PARA DOX
1.3K views | +0 today
Follow
PARA DOX
Dokumentarfilm 3.0 : Investigativ, surreal, interaktiv
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Bosnien und Kosovo - Europas vergessene Protektorate

Bosnien und Kosovo - Europas vergessene Protektorate | PARA DOX | Scoop.it
Nach den Kriegen in Bosnien und im Kosovo hat die Europäische Union Milliarden in den beiden Balkanländer investiert, um dort Rechtsstaatlichkeit aufzubauen und Marktwirtschaft zu etablieren. Doch die Bilanz nach zwei Jahrzehnten fällt verheerend aus: Korruption und Arbeitslosigkeit prägen den Alltag, der islamische Fundamentalismus wird immer stärker, und immer mehr junge, gut ausgebildete Bürger wandern in westliche Länder aus.
Friederike Anders's insight:
Heute abend arte gucken!
Und dabei den thematischen Hintergrund eines verwandten, aber bisher unrealisierten Filmessays kennenlernen: "The Black Hole Files/ My Private Kosovo" --> http://immer-anders.tumblr.com/projekte
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

It´s Psychometrics, stupid! - The Data That Turned the World Upside Down

"We are thrilled that our revolutionary approach to data-driven communication has played such an integral part in President-elect Trump's extraordinary win," Alexander James Ashburner Nix was quoted as saying. Nix is British, 41 years old, and CEO of Cambridge Analytica. ... His company wasn't just integral to Trump's online campaign, but to the UK's Brexit campaign as well.

Friederike Anders's insight:
Für die anstehenden Wahlen in Europa bietet Nix seine Dienste natürlich auch gerne an!
Und wer ist Vorstandmitglied bei Cambridge Analytica? - STEVE BANNON...
+ + +
Die story von Hannes Grassegger und Mikael Krogerus auf motherboard basiert auf ihrem früheren Artikel "Ich habe nur gezeigt, dass es die Bombe gibt"  https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es-die-bombe-gibt/
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Trumps Chefstratege #presidentbannon war unter anderem auch Dokumentarfilmer: Big Plans, Small Minds - Film Comment

Trumps Chefstratege #presidentbannon war unter anderem auch Dokumentarfilmer: Big Plans, Small Minds - Film Comment | PARA DOX | Scoop.it
The rise of Stephen Bannon empowers a brand of echo-chamber culture familiar to documentary
Friederike Anders's insight:
Dankenswerterweise hat sich Jeff Reichert von der Film Society of the Lincoln Center die "Dokus" des selbsternannten "Satans" von den Breitbart News genau angeschaut - (Berühmtes Bannon-Zitat:""Darkness is good: Dick Cheney. Darth Vader. Satan. That's power. It only helps us when they get it wrong. When they're blind to who we are and what we're doing.") *
Als guter amerikanischer Liberaler hebt Reichert allerdings Bannons Machwerke auf die gleiche Stufe wie die Montagen des BBC-Urgesteins Adam Curtis, den er des manipulativen Agitprops bezichtigt - so wird die Echokammer der haltlosen Hass-Gerüchte verharmlost als blosser Spuk unterschiedsloser "Extremisten" - und das selbstzufriedene Kultur-Establishment steht fein distanziert in seiner selbstgebauten "Mitte" und wäscht sich die Hände in Unschuld. 
*https://en.wikipedia.org/wiki/Steve_Bannon
P.S.: Jetzt wurde Bannon auch noch Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates : http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-stephen-bannon-kriegt-sitz-im-nationalen-sicherheitsrat-a-1132216.html
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

WERNER NEKES † - Johnny Flash - Der komplette Film

Der arbeitslose Elektriker Jürgen Potzkothen wohnt bei seiner Mutter und träumt vom Glück als Schlagersänger. Als er sich mit einem Demoband bei
Friederike Anders's insight:
Dieser wunderbare, quasi dokumentarisch begleitende, langsame und seltsame Humor!!!
Vom Meister der Wahrnehmungsphysiologie, den nichts so sehr interessierte wie das, was WIRKLICH zwischen den Bildern passierte: Werner Nekes. RIP.
http://www.spiegel.de/kultur/kino/werner-nekes-regisseur-von-johnny-flash-ist-tot-a-1131347.html
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

RHIZOME NET ART ANTHOLOGY

RHIZOME NET ART ANTHOLOGY | PARA DOX | Scoop.it
A two-year online exhibition retelling the history of net art from the 1980s through the present day.
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Capitalist Realism || Zero Books || Book Info

