Agrarforschung
107.0K views | +1 today
Follow
Agrarforschung
Aktuelle Meldungen aus der Agrarforschung
Curated by AckerbauHalle
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Saatgut: Wie gefährlich ist Monsanto? | 

Saatgut: Wie gefährlich ist Monsanto? |  | Agrarforschung | Scoop.it
Die EU-Kommission hat Bayer grünes Licht für die Übernahme des umstrittenen Saatgutherstellers gegeben. Bedroht der Zusammenschluss die Landwirtschaft – oder erleichtert er die Ernährung der Welt? Ein Streitgespräch
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Greenhouse gas emissions and energy use associated with production of individual self-selected US diets - IOPscience

Greenhouse gas emissions and energy use associated with production of individual self-selected US diets - IOPscience | Agrarforschung | Scoop.it
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Brexit plan 'threatens to undermine food production'

Brexit plan 'threatens to undermine food production' | Agrarforschung | Scoop.it
Cuts to farm support as the government phases out direct payments risk compromising domestic food production, the NFU has warned.

Any cuts must be fair for all active farmers, said the union – rather than targeting bigger or smaller producers, as outlined in government plans to replace direct payments with a system based on environmental measures after the UK leaves the European Union.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

ZDF planet e: "Der Irrsinn mit der Gülle" - Ackernews - Acker+Agrarwetter

ZDF planet e: "Der Irrsinn mit der Gülle" - Ackernews - Acker+Agrarwetter | Agrarforschung | Scoop.it
Das ZDF-Magazin planet e. berichtet am 18. März um 16:30 Uhr über das Thema Gülle.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

DLG e.V. - Betriebsmittel Daten: Wie Landwirte profitieren

DLG e.V. - Betriebsmittel Daten: Wie Landwirte profitieren | Agrarforschung | Scoop.it
Ulrich Wagner über Ansätze für Landwirte, die eigene Position im „Daten-Business“ zu stärken

Die klassischen Ziele, die Landwirte mit der Digitalisierung verfolgen, sind beispielsweise Effizienzsteigerungen in der Produktion, die Erleichterung der Dokumentation und die Entscheidungsunterstützung.

Die dazu notwendigen digitalen Instrumente werden von Betreibern von Datenplattformen angeboten, die ihren Service unter anderem nicht gegen Bezahlung, sondern gegen die Überlassung von Daten anbieten. Es besteht durchaus die Gefahr, dass am Ende der eine oder andere große internationale Konzern über die Macht der Daten verfügt. Wir sehen gerade solche Tendenzen mit der Fusion zweier weltweit führender Unternehmen in der Agrarchemie, die auch das Angebot an digitalen Dienstleistungen bündeln.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Aldi Süd will Zeichen gegen Insektensterben setzen - top News

Aldi Süd will Zeichen gegen Insektensterben setzen - top News | Agrarforschung | Scoop.it
Die Unternehmensgruppe Aldi Süd bietet jetzt nach eigenen Angaben als erster Lebensmitteleinzelhändler Aktionsartikel an, die mit dem Label „Insect Respect“ ausgelobt sind. Der Discounter will damit die Artenvielfalt von Insekten fördern und für das Thema sensibilisieren.

Ab sofort ist demnach eine insektizidfreie Klebefalle erhältlich. In den nächsten Wochen kommen weitere Produkte mit dem Gütezeichen in die Aldi-Süd-Filialen, schreibt die Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis. Die Initiative stelle sicher, dass der Insektenverlust durch einen neuen Lebensraum kompensiert werde.

Mit dem Verkauf der Klebefalle unterstützte der Discounter gezielt die Initiative „Insect Respect“ und trage damit dazu bei, das Insektensterben zu verringern. „Das Siegel steht für einen neuen Umgang mit Insekten und fördert das Bewusstsein für ihren Wert und ihre Artenvielfalt in unserem Alltag. Mit dem Verkauf der Artikel möchten wir unsere Kunden und damit eine breite Öffentlichkeit stärker für das Thema sensibilisieren“, so Jan Stefan Dams, CR-Manager bei Aldi Süd.

