PARA DOX
1.3K views | +0 today
Follow
PARA DOX
Dokumentarfilm 3.0 : Investigativ, surreal, interaktiv
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

“The Edit Room Became a Kind of Experimental Laboratory”: Editor Nyneve Laura Minnear on 306 Hollywood | Filmmaker Magazine

“The Edit Room Became a Kind of Experimental Laboratory”: Editor Nyneve Laura Minnear on 306 Hollywood | Filmmaker Magazine | PARA DOX | Scoop.it

"...the normal can truly be elevated to the magical simply by shifting one’s angle of perception..."

Friederike Anders's insight:
Interessant, ein ganzer Film über die Hinterlassenschaften der Großmutter in West Hollywood?
Und der Schnitt kann in absolut jede Richtung gehen, um das Normale in´s Magische zu versetzen?
http://www.eltigreproductions.com/306-hollywood/
und hier der trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=_-biFuX4td4
 
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

A Tribute for Diane Torr: Man for a Day, von der Schnittseite betrachtet | urbanfilm

A Tribute for Diane Torr: Man for a Day, von der Schnittseite betrachtet | urbanfilm | PARA DOX | Scoop.it
Diane Torr († 5.2017), in "DRAGKINGS AND SUBJECTS"
Friederike Anders's insight:
29.11., MONTAGEFORUM im Kino 1011 der HFF -
17 Uhr: MAN FOR A DAY, ca. 18:30: Diskussion mit den Editorinnen Jana Teuchert und Friederike Anders
-----
https://montageforum.wordpress.com/2017/11/26/montageforum-29-11-2017-filmuniversitaet-babelsberg-1700-uhr-kino-1101/
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Taste of Cement, oder: Kann ein Dokumentarfilm "geil" sein?

Taste of Cement, oder: Kann ein Dokumentarfilm "geil" sein? | PARA DOX | Scoop.it
"...stellt Ziad Khaltoum ein eindringliches, schmerzhaftes Essai darüber vor, was es bedeutet, ohne die Möglichkeit einer Rückkehr in die Heimat in einer von Kriegen zerrütteten Welt im Exil zu leben. Präzise Einstellungen, ein unorthodoxer Schnitt und eine traumähnliche Erzählstruktur kennzeichnen diese gewagte, einfallsreiche und optisch anspruchsvolle filmische Arbeit." Giona A. Nazzaro
Friederike Anders's insight:
Wie urbanfilm-Schnittraum-Kollege Simon Quack (http://www.urbanfilm-berlin.de/eine-seite/wir/) vom Festival in Nyon berichtete (wo sein Film "Die anderen Plätze" im Wettbewerb lief - https://www.visionsdureel.ch/de/film/the-other-fields), war dort ein Film in aller Munde, der in jeder Beziehung als "geil" empfunden wurde - tosenden Applaus gab es z.B. schon allein für das sounddesign!
Nicht nur weil Simons "andere Plätze" vielleicht etwas spröder konstruiert ist, brachte uns das auf die Frage, ob ein Dokumentarfilm alles richtig machen kann, indem er wichtig, schön, und unterhaltsam ist - und dabei trotzdem merkwürdig unglaubwürdig bleibt - vor Allem, was seine laut behauptete "Menschlichkeit" angeht ?
Ob man deshalb vielleicht bei bestimmten neuen, hochdotierten und  preisgekrönten Dokfilmen von einer Art "Popcorn"-Stil sprechen muß - wenn nicht sogar von Pornografie ?

Ich dachte dabei (mit Verlaub) z.B. an "Above and Below" von Nicolas Steiner, Gewinner des Deutschen Filmpreis 2016 (https://www.youtube.com/watch?v=o1AreiNKdZc) - ein Film von großer Schönheit, der aber seine vorwiegend obdachlosen Protagonisten exotisiert und ausstellt wie kostbare Zootiere - was ihm paradoxerweise als "Humanismus" angerechnet wird... ähnlich, wie es auch Alma Ha´rel in ihrem "Bombay Beach" getan hatte (https://www.youtube.com/watch?v=qQ4EWLbx8L4) - ebenfalls traumhaft und surreal erzählt; "truer than fiction" - mit einem süßen kleinen white trash kid als "underclass" Sympathieträger.

