Agrarforschung
106.1K views | +10 today
Follow
 
Rescooped by AckerbauHalle from Food Security
onto Agrarforschung
Scoop.it!

New Shade of Green: Stark Shift for Onetime Foe of Genetic Engineering in Crops

New Shade of Green: Stark Shift for Onetime Foe of Genetic Engineering in Crops | Agrarforschung | Scoop.it
A onetime leader of the anti-GMO movement now embraces that technology as a planet saver.

Via CIMMYT, Int.
AckerbauHalle's insight:

Ehemaliger Kritiker von GVOs spricht sich nun sehr positiv aus

more...
No comment yet.
Agrarforschung
Aktuelle Meldungen aus der Agrarforschung
Curated by AckerbauHalle
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Willkommen im Allgemeinen Pflanzenbau / Ökologischen Landbau der Universität Halle

Willkommen im Allgemeinen Pflanzenbau / Ökologischen Landbau der Universität Halle | Agrarforschung | Scoop.it

Informationen rund um die Agrar- und Ernährungswissenschaften.

AckerbauHalle's insight:

Sie finden uns auch auf

Twitter: https://twitter.com/AckerbauHalle

Facebook:https://www.facebook.com/pages/Allgemeiner-Pflanzenbau-Universität-Halle/184570258232015

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCHQN_QeKjti97UWb7-XWNDA?feature=guide

Blogger: http://agronomyontour.blogspot.de

 

more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

(1)Koalitionsvertrag - Glyphosat-Verzicht? Reicht nicht! - Wissen

(1)Koalitionsvertrag - Glyphosat-Verzicht? Reicht nicht! - Wissen | Agrarforschung | Scoop.it
Wenn Landwirtschaftsminister Christian Schmidt demnächst sein Amt abgibt, wird sein politisches Vermächtnis nicht allen in guter Erinnerung bleiben. Schmidts Alleingang in Brüssel, der zu einer begrenzten Neuzulassung des Unkrautvernichters Glyphosat führte, war für viele Umweltfreunde ein Akt der Schamlosigkeit, im Interesse der Agrarindustrie. Da konnte der Minister noch so betonen, dass er sein Ja zu Glyphosat an ein gezieltes Ausschleichen des Gifts aus der landwirtschaftlichen Praxis gekoppelt hatte.

Wer jetzt einen Blick in den aktuellen Koalitionsvertrag wirft, dem muss klar werden, dass Schmidt es ernst meinte. Und, zugleich, wie wertlos die ganze Debatte um Glyphosat für eine nachhaltige, ökologisch verträgliche Landwirtschaft gewesen ist. Zur Zukunft des deutschen Ackerbaus findet sich im Groko-Papier nämlich genau eine konkrete Ansage: Das Ende von Glyphosat ist ausgemacht. Es soll nicht nur, es wird von deutschen Feldern verschwinden. Die Gegner des Gifts dürfen sich als Sieger fühlen in ihrem heillosen Kampf gegen eines der besten Herbizide, das der Ackerbau zur Verfügung hatte. So gut untersucht wie kein anderes Pestizid, rasch abbaubar, und nein, nicht krebserregend. Ein Gift, das zwar Gift bleibt und fraglos zu reichlich eingesetzt wird. Dagegen musste etwas unternommen werden.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Haushaltskommissar Oettinger:: EU fährt Agrarsubventionen zurück

Haushaltskommissar Oettinger:: EU fährt Agrarsubventionen zurück | Agrarforschung | Scoop.it
Einschnitte in Milliardenhöhe für Landwirte: EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger kündigt an, dass Brüssel Subventionen zurückfährt.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Central Europe’s big farms cry foul over EU cuts

Central Europe’s big farms cry foul over EU cuts | Agrarforschung | Scoop.it
Former Eastern bloc countries have the largest farms. They’ll suffer under plans to set a limit on subsidies.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Wo kommt unser Essen her?: Salatbeet im Skyscraper

Wo kommt unser Essen her?: Salatbeet im Skyscraper | Agrarforschung | Scoop.it
Die Freiheitsliebe ist ein Auslaufmodell

