geschichte auf Grundlage Ihrer Excel-Daten zu erzählen. Die App bietet Diagrammtypen, 7 Designs pro Typ und 16 Formen.



Unterstützte Programme: Excel 2013 und höher

Office Mix
Mit Office Mix wird Ihr PowerPoint interaktiv. Bereits im Mai 2014 veröffentlichte ich einen Post über Office Mix hier. Mit diesem Tool können Sie gesprochene Kommentare, Bildschirmausschnitte, Umfragen und vieles mehr erstellen. Unterdessen hat Microsoft das Add-in Office Mix zu Office 365 portiert. Office Mix ist ein PowerPoint-Add-In, welches von der Homepage hier heruntergeladen werden muss.



Unterstützte Programme: PowerPoint 2013 oder höher

Kursnotizbuch-Add-In
Dieses neue, kostenlose Add-In für die OneNote-Desktopversion (2013 oder 2016) soll Lehrern Zeit sparen und ihnen einen noch effizienteren Umgang mit ihren Kursnotizbüchern ermöglichen. Das Add-In umfasst Seiten- und Abschnittsverteilung, schnelle Überprüfung von Schülerarbeiten sowie Integration von Aufgaben und Benotungen in zahlreiche Learning-Management-Systeme (LMS) sowie in den neuen Microsoft Classroom.
HINWEIS: Mac-Benutzer müssen das Kursnotizbuch-Add-In nicht herunterladen, da es in einem Update für OneNote für Mac enthalten sein wird.
Dieses Add-In müssen Sie von hier herunterladen und installieren. Wie dieses Add-In funktioniert, können Sie in einer Post vom März 2016 hier nachlesen.



Unterstützte Programme: OneNote-Desktop 2013 oder höher

Lerntools für One-Note
Die Lerntools für OneNote helfen jedem bei der Verbesserung seiner Lese- und Schreibfähigkeiten – Schülern mit Lernschwierigkeiten, aber auch begabten Lernenden.
„Schüler verwenden so viel Energie auf die Entschlüsselung, dass sie sich nicht auf den Inhalt konzentrieren können. Dieses Tool hilft dabei, das Lernen effizienter zu gestalten.“
Dieses Add-In können Sie hier herunterladen und installieren.



Office Lens
Office Lens beschneidet und verbessert Bilder von Whiteboards und Dokumenten und macht sie lesbar. Mithilfe von Office Lens können Sie Bilder in PDF-, Word- und PowerPoint-Dateien konvertieren und sogar Bilder in OneNote oder auf OneDrive speichern. Mit Office Lens haben Sie praktisch immer einen Scanner in der Tasche. Notizen von Whiteboards oder Tafeln kann das Add-in wie von Zauberhand digitalisieren. Finden Sie wichtige Dokumente oder Visitenkarten zuverlässig. Skizzieren Sie Ihre Ideen, und halten Sie einen Schnappschuss für später fest. Verlieren Sie keine Quittungen mehr, und hören Sie auf, sich in Haftnotizen zu verzetteln!
Dies ist eine Windows-App und muss über den Windows-Store installiert werden.



 
Fazit
Mir war gar nicht bewusst, wie viele Add-Ins ich für die Office Produkte benutze. Ich könnte noch viel mehr aufzählen, jedoch würde dann mein Post von heute zu lange.
Mein am häufigsten verwendetes Add-Ins ist das Kursnotizbuch-Add-In für OneNote. Das Verteilen und Anschauen von Seiten geht sehr schnell. Seit ich dieses Add-In verwende, kann ich meinen Schülerinnen und Schüler Aufgabenblätter auf einen Klick verteilen und anschliessend korrigieren.
Ich hoffe, ich konnte Sie für die Add-Ins begeistern. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns mitteilen, welche Add-Ins Sie begeistern. Nutzen Sie dazu bitte unsere Kommentarfunktion.
Vielen Dank!

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Hausaufgaben mit Socrative überprüfen

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

6 Tipps zum Stifteinsatz mit Surface Pro 3

Surface Geräte - geeignet für die Schule?

Warum ein Lehrer OneNote-Kursnotizbücher verwenden soll

Stifte raus - die Notebooks kommen

App für junge Düsentriebs – Science Journal

Edge - der Helfer für meine Unterrichtsvorbereitung
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Infografiken für den Unterricht nutzen und erstellen

Infografiken für den Unterricht nutzen und erstellen | Schule | Scoop.it
"Ein Blog für Lehrkräfte an Mittelschulen. Web2.0 Tools. Unterrichtsideen, Links, Trends und Neuigkeiten. Renée Lechner, Urs Henning, Emil Müller
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Web2-Unterricht: App für junge Düsentriebs – Science Journal

Web2-Unterricht: App für junge Düsentriebs – Science Journal | Schule | Scoop.it
"Ein Blog für Lehrkräfte an Mittelschulen. Web2.0 Tools. Unterrichtsideen, Links, Trends und Neuigkeiten. Renée Lechner, Urs Henning, Emil Müller
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Web2-Unterricht: Wie macht man gute Lehrer?

Web2-Unterricht: Wie macht man gute Lehrer? | Schule | Scoop.it
"Ein Blog für Lehrkräfte an Mittelschulen. Web2.0 Tools. Unterrichtsideen, Links, Trends und Neuigkeiten. Renée Lechner, Urs Henning, Emil Müller
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Web2-Unterricht: Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

Web2-Unterricht: Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2 | Schule | Scoop.it
"Ein Blog für Lehrkräfte an Mittelschulen. Web2.0 Tools. Unterrichtsideen, Links, Trends und Neuigkeiten. Renée Lechner, Urs Henning, Emil Müller
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

„Beim nächsten Piepton ist es oo Uhr, xx Minuten und □□ Sekunden.“

„Beim nächsten Piepton ist es oo Uhr, xx Minuten und □□ Sekunden.“ | Schule | Scoop.it
Seit April prangt beim Bahnhof St. Gallen die binäre Bahnhofsuhr von Norbert Möslang. Die Uhr ist ziemlich umstritten und kaum jemand kann die Zeit ablesen. Ich packte dieses Thema und liess die Schüler eine Uhr mit Excel nachbauen. Lesen Sie im heutigen Post, wie diese Lektion ausgegangen ist, und laden Sie sich die binäre Bahnhofsuhr herunter.


Ziel
Sicher die Hälfte unserer Schüler kommt mit dem Zug und läuft jeden Tag bei der neuen Uhr vorbei. Ich wollte, dass die Schüler die Uhrzeit lesen können, und zugleich das Binärsystem repetieren. Da die Schüler im Moment auf die SIZ Advanced User – Tabellenkalkulation vorbereitet werden, wählte ich Excel, um auch dort einige Funktionen zu repetieren. Zudem ist es eine gute Gelegenheit, den Schülern aufzuzeigen, wie Funktionen in Excel eingesetzt werden und ein Algorithmus das Ganze automatisieren kann.

[caption id=attachment_3478 align=alignnone width=750] Binäre Bahnhofsuhr St. Gallen[/caption]
Dateien
Sie können hier alle Dateien, PPT-Präsentationen und Lösungen mit Excel als ZIP Datei herunterladen. 

[video width=1192 height=500 mp4=http://web2-unterricht.ch/wp-content/uploads/2018/05/binäreBahnhofsuhr.mp4][/video]

 
Lektion 1
Ich stieg in die Lektion ein, indem ich einen Zeitungsausschnitt mit dem Titel «Die Bahnhofsuhr, die niemand lesen kann» zeigte. Wir diskutierten über Sinn und Unsinn der Anzeige, wer die Uhr schon gesehen hat, wer sie lesen kann etc..

Bevor wir zur eigentlichen Aufgabe kamen, holte ich aus und wir landeten bei Gottfried Wilhelm Leibniz, frischten das Wissen betreffend Umrechnung Dual – Binärsystem mit Hilfe eines Clips auf und repetierten, indem die Schüler eine Aufgabe zur Umrechnung lösen mussten.

