Weiterbildung
6.1K views | +0 today
Follow
Weiterbildung
Wissenswertes über Führen, Denken und Lernen
Curated by Sascha Reimann
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Umgang mit Niederlagen - Shit happens

Umgang mit Niederlagen - Shit happens | Weiterbildung | Scoop.it

Zähne zusammenbeißen, negative Gedanken durch positive ersetzen und sich einfach noch mehr anstrengen – so lautet das Rezept vieler Führungskräfte nach einer Niederlage. All das ist falsch. Wie gehen wir wirklich gut mit Rückschlägen um?

Sascha Reimann's insight:
Verdrängen hilft nicht. Sich und die eigenen Fehlschläge zu akzeptieren, ist eine Schlüsselkompetenz. Nur wer sich auseinandersetzt mit dem, was passiert ist, kann das Geschehene schließlich überwinden und daran wachsen. Dabei ist es wichtig, nicht hart mit sich ins Gericht zu gehen.

Als Podcast kostenlos!
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Persönlichkeit: Gibt es hochsensible Menschen?

Persönlichkeit: Gibt es hochsensible Menschen? | Weiterbildung | Scoop.it
Ist hochsensibel nur ein anderes Wort für neurotisch? Noch sind Wissenschaftler uneins.
Sascha Reimann's insight:
Wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Hochsensibilität. Wie sich das Phänomen am Arbeitsplatz auswirkt und wie hochsensible Personen (HSP) geführt werden müssen, um ihre Fähigkeiten einbringen zu können, zeigt dieser Artikel: http://www.managerseminare.de/ms_Artikel/Unterschaetzte-Mitarbeiter-Starke-Sensible,245439
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Cognitive biases in the workplace and how to counter them

Cognitive biases in the workplace and how to counter them | Weiterbildung | Scoop.it
Many companies engaged in the application of behavioural science on their offer to consumers, also apply the same insights internally too
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Neurowissenschaft: Die Macht des Kaffees und der Zigaretten

Neurowissenschaft: Die Macht des Kaffees und der Zigaretten | Weiterbildung | Scoop.it
Wann wird eine Gewohnheit zur Sucht? Die Puzzleteile der Neurowissenschaft fügen sich angesichts aktueller Forschungen zusammen.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Effiziente Organisationsentwicklung - Wandel durch Wiederholung

Effiziente Organisationsentwicklung - Wandel durch Wiederholung | Weiterbildung | Scoop.it

Sie lähmen Organisationen, blockieren Innovationen und verhindern Change: Gewohnheiten haben in der Arbeitswelt ein schlechtes Image. Doch die hartnäckigen Automatismen sind zugleich wahre Effizienzwunder und können Erfolgsprinzipien tief in der Unternehmens-DNA verankern. Es müssen nur die richtigen sein.

 

 

Sascha Reimann's insight:

Führungskräfte klagen gerne über den alten Trott, in dem sich ihre Mitarbeiter bewegen. Berater predigen immerzu, das Gewohnte zu überwinden. Gewohnheiten sind offenbar das, was eine Organisation daran hindert, moderner und smarter zu werden. Doch das ist nur die eine Seite der Wahrheit. Tatsächlich zeigen psychologische Studien, wie hartnäckig Gewohnheiten wirken, weil sie Handlungen teilweise ohne, manchmal sogar gegen die willentliche Entscheidungen des Einzelnen bestimmen. Genau darin liegt allerdings auch eine ungeheure Stärke: Denn Automatismen ersparen dem Gehirn jede Menge Arbeit, machen Prozesse schnell und schaffen so Freiräume für wichtigere Aufgaben. Die Automatismen können daher für Unternehmen ungemein nützlich sein, wenn es die richtigen sind. Der Text zeigt, wie Gewohnheiten funktionieren, wie sie die Kultur einer Organisation prägen – und wie sie gezielt verändert werden können.

 

Als Podcast auch für Nicht-Abonennten kostenlos.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Behavioural Economics ... in a nutshell

This short presentation shares some of the vast number of Behavioural Economics Research Concepts which have an impact on Organisational and Societal behaviour…
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Ideenblockaden überwinden - Es werde Licht!