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Sehen alle "Video-Essays" jetzt so aus? | Fandor zeigt: Women of the Avant-Garde

Sehen alle "Video-Essays" jetzt so aus? | Fandor zeigt: Women of the Avant-Garde | PARA DOX | Scoop.it
Indecipherable by design, works by women of the avant-garde continue to fascinate in an all-too-literal age.
Friederike Anders's insight:
EIn "Video-Essay" über die fazinierenden "Frauen der Avantgarde", von Nelson Carvajal https://vimeo.com/nelsoncarvajal auf Fandor - (wo vorher auch Farocki-Stipendiat Kevin B. Lee seine Video Essays gemacht hat).
Es verwendet (verwurstet!) Ausschnitte aus
Maya Deren´s "The Very Eye of Night",
Germaine Dulac´s "Cocquille et Clergyman",
Shirley Clarkes "Bridges-Go-Round",
und weitere Arbeiten von Lori Felker, Jennifer Reeves and Janie Geiser.

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Der unheimliche Vorläufer: Wax, or the Discovery of Television among the Bees | transmediale

Der unheimliche Vorläufer: Wax, or the Discovery of Television among the Bees | transmediale | PARA DOX | Scoop.it
David Blair’s 1992 Wax, or the Discovery of Television among the Bees was the first independent film to be edited using a non-linear editing system, the first film to be translated into an interactive and hypertextual online experience (Waxweb, 1993), and the first film to be streamed over a computer network. ... Blair’s early-1990s project is in many ways an uncanny precursor to contemporary artistic practices.
Friederike Anders's insight:
Sehr erfreuliche, kenntnisreiche Wiederentdeckung des Opus Magnum von David Blair durch Inke Arns - Interview mit David + link auf aktuellsten trailer seines neuen Work-in-Progress
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Trumps Chefstratege #presidentbannon war unter anderem auch Dokumentarfilmer: Big Plans, Small Minds - Film Comment

Trumps Chefstratege #presidentbannon war unter anderem auch Dokumentarfilmer: Big Plans, Small Minds - Film Comment | PARA DOX | Scoop.it
The rise of Stephen Bannon empowers a brand of echo-chamber culture familiar to documentary
Friederike Anders's insight:
Dankenswerterweise hat sich Jeff Reichert von der Film Society of the Lincoln Center die "Dokus" des selbsternannten "Satans" von den Breitbart News genau angeschaut - (Berühmtes Bannon-Zitat:""Darkness is good: Dick Cheney. Darth Vader. Satan. That's power. It only helps us when they get it wrong. When they're blind to who we are and what we're doing.") *
Als guter amerikanischer Liberaler hebt Reichert allerdings Bannons Machwerke auf die gleiche Stufe wie die Montagen des BBC-Urgesteins Adam Curtis, den er des manipulativen Agitprops bezichtigt - so wird die Echokammer der haltlosen Hass-Gerüchte verharmlost als blosser Spuk unterschiedsloser "Extremisten" - und das selbstzufriedene Kultur-Establishment steht fein distanziert in seiner selbstgebauten "Mitte" und wäscht sich die Hände in Unschuld. 
*https://en.wikipedia.org/wiki/Steve_Bannon
P.S.: Jetzt wurde Bannon auch noch Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates : http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-stephen-bannon-kriegt-sitz-im-nationalen-sicherheitsrat-a-1132216.html
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