Bauern wie er sind ein Auslaufmodell. Moderne Farmer haben andere Interessen. Sie twittern um die Deutungsmacht: Wachstumsbetriebe, denen manchmal das Land mehrerer Dörfer gehört. Sie arbeiten mit iPad statt Forke, die Farm träumen sie als digitalisierten Hightechbetrieb. Hierfür ist etwa Bauer Holtkötter ein Beispiel, bei Twitter: „Bauer Holti“. Er kämpft dort eifrig für die politische Weiter-Genehmigung agrarchemischer „Betriebsmittel“, wie Glyphosat von Monsanto, er ist ein Technikfan mit abenteuerlich festem Händedruck und postet Bilder vom Schützenfest. Er ist stolz auf die Größe seiner Felder und die sauberen Ställe; amerikanische Farmer sind sein Vorbild, Agrarromantik bring ihn zur Verzweiflung.
AckerbauHalle's insight:
In der FAZ ein Versuch zur Zukunft der Landwirtschaft
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

In Deutschland verbrauchte Ernährungsgüter werden überwiegend im Ausland angebaut

In Deutschland verbrauchte Ernährungsgüter werden überwiegend im Ausland angebaut | Agrarforschung | Scoop.it
Um die in Deutschland im Jahr 2015 verbrauchten Ernährungsgüter zu produzieren, wurde eine Anbaufläche (ohne landwirtschaftliche Betriebsflächen) von gut 19,4 Millionen Hektar benötigt, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Demnach war das mehr als die gesamte landwirtschaftlich genutzte Fläche Deutschlands von 16,7 Millionen Hektar.

Nach Deutschland importierte Ernährungsgüter belegten in den Herkunftsländern eine Fläche von 12,5 Millionen Hektar. Somit machten die Importe 64 % der insgesamt benötigten Flächen für den Inlandsverbrauch von Ernährungsgütern aus. Im Jahr 2008 hatte der Anteil noch bei 60 % gelegen.

Dies ist das Ergebnis einer Berechnung des Statistischen Bundesamts (Destatis) zur Flächenbelegung von Ernährungsgütern in Verbindung mit dem Inlandsverbrauch sowie den Importen und Exporten von Erzeugnissen pflanzlichen und tierischen Ursprungs für den Zeitraum 2008 bis 2015. Die Berechnung wurde im Rahmen einer Studie zur „Globalen Umweltbelastung durch Produktion, Konsum und Importe“ vom Umweltbundesamt gefördert.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Nutella 'riots' spread across France

Nutella 'riots' spread across France | Agrarforschung | Scoop.it
Police respond to violent scenes in French supermarkets as shoppers rush to grab cut-price Nutella.
AckerbauHalle's insight:
Das nur kurz zum Thema Ernährung. Wer meint, dass hier in Frankreich andere, hohe Ansprüche seien... Aber wer weiß, was bei uns passieren würde?
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Sambia: Wer profitiert vom Kampf gegen den Hunger?

Sambia: Wer profitiert vom Kampf gegen den Hunger? | Agrarforschung | Scoop.it
Das Entwicklungsministerium hilft Bauern in Sambia, Milch, Erdnüsse und Soja zu vermarkten – so will man Hunger bekämpfen. Kritiker sagen: Die Ärmsten haben nichts davon.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Globaler Fleischkonsum auf Rekordniveau

Globaler Fleischkonsum auf Rekordniveau | Agrarforschung | Scoop.it
Der globale Fleisch­konsum steigt von Jahr zu Jahr. Im weltweiten Durch­schnitt lag der jährliche pro Kopf-Verbrauch im Jahr 2013 bei 43 Kilogramm. Das waren rund 10 Kilogramm mehr als 1990. Am häufigsten wurden Schweine­fleisch (16 kg), Geflügel (15 kg) und Rind (9 kg) verzehrt, teilt das Statistische Budnesamt mit.

Vor allem Geflügel ist in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden: Der weltweite pro-Kopf-Verbrauch hat sich zwischen 1990 und 2013 von jährlich 8 auf 15 kg (+ 96 %) nahezu verdoppelt. Auch Schwein­fleisch wurde deutlich mehr gegessen (+23 %). Der Verzehr von Rind dagegen ging im gleichen Zeit­raum um 10 % zurück
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Crispr: Was von Natur aus geht, ist juristisch keine Gentechnik

Crispr: Was von Natur aus geht, ist juristisch keine Gentechnik | Agrarforschung | Scoop.it
Erbgut zerschneiden und neu zusammensetzen: Laut dem Europäischen Gerichtshof muss die Crispr-Technik nicht zwingend Gentechnik sein. Ein Freifahrtschein für Forscher?
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

moma:future - Burger aus dem Labor

moma:future - Burger aus dem Labor | Agrarforschung | Scoop.it
In New York sollen Burger bald aus der Retorte kommen. Bei steigender Bevölkerung und ausgelaugter Landwirtschaft: Ist das die Zukunft des Essens? Und was kann Retortenessen wirklich leisten?
AckerbauHalle's insight:
In Berlin startet die Grüne Woche und im Morgenmagazin vom ZDF wird ausführlich über eine Nahrungsproduktion jenseits der Landwirtschaft berichtet. 
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Survey shows shift to spring cropping continues - Farmers Weekly