Ideenblockaden überwinden - Es werde Licht! | Weiterbildung | Scoop.it

Kennen Sie das? Sie brauchen eine brillante Idee – und zwar schnell. Aber je mehr Sie sich bemühen, desto leerer ist der Kopf. Wenn dann die Deadline immer näher rückt und die Verzweiflung steigt, ist die Ideenblockade perfekt. Aber warum ist das so? Und was lässt sich dagegen tun?

Sascha Reimann's insight:

Bei der Ideenfindung setzen Unternehmen auf die Gruppe, der zündende Funke muss jedoch im Kopf des Einzelnen entstehen. Der aber ist oft gerade dann, wenn es drauf ankommt, regelrecht blockiert. Gründe dafür sind mangelndes Selbstvertrauen, falsche Vorstellungen von Kreativität, Denkgewohnheiten – und nicht zuletzt die Gruppe, die durch Group Think, Meinungsdominanz und eine überkritische Stimmung Ideen oft eher abwürgt als fördert. Der Text zeigt, dass für Kreativität jeder selbst zuständig ist und wie das funktioniert. Es ist nämlich möglich, sich Ideen in einem strukturierten Prozess zu erarbeiten. Wie das geht, verraten Profis aus der Kreativwirtschaft, Hirnforscher, Psychologen und Trainer. Dabei spielen – jenseits von Kreativitätsklischees – nüchterne Räume, harte Arbeit und Unkonzentriertheit eine Rolle.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Die Wiederentdeckung des Willens

Die Wiederentdeckung des Willens | Weiterbildung | Scoop.it

Vor gut 30 Jahren entdeckte der Neurophysiologe Benjamin Libet, dass das Gehirn Bewegungen einleitet, bevor sich die Person bewusst dazu entschließt. Seitdem streiten Philosophen und Hirnforscher über die Tragweite dieser Erkenntnis. Neuere Experimente zeigen: Tiefe Zweifel an der Willensfreiheit waren verfrüht!

more...
Christiane Windhausen's curator insight, April 21, 2015 2:41 PM

Warum denken wir eigentlich immer, der freie Wille entspringe im Kopf? Für mich verkörpert er den reflektierten Umgang mit unserem emotionalen und körperlichen Spürbewusstsein. Was für eine Freiheit, diese Form der Wahrnehmungen - jenseits unserer Gedanken - mit bedenken zu können...

Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Psychospiele im Job - Lass dich nicht ködern!

Psychospiele im Job - Lass dich nicht ködern! | Weiterbildung | Scoop.it

 

Es gibt sie in jedem Büro. Sie kommen harmlos daher – und enden immer mit Frust und Ärger. Die Rede ist von psychologischen Spielen, von kleinen verbalen Manipulationen, die einem immergleichen destruktiven Muster folgen. managerSeminare zeigt, wie Führungskräfte typische Büro-Dramen erkennen und unterbinden können.

 

 

Inhalt:

- Schlechte Gefühle auf allen Seiten: Über die Mitgift von Psychospielen

- Verhängnisvoll verlockend: Wie jedes Büro-Spiel mit einem Köder beginnt

- Verdeckte Transaktionen: Warum die Spiel-Kommunikation zum Verrücktwerden ist

- Opfer, Retter, Angreifer: Welche Rollen das typische Drama bereithält

- Überraschender Rollenwechsel: So endet das kommunikative Hickhack

- Psycho-Possen parieren: Welche vier Wege aus der Spiel-Hölle führen

- Mediator statt Richter: Wie Führungskräfte Gerichtssaal-Spiele beenden können

 

 

Sascha Reimann's insight:


Jede Führungskraft kennt das: Sie muss sich mit Reibereien und Dynamiken im Team auseinandersetzen, die Zeit kosten, zu nichts führen und trotzdem jeden schnell in ihren Sog reißen und nicht wieder loslassen. Bestimmte Fragen und Verhaltensweisen Einzelner bringen einen anderen auf die Palme – und schon kommt es zur Auseinandersetzung, häufig gespickt mit perfiden, unterschwelligen Botschaften und gegenseitigen Unterstellungen. Wer weiß, wie ein solches Hickhack beginnt und wie die dahinter stehenden psychologischen Muster aussehen, kann nervenaufreibende Büro-Possen im Keim ersticken.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Trendmethode Selbstcoaching - Gespräch mit dem inneren Du

Trendmethode Selbstcoaching - Gespräch mit dem inneren Du | Weiterbildung | Scoop.it

Sich selbst coachen? Das geht wahrscheinlich genauso gut, wie sich selbst am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen. Es ist noch gar nicht lange her, dass Selbstcoaching-Methoden mit großer Skepsis betrachtet wurden. Heute ist dieser Ansatz der Trend im Coaching mit dem stärksten Rückenwind. Was man mit welchen Übungen erreichen kann, wie sie wirken, und wo man als sein eigener Coach an Grenzen stößt.