Nach der Besprechung der Lösungen schauten wir uns die binäre Bahnhofsuhr an. Ein Schüler, welcher schon wusste, wie die Uhr gelesen wird, erklärte das Vorgehen seinen Mitschülern.

  

Im nächsten Schritt besprach ich mit der Klasse, wie sie vorgehen können, indem wir auch weitere Funktionen wie Kopf- und Fusszeile etc. in Excel repetierten. Die Schüler erstellten dann eine einfache binäre Bahnhofsuhr.

 

Als Hausaufgabe forderte ich die Schüler auf eine Uhr zu erstellen, welche anhand von Eingabe der Zeit die Uhrzeit binär darstellt.

Die PowerPoint Präsentation zu dieser Lektion und die Lösung finden Sie weiter oben bei Dateien.
Lektion 2
Natürlich war ich gespannt, ob ich einige Schüler packen konnte und sie sich eine Lösung ausgedacht hatten. Es waren tatsächlich einige Schüler, die eine Lösung hinbekommen hatten. Zum Teil auf umständlichem Wege, aber trotzdem spannend, wie sie das Problem gelöst hatten.

Nachdem die Schüler ihre Lösungen präsentiert hatten, zeigte ich ihnen meine Lösung und erklärte der Klasse, wie ich vorgegangen war. Als Erstes stellte ich ihnen alle notwendigen Funktionen vor und im nächsten Schritt baute ich anhand dieser Funktionen die Uhr zusammen.



Die Lösung finden Sie unter Dateien.

Die Uhr musste jetzt nur noch durch ein kleines Programm automatisiert werden. Ich erklärte den Schülern das Vorgehen und stellte ihnen den Code zur Verfügung.



Sie finden die Präsentation und die Lösung inkl. Code unter Dateien. Beachten Sie bitte, dass es sich nun um eine XLSM-Datei handelt, beim Öffnen der Datei müssen Sie «Inhalt aktivieren» auswählen.


Fazit
Mein Ziel, den Schülern zu zeigen, wie die binäre Bahnhofsuhr gelesen und auch erstellt werden kann, ist mir gelungen. Zudem konnten sie ihr Wissen und ihre Anwendungskompetenz in Excel erhöhen und repetieren. Es waren zwei spannende Lektionen und mir hat vor allem gefallen, wie interessiert die Schüler waren und eigene Lösungen suchten. Ich glaube, dass man mit solchen kleinen Beispielen den Jugendlichen aufzeigen kann, dass es sich lohnt, sich in der Zukunft mit dem Programmieren auseinander zu setzen.

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Lernen vom Sofa aus
Online Prüfungen mit isTest
Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt
Mit Schülern kommunizieren über Teams
Scratch einfacher Einstieg ins Programmieren
Verschwindet OneNote? Die Fakten
Power Bi - die Datenflut im Griff
Genug geredet, jetzt kommt der Klassenraum-Bilds
Spotlight - Die neue Art zu präsentieren
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Genug geredet, jetzt kommt der Klassenraum-Bildschirm!

Genug geredet, jetzt kommt der Klassenraum-Bildschirm! | Schule | Scoop.it
Wollten Sie während dem Unterricht auch schon einigen Schülern etwas mitteilen, machten dies aber nicht, weil die anderen Schüler vertieft am Arbeiten waren? Mit dem Klassenraum-Bildschirm wäre es möglich gewesen. Lernen Sie in der heutigen Post den Klassenraum-Bildschirm kennen, ein kleines, feines Lehrertool, welches gratis ist und nicht einmal eine Registrierung benötigt.


Der Klassenraum-Bildschirm
Laurens Koppers ist ein Lehrer und Entwickler aus den Niederlanden. Er hat den Klassenraum-Bildschirm entwickelt, weil er seinen Schülern helfen will, sich während dem Unterricht besser auf ihre Arbeit konzentrieren zu können.


Und so geht’s
Sie benötigen einen Internet-Zugang, einen Browser und einen Beamer für die Projektion des Bildschirms für Ihre Klasse.
Rufen Sie die Seite https://classroomscreen.com auf!



Der Startbildschirm erscheint. Dieser kann nun nach Ihren Bedürfnissen und passend zu Ihrer Unterrichtslektion per Mausklick eingerichtet werden. Ich werde anschliessend jeden Button und dessen möglichen Einsatz im Unterricht erklären:

Beachten Sie, dass bei jedem Button ein X erscheint, sobald er aktiviert wurde. Durch einen erneuten Klick auf das Symbol X wird der Button wieder deaktiviert. Zusätzlich kann bei einigen Symbolen ein weiteres gleiches Fenster eingeblendet werden, indem Sie auf das 1+ beim Symbol klicken. Klicken Sie auf 1-, damit das Fenster wieder verschwindet.

          
 
 



Symbol
Kurz
Erklärung




 
Sprache

 
Über das Symbol Sprache können 48 verschiedene Spracheinstellungen ausgewählt werden. Es besteht sogar die Möglichkeit, eine eigene Sprache erfassen zu lassen.

 




 
Hintergrund

 
Wählen Sie einen passenden Hintergrund für Ihre Unterrichtslektion aus. Sie können bestehende, eigene oder einfarbige Hintergründe auswählen. Es besteht auch die Möglichkeit, eine laufende Kamera als Hintergrund zu definieren. Dies könnte man zum Beispiel bei einem Experiment einsetzen. Das Experiment wird mit der Webcam aufgenommen und live angezeigt.

 





 
Zufälliger Name

 
Lassen Sie den Bildschirm bestimmen, wer antworten soll. Erfassen Sie dazu vorgängig die Namen Ihrer Schüler oder laden Sie die Namen hoch. Durch Klick auf «Choose» wählt der Generator nach dem Zufallsprinzip einen Schüler oder eine Schülerin aus. Meine Schüler finden dies witzig und sind noch aufmerksamer, seit ich dies so einsetze ;-).

 




 
Lautstärke

 
Durch Anhängen eines externen Mikrofons, welches im Schulraum platziert wird, kann der Lärmpegel im Klassenraum gemessen werden. Der Lehrer bestimmt den gewünschten Lärmpegel; wird dieser überschritten, wird der Balken rot und die Klasse weiss, dass sie zu laut ist. Damit sie diese Funktion bedienen können, benötigen Sie Chrome oder Firefox. 






 
 QR

 
Es können bis zu zwei QR-Codes eingeblendet werden. Die Klasse kann den Code mit dem Handy einscannen. Diese Funktion verwende ich im Moment nicht, da ich fast nie Handys im Unterricht einsetze. Eine Kollegin setzt den QR-Code oft ein, wenn die Klasse mit ihrem Smartphone oder Tablet schnell auf eine von ihr vorgeschlagene Website kommen muss, z.B. kahoot. 






 
 Zeichnung

 
Sie erhalten über das Symbol Zeichnung den ganzen Bildschirm als Zeichnungsfläche, bei welchem Sie verschiedene Stifte auswählen können. Zudem können Linien, etc. eingeblendet werden. Der Bildschirm kann auch mit der laufenden Webcam angezeigt werden, auf welchen geschrieben werden kann. Durch Klick auf X wird alles gelöscht. So schnell wird die Wandtafel nicht geputzt.

 




 
Zeichnung

 
Bei diesem Zeichnungssymbol erhält man ein Fenster auf dem Bildschirm, auf welchem eine Zeichnung angezeigt werden kann. Es ist auch möglich, ein Bild hochzuladen.Gut anwendbar, wenn ein Schüler eine Frage hatte und man auf die Frage ohne Worte eingehen will.

 




 
 Text

 
Mit dieser Funktion können Sie Ihrer Klasse erklären, was zu tun ist, ohne die Klasse beim Arbeiten akustisch zu stören. Der Text kann ins Fenster reinkopiert oder geschrieben und formatiert werden. Die Führung der Klasse funktioniert dann nicht mehr immer nur über die Stimme. Eine willkommene Abwechslung, welche erstaunlich gut funktioniert. 