MONTAGE FORUM 18.01.2017

MONTAGE FORUM 18.01.2017 | PARA DOX | Scoop.it
ZU GAST // ELI CORTINAS "DAS FILMISCHE GEDÄCHTNIS" 18.01.2017 / 17 Uhr / Kino 1101 Eli Cortiñas-Praxis dreht sich um die Idee des filmischen Gedächtnisses, welches sie durch Analyse und Bearbeitung von vorhandenem Material bzw. durch das Verweben mit ihrem eigenen Material untersucht. Sie nähert sich dem Editing als »Schreiben«, wo sie den Erzählfluss stört…
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Above and Below - trailer

Friederike Anders's insight:
Jajajaja - nicht mehr neu -
lief schon vor einem Jahr in Rotterdam und sammelte dann einen Preis nach dem Anderen.

aber weiterhin sehr interessant, dieser Super-Erfolgs-Dokumentarfilm!

--> Kann es sein, daß Above and Below DER erfolgreichste neue deutsche Dokfilm überhaupt ist - zumindest, was die Auszeichnungen betrifft?

(*edit: In Zuschauerzahlen ausgedrückt, ist der Erfolg bisher wohl eher überschaubar. Der Chef eines Dokumentarfilmvertriebes behauptete gestern etwas gehässig, der Film habe nur "500" Zuschauer gehabt...)

Aber diese Preise: Nicht nur den deutschen Filmpreis/ Lola für den besten Dokumentarfilm gab es -  auch die tolle MONTAGE wurde ausgezeichnet (Kaya Inan --> http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/freiamt/der-freiaemter-kaya-inan-schneidet-filmszenen-und-zwar-so-gut-dass-er-den-schweizer-filmpreis-erhielt-130150255)! Und die Musik, bzw das sounddesign....

Und was ruft die Begeisterung hevor - auch bei mir?
Wahrscheinlich, daß Nicolas Steiner sich traut, den altbekannten dokumentarischen Stil des "direct cinema" gründlich hinter sich zu lassen - um stattdessen eine zauberhafte "VISION" zu erzeugen.

Mit jeder Menge Hochglanz; incl. Schienenfahrten, 80 000 € Kamera und inszenierender szenischerAuswahl, mit Musik und Montage läßt Steiner halluzinogene Phantasmagorien eines romantischen "Außer der Welt Seins" entstehen - und seine armen und geschundenen Protagonisten werden zu Engeln.

Einer der schlechteren unter den althergebrachten Dokfilm-Gewohnheiten bleibt der Film dabei allerdings dennoch treu - er destilliert Poesie aus Bildern der Armut, indem er sie zu einem angeblich "reineren" bzw zumindest "archaischeren" Leben umdeutet.

Das Ganze nennt sich dann "dokumentarischer Spielfilm" .


more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Kritik zu Eat That Question – Frank Zappa | epd Film

Kritik zu Eat That Question – Frank Zappa | epd Film | PARA DOX | Scoop.it
Das Porträt des Komponisten, Sängers und »Enfant terrible« Zappa zeichnet anhand von klug montierten Archivfundstücken das facettenreiche Bild eines Künstlers, der populäre und »ernste« Musik vereinte und dessen Kritik an Bigotterie und Beschränktheit nichts von ihrer Schärfe eingebüßt hat
Friederike Anders's insight:
Zum Lob der Montage von Willibald Wonneberger und Thorsten Schütte:
"...Ein solches Unterfangen lebt von der Montage, und Schütte und sein Editor Willibald Wonneberger haben wunderbare Arbeit geleistet. Sie bringen das Material zum Sprechen auch über das Gesprochene hi­naus, lassen Statements vorherige differenzieren oder ihnen widersprechen, spiegeln die ganze Bandbreite von Zappas Schaffen"
(Patrick Seyboth bei epdfilm)
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Omer FAST

This is "Omer FAST" by terralunafilms on Vimeo, the home for high quality videos and the people who love them.
Friederike Anders's insight:
Interviews/ statements von Omer Fast zu vier seiner Arbeiten, incl. das wunderbare CONTINUITY (documenta 13) - mit interessanten Bemerkungen zum Nutzen von Wiederholung und Non-Linearität für installative Arbeiten im Galerie-Kontext
more...
No comment yet.
Rescooped by Friederike Anders from Gender and art
Scoop.it!