Capitalist Realism || Zero Books || Book Info | PARA DOX | Scoop.it


""...It's easier to imagine the end of the world than the end of capitalism", Fisher spits, and his book takes in film, Baudrillard, Kurt Cobain, science fiction, mental health, bureacracy and economics...."
Friederike Anders's insight:
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

DIE VON DER STRASSE und weitere dffb-dokfilme im arsenal

DIE VON DER STRASSE und weitere dffb-dokfilme im arsenal | PARA DOX | Scoop.it

"...Dokumentarfilmgeschichte der dffb I: Jugendarbeit und Film Micky Kwellas Abschlussfilm zu seinem Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)..."

Friederike Anders's insight:
Interessant!
Daß der Film "Die von der Straße" aus dem Jahr 1981 ausgegraben wurde - und damit auch sein Regisseur Micky Kwella.
Den man vielleicht noch als Leiter des ersten Berliner "VideoFilmFest" von 1988 erinnert.
Was später in transmediale umbenannt wurde.
Die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiert:
"Ever Elusive"... https://2017.transmediale.de/
...
und dieser Film ist nur der Anfang:
Fabian Tietke hat da scheinbar eine ganze Reihe zusammengestellt - anläßlich des 50-jährigen Jubiläums der dffb?
"... Auftakt einer Reihe von FilmDokument-Terminen zur Dokumentarfilmgeschichte der dffb. (ft) (16.1.)"


more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Invisible | IDFA DocLab

Invisible | IDFA DocLab | PARA DOX | Scoop.it

...An immersive journey into the uncertainty and despair of the UK’s immigration detention system. 

Friederike Anders's insight:
Wirklich interessant, wie die Macher dieses interaktiven Werkes über das zeitlich unbegrenzte EInsperren von Flüchtlingen mit der Herausforderung umgegangen sind, in ihrem VR-Film weder Zugang zur Haupt-Location noch zu den Protagonisten zu haben!
Wie das interessante making of* zeigt, haben sie wirklich das Äußerste unternommen, um die Original-Stimmen, die ihr einziges klassisch dokumentarisch aufgenommenes Material waren, zu VISUALISIEREN. Und damit so zu dramatisieren, daß die für die VR zuständige Londoner Firma auf ihrer website** von "Immersion" und "emotional  transformativer Erfahrung" spricht...
Außerdem interessant: Commissioned (heisst das nicht beauftragt?) waren sie vom Sheffield Doc Fest

*https://vimeo.com/176527065
**http://vr-city.com/#home
@_vrcity_ Pioneering VR storytelling & docs and creating emotionally transformative experiences in virtual reality for BBC, MTV & brands.
(da sind sie wieder, die brands. Und die "branded content production")
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

MONTAGE FORUM 18.01.2017

MONTAGE FORUM 18.01.2017 | PARA DOX | Scoop.it
ZU GAST // ELI CORTINAS "DAS FILMISCHE GEDÄCHTNIS" 18.01.2017 / 17 Uhr / Kino 1101 Eli Cortiñas-Praxis dreht sich um die Idee des filmischen Gedächtnisses, welches sie durch Analyse und Bearbeitung von vorhandenem Material bzw. durch das Verweben mit ihrem eigenen Material untersucht. Sie nähert sich dem Editing als »Schreiben«, wo sie den Erzählfluss stört…
more...
No comment yet.
Rescooped by Friederike Anders from MUTABOR III
Scoop.it!

CtrlEdit: a new tool for producing interactive movies

CtrlEdit: a new tool for producing interactive movies | PARA DOX | Scoop.it
An interview with Baptiste Planche, one of the creators of CtrlEdit.

Via mirmilla, Friederike Anders
Friederike Anders's insight:
Sehr interessant - das Nutzungsmodell...

WENN nur die Handlung des mit diesem Tool produzierten multiple-choice-interaktiven Films "Late Shift" nicht so grauenhaft klischeehaft wäre!!! - http://lateshift-movie.com/
(fürchterlich, der Trailer - sieht trotz Maserati aus wie ein billiges Beiprodukt, was man herstellen mußte, um das softwaretool besser zu vermarkten...)
- -
Schade, aber wahrscheinlich hat "interactive cinema" wg aufwändiger Dreharbeiten und teurer Schauspieler sowieso KEINE Chance, mehr als nur simpelstes multiple choice zu bieten. Wenn das Ganze auch noch im Kino/ auf nur einer Leinwand stattfinden soll, kann außerdem eh nur die Mehrheitsentscheidung der Knöpfchendrücker im Saal umgesetzt werden - langweilig.