 

Inhalt:
- Expeditionen ins Ich: Der gemeinsame Nenner von Selbstcoaching-Übungen
- Hemmende Gedanken bannen: Die erste Disziplin des Selbstcoachings
- Gedankenloses Schreiben: Die Cahier-Methode im Selbsttest und Fremdcheck
- Studienreisen ins Selbst: Die zweite Disziplin des Selbstcoachings
- Wer schreibt, der bleibt – beim Thema: Warum Selbsterkenntnis am besten schriftlich funktioniert
- Lösungsorientierter Selbst-Dialog: Die dritte Disziplin des Selbstcoachings
- Sprechende Symbole: Die Intuition als Ratgeber an den Tisch holen

Zentrale Botschaft:
Als vor gut zehn Jahren die ersten komplexeren Selbstcoaching-Konzepte auf den Markt kamen, war in der Fachwelt die Skepsis groß. Mittlerweile haben Forschung und Praxis bewiesen: Selbstcoaching ist möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen. Bei bestimmten Anliegen. Wenn man einige grundlegende Regeln beachtet. Selbst viele Coachs, die von der Face-to-Face-Beratung leben, sehen Selbstcoaching durchaus positiv und verstehen die Angebote weniger als Konkurrenz denn als sinnvolle Ergänzung zu ihrem Angebot. Über die Möglichkeiten und Grenzen des Coachings ohne Coach.

Extras:
- Sechs Übungen: So coachen Sie sich selbst
- Literatur- und Linktipps

Sascha Reimann's insight:

Das aktuelle managerSeminare-Titelthema

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Bossing: "Es geht um Macht und Machtspielchen"

Bossing: "Es geht um Macht und Machtspielchen" | Weiterbildung | Scoop.it
Bossing ist Mobbing durch den Chef. Psychopathische Chefs suchen sich oft unsichere Mitarbeiter, um sie fertig zu machen, sagt die Managementberaterin Madeleine Leitner.
Sascha Reimann's insight:

Mehr dazu hier: http://www.managerseminare.de/ms_Artikel/Mobbing-Und-raus-bist-Du,157372 (kostenloser Download)

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Schlafrhythmus: Wie die innere Uhr mentale Fitness beeinflusst

Schlafrhythmus: Wie die innere Uhr mentale Fitness beeinflusst | Weiterbildung | Scoop.it
Warum sind Teenager morgens immer müde? Schlafforscher Göran Hajak erklärt, wie die innere Uhr die mentale Fitness beeinflusst. Und weshalb Betriebe auf Azubis Rücksicht nehmen sollten.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Biologie im Business - Die Naturgesetze der Führung

Biologie im Business - Die Naturgesetze der Führung | Weiterbildung | Scoop.it
Menschen sind längst nicht so rational wie sie denken. Vor allem in Gruppen verhalten sie sich nach Mustern, die weit in die Evolutionsgeschichte zurückreichen – und die oft nicht zur modernen Arbeitswelt passen. Wer sie kennt, kann viel über sein Team und dessen innere Strukturen erfahren. Und lernen, besser zu führen.
Sascha Reimann's insight:
Wir arbeiten in Teams und rationalen Strukturen und handeln zielgerichtet und vernünftig. Zumindest denken wir das. In Wahrheit liegen unter dem scheinbar rationalen Verhalten dieselben Muster, nach denen unsere Vorfahren und tierischen Verwandten ihr Zusammenleben seit jeher organisiert haben. Diese Muster sind mächtig und können in der modernen Bürowelt zu unsinnigem Verhalten führen, etwa wenn Meetings zu Angeberrunden mutieren, Projekte an mangelndem Kuchen scheitern oder Kollegen in Konkurrenzsituationen jedes Maß verlieren. Wer jedoch die Regeln kennt und die Grundbedürfnisse sozialer Lebewesen berücksichtigt, kann solche und andere Auswüchse vermeiden und Leistungsfähigkeit und Motivition in einem Team nachhaltig verbessern.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Neurowissenschaft: Die Vorteile des Tagträumens