 
 Arbeitssymbole

 
Durch die Hilfe der Arbeitssymbole geben Sie der Klasse an, wie gearbeitet werden soll. Die Symbole Ruhe, Flüstern, Partnerarbeit und Gruppenarbeit stehen zur Auswahl. Auch hier kann ohne Stimme die Klasse angewiesen werden. Die Abwechslung der gewählten Form wird von den Schülern geschätzt. 






 
 Ampel

 
Durch das Einblenden der Ampel in den Farben Rot, Orange und Grün kann der Klasse z.B. angezeigt werden, dass es bald gleich weitergeht und die Schüler mit Arbeiten aufhören sollen.
 





 
 Timer

 
Durch den Timer können Sie der Klasse anzeigen wie lange sie an einer Arbeit arbeiten soll. Der Timer kann auf zwei verschiedene Arten eingeblendet werden. Entweder läuft die Zeit ab oder es wird gezählt. Beim Ablaufen kann die Zeit beliebig lang gesetzt werden, jedoch nicht länger als eine Stunde.






 
 Uhr

 
 Die Uhr kann mit oder ohne Datum eingeblendet werden. Die Klasse ist informiert, wie spät es ist. 





 Weitere

 
 Rechts unten beim Bildschirm kann zwischen Poll und Vollbildmodus ausgewählt werden.

 


 
 Poll

 
Durch Poll kann eine Frage an die Klasse gestellt werden. Durch Drücken des Smiley können die Schüler ihre Stimme abgeben. Dazu kann das Lehrergerät (mit Touch) oder ein Tablet eingesetzt werden, welches in der Klasse herumgereicht oder beim Ausgang platziert wird.Am Schluss kann die Lehrperson durch Drücken auf „show result“ die Resultate ausgeben lassen und sie erhält das Stimmungsbild zu ihrer Frage. Die Schüler sehen während dem Abstimmen die Meinung der anderen Schüler nicht.





 
 Fazit
Ich setze den Klassenraum-Bildschirm sehr gerne ein. Es ist eine andere Art als über OneNote der Klasse die Aufgaben zu verteilen. Durch den guten Mix von verschiedenen Helferlein macht es den Unterricht für die Klasse und mich spannender. Zudem kann ich die Klasse besser dirigieren und in Ruhe arbeiten lassen. Zusätzlich schätze ich dieses Tool sehr, weil ich keine Anmeldung benötige und die Bedienung intuitiv ist.
Ich bin gespannt über Ihre Erfahrungen und wünsche Ihnen viel Spass beim Unterrichten.

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Lernen vom Sofa aus
Online Prüfungen mit isTest
Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt
Mit Schülern kommunizieren über Teams
Scratch einfacher Einstieg ins Programmieren
Notebooks mit Stift - Empfehlungen
Power Bi - die Datenflut im Griff

 
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Notebooks mit Stift – Empfehlungen und Erfahrungen

Notebooks mit Stift – Empfehlungen und Erfahrungen | Schule | Scoop.it
Seit über 15 Jahren bringen unsere Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Notebook in die Schule (BYOD, „bring your own device“). Ab August 18 werden wir ein Notebook mit Stift voraussetzen. Lernen Sie hier die Gründe kennen und erfahren Sie, welche Notebooks im Moment im Handel verfügbar sind.
Ausgangslage
Seit über 15 Jahren sind unsere Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsmittelschule mit Schwerpunkt Informatik, die Wirtschaftsmittelschülerinnen und Schüler mit Schwerpunkt Sprachen seit 6 Jahren verpflichtet ein Notebook (früher Laptop) ab dem ersten Schultag mitzubringen. Bei der Fachmittelschule ist seit drei Jahren ein iPad Vorschrift.
Seit dieser Zeit hat sich einiges verbessert: Das Schul-WLan ist stabiler, Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler vergessen ihre Passwörter nicht mehr so häufig, die Notebooks laufen stabiler, wodurch es weniger Ausfälle gibt und so weiter. Bereits im Jahr 2016 kamen spannende Geräte auf den Markt, siehe auch Artikel «Stifte raus, die Notebooks kommen“ vom 22.5.16. (http://web2-unterricht.ch/2016/05/stifte-raus-die-notebooks-kommen/)
Bis jetzt durfte ich meinen Schülerinnen und Schüler nicht vorschreiben, dass sie ein Notebook mit Stift mitbringen müssen. Ab dem neuen Schuljahr 2018 wird sich dies aber ändern.


Wie es dazu kam…
In der Fachmittelschule bringen die Schülerinnen und Schüler ab dem ersten Tag ein iPad mit Stift mit. Bei uns unterrichten die Lehrpersonen normalerweise bei beiden Abteilungen. Vor allem die Lehrpersonen aus den Fachgruppen Mathematik und Naturwissenschaften hatten sehr schnell die Vorteile des Stifts im Unterricht entdeckt, zum Beispiel, um eine Grafik in einem PDF zu beschriften etc. Es ging nicht lange, bis eine Anfrage kam, auch in der Wirtschaftsmittelschule einen Stift vorzuschreiben. Diese Anfrage wurde in der Fachgruppenkonferenz gutgeheissen und jetzt legen wir ab August 2018 los �.
Vorteile Notebook mit Stift
Untersuchungen haben ergeben, diejenigen, die Notizen mit einem Stift festhalten, diese tiefer verarbeitet und nachher besser weiterverwendet, als wenn er die Informationen nur abtippt. Also genau das, was wir Lehrpersonen von unseren Schülerinnen und Schülern möchten. Es ist sicherlich ein Vorteil, wenn der Stift im versorgt werden kann.
Notebooks mit Stift
Vor allem die 2-in-1-Geräte, dies sind Geräte, welche sich gleichermassen als Notebook wie auch als Tablet einsetzen lassen, haben sich unterdessen etabliert und sind in unterschiedlichen Preiskategorien erhältlich.
Vorteile der 2-in-1-Geräte
Die 2-in-1-Geräte haben den Vorteil, dass sie nur mit dem Bildschirm verwendet werden können (wie ein Tablet). Ein weiterer grosser Vorteil ist, dass die Geräte ohne Tastatur, aber mit dem Stift bedient werden können. Die Geräte liegen flach auf dem Pult und die Lehrperson kann sehen, was der Schüler oder die Schülerin macht. Das Erfassen von Notizen geht schneller und verursacht keinen Lärm, während die Tastatur klappert. Das Erstellen oder Ausfüllen von Grafiken geht ebenfalls schneller. Hinzu kommen weiteren Vorteile wie z.B. geringeres Gewicht, längere Akkudauer.
Ein Beispiel aus meinem Schulalltag: Diese Woche hielt ein Schüler einen Vortrag, seine Notizen hatte er von seinem Surface Book (nur Bildschirm) abgelesen statt von handgeschriebenen Notizzetteln.
Der 2-in-1-Geräte auf dem Markt unter Windows
PC-Zeitschriften wie z.B. Chip testen immer wieder 2-in-1-Geräte, meistens schneiden die Lenovo- und Microsoft-Geräte am besten ab (Artikel von Chip hier  oder ein aus der PC Welt vom November 2017 hier).
Folgende Geräte sind im Moment beliebt:
Surface Pro 4 von Microsoft
Preis ab Fr. 999.--
Tastatur und Stift müssen zusätzlich gekauft werden .
Touchscreen, Stift, 12 Zoll, Laufzeit 9h, Anschlüsse: 1 Mini Displayport, 1 USB 3.0, 1 Kopfhörer und 1 MicroSD, 790 Gramm ohne Tastatur
Lesen Sie den Testbericht von PC Tipp hier.
Hersteller hier.

     
Surface Book 2 von Microsoft
Preis ab Fr. 1500.—(Schülerpreis)
Tastatur und Stift sind dabei.
Touchscreen, Stift, 12 Zoll, Laufzeit 9h, Anschlüsse 1 Mini Displayport, 1 USB 3.0, 1 Kopfhörer und 1 Micro SD, 790 Gramm ohne Tastatur
Lesen Sie den Testbericht von PCTipp hier.
Hersteller hier.