„Insect Respect kompensiert die Verluste, die durch Insektenschutzmittel in Innenräumen entstehen und stärkt das Bewusstsein für die große Bedeutung dieser kleinen Tiere“, erklärt Dr. Hans-Dietrich Reckhaus, Initiator der Initiative. Das Prinzip sei einfach: Für den Verlust von getöteten Insekten errichtet die Initiative neue begrünte Flächen in Siedlungs- oder Industrieräumen. Die Größe der Ausgleichsfläche werde anhand eines mit Biologen entwickelten Modells errechnet.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Horst Seehofer: Heimatminister ohne Land

Horst Seehofer: Heimatminister ohne Land | Agrarforschung | Scoop.it
Das künftige Heimatministerium von Horst Seehofer wird nicht für die Entwicklung des ländlichen Raumes zuständig sein. Nach SPIEGEL-Informationen lehnte es Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem vertraulichen Treffen am Donnerstag in Berlin ab, die entsprechende Abteilung aus dem Landwirtschaftsministerium herauszulösen und in das neue Ministerium für Inneres, Bau und Heimat zu integrieren.

Stattdessen erhielt Seehofer von Merkel die Zusage, dass die CSU den Posten eines Staatsministers für Digitales im Kanzleramt besetzen darf. Als mögliche Kandidatin gilt die stellvertretende CSU-Vorsitzende Dorothee Bär.

Seehofer hatte die Zuständigkeiten aus dem Landwirtschaftsministerium auch deshalb verlangt, weil über sie Fördergelder in ganz Deutschland verteilt werden können. Merkel wiederum stand unter großen Druck, nach der Aufgabe des Finanz- und Innenministeriums nicht noch weitere Kompetenzen aus dem Bereich der CDU abzugeben. Insbesondere die designierte Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hatte sich intern vehement dagegen gesperrt, dass ihr Ressort gefleddert wird.

Seehofer hatte in den vergangenen Tagen angedeutet, dass er möglicherweise nicht nach Berlin kommen werde, falls Merkel seine Forderungen ablehnt. Dass nun der Staatsminister für Digitales an die CSU geht, soll für den CSU-Chef eine gesichtswahrende Lösung ermöglichen.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

US-Sojaanbauer warnen vor Handelskrieg - top News

US-Sojaanbauer warnen vor Handelskrieg - top News | Agrarforschung | Scoop.it
Auf die Überlegungen der Washingtoner Regierung, den Import von Stahl und Aluminium unter anderem aus China zu beschränken, haben die US-Sojaanbauer mit Besorgnis reagiert. So wies die Amerikanische Sojabohnen Vereinigung (ASA) darauf hin, dass Peking mit Vergeltungsmaßnahmen antworten werde, die wahrscheinlich die US-Bohnenlieferungen in das „Reich der Mitte“ beträfen. China sei der größte Auslandskunde bei diesem Produkt und kaufe jährlich etwa ein Drittel der heimischen Bohnenernte im Wert von schätzungsweise 14 Mrd $ (11,3 Mrd Euro).

ASA-Präsident John Heisdorffer betonte, dass Argentinien und Brasilien in diesem Fall sofort die US-Marktanteile in China übernehmen würden. In der Folge würde sich die wirtschaftliche Lage der Farmer weiter verschlechtern, deren Erzeugerpreise und Einkommen bereits kräftig gesunken seien. Heisdorffer forderte von US-Präsident Donald Trump eine China-Strategie, die die Wettbewerbskraft der heimischen Branche stärke und gleichzeitig deren Exportchancen erhöhe.

Neben den US-Sojaanbauern sind auch andere Agrarproduktionszweige in Übersee von Vergeltungsmaßnahmen für mögliche Handelsbeschränkungen bedroht: Wenn sich Trump dafür entscheiden sollte, auch die Stahl- und Aluminiumlieferungen aus der Europäischen Union zu sanktionieren, würde die Gemeinschaft nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) - wie China - mit Strafzöllen auf landwirtschaftliche Produkte aus den USA antworten. Davon betroffen wären zum Beispiel Orangensaft, Kartoffeln und Tomaten.

more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Where European countries stand in the scramble for farm funds –

Where European countries stand in the scramble for farm funds – | Agrarforschung | Scoop.it
The Common Agricultural Policy, which counts for 40 percent of the EU budget, may no longer be sacrosanct.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