Neurowissenschaft: Die Vorteile des Tagträumens | Weiterbildung | Scoop.it
Tagträumerei ist besser als ihr Ruf: Das Default Mode-Netzwerk im Gehirn hilft Wissenschaftlern zufolge unserer Kreativität auf die Sprünge.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

The “Backfire Effect”: Correcting false beliefs about vaccines can be surprisingly counterproductive

The “Backfire Effect”: Correcting false beliefs about vaccines can be surprisingly counterproductive | Weiterbildung | Scoop.it
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Trainingsprogramm Mentale Stärke - Kraft im Kopf

Trainingsprogramm Mentale Stärke - Kraft im Kopf | Weiterbildung | Scoop.it

 Fleiß, Talent, Kompetenz – das sind die wichtigsten Zutaten für Erfolg. Richtig? Falsch! Mindestens genauso wichtig ist die mentale Stärke. Die gute Nachricht: Sie lässt sich trainieren.

Sascha Reimann's insight:
Als Podcast kostenlos.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Knappes Scheitern erhöht die Motivation, darauffolgende Aufgaben besser zu bewältigen

Knappes Scheitern erhöht die Motivation, darauffolgende Aufgaben besser zu bewältigen | Weiterbildung | Scoop.it

Haben Sie schon einmal  haarscharf eine Partie „Mensch ärgere Dich nicht“ verloren? Oder sind in einer Prüfung an der angestrebten Note knapp vorbei gewesen? So ziemlich jeder kennt das Gefühl, bei einer Tätigkeit sehr knapp zu scheitern. Nichts ist motivierender als ein Erfolg – und kaum etwas niederschmetternder, als knapp an ihm vorbeizusegeln.

 

Jedoch ist dies nur ein Teil der (versagten) Medaille. Die Forscherinnen Monica Wadhwa und JeeHye Christine Kim weisen mit ihrer Forschung auf positive Seiten von knappen Misserfolgen hin. Das Besondere am knappen Scheitern ist ihren Annahmen nach, dass man den Erfolg schon fast riechen kann – erzielt man ihn dann nicht, flaut die Motivation nicht einfach sofort ab, sondern wird auf andere Möglichkeiten übertragen. So sollten sich Menschen nach einem knapp verpassten Erfolg selbst bei gänzlich anderen Aufgaben mehr anstrengen. Diese gesteigerte Motivation sollte sich hingegen nicht finden, wenn ein positiver Ausgang nie erreichbar schien oder das Ziel tatsächlich erreicht wurde...

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

„Ich hab’s geschafft - warum du nicht?“

„Ich hab’s geschafft - warum du nicht?“ | Weiterbildung | Scoop.it

Personen, die an einer Herausforderung scheitern, werden durch andere schlechter bewertet, die bei derselben Herausforderung erfolgreich waren.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Blind vor Neid?

Blind vor Neid? | Weiterbildung | Scoop.it

Während Missgunst unsere Aufmerksamkeit vor allem auf die erfolgreichere Person lenkt, achten wir eher auf Möglichkeiten zur Selbstverbesserung, wenn wir jemanden beneiden.

 

„Das darf doch nicht wahr sein. Sie hat schon wieder eine glatte 1 geschrieben…“ - Vermutlich kennen die meisten von uns diese Situation: Jemand hat eine sehr gute Leistung erzielt und es schleicht sich ein Gefühl von Neid ein. Sprichwörtlich scheint dies etwas Schlechtes zu sein – denn Neid macht ja bekanntlich blind. Aber kann man das so verallgemeinernd sagen?

 

Tatsächlich kann sich Neid auf zwei sehr unterschiedliche Arten manifestieren. Einerseits kann sich Neid als feindselige Missgunst ausdrücken – „… und jetzt muss sie auch noch mit ihrer Note angeben, die Streberin. Wahrscheinlich hat sie gar keine Freunde und wohnt in der Bibliothek“. Andererseits kann Neid auch konstruktiv sein – „...wie macht sie das nur? Wahrscheinlich hat sie eine geniale Lern-Strategie. Ich sollte sie nach Tipps fragen“. Beneiden wir eine Person, kann dies also auch konstruktiv in uns den Wunsch wecken, uns zu verbessern. Somit nehmen wir uns die beneidete Person gewissermaßen zum Vorbild.