Survey shows shift to spring cropping continues - Farmers Weekly | Agrarforschung | Scoop.it
Arable growers are continuing to shift from winter- to spring-sown barley varieties, according to the final results of AHDB’s 2018 annual crop survey. The
AckerbauHalle's insight:
In GB gibt es weiterhin einen Trend zu mehr Sommerungen. 
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert

Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert | Agrarforschung | Scoop.it
Die globale Erderwärmung beeinflusst nicht nur die Artenvielfalt von Pflanzen. Sie verändert sogar das Pflanzenwachstum selbst. Welche molekularen Prozesse dabei ablaufen, hat eine Forschergruppe der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) herausgefunden. In der aktuellen Ausgabe der international renommierten Fachzeitschrift "Current Biology" präsentiert die Gruppe neue Erkenntnisse über den Mechanismus, der das Wachstum bei hohen Temperaturen steuert. Dies könnte dabei helfen, künftig wärmetolerantere Pflanzen zu züchten.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Superfood: Kann diese Superfrucht lügen?

Superfood: Kann diese Superfrucht lügen? | Agrarforschung | Scoop.it
Essen wird nicht durch Supereigenschaften zum Superfood. Sondern mit Supermarketing. So wurden Avocados Bestseller. Und den Grünkohlhype? Hat eine Agentur angezettelt.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

GroKo-Plan: Verbraucher sollen für Wasserreinigung zahlen - SPIEGEL ONLINE - Wissenschaft

GroKo-Plan: Verbraucher sollen für Wasserreinigung zahlen - SPIEGEL ONLINE - Wissenschaft | Agrarforschung | Scoop.it
Die Aufbereitung von Trinkwasser wird immer teurer. Schuld ist die Landwirtschaft mit ihren Düngemitteln - doch die Kosten sollen nach SPIEGEL-Informationen andere tragen: die privaten Haushalte.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Große Koalition: Union und SPD einigen sich in der Agrarpolitik

Große Koalition: Union und SPD einigen sich in der Agrarpolitik | Agrarforschung | Scoop.it
Die möglichen Koalitionäre wollen ein Tierschutzlabel einführen und das Kükenschreddern verbieten. Der Einsatz des Pflanzengifts Glyphosat soll schnell enden.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Wo kommt unser Essen her?: Salatbeet im Skyscraper

Wo kommt unser Essen her?: Salatbeet im Skyscraper | Agrarforschung | Scoop.it
Die Bauern werden zu Technikfreaks

Antworten gibt es auf dem Land. Die Geschichte von zwei Landwirten zeigt, woher das Essen derzeit kommt. Thomas Beuler ist einer, der Lebensmittel für die relativ wenigen, zahlungsbereiten „Bio-Deutschen“ herstellt: ein Biobauer im Vogelsberg, eine Stunde von Frankfurt. Diese Gegend ist eine der am dünnsten besiedelten in Deutschland, der Ackerbau ist hier schwer, überall liegen Steine im Boden. Beulers Kühe grasen also auf der Weide. Das ist etwas Besonderes. Laut einer Studie der Uni Bozen wird die Weidekuh in den kommenden Jahren aus der Landschaft verschwinden. Das Land ist industrialisiert, hier wachsen Energie-Mais und Ethanol-Raps, Tierfutter, Brot für die Welt.

Beuler will aber nicht optimieren: „Ich kämpfe dafür, dass der Betrieb unabhängig bleibt.“ Dafür baut er viele Säulen, die in die Zukunft tragen. Die Milch ist nur eine; Beulers Milch gibt es in Biomärkten in Berlin. Die Famlie vermietet drei Ferienwohnungen, will weitere bauen. Beuler ist gegen Herbizide, mit großem Herz für Frösche. Und er lässt die Kälber einige Tage bei den Mutterkühen – ein No-Go in der hocheffizienten, hochverschuldeten Standard-Kuhhaltung der „Wachstumsbetriebe“. Das wichtigste ist ihm: Freiheit.