* * *

Nicht multiple choice, sondern OPEN WORLD Exploration wäre das Genre aus der Spielewelt, dessen Umsetzung im Film wirklich interessant wäre ! Und zwar nicht für das Kino, sondern für tablet/ PC/ smartphone.
Ungeeignet für diesen Zusammenhang sind dann natürlich die üblichen Spielfilm-Plots nach dem "Heldenreise" Schema -
dafür müßten einfach zu viele Handlungsvarianten gedreht werden - die Schauspieler würden ermüden, und die Dreharbeiten würden kein Ende nehmen.
 
--> Warum also nicht open world mit dokumentarischem Inhalt umsetzen? Im Dokumentarfilm hat man sowieso häufig Drehverhältnisse von 1:100!

Seit David Dufresnes Fort McMoney http://www.fortmcmoney.com/#/fortmcmoney hat das keiner mehr gemacht, oder?
more...
Friederike Anders's curator insight, January 12, 2017 6:11 AM
sehr interessant - das Nutzungsmodell...

WENN nur die Handlung des mit diesem Tool produzierten multiple-choice-interaktiven Films "Late Shift" nicht so grauenhaft klischeehaft wäre!!! -
http://lateshift-movie.com/
(fürchterlich, der Trailer - sieht trotz Maserati aus wie ein billiges Beiprodukt, was man herstellen mußte, um das softwaretool besser zu vermarkten...)
- -
Schade, aber wahrscheinlich hat "interactive cinema"
wg aufwändiger Dreharbeiten und teurer Schauspieler sowieso KEINE Chance, mehr als nur simpelstes multiple choice zu bieten.
Wenn das Ganze auch noch im Kino/ auf nur einer Leinwand stattfinden soll, kann außerdem eh nur die Mehrheitsentscheidung der Knöpfchendrücker im Saal umgesetzt werden - langweilig.

* * *
Nicht multiple choice, sondern OPEN WORLD Exploration wäre das Genre aus der Spielewelt, dessen Umsetzung im Film wirklich interessant wäre ! Und zwar nicht für das Kino, sondern für tablet/ PC/ smartphone.
Ungeeignet für diesen Zusammenhang sind dann natürlich die üblichen Spielfilm-Plots nach dem "Heldenreise" Schema - dafür müßten einfach zu viele Handlungsvarianten gedreht werden - die Schauspieler würden ermüden, und die Dreharbeiten würden kein Ende nehmen.

--> Warum also nicht open world mit dokumentarischem Inhalt umsetzen? Im Dokumentarfilm hat man sowieso häufig Drehverhältnisse von 1:100!

Seit David Dufresnes Fort McMoney http://www.fortmcmoney.com/#/fortmcmoney
hat das keiner mehr gemacht, oder?


Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

THE SPRAWL (PROPAGANDA ABOUT PROPAGANDA) — Official Trailer

A film by Metahaven Official Selection International Film Festival Rotterdam 2016 Music by Kuedo Co-produced by Lighthouse Commissioned by Lighthouse an
Friederike Anders's insight:
Sehr clever gemacht - optimum thrills - kopfüber + russisch + highgloss - geht noch mehr?
+
Ja:
--> http://sprawl.space/
+
ich sage nur: mediasavvy...
+
--> Eröffnungsfilm transmediale 17:
"With their debut feature film, The Sprawl (Propaganda About Propaganda), Metahaven investigates the role and power of propaganda in the social media age. The film is a paranoid digital trip in which form and content continually influence each other. The screening is followed by a talk between Metahaven and artist and researcher Susan Schuppli."
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Video-Essayisten – Das sind die Superstars der Filmkritik

Video-Essayisten – Das sind die Superstars der Filmkritik | PARA DOX | Scoop.it

"...Anstatt die Bilder also lediglich zur Illustration des gesprochenen Texts aneinanderzureihen, verwendet er sie rhetorisch, als das Alphabet einer visuellen Sprache..."

Friederike Anders's insight:
... Bilder nicht illustrierend einsetzen, sondern als Alphabet einer visuellen Sprache?
- Macht man doch sowieso immer, in der Montage von besseren Filmen! Und Essayfilm gab´s natürlich auch schon früher mal, als Genre.