Agnès Varda fait danser ses images de Cuba au Centre Pompidou

Agnès Varda fait danser ses images de Cuba au Centre Pompidou | PARA DOX | Scoop.it
Agnès Varda voyage à Cuba en 1962-63, un moment où la révolution attire la sympathie de nombreux artistes et intellectuels. Elle y fait des photos dont elle veut tirer un film qui rende compte de l'effervescence dans l'île, mélange de révolution et cha-cha-cha. Ses images, où elle a su insuffler le rythme qui fait vibrer le pays, sont exposées au Centre Pompidou (jusqu'au 1er février 2016).

Via Caroline Claeys
Friederike Anders's insight:

VIVA FOTOFILM... schönes, leider teures Buch dazu (incl. Agnès Varda): http://www.amazon.de/Viva-Fotofilm-unbewegt-Katja-Pratschke/dp/3894726792

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Hebbel am Ufer Berlin - Ultra High Definition Kinoki, Im Rahmen von " Marx' Gespenster "

Hebbel am Ufer Berlin - Ultra High Definition Kinoki, Im Rahmen von " Marx' Gespenster " | PARA DOX | Scoop.it

"Der Filmemacher Max Linz und Mitstreiter*innen setzen sich mit der sowjetischen Filmavantgardegruppe Kinoki auseinander ….

Anhand von Material aus den 1920er Jahren und aktuellen Texten und Filmen fragen zu Schildkröten mutierte Medienproduzent*innen aus dem Untergrund, was unter digitalen Bedingungen von dem Versprechen auf Bilder, die das Leben zeigen ‘wie es ist’, übrig bleibt. ...

Wieso sind wir heute in unendlich wirkenden Einstellungen und Loops gefangen? Was muss passieren, damit wieder geschnitten werden kann?"

Friederike Anders's insight:

Nur heute, Freitag der 13.11, im HAU 3…

Restkarten an der Abendkasse!

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Urania.de - Democracy - im Rausch der Daten

Urania.de - Democracy - im Rausch der Daten | PARA DOX | Scoop.it
Friederike Anders's insight:

David Bernets neuer Film (Schnitt: Catrin Vogt) hat in der Urania Premiere. Wie kann man so ein Thema spannend machen - eine 2 Jahre lange Begleitung eines Gesetzgebungsprozesses ?

Bin gespannt! 

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

dial H-I-S-T-O-R-Y: download

SYNOPSIS Buckle up for dial H-I-S-T-O-R-Y, the acclaimed hijacking documentary that eerily foreshadowed 9-11. We meet the romantic skyjackers who fought their…
Friederike Anders's insight:
Jetzt in voller Länge, for free! (- - - - eery)
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Ein schönes Beispiel von Montage-Regie: Laura Israels Don't Blink - Robert Frank | Official Trailer 1 (2016) - Documentary HD

..Directed by Laura Israel (Frank's long-time editor), DON'T BLINK - ROBERT FRANK is Israel’s like-minded portrait of her friend and collaborator, a lively rummage sale of images and sounds and recollected passages and unfathomable losses and friendships...