(1)Koalitionsvertrag - Glyphosat-Verzicht? Reicht nicht! - Wissen

(1)Koalitionsvertrag - Glyphosat-Verzicht? Reicht nicht! - Wissen | Agrarforschung | Scoop.it
Wenn Landwirtschaftsminister Christian Schmidt demnächst sein Amt abgibt, wird sein politisches Vermächtnis nicht allen in guter Erinnerung bleiben. Schmidts Alleingang in Brüssel, der zu einer begrenzten Neuzulassung des Unkrautvernichters Glyphosat führte, war für viele Umweltfreunde ein Akt der Schamlosigkeit, im Interesse der Agrarindustrie. Da konnte der Minister noch so betonen, dass er sein Ja zu Glyphosat an ein gezieltes Ausschleichen des Gifts aus der landwirtschaftlichen Praxis gekoppelt hatte.

Wer jetzt einen Blick in den aktuellen Koalitionsvertrag wirft, dem muss klar werden, dass Schmidt es ernst meinte. Und, zugleich, wie wertlos die ganze Debatte um Glyphosat für eine nachhaltige, ökologisch verträgliche Landwirtschaft gewesen ist. Zur Zukunft des deutschen Ackerbaus findet sich im Groko-Papier nämlich genau eine konkrete Ansage: Das Ende von Glyphosat ist ausgemacht. Es soll nicht nur, es wird von deutschen Feldern verschwinden. Die Gegner des Gifts dürfen sich als Sieger fühlen in ihrem heillosen Kampf gegen eines der besten Herbizide, das der Ackerbau zur Verfügung hatte. So gut untersucht wie kein anderes Pestizid, rasch abbaubar, und nein, nicht krebserregend. Ein Gift, das zwar Gift bleibt und fraglos zu reichlich eingesetzt wird. Dagegen musste etwas unternommen werden.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Haushaltskommissar Oettinger:: EU fährt Agrarsubventionen zurück

Haushaltskommissar Oettinger:: EU fährt Agrarsubventionen zurück | Agrarforschung | Scoop.it
Einschnitte in Milliardenhöhe für Landwirte: EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger kündigt an, dass Brüssel Subventionen zurückfährt.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Central Europe’s big farms cry foul over EU cuts

Central Europe’s big farms cry foul over EU cuts | Agrarforschung | Scoop.it
Former Eastern bloc countries have the largest farms. They’ll suffer under plans to set a limit on subsidies.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Coca-Cola senkt Zuckergehalt von Sprite und Fanta

Coca-Cola senkt Zuckergehalt von Sprite und Fanta | Agrarforschung | Scoop.it
Ab dem 6. April gilt in Großbritannien eine höhere Steuer für stark gezuckerte Getränke. Coca-Cola hat bereits reagiert und laut Foodwatch den Zuckergehalt von Fanta und Sprite erheblich reduziert.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

USA: Vegane Ernährung könnte 350 Millionen Menschen zusätzlich versorgen

USA: Vegane Ernährung könnte 350 Millionen Menschen zusätzlich versorgen | Agrarforschung | Scoop.it
In den USA könnte die Umstellung auf pflanzliche Produkte mehr als doppelt so viele Menschen ernähren wie derzeit, zeigt eine Studie. Lässt sich so die wachsende Weltbevölkerung versorgen?
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Neue Methode der Gentechnik verspricht bessere Ernten

Neue Methode der Gentechnik verspricht bessere Ernten | Agrarforschung | Scoop.it
Eine neue Methode der Gentechnik verspricht fette Ernten. Sie ist so raffiniert, dass sich ihr Einsatz später nicht nachweisen lässt.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Destatis weist für 2017 Agrarexporte von 72,7 Milliarden Euro aus - top News

Destatis weist für 2017 Agrarexporte von 72,7 Milliarden Euro aus - top News | Agrarforschung | Scoop.it
Die in der amtlichen Statistik ausgewiesenen Exporte der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft haben 2017 einen Gesamtwert von 72,68 Mrd Euro erreicht; im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung um 2,55 Mrd Euro beziehungsweise 3,6 %. Das geht aus den zusammenfassenden Übersichten für den Außenhandel hervor, die das Statistische Bundesamt (Destatis) veröffentlicht hat.