Asus Transformer Pro T304
Preis ab Fr. 1255.--
Tastatur und Stift sind dabei.

Touchscreen, Stift, 12.6 Zoll, Laufzeit 7h, Anschlüsse 1 HDMI, 1USB 3.0, 1 USB-C, 1 Kopfhörer, 1MicroSD
Testbericht hier.
Herstellerseite hier.


Elite X2 von HP
Pries ab Fr. 1450.--
Tastatur und Stift sind dabei.

Touchscreen, Stift, 12 Zoll, Laufzeit 10h, Anschlüsse 1 USB-C, 2 USB 3.0, 1 Kopfhörer, 1MicroSD
Testbericht hier.
Herstellerseite hier.



 
Yoga 900-er oder 700er Serie von Lenovo
Preis ab Fr. 990.--
Tastatur und Stift bei den meisten Modellen dabei.

Touchscreen, Stift, 12 bis 15 Zoll, Laufzeit bis 10h, Anschlüsse je nach Typ 
Testberichte: 910, 720.
Herstellerseite hier.


ThinkPad X1 Yoga (3. Generation)
Preis ab Fr. 2000.--
Tastatur und Stift. Business Gerät, viele Schnittstellen, Bildschirm auch in OLED erhältlich.

Touchscreen, Stift, 14Zoll, Laufzeit , Anschlüsse, 3 USB, 1 Thunderbolt 3, 1 HDMI, 1 Kopfhörer
Testbericht hier.
Herstellerseite hier.


Fazit
Die aufgeführten 2-in-1-Geräte resp. die Geräte, welche einen Stift mitliefern oder unterstützen, sind immer noch relativ teuer. Ich habe jedoch nur Geräte aufgeführt, die mit Windows 10 Pro (nicht Home) ausgeliefert werden. Dennoch sind diese Geräte meistens robuster als billigere Notebooks. Zudem sind diese Geräte ziemlich leicht, was das Mitbringen des Gerätes in die Schule für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen vereinfacht. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Schüler und Schülerinnen, welche dazumal das erste Surface gekauft hatten, die vier Jahre, welche sie bei uns an der Schule waren, damit arbeiten konnten.

Ich gehe davon aus, dass die Geräte mit der Zeit billiger werden, da immer mehr Firmen wie zum Beispiel Asus ähnliche Geräte auf den Markt bringen. Zudem werden Microsoft-Klone aus China wie z.B. das Chuwi Surbook angeboten. Dieses Gerät, welches genau gleich aussieht wie das Surface 4, kostet inkl. Zoll usw. ca. Fr. 550. Jedoch muss beachtet werden, dass der Support nicht gewährleistet ist, da das Gerät in China gekauft wurde. Ein Kollege von mir hat das Gerät für sich bestellt, er wies auf den Nachteil einer englischen Tastatur hin und hatte Probleme mit dem Stifttreiber, welcher Französisch war. Ein anderer Kollege hat das Gerät für seinen 9-jährigen Sohn gekauft, er ist hellauf begeistert. Informationen zum Chuwi Surbook finden Sie hier.

Ich arbeite im Moment mit einem Lenovo X1 Yoga, ich hatte aber auch schon zwei verschiedene Surface-Geräte. Jedes dieser Geräte hat resp. hatte Vor- und Nachteile. Insgesamt war oder bin ich mit allen drei Geräten zufrieden. Wichtig ist, dass man sich die Zeit nimmt, sich an den Stift zu gewöhnen und damit arbeitet und Notizen konsequent von Hand erfasst.

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Lernen vom Sofa aus

Online Prüfungen mit isTest

Schulstart einer digitalen Schule

Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt

Teams im täglichen Einsatz

Deutsch lernen mit begriffen.ch

Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

Scratch - einfacher Einstieg ins Programmieren
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Informatik Biber

Informatik Biber | Schule | Scoop.it
Der Informatik-Biber ist ein internationaler Informatik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche vom 3. bis zum 13. Schuljahr, also für ca. 8- bis 20-Jährige. Dieser Wettbewerb fand 2010 zum ersten Mal auch in der Schweiz statt und wird jährlich im November online durchgeführt, die Teilnahme ist gratis. Lesen Sie heute, was hinter diesem Wettbewerb steckt.


Die Geschichte des Informatik-Bibers
Der Wettbewerb wurde zum ersten Mal 2004 unter dem Namen Bebras in Litauen durchgeführt. Im Jahre 2005 wurde Beaver in Estland, Lettland, Litauen, den Niederlanden und Polen durchgeführt. 2006 wurde der Informatik-Biber im Rahmen des Informatikjahres unter dem Namen EI:SPIEL blitz! erstmals in Deutschland durchgeführt. 2007 fand der Informatik-Biber in Deutschland, Österreich, Polen, Litauen und den Niederlanden statt. Im Jahr 2010 fand der Informatik-Biber zum ersten Mal auch in der Schweiz statt. Im Jahr 2016 haben 215 Schulen mit insgesamt 12’655 Schülerinnen und Schüler (11'242 aus der Deutschschweiz, 917 aus der Romandie und 506 aus dem Tessin) mitgemacht.


Was ist der Informatik-Biber?
Der Informatik-Biber…

…ist ein internationaler Informatik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche vom 3. bis zum 13. Schuljahr, also für ca. 8- bis 20-Jährige.

…fand 2010 zum ersten Mal auch in der Schweiz statt und wird jährlich im November online durchgeführt.

…ist ein online-Wettbewerb, die Teilnahme daran dauert 40 Minuten.

…weckt das Interesse an Informatik durch spannende Aufgaben, die keine Vorkenntnisse erfordern.

…zeigt jungen Menschen, wie vielseitig und alltagsrelevant Informatik ist.

 …regt zur weiteren Beschäftigung mit Informatik an.

Der Informatik-Biber wird vom Schweizerische Verein für Informatik in der Ausbildung SVIA durchgeführt und von der Hasler Stiftung unterstützt. Die Wettbewerbspreise werden von verschiedenen Sponsoren zur Verfügung gestellt. Am ersten Schweizer Informatik-Biber nahmen 3500 Schülerinnen und Schüler teil.


Ziele

Schülerinnen und Schüler interessieren sich für Fragestellungen der Informatik.
Der Informatik-Biber etabliert sich als attraktiver Wettbewerb in der Bildungslandschaft Schweiz.
Der Wettbewerb unterstützt die Informatik- und ICT-Bildung an den Schulen.

Und so geht's
Die Teilnahme ist kostenlos, muss aber vorgängig bis Oktober von einer Lehrperson erledigt werden. Bei uns an der Schule koordiniert eine Lehrperson die Anmeldungen. Bei der Anmeldung muss Klasse, Name, Vorname, Schuljahr und Geschlecht angegeben werden, die Anleitung finden Sie hier. Der Wettbewerb wird für folgende Altersstufen wie folgt angeboten:



Schuljahr
Alter ca.