Aber schön, wenn das Thema - mit neuen Buzzwords versehen - mal wieder auf den Tisch kommt und neues Publikum anspricht!

:-) Man könnte das auch nennen: "The Return of the Essay Film, slightly Reversed" ...
((--> siehe "The Return of the Deja Vu slightly Reversed" : ein Kurzfilm von David Blair (--> http://www2.iath.virginia.edu/wax/) ca 1990 ))

Auf jeden Fall eine sehr interessante Neuentwicklung - inhaltlich, und wg der laptop/ online-basierten Herstellungsweise. (Kevin B. Lee nennt das "Desktop Documentary")

TERMINTIP:
Samstag, den 14. Januar um 19:30 Uhr: Vorstellung von Kevin B. Lee, Sitipendiat des Harun Faracki Institutes, im SIlent Green Kulturquartier

"... stellen wir Kevin B. Lee vor, den ersten Stipendiaten im Rahmen der vom Goethe Institut finanzierten Harun Farocki Residency in Berlin. Kevin B. Lee wird eine „light-typing lecture“ geben, in der er uns in seine Arbeit und Praxis einführt. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Ort: Kuppelhalle, silent green Kulturquartier, Gerichtsstr. 35, 13347 Berlin
Informationen über Kevin B. Lee befinden sich auf der Internetseite der Harun Farocki Residency.
http://residency.harun-farocki-institut.org/residency_2016/
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Above and Below - trailer

Friederike Anders's insight:
Jajajaja - nicht mehr neu -
lief schon vor einem Jahr in Rotterdam und sammelte dann einen Preis nach dem Anderen.

aber weiterhin sehr interessant, dieser Super-Erfolgs-Dokumentarfilm!

--> Kann es sein, daß Above and Below DER erfolgreichste neue deutsche Dokfilm überhaupt ist - zumindest, was die Auszeichnungen betrifft?

(*edit: In Zuschauerzahlen ausgedrückt, ist der Erfolg bisher wohl eher überschaubar. Der Chef eines Dokumentarfilmvertriebes behauptete gestern etwas gehässig, der Film habe nur "500" Zuschauer gehabt...)

Aber diese Preise: Nicht nur den deutschen Filmpreis/ Lola für den besten Dokumentarfilm gab es -  auch die tolle MONTAGE wurde ausgezeichnet (Kaya Inan --> http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/freiamt/der-freiaemter-kaya-inan-schneidet-filmszenen-und-zwar-so-gut-dass-er-den-schweizer-filmpreis-erhielt-130150255)! Und die Musik, bzw das sounddesign....

Und was ruft die Begeisterung hevor - auch bei mir?
Wahrscheinlich, daß Nicolas Steiner sich traut, den altbekannten dokumentarischen Stil des "direct cinema" gründlich hinter sich zu lassen - um stattdessen eine zauberhafte "VISION" zu erzeugen.

Mit jeder Menge Hochglanz; incl. Schienenfahrten, 80 000 € Kamera und inszenierender szenischerAuswahl, mit Musik und Montage läßt Steiner halluzinogene Phantasmagorien eines romantischen "Außer der Welt Seins" entstehen - und seine armen und geschundenen Protagonisten werden zu Engeln.

Einer der schlechteren unter den althergebrachten Dokfilm-Gewohnheiten bleibt der Film dabei allerdings dennoch treu - er destilliert Poesie aus Bildern der Armut, indem er sie zu einem angeblich "reineren" bzw zumindest "archaischeren" Leben umdeutet.

Das Ganze nennt sich dann "dokumentarischer Spielfilm" .


more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

In Neukölln: INAUGURAL BLACKLIST EVENT: The Militarisation of Police

In Neukölln: INAUGURAL BLACKLIST EVENT: The Militarisation of Police | PARA DOX | Scoop.it
Black Sheep presents Blacklist: a series of public documentary film screenings and accompanying panel sessions thematically grouped around the significant societal and environmental challenges of our time. 
The series will kick off with a screening of Do Not Resist, an urgent and powerful exploration of the rapid militarization of the police in the United States.
Friederike Anders's insight:
Vielleicht doch was Gutes dabei, bei den vielen reichen Import-Hipstern von Nord-Neukölln? Jetzt wollen sie plötzlich auch Dokfilm zeigen! Na mal sehen.
Schön auf jeden Fall, daß es jetzt gleich um die Ecke *Dokfilm-Heimkino-Abende* mit anschließender Gesprächsrunde ("panel session") geben soll! :-)
Also: "DO NOT RESIST" (!)
- - -
Info zur "Blacklist" Reihe: https://blackl.st/
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Raoul Peck über Integrität und lange Schnittzeiten (Interview mit mtv)