Die entsprechenden Importe haben den Statistikern zufolge um 2,2 Mrd Euro oder 2,7 % auf 83,88 Mrd Euro zugelegt. Im Einzelnen wurden 2017 laut den Destatis-Angaben Nahrungsmittel pflanzlichen Ursprungs für 36,41 Mrd Euro aus Deutschland exportiert; das waren 805 Mio Euro oder 2,3 % mehr als 2016. Deutlich stärker wuchsen die Ausfuhren von Nahrungsgütern tierischen Ursprungs, nämlich um 1,60 Mrd Euro beziehungsweise 7,4 % auf 23,31 Mrd Euro. Der darin nicht enthaltene Export von lebenden Tieren erhöhte sich wertmäßig um 7,7 % auf 1,36 Mrd Euro.

Bei den Importen dominierten klar die Nahrungsmittel pflanzlichen Ursprungs, die 2017 aber nur geringfügig ausgebaut wurden, und zwar um 241 Mio Euro oder 0,5 % auf 49,20 Mrd Euro. Für Nahrungsmittel tierischen Ursprungs aus dem Ausland gab Deutschland 21,61 Mrd Euro aus, was gegenüber 2016 einer Zunahme um 1,42 Mrd Euro oder 7,0 % entsprach. Die Einfuhren lebender Tiere stiegen dem Wert nach um 2,8 % auf 1,72 Mrd Euro, die von Genussmitteln um 4,3 % auf 11,35 Mrd Euro.
 
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Gesund essen, aber wie? "nutriCARD" präsentiert Ergebnisse auf der Buchmesse

Gesund essen, aber wie? "nutriCARD" präsentiert Ergebnisse auf der Buchmesse | Agrarforschung | Scoop.it
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

European agency concludes controversial ‘neonic’ pesticides threaten bees

European agency concludes controversial ‘neonic’ pesticides threaten bees | Agrarforschung | Scoop.it
Report from European Food Safety Authority could strengthen push for wider ban
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Es gibt wenig Daten, aber das Insektensterben ist eindeutig Besorgnis erregend - Spektrum der Wissenschaft

Es gibt wenig Daten, aber das Insektensterben ist eindeutig Besorgnis erregend - Spektrum der Wissenschaft | Agrarforschung | Scoop.it
Gibt es tatsächlich so viel weniger Insekten, wie immer wieder behauptet wird? Die Datenlage ist dünn, aber Forscher sind sich weitgehend einig, dass da
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Dieser Feld-Roboter sieht bei Unkraut rot

Dieser Feld-Roboter sieht bei Unkraut rot | Agrarforschung | Scoop.it
Der „Bonirob“ könnte Landwirten eines Tages Feldarbeit abnehmen: Der Roboter fährt autonom über den Acker, analysiert die Pflanzen, düngt gezielt und zerst
more...
No comment yet.
Rescooped by AckerbauHalle from Agricultural Biodiversity
Scoop.it!

Why a global decline in genetic crop variety matters for the future of food

Why a global decline in genetic crop variety matters for the future of food | Agrarforschung | Scoop.it
Preserving the genetic diversity of edible plants could help us develop new crop varieties, with useful traits such as drought and disease-resistance.
Via Luigi Guarino
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Superfood: Kann diese Superfrucht lügen?

Superfood: Kann diese Superfrucht lügen? | Agrarforschung | Scoop.it
Essen wird nicht durch Supereigenschaften zum Superfood. Sondern mit Supermarketing. So wurden Avocados Bestseller. Und den Grünkohlhype? Hat eine Agentur angezettelt.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

GroKo-Plan: Verbraucher sollen für Wasserreinigung zahlen - SPIEGEL ONLINE - Wissenschaft

GroKo-Plan: Verbraucher sollen für Wasserreinigung zahlen - SPIEGEL ONLINE - Wissenschaft | Agrarforschung | Scoop.it
Die Aufbereitung von Trinkwasser wird immer teurer. Schuld ist die Landwirtschaft mit ihren Düngemitteln - doch die Kosten sollen nach SPIEGEL-Informationen andere tragen: die privaten Haushalte.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Große Koalition: Union und SPD einigen sich in der Agrarpolitik

Große Koalition: Union und SPD einigen sich in der Agrarpolitik | Agrarforschung | Scoop.it
Die möglichen Koalitionäre wollen ein Tierschutzlabel einführen und das Kükenschreddern verbieten. Der Einsatz des Pflanzengifts Glyphosat soll schnell enden.
more...
No comment yet.