3 + 4
9 + 10


5 + 6
11 + 12


7 + 8
13 + 14


9 + 10
15 + 16


11 bis 13
16 bis 20



Dieses Jahr wurde der Wettbewerb während zwei Wochen durchgeführt, die Lehrperson kann somit wählen, wann sie den Wettbewerb durchführen möchte. Für den Wettbewerb benötigt man pro Schüler einen Computer und Internetzugang sowie ein Login, welches der Schulkoordinator erhält. Der Wettbewerb wird am Computer gelöst. Der Wettbewerb dauert 40 Minuten. 
Wettbewerbsfragen
Die Wettbewerbsfragen sind für jede Altersgruppe in leicht, mittel und schwer eingeteilt und haben etwas mit einer Informatik-Fragestellung zu tun.
Beispiel:

[caption id=attachment_2602 align=alignnone width=750] Biber Frage[/caption]

Die Fragen sowie Lösungen aller Jahre können hier heruntergeladen werden. Es ist dort auch möglich, einen Online-Test aufzurufen.
Punkteverteilung
Jede Altersgruppe hat 15 Aufgaben (3./4. Klasse: 9 Aufgaben) zu lösen, jeweils fünf davon aus den drei Schwierigkeitsstufen leicht, mittel und schwer, die Fragen werden so ausgewiesen. Für jede richtige Antwort gibt es Punkte, für jede falsche Antwort werden Punkte abgezogen. Wird die Frage nicht beantwortet, bleibt das Punktekonto unverändert. Die Punkte werden wie folgt verteilt:



Antwort
leicht
mittel
schwer


richtig
6
9
12


falsch
-2
-3
-4


keine
0
0
0



Jede Teilnehmerin startet zu Beginn mit 45 Punkten (Kleiner Biber 27). Damit sind maximal 180 Punkte (Kleiner Biber 108 Punkte) zu erreichen.
Fazit
Wir machen bereits fünf Jahre mit unseren 1. Klassen (9. bis 10. Schuljahr) und beim Schwerpunkt Informatik auch mit den 2. und 3. Klassen (11. bis 12. Schuljahr) beim Biber mit. Die Schülerinnen und Schüler sind mit Eifer dabei und finden es eine tolle Abwechslung zum normalen Unterricht.
Unsere Schülerinnen und Schüler werden jeweils ca. 3 Wochen vor dem Wettbewerb informiert, dass sie am Wettbewerb teilnehmen, und erhalten die Informationen und Links zu der Fragesammlung. Einige Schülerinnen und Schüler sind von den Fragen so fasziniert, dass sie vor dem Wettbewerb alte Biber-Fragen lösen.

Sollte der Aufwand für eine Schule zu gross sein, beim Wettbewerb mitzumachen, besteht die Möglichkeit die Fragen von den letzten Jahren für die Schüler auszudrucken und so im Unterricht zu lösen.

Dieses Jahr hat der Wettbewerb am Freitag, 17.11.17 geendet. Unser Lehrer-Team ist ganz gespannt, ob es einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule in einen vorderen Rang geschafft haben. Die Schülerinnen und Schüler können attraktive Preise wie Biber-Goldmedaille, Robotik-Bausätze, MakeyMakey's, Gutscheine Verkehrshaus Luzern, Notebook-Fleece, ... sowie Biber-Sammel-Reflektoren in verschiedenen Sujets gewinnen.

Mein Tipp: Schauen Sie bei Informatik-Biber rein und besprechen Sie sich schon jetzt in Ihrer Schule, sodass Sie im November 2018 mit Ihrer Schule dabei sein können. Die Schülerinnen und Schüler werden sich freuen!
Weitere Infos
Die Informatik-Biber-Webeseite für die Schweiz hier, für Deutschland hier, für Österreich hier.
Für die Sekundarstufe I steht ein Lehrmittel zur Verfügung. Weitere Infos hier.

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Schulstart einer digitalen Schule

Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt

Top 200 Tools for learning 2017

Take a Test - Prüfungsumgebung Windows 10 - BYOD

Teams im täglichen Einsatz

Experiment YouTube mit Office-Mix

Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

 
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Schulstart einer digitalen Schule

Schulstart einer digitalen Schule | Schule | Scoop.it
Wie jedes Jahr haben wir das neue Schuljahr mit sieben neuen Klassen gestartet. Die neuen Schülerinnen und Schüler bringen ihre eigenen digitalen Geräte mit, und zwar je nach Abteilung ein iPad oder ein Notebook. Lesen Sie in der heutigen Post, was es dazu braucht, dass die Einführung der digitalen Geräte ein Erfolg wird.


Einleitung
Nach Gesprächen mit anderen Lehrpersonen und Schulleitern stelle ich immer wieder fest, dass unsere Schule im Handling von digitalen Geräten und dem Einsatz im Unterricht ein gutes Knowhow hat. Dies hat sicher auch damit zu tun, dass wir in der Wirtschaftsmittelschule schon 15 Jahre Erfahrung mit Notebooks resp. früher Laptops haben.

Wir sind eine Kantonsschule mit ca. 600 Schülerinnen und Schülern, ca. 60 Lehrpersonen (von 10% bis 100% Anstellung) und bieten die Lehrgänge Fachmittelschule mit fünf verschiedenen Schwerpunkten, Wirtschaftsmittelschule und seit diesem Jahr die Informatikmittelschule an. Die Schülerinnen und Schüler, im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, treten nach der 3. Sekundarschule bei uns ein, Bedingung ist das Bestehen der Aufnahmeprüfung. Die Ausbildung beenden die Schülerinnen oder Schüler mit einem Fachmittelausweis (FMS) oder eidgenössischem Fähigkeitszeugnis und Berufsmatura (WM/IMS).



Unsere Lehrpersonen wurden vor ca. 3 Jahren angehalten, das Notebook mindestens 30% im Unterricht einzusetzen. Diesen gewünschten Einsatz von 30% erreichen unterdessen alle Lehrpersonen. Es steht jeder Lehrperson frei, auch mal eine gewisse Zeit ohne das Notebook zu arbeiten. Damit wir während dem Schuljahr möglichst wenig technische Probleme mit den Notebooks haben, ist es nötig, die Schülerinnen und Schüler so gut wie möglich auf die Arbeit mit dem digitalen Gerät vorzubereiten und sie laufend zu unterstützen. Dafür gehen wir wie folgt vor:
Vor dem Schulstart
Ca. drei Monate vor dem Schulstart erhalten die Schüler einen Brief mit den Mindestanforderungen des digitalen Gerätes. In der Fachmittelschule wird ein iPad mit Tastatur und Stift vorausgesetzt, in der Wirtschaft- und Informatikschule ein Notebook mit Windows 10. Weitere Infos finden Sie hier. Die Finanzierung der Geräte geht zu Lasten der Eltern.
Beim Schulstart
Der erste Schultag ist bei uns in den Händen der Klassenlehrer. Jedoch durchlaufen die Schülerinnen und Schüler bereits am zweiten oder dritten Tag den Notebook- oder iPad-Einführungstag. Dieser wird durch eine Informatiklehrperson und zwei Techmentoren durchgeführt. Techmentoren sind Schülerinnen und Schüler aus den oberen Klassen, welche für die Unterstützung bei technischen Problemen der Schüler und Lehrpersonen ausgebildet sind. Die Techmentoren haben u.a. mehr Benutzerrechte und können z.B. die Passwörter der Schüler zurücksetzen.

Bei der Einführung erhalten die Schüler einen Zugang zum WLan sowie ein Login für SharePoint und E-Mail. Auch wird bei den Windows-Geräten ein Notebookcheck durchgeführt, dieser beinhaltet u.a. das Einspielen von Updates, Treibern, neusten Versionen von Java etc. Weitere Infos erhalten Sie hier. Unsere Schüler müssen diesen Check einmal im Monat gemäss Anleitung durchführen. Dies wird im Fach IKA/Informatik kontrolliert. Anschliessend werden Office 365, Adobe Reader und das Anti-Virenprogramm Total360 Security installiert. Während diesem halbtägigen Einführungstag lernen die Schüler auch die Bedienung von SharePoint kennen.

