Openwireless
207 views | +0 today
Follow
Openwireless
Openwireless Schweiz
Curated by Stefan Rovetto
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Freifunk findet Erwähnung im Buch «Selbst denken»

Freifunk findet Erwähnung im Buch «Selbst denken» | Openwireless | Scoop.it

Zitat: "[...]von einfacher Landarbeit und Softwareentwicklung zum lokalen Wissen, das wiederum zur Resilienz der Gemeinschaften beitragt. Das ist zugleich ein Beispiel dafür, wie traditionelle Sozialformen mit modernen Werkzeugen weiterentwickelt werden können. Wohlgemerkt: Es ist die lokale Kultur, die den Technikeinsatz bestimmt, nicht umgekehrt.

 

Mit diesem Beispiel ist man auch schon fast bei jenen Gemeinschaftsformen von Produktion, die auf dem Weg in eine nachhaltige Moderne von grosser Bedeutung sind: Die beiden bekanntesten Beispiele sind das kollektiv entwickelte Betriebssystem Linux, das Millionen von Nutzern (und Mitproduzenten) hat, und natürlich die im Jahr 2001 gegründete Wikipedia, die inzwischen Millionen von Artikeln enthält, verfasst von Millionen von Autorinnen und Autoren. In beiden Fallen ist der dezidiert freie und nichtkommerzielle Charakter der kollektiven Arbeit bemerkenswert, die geleistet wird, um die Produkte kontinuierlich besser zu machen. Solche Open-source-Projekte auf der Basis sozialer Intelligenz gibt es inzwischen zahlreich – nicht nur in Form des spektakulären Guttenplag, das zum Rücktritt eines populären Politikers geführt hat, sondern in Feldern der Software-Entwicklung, des Designs. der Produktion von Texten und Bildern etc. »Freie Design-Projekte (oft auch >Open Hardware< genannt) entwerfen gemeinsam materielle Produkte und stellen dabei Objektbeschreibungen, Konstruktionspläne und Materiallisten zur freien Verfügung. Im Bereich elektronischer Hardware ist zum Beispiel das italienische Arduino-Projekt sehr bekannt geworden. Es wird von vielen anderen Projekten genutzt und erweitert. Offenes Möbeldesign betreiben Ronen Kadushin und das SketchChair-Projekt. Im Open Architecture Network und im Projekt Architecture for Humanity entsteht Architektur, die sich an den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner und nicht an den Profitinteressen von Baufirmen oder der Selbstdarstellung von Designern orientieren soll. OpenWear ist eine kollaborative Kleidungsplattform, die Menschen ermutigt und unterstützt, selber zu Produzenten zu werden. [...] Das Freifunk-Projekt baut frei zugängliche Funknetze auf. Das Open Prosthetics Project entwickelt frei nutzbare Arm- und Beinprothesen. Es wurde von einem ehemaligen Soldaten gestartet, der im Krieg eine Hand verloren hatte and mit den kommerziell erhältlichen Prothesen nicht zufrieden war.«

 

Wenn man nach Veränderungspotentialen und Engagementbereitschaften sucht, findet man sie heute also weniger im Feld etablierter politischer Organisationen, Gewerkschaften oder NGOs, sondern eher dort, wo individuelle Beiträge geleistet werden können, ohne dass das mit weitergehenden Verpflichtungen oder Bekenntnissen verbunden wäre. Communitybasierte Projekte sind ohne politische Programmatik gemeinwohldienlich und daher für viele Beiträger attraktiv. Da es um eine gemeinsame Arbeit geht, die freiwillig erbracht wird, knüpfen Communities dieser Art an die tradierten Formen von Freiwilligendiensten an, verzichten aber auf formale Organisationsstrukturen, weil man die unter den heutigen Kommunikations- and Assoziationsbedingungen auch gar nicht mehr braucht. Gewerkschaften und Parteien waren traditionell ja nicht nur dafür da, einen politischen Willen oder strategische Absichten zum Ausdruck zu bringen, sondern auch, um Kommunikation zu ermöglichen: Die Arbeiterbewegung des 19. und auch noch des 20. Jahrhunderts brauchte, nicht anders als die bürgerlichen Parteien, Versammlungen, Treffen, Vereine, Zeitungen, um politische Kommunikation zu ermöglichen und zu verstetigen.

 

Die seit Jahren sinkende Wahlbeteiligung und die rapide abnehmenden Mitgliederzahlen von Parteien und Gewerkschaften sind nicht Ausdruck von politischem Desinteresse, sondern spiegeln einerseits das verbreitete Gefühl, durch solche Organisationen nicht mehr angemessen vertreten zu sein. Andererseits zeigen sie den Strukturwandel der kommunikativen und politischen Öffentlichkeit an. Die wachsende Engagementbereitschaft, was die Assoziation zu wechselnden Communities oder die Teilnahme an punktuellen Aktionen angeht, weist auf veränderte Formen des Engagements und der politischen Beteiligung und auch auf ein höheres Autonomie- und geringeres Festlegungsbedürfnis der Akteure hin. Wie übrigens unter gänzlich anderen Vorzeichen die arabische Rebellion zeigt, hat die Netzkommunikation ein enormes Mobilisierungspotential und entfaltet dabei eigene Logiken der Vergemeinschaftung, die ungeheuer machtvoll sein können[...]" 

more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Sie verlangen Geld für das WLAN – das ist Diebstahl #freifunk #openwireless