Friederike Anders's insight:
Noch bis Mi 10.5. in Berliner Kinos...
Schöner Trailer/ schöne Typo/ Musik/ Montage
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Laura Israel on ‘Don’t Blink: Robert Frank’ and Subject Matter Dictating Documentary Form

Laura Israel on ‘Don’t Blink: Robert Frank’ and Subject Matter Dictating Documentary Form | PARA DOX | Scoop.it
An unconventional life calls for an unconventional telling. Laura Israel’s biographical portrait of iconoclast photographer and filmmaker Robert Frank is tailor-made to its subject. Unorthodox in…
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Shadow World Trailer

SHADOW WORLD is a feature documentary directed by Johan Grimonprez, based on the book "The Shadow World" by Andrew Feinstein. The film is a production…
Friederike Anders's insight:
WANN kommt Johan Grimonprez´ (DIAL HISTORY) neuer Film in´s Kino?
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Raoul Peck über Integrität und lange Schnittzeiten (Interview mit mtv)

Raoul Peck über Integrität und lange Schnittzeiten (Interview mit mtv) | PARA DOX | Scoop.it

Filmmaker Raoul Peck has been working on the adaptation of the Oscar-nominated documentary I Am Not Your Negro for a decade... As a conversationalist, Peck’s style is not far off from the movie he has made. Connecting his thoughts with uncommon fluidity over the course of our interview, Peck managed to break down the rewards of independent film production, the history of America post-Reagan, the challenges facing modern resistance movements, the transition from Obama to Trump ... and he also found time to talk about his film...

Friederike Anders's insight:
"We spent almost six years in editing and research, and in archives. It was detective work....
I made other films while I was working on I Am Not Your Negro, so I could let archivists work for two or three months looking for stuff all over the world. ... All this maturing and nurturing was important to the process itself. ... You shed off all the bad stuff, if you give yourself the time."

* * *
Peck stellt in diesem Interview klar, wieso so eine zeitgereifte Kompromisslosigkeit auch Grundlage für das Vertrauen war, was ihm Baldwins Erbin entgegenbrachte: Mut und Integrität waren in seiner Arbeitsweise erkennbar.
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Tracing Information Society — a Timeline

Tracing Information Society — a Timeline | PARA DOX | Scoop.it

Eröffnung: 26. Januar 2017, 19 Uhr Die transmediale präsentiert in Kooperation mit Technopolitics die Ausstellung Tracing Information Society – a Timeline, die vom 27. Januar bis zum 5. Februar 2017 in der neuen Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK) gezeigt wird. Für Tracing Information Society— a Timeline verwandelt die Wiener Forschungsplattform Technopolitics den Ausstellungsraum in einen kuratierten Wissensraum: Eine 12 Meter lange Zeitleiste zeigt die Entstehung der Informationsgesellschaft von 1900 bis heute

....

In Form eines “Time-Tables” stellt Technopolitics eine umfangreiche, mit einzelnen Einträgen auf dem Zeitstrahl korrespondierende Sammlung an weiterführenden Informationsmaterialien zur Verfügung, um eine tiefergehende Auseinandersetzung mit der Thematik zu ermöglichen.

Friederike Anders's insight:
sehr schön. Montagedenken. So ähnlich sieht unser derzeitiger "mindmapping" Plan für unseren neuen Film im Schnittraum auch aus. Es geht doch nichts über einen ZEITSTRAHL.

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Video-Essayisten – Das sind die Superstars der Filmkritik

Video-Essayisten – Das sind die Superstars der Filmkritik | PARA DOX | Scoop.it

"...Anstatt die Bilder also lediglich zur Illustration des gesprochenen Texts aneinanderzureihen, verwendet er sie rhetorisch, als das Alphabet einer visuellen Sprache..."

Friederike Anders's insight:
... Bilder nicht illustrierend einsetzen, sondern als Alphabet einer visuellen Sprache?
- Macht man doch sowieso immer, in der Montage von besseren Filmen! Und Essayfilm gab´s natürlich auch schon früher mal, als Genre.

Aber schön, wenn das Thema - mit neuen Buzzwords versehen - mal wieder auf den Tisch kommt und neues Publikum anspricht!