In den ersten zwei Schulwochen wird den Klassen im Fach IKA oder Informatik u.a. Folgendes geschult: Umgang mit Dokumenten (Speicherort, Namensgebung, PDF, ZIP etc.), Speicherorte inkl. OneDrive, Notizen erstellen mit OneNote, Handling von SharePoint sowie der Umgang mit digitalen Geräten gemäss Schulordnung. Zusätzlich lernen die Schüler während eines ca. zweistündigen Workshops, ihr Gerät auf eine externe Harddisk zu sichern etc.
Während der Schulzeit
Damit der Einsatz der digitalen Geräte gut funktioniert braucht es einiges:
Lehrpersonen
Wir wollen Lehrpersonen, die ein Knowhow haben, wie sie die digitalen Geräte im Unterricht nutzbringend einsetzen. Dies passiert nicht von einem Tag auf den anderen. Wichtig ist, dass der ganze Lehrkörper dahintersteht und den Einsatz der digitalen Geräte unterstützt. Zur Weiterbildung besuchten unsere Lehrer interne und externe Kurse. Zudem steht allen Lehrpersonen eine interne PICTs (pädagogischer ICT Supporterin) zur Verfügung, welche bei Fragen hilft oder die Lehrer während dem Unterricht unterstützt.
Cluster
Im Kanton St. Gallen wird den Schulen der Sekundarstufe 2 ein Cluster zugeteilt. Ein Cluster versorgt ca. drei Schulen mit der nötigen IT-Infrastruktur und unterhält diese. Ein First-Level-Supporter arbeitet bei uns an der Schule. Ganz wichtig ist der Austausch zwischen Cluster und Schule, es findet deshalb eine wöchentliche Sitzung satt. Ebenso ist seit ca. vier Jahren ein Mitglied der Schulleitung zuständig für die IT.
Infrastruktur
Eine gute Internetperformance sowie Zugang zu SharePoint sind sehr wichtig. Schon lange sind unsere beiden Schulhäuser flächendeckend mit Wlan ausgestattet. Jeder Schüler sowie Mitarbeiter hat Zugriff auf E-Mail, SharePoint und Office365. Von jedem Device kann auf zentralen Multifunktionsgeräten ausgedruckt werden.
In den Schulzimmern steht ein vollausgerüsteter PC, Beamer, Visualizer, Sound etc. für die Lehrperson zur Verfügung, jedoch kann durch Knopfdruck auch das eigene Notebook angehängt werden. Für die Schüler stehen Stromschienen zur Verfügung.


Schüler
Die Techmentoren, welche Schülerinnen und Schüler bei Problemen mit dem Notebook unterstützen, können über ein Ticketing-System angesprochen werden. Die Techmentoren lösen die Probleme dann über E-Mail oder treffen sich mit den Schülerinnen. Für die Koordination und Ausbildung der Techmentoren ist eine Lehrperson zuständig. Bei grösseren Problemen mit den Notebooks können die Techmentoren nicht helfen, dann muss der Schüler sein Gerät in die Reparatur / Garantie geben. Wir stellen den Schüler keine Ersatzgeräte zur Verfügung ausser bei IKA oder Informatikprüfungen. Da kann ein Gerät für Fr. 5.00 ausgeliehen werden (der gesammelte Betrag wird jeweils am Ende des Schuljahres für einen guten Zweck gespendet). Einigen Schülern ist es am Anfang nicht klar, dass ihr Notebook Arbeits- und nicht Spielgerät ist. Je nachdem muss dann die Lehrperson stärker kontrollieren, wofür das Notebook während des Unterrichts verwendet wird.
Kontrolle
Damit die Geräte der Schüler einwandfrei laufen, müssen diese immer wieder kontrolliert werden. Diese Kontrolle wird von den IKA- resp. Informatiklehrpersonen übernommen.
Fazit
Dass es für unsere Schule unterdessen zur Selbstverständlichkeit geworden ist, die digitalen Geräte im Unterricht einzusetzen, ist ein langer Prozess. Immer wieder mussten Korrekturen vorgenommen werden. Zum Beispiel hatten wir früher während dem IKA- oder Informatik-Unterricht mit den Schulgeräten gearbeitet. Vor drei Jahren haben wir auf Bildschirmzimmer umgestellt. Dies bedeutet, dass dem Schüler ein 24 Zoll-Bildschirm, Maus und Tastatur zur Verfügung steht, gearbeitet wird aber mit dem eigenen Notebook. Seit dann achten die Schüler viel mehr darauf, dass ihr Notebook läuft.
Ausruhen dürfen wir uns nicht, die Digitalisierung in der Schule geht immer schneller voran. Jedoch bin ich zuversichtlich, dass wir durch unser gutes Fundament bei Neuerungen gut mithalten können oder sogar Vorreiter sein können.

 

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Hausaufgaben? Kein Problem, mein Sprachassistent übernimmt

Nanotechnologie in der Schule

Take a Test - Prüfungsumgebung Windows 10 - BYOD

Microsoft Teams  - Gruppen Chat Plattform

Experiment YouTube mit Office-Mix

Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

Code to learn mit Khan Academy
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Code to learn mit Khan Academy

Code to learn mit Khan Academy | Schule | Scoop.it
Immer mehr wird gefordert, dass unsere Schülerinnen und Schüler die Welt der Informatik und das Programmieren verstehen. Aber wie können wir unsere Schülerinnen und Schüler dabei gut unterstützen?

Mit Khan Academy können Lehrpersonen ihre Klasse beim Lernen managen und die Fortschritte in Echtzeit z.B. in einer Programmiersprache, überprüfen. Lesen Sie in der heutigen Post, wie dies funktioniert.

Einleitung
Die Khan Academy ist eine nicht-kommerzielle Website mit Lehrmaterial. Sie enthält über 4000 Lehrfilme aus den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte und Wirtschaft und verfügt über einen umfangreichen Kanal auf Youtube (auf Deutsch im Moment Informatik und Programmierung). Die Website wurde von Salman Khan, einem US-Amerikaner mit Eltern aus Indien und Bangladesch, gegründet. Quelle: https://de.wikipedia.org
Weitere Infos hier.
Kurse
Die Khan Academy stellt unter anderem folgende Themen resp. Kurse  zum Thema Programmieren und Informatik zur Verfügung, welche die Schüler gratis  bearbeiten können:

Informatik

Algorithmen
Reise in die Kryptographie
Reise in die Informationstheorie
Internet 101

Informatik

Einführung in JS: Zeichnung & Animation
Einführung in HTML/CSS: Webseiten erstellen
Einführung in SQL: Abfragen und Verwalten von Daten
Spiele & Visualisierung: JS für Fortgeschrittene
Natürliche Simulationen: JS für Fortgeschrittene 
HTML/JS: Interaktive Webseiten
HTML/JS: Interaktive Webseiten mit jQuery
Triff den IT-Profi

 
Und so funktioniert es für die Lehrperson
Registrieren

Rufen Sie die Seite https://de.khanacademy.org auf 

Wählen Sie  Lehrer beginnen hier aus
Registrieren Sie sich 

Schüler einladen

Klick auf Schüler verwalten
Klick auf Neue Schüler hinzufügen. 
Tippen Sie die E-Mail-Adressen ihrer Schüler ein

Die eingeladenen Schüler erhalten eine E-Mail mit einer Einladung, diese muss bestätigt werden.

Sobald der Schüler beigetreten ist, wird dies bei Schüler verwalten angezeigt. 

Klasse erstellen
Nachdem die Schüler erfasst sind, können diese einer Klasse zugeteilt werden. 

Klick auf Neue Klasse
Klick Schüler hinzufügen und E-Mail-Adresse eintippen
Die zugefügten Schüler werden angezeigt 


Fortschritte der Schüler
Über Fortschritt der Schüler kann eine Klasse und eine Mission verfolgt werden, je nachdem, wie Sie diese einstellen. Zusätzlich kann innerhalb der Klasse verglichen werden, welche Schüler am schnellsten vorwärts kommen oder was sie in Echtzeit am Arbeiten sind. 



Da ich im Moment mit keiner Klasse Programmieren lerne, hat mir mein Freund Thomas Büsser mit seiner 1WMI Klasse mit Printscreens ausgeholfen. Vielen Dank an Thomas und seine Klasse ;-). 

Schauen Sie sich auf den folgenden Printscreens an, wie die Lehrperson mit Khan Academy die Fortschritte der Klasse und Schüler überprüfen kann.   






Und so funktioniert es für die Schüler
Registrieren

Der Schüler erhält eine E-Mail  von seiner Lehrperson über Khan Academy.