Raoul Peck über Integrität und lange Schnittzeiten (Interview mit mtv) | PARA DOX | Scoop.it

Filmmaker Raoul Peck has been working on the adaptation of the Oscar-nominated documentary I Am Not Your Negro for a decade... As a conversationalist, Peck’s style is not far off from the movie he has made. Connecting his thoughts with uncommon fluidity over the course of our interview, Peck managed to break down the rewards of independent film production, the history of America post-Reagan, the challenges facing modern resistance movements, the transition from Obama to Trump ... and he also found time to talk about his film...

Friederike Anders's insight:
"We spent almost six years in editing and research, and in archives. It was detective work....
I made other films while I was working on I Am Not Your Negro, so I could let archivists work for two or three months looking for stuff all over the world. ... All this maturing and nurturing was important to the process itself. ... You shed off all the bad stuff, if you give yourself the time."

* * *
Peck stellt in diesem Interview klar, wieso so eine zeitgereifte Kompromisslosigkeit auch Grundlage für das Vertrauen war, was ihm Baldwins Erbin entgegenbrachte: Mut und Integrität waren in seiner Arbeitsweise erkennbar.
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Tracing Information Society — a Timeline

Tracing Information Society — a Timeline | PARA DOX | Scoop.it

Eröffnung: 26. Januar 2017, 19 Uhr Die transmediale präsentiert in Kooperation mit Technopolitics die Ausstellung Tracing Information Society – a Timeline, die vom 27. Januar bis zum 5. Februar 2017 in der neuen Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK) gezeigt wird. Für Tracing Information Society— a Timeline verwandelt die Wiener Forschungsplattform Technopolitics den Ausstellungsraum in einen kuratierten Wissensraum: Eine 12 Meter lange Zeitleiste zeigt die Entstehung der Informationsgesellschaft von 1900 bis heute

....

In Form eines “Time-Tables” stellt Technopolitics eine umfangreiche, mit einzelnen Einträgen auf dem Zeitstrahl korrespondierende Sammlung an weiterführenden Informationsmaterialien zur Verfügung, um eine tiefergehende Auseinandersetzung mit der Thematik zu ermöglichen.

Friederike Anders's insight:
sehr schön. Montagedenken. So ähnlich sieht unser derzeitiger "mindmapping" Plan für unseren neuen Film im Schnittraum auch aus. Es geht doch nichts über einen ZEITSTRAHL.

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Deutsches Historisches Museum: Kamerun und Kongo

Deutsches Historisches Museum: Kamerun und Kongo | PARA DOX | Scoop.it
"Auf dem Dachboden seiner Mutter entdeckte Andréas Lang ein Tagebuch und historische Aufnahmen seines Urgroßvaters, der von 1909 bis 1914 bei den sogenannten Schutztruppen der deutschen Kolonie Kamerun diente.
Diese Fundstücke waren der Beginn einer Spurensuche, die den Fotografen an die Orte der kolonialen Vergangenheit seines Urgroßvaters nach Tschad, Kamerun, in die Zentralafrikanische Republik und ins Grenzgebiet des Kongo führte.
Die dabei entstandenen Fotografien und Videoinstallationen setzen sich intensiv mit den Hinterlassenschaften der deutschen Kolonialgeschichte in Afrika auseinander.
Andréas Lang forscht in seinen Arbeiten nach längst vergessenen Orten und spürt die Phantome einer kolonialen Geographie auf. Er zeichnet eine Landschaft, die zwischen Realität und Fiktion, zwischen Sehnsucht und Scheitern oszilliert. In seiner künstlerischen Archäologie des Imaginierten sind Vergangenheit und Gegenwart gleichermaßen lebendig.
Seine subtilen Kompositionen stellen aktuelles und historisches Material gegeneinander, hinterfragen die verschiedenen Formen der Aneignung und des Verlierens und thematisieren dabei stets auch die Position des eigenen künstlerischen Blicks."


Friederike Anders's insight:
Phantom Geographie? - Spurensuche? - Persönliche Archive? - - - interessant!