:-) Man könnte das auch nennen: "The Return of the Essay Film, slightly Reversed" ...
((--> siehe "The Return of the Deja Vu slightly Reversed" : ein Kurzfilm von David Blair (--> http://www2.iath.virginia.edu/wax/) ca 1990 ))

Auf jeden Fall eine sehr interessante Neuentwicklung - inhaltlich, und wg der laptop/ online-basierten Herstellungsweise. (Kevin B. Lee nennt das "Desktop Documentary")

TERMINTIP:
Samstag, den 14. Januar um 19:30 Uhr: Vorstellung von Kevin B. Lee, Sitipendiat des Harun Faracki Institutes, im SIlent Green Kulturquartier

"... stellen wir Kevin B. Lee vor, den ersten Stipendiaten im Rahmen der vom Goethe Institut finanzierten Harun Farocki Residency in Berlin. Kevin B. Lee wird eine „light-typing lecture“ geben, in der er uns in seine Arbeit und Praxis einführt. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Ort: Kuppelhalle, silent green Kulturquartier, Gerichtsstr. 35, 13347 Berlin
Informationen über Kevin B. Lee befinden sich auf der Internetseite der Harun Farocki Residency.
http://residency.harun-farocki-institut.org/residency_2016/
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Andres Veiel mit „Beuys” im Bären-Rennen

Andres Veiel mit „Beuys” im Bären-Rennen | PARA DOX | Scoop.it

...Der deutsche Filmemacher Andres Veiel („Black Box BRD”) geht mit seinem Dokumentarfilm „Beuys” über das Leben des Künstlers Joseph Beuys ins Rennen um den Goldenen Bären, wie die Internationalen Filmfestspiele Berlin (9. bis 19. Februar 2017) am Donnerstag mitteilten. In der Bären-Konkurrenz sind außerdem Regisseure wie Aki Kaurismäki, Agnieszka Holland und Sally Potter. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/25301268 ©2016

Friederike Anders's insight:
Montage: Stephan Krumbiegel!
Ich wünschte, die masterclass montage (HFF München, Mai 2016) würde nochmal neuaufgelegt:
„Ausgangspunkt des Schnitts: 450 Stunden Audio- und Videomaterial, dazu etwa 20000 Fotos mit Beuys und seinen Werken. Dazu etwa 80 Stunden eigene Interviews mit Wegbegleitern und Zeitzeugen. Wie kann diese Materialfülle strukturiert und schliesslich zu einer eigenen Form geführt werden?“ Andres Veiel
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Andrew Bird : „Ein Film gewinnt, wenn man nicht alles auserzählt“ - WELT

Andrew Bird : „Ein Film gewinnt, wenn man nicht alles auserzählt“ - WELT | PARA DOX | Scoop.it

Andrew Bird ist der Cutter des Regisseurs Fatih Akin und hat auch  den (...) Film „The Cut“ geschnitten.

Friederike Anders's insight:
Immer aktuell, ob für Dokfilm oder andere Genres:
Andrew Birds Einschätzungen zum Prozess der Montage
more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

TECHNIQUES OF THE OBSERVER: HITO STEYERL AND LAURA POITRAS IN CONVERSATION

TECHNIQUES OF THE OBSERVER: HITO STEYERL AND LAURA POITRAS IN CONVERSATION | PARA DOX | Scoop.it
“TECHNOLOGY HAS TAKEN US by surprise, and the regions that it has opened up are glaringly empty,” Siegfried Kracauer once wrote. The great German film theorist was not merely lamenting the depletion or alienation of life in a mechanized world; he was also expressing elation, anticipation, about the possibilities opened up by technology and in particular by film—a space for play, for discovering extraordinary experiences and visions. The films and videos of LAURA POITRAS and HITO STEYERL conjure a similar sense of exhilaration, exploring as they do wholly new techniques, devices, and immense fields of information. And yet the secrets they uncover and the stories they investigate are often terrifying—whether they are breaking Edward Snowden’s revelations of the US government’s vast, clandestine surveillance of its own citizens or teaching us how to hide from drone strikes in a half- but also deadly serious way. Artforum invited Poitras, whose CITIZENFOUR won this year’s Academy Award for Best Documentary Feature, and Steyerl, whose solo exhibition at Artists Space in New York is currently on view, to meet and exchange thoughts about filmmaking, perception, disclosure, encryption, and the promise and peril of the image.
Friederike Anders's insight:

Für den Gesamttext muß man sich kostenlos bei artforum anmelden... Lohnt sich wohlmöglich!