Durch Klick auf Der Klasse von xxx beitreten wird die Khan Academy Seite aufgerufen.
Der Schüler muss sich registrieren.

Lernen

Der Schüler ruft die Khan Academy Seite auf und meldet sich an.
Über Themen wählt er den gewünschten Kurs aus und beginnt zu lernen. Der Schüler sieht seinen Leistungsstand. Beim Bild unten etwa bei Einführung in HTML/CSS. Der Schüler hat bereits 5 von 71 Themen abgeschlossen.  

Klickt der Schüler auf Einführung in HTML/CSS, wird automatisch der Kurs aufgerufen und der Schüler kann weiterarbeiten.  


Profil
Durch Klick oben rechts auf den Namen des Schülers kann der Schüler sein Profil aufrufen. Dort findet der Schüler Infos zu seinen Fortschritten wie auch Abzeichen die er für seine Fortschritte erhält.  


Fazit
Khan Academy stellt der Lehrperson ein super Gratis Tool zur Verfügung. Ich freue mich schon riesig auf August, da werde ich einen Kurs mit meiner neuen Klasse durchführen. 

Gefällt Ihnen dieses Tool und geht es Ihnen wie mir? Melden Sie sich als Lehrperson an und laden Sie sich (zweite E-Mail Adresse) als Schüler ein. Absolvieren Sie einen Kurs mit Ihrem Schüler Login wie zum Beispiel Internet 101 und beobachten Sie ihre Fortschritte mit dem Login Lehrperson. Ich habe damit bereits gestartet! Viel Spass!
 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Nanotechnologie in der Schule

Take a Test - Prüfungsumgebung Windows 10 - BYOD

Microsoft Teams  - Gruppen Chat Plattform

Experiment YouTube mit Office-Mix

Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Take a Test – Prüfungsumgebung Windows 10 – BYOD

Take a Test – Prüfungsumgebung Windows 10 – BYOD | Schule | Scoop.it
Durch Zufall bin ich beim Stöbern im Internet auf einen Hinweis zu Take a Test unter Windows 10 gestossen (Link).
Seit Jahren suchen wir an unserer Schule nach einer Lösung für eine «sichere» Prüfungsumgebung für Notebooks. Die Schülerinnen und Schüler bringen bei Eintritt in unsere Schule ein eigenes Notebook mit. Wir geben dazu einige Systemvoraussetzungen wie Windows 10 etc. vor. Immer wieder haben wir Prüfungsumgebungen geprüft, aber keine Lösung hat uns überzeugt.
Könnte Take a Test unter Windows 10 eine Lösung sein? Lesen Sie in dieser Post, was Take a Test bietet und wie man dies einrichtet.


Einleitung
Take a Test kann unter anderem mit „Microsoft Forms“ verwendet werden. Als Beispiel zeige ich auf, wie eine Prüfung mit Microsoft Forms in einer sicheren Umgebung gelöst werden kann. Mit sicher meine ich, dass dem Schüler oder der Schülerin nur noch der Test von Forms zur Verfügung steht und sonst keine anderen Seiten, Programme etc. aufgerufen werden kann.
Für die Verwendung von Take a Test benötigt man Windows 10 (mindestens Anniversary-Update) und ein Office-365-Schulkonto.
Wie funktioniert es?

Die Lehrperson erstellt eine Prüfung z.B. mit Forms. Die Prüfung muss über eine URL aufrufbar sein (ich erkläre es anhand von Microsoft Forms).
Die Lehrperson stellt der Klasse die URL der Prüfung zur Verfügung, z.B. über das Klassenotizbuch von OneNote.
Der Schüler kopiert den Link und fügt diesen bei der Take a Test-App ein.
Der Schüler meldet sich auf seinem Notebook mit dem extra für Prüfungen erstelltem Konto neu an.
Automatisch erscheint das Anmelde-Fenster für das Office-365-Konto, nach erfolgreichem Anmelden erscheint die Forms-Prüfung (oder eine andere URL). Der Schüler kann auf kein anderes Fenster etc. wechseln, nur das Drücken von Ctrl + Alt + Delete ist möglich.
Nachdem der Schüler die Prüfung gelöst hat, drückt er die Tastenkombination Ctrl + Alt + Delete. Das Anmeldefenster von Windows erscheint und der Schüler meldet sich wieder mit dem normalen Konto an.
Die Lehrperson überprüft die Prüfungen in Forms (oder in der URL).

Vorgehen Lehrperson

Die Lehrperson erstellt mit Microsoft Forms eine Prüfung. Weitere Infos zu Forms finden Sie unter anderem hier.

Sie erstellt einen Link zur Prüfung und stellt diesen Link der Klasse zur Verfügung.


 
Vorgehen Schüler / Klasse
Damit der Schüler in diesem Prüfungsmodus arbeiten kann, benötigt er ein zusätzliches Konto auf seinem Windowsgerät. Das Erstellen dieses Konto muss nur einmal gemacht werden und geschieht wie folgt:

Klick auf alle Einstellungen / Konten / Familie & weitere Kontakte.

Klicken Sie auf das + bei «Diesem PC eine andere Person hinzufügen».
Wählen Sie beim nächsten Fenster unten «Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht» aus und klicken Sie auf «Weiter».

Wählen Sie wiederum unten beim Fenster «Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen» aus.

Geben Sie nun einen Login-Namen ein, am besten mit dem Vermerk Prüfung, klicken Sie anschliessend auf «Weiter».

Das lokale Konto ist nun erstellt und wird jeweils für die Prüfungsumgebung benötigt.


Nachdem die Schüler ein lokales Prüfungskonto auf ihrem Windows-10-Gerät erstellt haben, kann eine Prüfung jeweils wie folgt durchgeführt werden:
Prüfungsdurchführung

Der Schüler ruft unter Windows 10 alle Einstellungen / Konten / «Auf Arbeits- oder Schulkonto zugreifen» auf und wählt «Konto für die Teilnahme an Prüfungen einrichten» aus.

Als erstes wählt er bei „Konto hinzufügen“ sein Prüfungskonto aus. Anschliessend kopiert der Schüler die URL der Prüfung bei «Webadresse der Prüfung eingeben» rein.

Die Prüfung kann gestartet werden, indem sich der Schüler mit «Windowstaste + L» abmeldet und sich mit seinem Prüfungskonto anmeldet. Bei meinem Beispiel ist dies Renee_Prüfung.

Beachten Sie bitte, dass beim ersten Einsatz des Prüfungskontos das Konto von Windows eingerichtet und dazu je nach Gerät einige Minuten benötigt wird.

Als Nächstes erscheint das Login-Fenster für «Forms». Der Schüler meldet sich an und der Test startet. Der Schüler kann nun die Prüfung lösen. Alle anderen Optionen sind gesperrt.
 (Foto mit Handy erstellt)
Nach Beendigung des Tests muss die Tastenkombination Ctrl + Alt + Delete gedrückt werden. Der Schüler meldet sich nun mit seinem normalen Login an.


Weitere Infos
Hier finden Sie alle Informationen zu Take a Test von Microsoft. Die Infos wurden am 11. April 2017 überarbeitet.
Einen Clip von Microsoft Education zu Take a Test finden Sie hier.

 
Fazit
Ich habe Take a Test bis jetzt nur getestet. Nach den Frühlingsferien werde ich Take a Test mit meinen Klassen testen. Ich bin gespannt wie gut die Anwendung in der Praxis funktioniert. Sollte es gut funktionieren, könnte Take a Test eine Lösung für Prüfungen mit Notebook an unserer Schule sein.