Sie verlangen Geld für das WLAN – das ist Diebstahl #freifunk #openwireless | Openwireless | Scoop.it
WLAN-Zugänge in Deutschland sind ein leidiges Thema: Was sonst in Europa so gut wie überall vorhanden und kostenlos ist, dafür muss in Deutschland noch immer gezahlt werden. EU-Kommissarin Neelie Kroes platzte am Flughafen Düsseldorf nun der Kragen – und der Flughafen hat reagiert.
more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Offene WLANs: Sorglos-Box verspricht Hilfe

Offene WLANs: Sorglos-Box verspricht Hilfe | Openwireless | Scoop.it

Störerhaftung bei WLANs ist ein rechtlich und politisch umkämpftes Feld.

more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

St. Gallen startet WLAN-Pilot

St. Gallen startet WLAN-Pilot | Openwireless | Scoop.it
St. Galler Wireless, der drahtlose Internetzugang in der Stadt St. Gallen, hat den Pilotbetrieb aufgenommen. Es gibt eine Gratis- und eine Bezahl-Variante des WLAN-Dienstes.
more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

"WLAN-Polizei" sucht Hotspots bei Olympischen Spielen 2012

"WLAN-Polizei" sucht Hotspots bei Olympischen Spielen 2012 | Openwireless | Scoop.it
Eigens abgestellte Mitarbeiter suchen die Ränge mit Antennen nach Smartphones ab, die ihre Internetverbindung per WLAN teilen.
more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Freifunk: Berliner Verein verschenkt anonyme Netzzugänge

Freifunk: Berliner Verein verschenkt anonyme Netzzugänge | Openwireless | Scoop.it
Mit der Aktion "Freifunk statt Angst" will ein Berliner Verein nicht nur ein anonymes und offenes WLAN anbieten, sondern auch gegen Störerhaftung demonstrieren.
more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Deutschland: Freier Informationsaustausch ist ein Grundrecht

Deutschland: Freier Informationsaustausch ist ein Grundrecht | Openwireless | Scoop.it

Zur Initiative «Änderung der Störerhaftung für WLAN-Betreiber..»

more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Studie: Openwireless Winterthur

Ueber die Realisierbarkeit eines freien Openwireless Netzwerks in der Winterthurer Altstadt http://t.co/BDZ0SFFK #in #openwireless...
more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Wer das Gratis-Internet an Bahnhöfen nutzt, gibt seine Daten dem Medienhaus Ringier preis #blick #wlan

Wer das Gratis-Internet an Bahnhöfen nutzt, gibt seine Daten dem Medienhaus Ringier preis #blick #wlan | Openwireless | Scoop.it

Bis Ende 2015 wollen die SBB in den 100 meistfrequentierten Bahnhöfen Gratis-Internet anbieten.

more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Werde Netzbefreier..

Werde Netzbefreier.. | Openwireless | Scoop.it

Follow THIS link only http://bit.ly/14khB6g

Stefan Rovetto's insight:

..und teile dein Internet, wie andere ihr Internet mit dir teilen | Quelle: freifunk-rheinland.net | Autoren: Lutz Wulfestieg und Ria Garcia, Deutschland (Flyer von «Freifunkzelle Mettmann» - auf diese Weise  koennen kreative Menschen miteinander ein Netzwerk auf die Beine stellen) http://bit.ly/14khB6g

more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Gratis surfen in St. Gallen

Gratis surfen in St. Gallen | Openwireless | Scoop.it

Die Stadt St. Gallen stellt ihren Bewohnern und Besuchern kostenlose W-Lan-Hotspots zur Verfügung (von Felix Raymann). Quelle: migrosmagazin.ch, 27.08.2012 http://bit.ly/PmiyTL (Mirror 1 http://bit.ly/U5uegY)

more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Gute Nacht W-Lan? Berner Netz lahmt

Gute Nacht W-Lan? Berner Netz lahmt | Openwireless | Scoop.it
Bern soll endlich vorwärts machen mit einem kostenlosen Wlan. Das fordern Politiker. Doch: Das löchrige Netz ist nicht das einzige Problem.
more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Offenes WLAN in Zürich: Die Stadt will sparen und ein Netz wie in Bern

Offenes WLAN in Zürich: Die Stadt will sparen und ein Netz wie in Bern | Openwireless | Scoop.it
Der Gemeinderat will zwar, dass in Zürich ein offenes WLAN entsteht. Die Stadt soll dabei aber nur den Weg ebnen für einen privaten Betreiber.
more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

OpenGarden: Mesh-Netz will Mobilfunk entlasten

OpenGarden: Mesh-Netz will Mobilfunk entlasten | Openwireless | Scoop.it
OpenGarden hat eine Software vorgestellt, die unter Windows, Mac OS X und Android ein Mesh-Netzwerk über Bluetooth aufspannt. Darüber stellt das Programm auch die Internetzugänge der verbundenen Geräte für andere Mesh-Knoten bereit.
more...
No comment yet.
Scooped by Stefan Rovetto
Scoop.it!

Der Nachfolger des WLAN-Übermittlungsstandards 802.11n heisst 802.11ac

Der Nachfolger des WLAN-Übermittlungsstandards 802.11n heisst 802.11ac | Openwireless | Scoop.it

Schneller, höher und weiter – aber auch komplizierter...

more...
No comment yet.