Das Gespräch enthält sehr schöne Passagen u.A. zum Thema:

Editing as Narrative in the Making / as a surfride through a media-database

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

How Adam Curtis' film "Bitter Lake" will change everything you believe about news

How Adam Curtis' film "Bitter Lake" will change everything you believe about news | PARA DOX | Scoop.it

...

BITTER LAKE is an epic documentary about the history of the West’s involvement in Afghanistan, mostly assembled from a 26 terabyte archive of unused footage shot for BBC News. Previously sitting on videotapes in cupboards in foreign outposts, it was assiduously collected by a BBC camera operator working in Afghanistan and passed along to Curtis.

Curtis repurposes this footage with editorial techniques that deconstruct and reframe how we shoot, watch, and edit news footage. Large sections are comprised of a wordless, unseen record of an Afghanistan at war that was filmed but never broadcast. And most unusually Curtis lets these moments unspool in time contrary to accepted editing techniques, capturing moments of accidental grace, fumbling mistakes, and raw human behavior.

Friederike Anders's insight:

Deconstructing the archive | liberating the archive | from radical archive to speculative archive

more...
No comment yet.
Scooped by Friederike Anders
Scoop.it!

Overgames (Overgames) - DOK Leipzig

Overgames (Overgames) - DOK Leipzig | PARA DOX | Scoop.it
Was hat Talkmaster Joachim Fuchsberger mit der amerikanischen Psychiatrie zu tun? Inwieweit sind Fernsehshows Abbilder unserer Instinkte und Verhaltensweisen? Was verraten Spiele über die Mechanismen des Kapitalismus? Lutz Dammbeck, Künstler und Filmemacher, bezeugte bereits mit früheren Werken seine Affinität für ungewöhnliche Denkkombinationen und Verschwörungstheorien – bei gleichzeitiger Beharrlichkeit, dem Ariadne-Faden zu folgen, um schließlich veritable Interessen, Motive und Strukturen sichtbar zu machen.

Beim Zappen im Fernsehen erfährt Dammbeck, dass Anfang der 60er Jahre für die Show „Nur nicht nervös werden“ das amerikanische „Beat the Clock" adaptiert wurde – das wiederum auf Spielen basierte, die man in der Psychiatrie zu therapeutischen Zwecken anwandte. Von hier aus begibt sich der Regisseur auf eine Gedankenreise und erforscht die Verfasstheit Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Er beleuchtet kaum bekannte Aspekte der Re-Education-Programme, posttraumatische Syndrome und psychologische Kriegsführung, trifft Veteranen der US-Gameshows und eloquente Medientheoretiker. Dammbecks filmische Methode ist das Mäandern. Dabei verleibt er sich vorbehaltlos und neugierig vermeintliche Randnotizen und Thesen aus den verschiedensten Wissenschaften ein – und belebt so ganz nebenbei ein zu Unrecht vernachlässigtes Genre: den enzyklopädischen Film.

Cornelia Klauß
Friederike Anders's insight:

Eigentlich hatte ich nach Besuch des Adam Curtis Weekends (bin doch noch reingekommen ! :-) wieder das Gefühl, daß es LEIDER in Deutschland Niemanden gibt, der ähnlich wie Curtis mit Archivmaterial und Fernsehgeschichte arbeitet. Aber das stimmt ja gar nicht. Es gibt doch LUTZ DAMMBECK !

 

Hoch lebe der "enzyklopädische Film"!


Und hier der trailer zu den OVERGAMES: https://www.youtube.com/watch?v=AxqV_cAvzY4

more...
No comment yet.