Wählt man für die Prüfung Microsoft Forms stehen zusätzlich die Möglichkeiten eines terminierten Tests zur Verfügung sowie die Möglichkeit den Test nur einmal zu lösen. Dies macht die PRüfung noch einmal sicherere. Der Test kann anschliessend von der Lehrperson in Microsoft Forms online ausgewertet werden, sobald dies erledigt ist, steht eine Excel-Liste zum Download zur Verfügung. In der Excel Liste wird zum Namen auch Start und Ende der Bearbeitung der Prüfung des Schülers angegeben.  Durch diese zusätzlichen Informationen kann der Schüler fast nicht mehr schummeln. Die Lehrperson muss aber sicher beim Start des Tests überprüfen ob alle Take a Test gestartet haben.
Weitere Tipps, um Schummeln zu erschweren
Wählt man für die Prüfung Microsoft Forms, kann die genaue Testzeit unter Forms eingestellt werden, ebenfalls kann die Einstellung, den Test nur einmal zu lösen, aktiviert werden. Dies macht die Prüfung noch einmal sicherer. Der Test kann anschliessend von der Lehrperson in Microsoft Forms online ausgewertet werden; sobald dies erledigt ist, steht eine Excel-Liste zum Download zur Verfügung. In der Excel-Liste wird zum Namen auch Start und Ende der Bearbeitung der Prüfung des Schülers angegeben.. Durch diese zusätzlichen Informationen kann der Schüler fast nicht mehr schummeln. Die Lehrperson muss aber sicher beim Start des Tests überprüfen, ob alle Schüler Take a Test gestartet haben. Dadurch kann man neu die herkömmlichen Prüfungen und Aufsätze auf Papier digital durchführen.
Ich freue mich über Ihre Kommentare zu Ihren Erfahrungen.
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Microsoft Teams  - Gruppen Chat Plattform

Experiment YouTube mit Office-Mix

Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

6 Tipps zum Stifteinsatz mit Surface Pro 3

Warum ein Lehrer OneNote-Kursnotizbücher verwenden soll

Stifte raus - die Notebooks kommen

Edge - der Helfer für meine Unterrichtsvorbereitung
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Experiment YouTube mit Office Mix

Experiment YouTube mit Office Mix | Schule | Scoop.it
Ich habe bereits früher über Office Mix, ein mächtiges Add-In von PowerPoint, berichtet, hier.
Unsere Schülerinnen und Schüler bevorzugen für Erklärungen etc. YouTube. Ich will deshalb in der nächsten Zeit die Lösungswege aller komplizierteren Aufgabenstellungen auf YouTube stellen.

Lesen Sie in diesem Post, wie ich die Videos mit Office Mix erstellt und in YouTube veröffentlicht habe.

Einleitung Office Mix
Wollen Sie wissen, wie Office Mix funktioniert, können Sie sich bei den Clips von Microsoft (auf Englisch) oder den alten Posts oder informieren:

Was ist Office Mix?
Bildschirmaufzeichnung
Veröffentlichen und freigeben
Alter Post

Da ich Office Mix schon öfter verwendet und somit bereits installiert hatte, wollte ich wissen, ob die Qualität, Bedienbarkeit etc. genügen, um zufriedenstellende Videos in kurzer Zeit zu erstellen.
Video erstellen
Mein Video sollte wie folgt aufgebaut sein:

Folie Inhalt
Thema, Schwerpunkte
Resultat, Ziel
Theorie
Lösungsweg als Video



Folie 1 – 4 sind ganz normale Folien, ausser, dass diese eine vorgegebene Übergangszeit benötigen. In meinem Beispiel sind das 2 Sekunden. Diese Einstellung nehmen Sie über das Register Übergänge vor.



Bei der Folie 5 habe ich den Lösungsweg aufgenommen, indem ich bei Office Mix die Funktion Bildschirmaufzeichnung ausgewählt hatte. Die ersten zwei Video hatten eine schlechte Tonqualität, ich verwende deshalb für die weiteren Clips ein schwebendes Mikrofon (weitere Infos hier.



Sobald der Film und die Folien Ihren Wünschen entsprechen, speichern Sie die Präsentation als MP4 ab. Wählen Sie dazu das Register Datei und anschliessend den Befehl Speichern unter und MPEG4-Video aus.


Wenn Sie auf Speichern klicken, beginnt PowerPoint den Film zu erstellen. Das Erstellen der MP4-Datei dauert seine Zeit…



Sie können aber auch



auswählen, hier haben Sie den Vorteil, dass Sie die Auflösung der MP4-Datei auswählen können.

Nachdem die MP4 Datei erstellt ist, testen Sie diese.
Video auf YouTube stellen
Damit Sie auf YouTube ein Video veröffentlichen können, benötigen Sie ein Login.
Klicken Sie, sobald Sie auf YouTube eingeloggt sind, auf



Sie finden dieses Symbol rechts oben auf dem Bildschirm. Nachdem Sie ein Video ausgewählt haben, wird dieses hochgeladen. Während dieser Zeit können Sie Beschreibung erfassen und alle Einstellungen vornehmen. Es empfiehlt sich, den Film in eine Playlist (Beispiel unten Playlist Excel) zu stellen. Klicken Sie auf Veröffentlichen.



Der Film ist veröffentlicht und kann nun von allen Personen angeschaut werden.
Fazit
Ich wollte nicht lange eine Software evaluieren. Aus diesem Grund hatte ich Office Mix gewählt. Ich weiss, wie PowerPoint bedient wird. Die Erstellungszeit der Videos ist kurz. Für weitere Videos kann ich immer den gleichen Aufbau verwenden, welcher schnell angepasst ist. Die Qualität der Videos ist okay und brauchbar. Für die nächsten Videos werde ich ein anderes Mikrofon verwenden, damit die Tonqualität besser wird.
Alles in allem eine effiziente Art, Clips für meine Schülerinnen und Schüler zu produzieren und anschliessend auf YouTube veröffentlichen. Ich habe mir vorgenommen, bis zu den Frühlingsferien noch weitere Clips zu erstellen, erst dann werde ich mich entscheiden, ob ich noch ein anderes Tool testen werde oder nicht. Meinen YouTube Channel der für meine Schüler gedacht ist, finden Sie hier.

 
Posts, die Sie auch interessieren könnten:
Die besten Office Add-Ins für die Schule

Tipp mit Stift unter Windows 10 - Ink

Meetup - der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Kahoot! – der neuste Hit -Quiz im Schulzimmer Nr. 2

6 Tipps zum Stifteinsatz mit Surface Pro 3

Surface Geräte - geeignet für die Schule?

Warum ein Lehrer OneNote-Kursnotizbücher verwenden soll

Stifte raus - die Notebooks kommen

App für junge Düsentriebs – Science Journal

Edge - der Helfer für meine Unterrichtsvorbereitung

 
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Meetup – der Stammtisch des 21. Jahrhunderts

Meetup – der Stammtisch des 21. Jahrhunderts | Schule | Scoop.it
"Ein Blog für Lehrkräfte an Mittelschulen. Web2.0 Tools. Unterrichtsideen, Links, Trends und Neuigkeiten. Renée Lechner, Urs Henning, Emil Müller
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Web2-Unterricht: Edge – der Helfer für meine Unterrichtsvorbereitung

Web2-Unterricht: Edge – der Helfer für meine Unterrichtsvorbereitung | Schule | Scoop.it
"Ein Blog für Lehrkräfte an Mittelschulen. Web2.0 Tools. Unterrichtsideen, Links, Trends und Neuigkeiten. Renée Lechner, Urs Henning, Emil Müller
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Web2-Unterricht: Minecraft ist nun verfügbar!

"Ein Blog für Lehrkräfte an Mittelschulen. Web2.0 Tools. Unterrichtsideen, Links, Trends und Neuigkeiten. Renée Lechner, Urs Henning, Emil Müller
more...
No comment yet.
Scooped by Renée Lechner
Scoop.it!

Web2-Unterricht: Stifte raus, die Notebooks kommen!

Web2-Unterricht: Stifte raus, die Notebooks kommen! | Schule | Scoop.it
"Ein Blog für Lehrkräfte an Mittelschulen. Web2.0 Tools. Unterrichtsideen, Links, Trends und Neuigkeiten. Renée Lechner, Urs Henning, Emil Müller
Renée Lechner's insight:
Share your insight
more...
No comment yet.