Die Freiheitsliebe ist ein Auslaufmodell

Bauern wie er sind ein Auslaufmodell. Moderne Farmer haben andere Interessen. Sie twittern um die Deutungsmacht: Wachstumsbetriebe, denen manchmal das Land mehrerer Dörfer gehört. Sie arbeiten mit iPad statt Forke, die Farm träumen sie als digitalisierten Hightechbetrieb. Hierfür ist etwa Bauer Holtkötter ein Beispiel, bei Twitter: „Bauer Holti“. Er kämpft dort eifrig für die politische Weiter-Genehmigung agrarchemischer „Betriebsmittel“, wie Glyphosat von Monsanto, er ist ein Technikfan mit abenteuerlich festem Händedruck und postet Bilder vom Schützenfest. Er ist stolz auf die Größe seiner Felder und die sauberen Ställe; amerikanische Farmer sind sein Vorbild, Agrarromantik bring ihn zur Verzweiflung.

AckerbauHalle's insight:
FAZ versucht sich zur Landwirtschaft - bilde sich jeder seine eigene Meinung. 
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

EU races against the clock to seal beef-for-cars trade deal

EU races against the clock to seal beef-for-cars trade deal | Agrarforschung | Scoop.it
Brazil election campaign means there is almost no time left to strike accord with Mercosur bloc.
AckerbauHalle's insight:
Politico schreibt es sehr deutlich in der Überschrift - Autos für Rindfleisch
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Welternährung live

Welternährung live | Agrarforschung | Scoop.it
In Deutschland startet die bio-vegane LandwirtschaftBiolandwirte gibt es in Deutschland viele, knapp zehn Prozent aller Bauern oder 25.000 – sie acker
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Bauernbund gegen Kunstfleisch: Konzerne greifen erneut nach Macht bei Lebensmitteln

Bauernbund gegen Kunstfleisch: Konzerne greifen erneut nach Macht bei Lebensmitteln | Agrarforschung | Scoop.it
Der Bauernbund Brandenburg hat die zukünftige Bundesregierung aufgefordert, Herstellung, Einfuhr und Vermarktung von Kunstfleisch in Deutschland vorsorglich zu unterbinden und damit jeder Forschung in diese Richtung die Grundlage zu entziehen.

"Nachdem die internationalen Konzerne bei der Gentechnik gescheitert sind, suchen sie mit Kunstfleisch einen neuen Weg, die Kontrolle über die weltweite Produktion von Lebensmitteln zu gewinnen", sagte Bauernbund-Vorstand Hans-Jürgen Paulsen. Man könne lange über die richtige Agrarpolitik diskutieren, so der 53jährige Landwirt aus Zollchow in der Uckermark: "Aber für Freiheit und Wohlstand unserer Gesellschaft ist es ein gravierender Unterschied, ob das wertvolle Lebensmittel Fleisch von 100.000 Bauern durch Landwirtschaft produziert wird oder von zehn Monopolen aufgrund patentierter industrieller Verfahren."
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Verbraucher-Studie: Konsum und Vertrauen in Biolebensmittel

Verbraucher-Studie: Konsum und Vertrauen in Biolebensmittel | Agrarforschung | Scoop.it
Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass immer mehr Verbraucher Biolebensmittel kaufen. Waren es 2008 noch 25 %, die mindestens die Hälfte ihrer Lebensmittel bio kaufen, so sind es aktuell schon gut 30 %. Die Spitzengruppe derer, die fast alles in Bio-Qualitätkaufen, ist ebenso von sechs auf neun Prozent angewachsen, stellt das Marktforschungsinstitut dialego fest, das eine repräsentative unter 1.000 Verbrauchern durchführte.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Landwirtschaft: "Die Verschwendung ist ein Skandal"

Landwirtschaft: "Die Verschwendung ist ein Skandal" | Agrarforschung | Scoop.it
Wie können Europas Agrarmilliarden sinnvoll eingesetzt werden? Und wie kann die Landwirtschaft Umwelt-, Klima- und Tierschutz verbessern? Fragen an den Agrarexperten Harald Grethe.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

EU paves way for insect-derived food | Bioökonomie.de

EU paves way for insect-derived food | Bioökonomie.de | Agrarforschung | Scoop.it
Since January 2018, insect-derived food can be commercialised according to the rules of the new Novel Food Legislation.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Kommentar Sondierung und Agrarziele: Alles und nichts

Kommentar Sondierung und Agrarziele: Alles und nichts | Agrarforschung | Scoop.it
Die bislang bekannten Vereinbarungen zu den Bereichen Landwirtschaft und Tierschutz sind enttäuschend und vor allem sehr vage formuliert.
AckerbauHalle's insight:
Taz kommentiert das Ergebnis der Sondierungsgespräche.
more...
No comment yet.