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Mehr kapitalistischer Realismus:

Mehr kapitalistischer Realismus: | PARA DOX | Scoop.it

Sigmar Polke: Würstchen, 1964. © The Estate of Sigmar Polke, Cologne/ VG Bild-Kunst, Bonn 2013; Foto: Tate Modern, LondonJournal für Kunst und Kultur im deutschsprachigen Raum


Friederike Anders's insight:
"...Vor fünfzig Jahren, anlässlich ihrer selbst organisierten Ausstellung in einem leerstehenden Ladenlokal in der Kaiserstraße 31a in Düsseldorf, prägten Manfred Kuttner, Konrad Lueg, Sigmar Polke und Gerhard Richter das Label «Kapitalistischer Realismus»..." (kultur-online :: Leben mit Pop)
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

White Spots - mit oder ohne Google Cardboard VR?

White Spots - mit oder ohne Google Cardboard VR? | PARA DOX | Scoop.it


"...How does it feel to be disconnected? Can people still choose to live without digital networks? In White Spots VR, documentary artist and filmmaker Bregtje van der Haak takes us on a surprising journey away from our familiar networked world to “white spots,” where people live completely isolated from the internet and cell phone reception...." http://www.doclab.org/2016/white-spots-a-journey-to-the-edge-of-the-internet/
Friederike Anders's insight:
"...Download the App and join the global expedition to the end of the Internet!..."
Die Ironie der Geschichte: Um die hotspots der Internetlosigkeit zu finden, soll man sich erstmal google cardboard anvertrauen! https://vr.google.com/cardboard/
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Boris wollte mich verbrennen

Boris wollte mich verbrennen | PARA DOX | Scoop.it
Foto: Florian Klenk
Friederike Anders's insight:
A journey into the mind of Boris, FPÖ-Fan... oder wie die Filterblase Hater produziert. Eine mutig-konfrontativ -investigativ-persönliche Reportage von Florian Klenk zum brennenden Thema Brutalisierung. Auf Österreichs falter.
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

BOMB Magazine — Ognjen Glavonić by Pamela Cohn

BOMB Magazine — Ognjen Glavonić by Pamela Cohn | PARA DOX | Scoop.it


"It's really important that my colleagues, the filmmakers from all Yugoslav countries, turn their cameras toward themselves, so as to dissect and question what really constitutes our recent history."
Friederike Anders's insight:
Interview mit dem Regisseur von "Depth 2/ Dubina Dwa" (forum/Berlinale 2016) auf BOMB - artists in conversation,
+Trailer bei Vimeo: https://vimeo.com/178747664 -

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Play #Hacked and don't get hacked | i-Docs

Play #Hacked and don't get hacked | i-Docs | PARA DOX | Scoop.it


"#HACKED is a game. It is an investigation you can do through your mobile phone, tablet or computer by going to https://syhacked.com. Once you log into it you will be given your assignment, and a limited amount of time to complete it. ut be careful, if you rush into it and do not take the time to consider your options, you might be at risk to be hacked yourself! The trick is that as you navigate through a story you would normally not have access to, you also learn what investigative journalism is all about."
Friederike Anders's insight:
Share your insight
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

ever elusive | festival 2017

°°°°°°°°°°
unsichtbares Video

°°°°°°°°°°
Friederike Anders's insight:
ich finde das Hochkantvideo auf der Seite ja total schön - schleimig und sehr rätselhaft (die unerklärlichen fiesen schwarzen Nacktschnecken im Glas, die doch nur Tinte in slomo sind?) - und kann weder die credits dafür finden, noch den stream im link irgendwie sichtbar machen. So much for "ever elusive" - chapeau!
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Embedded - Mein erstes Mal

Embedded - Mein erstes Mal | PARA DOX | Scoop.it
Wenn PR-Agenturen im Regierungsauftrag Pressereisen organisieren – zum Beispiel in die Türkei
Friederike Anders's insight:
Fake News? Post-faktisch? Pah! Das muss man erstmal ablehnen können, so ein Angebot!
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Oscar 2017 - Diese 15 Dokumentationen sind noch im Rennen

Oscar 2017 - Diese 15 Dokumentationen sind noch im Rennen | PARA DOX | Scoop.it
Die Vorauswahl für den Oscar in der Kategorie Bester Dokumentarfilm ist getroffen. Diese 15 Dokumentationen haben noch die Chance auf eine Nominierung.
Friederike Anders's insight:
am 24.1. werden die 5 Nominierten bekannt gegeben... unter den Kandidaten: Raoul Pecks "I´m not your Negro"
more...
No comment yet.