 

Wie dieses Beispiel zeigt, macht Neid also nicht zwangsläufig blind. Ob dies tatsächlich von der Art des Neids abhängt, haben die Forscher Jan Crusius und Jens Lange untersucht. Sie gehen davon aus, dass Missgunst die Aufmerksamkeit auf die beneidete Person anstatt auf das „Objekt“ des Neids lenkt – schließlich gönnt man der Person etwas nicht und will sie abwerten oder ihr schaden. Das konstruktive Beneiden sollte die Aufmerksamkeit hingegen gleichermaßen auf die beneidete Person und das Objekt des Neids lenken. Um sich selbst verbessern zu können, möchte man schließlich von der beneideten Person lernen und sollte auch das Objekt des Neids, also das eigentliche Ziel, nicht aus den Augen verlieren.

 

Um diese Hypothesen zu testen, ließ das Forscherteam die Teilnehmenden ihrer Studien entweder eine Episode Revue passieren, in der sie Missgunst empfunden hatten, oder eine Episode, in der sie konstruktiven Neid verspürt hatten. Dabei sollten die Teilnehmenden sich möglichst intensiv in diese Situation hineinversetzen und sowohl den Namen der erinnerten Person als auch das Objekt der Situation, also worum sie diese Person beneideten, aufschreiben. Anschließend testeten die Forscher mit einem ausgeklügelten Aufmerksamkeitstest, ob die Teilnehmenden ihren Fokus automatisch eher auf die beneidete Person oder das Objekt des Neids richteten.

 

Tatsächlich führte missgünstiger Neid zu mehr Aufmerksamkeit auf die Person als auf das Objekt des Neids. Bei konstruktivem Neid war kein derartiger Unterschied zu finden. Zudem zeigte eine weitere Studie, dass konstruktives Beneiden im Gegensatz zu Missgunst die Aufmerksamkeit automatisch stärker auf Möglichkeiten zur Verbesserung lenkt. Diese Ergebnisse bestätigen die Hypothese, dass beide Arten von Neid unsere Aufmerksamkeit automatisch lenken können – selbst wenn wir unsere Gefühle von Neid vielleicht kontrollieren möchten.

 

Wir alle haben vermutlich schon beide Arten von Neid erlebt – feindselige Missgunst und konstruktiven Neid. Wenn wir das nächste Mal jemanden um eine glatte 1 oder andere Leistungen beneiden, können uns die Forschungsergebnisse vielleicht helfen, dieses unangenehme Gefühl besser zu verstehen und zu reflektieren.

 

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Neuroleadership - Tickt Führung richtig?

Neuroleadership - Tickt Führung richtig? | Weiterbildung | Scoop.it

Das Gehirn ist ein überzeugendes Argument. Immer mehr Bücher und Seminare führen Erkenntnisse der Hirnforschung ins Feld, wenn es darum geht, wie man richtig führt, motiviert, verkauft. 'Neuro' wird dabei oft zum Pseudo-Beleg für haltlose Wirkungsversprechen. Gibt es überhaupt so etwas wie gehirngerechte Führung?

Sascha Reimann's insight:

Inhalt:

- Falsche Versprechen: Warum es den Schlüssel zum Gehirn der Mitarbeiter nicht gibt

- Vernünftige Emotionen: Wie die Hirnforschung lehrt, auf das Herz zu hören

- Jedes Hirn tickt anders: Warum es nicht die eine richtige Motivation geben kann

- Ähnlich gleich gut: Welche Arbeitsweisen des Gehirns den Führungsalltag sabotieren

- Gestresste Gehirne: Was Führungskräfte mit Druck und übermäßiger Kontrolle anrichten

- Basis Beziehung: Wie Arbeit gehirngerechter gestaltet werden kann


Im Namen der 'Neuroleadership' werden oft Einzelbefunde der Hirnwissenschaft als allgemeingültige Lösungen verkauft, als praktische Tools für den schnellen Einsatz. Doch so einfach ist das nicht. Zwar liefern die Neurowissenschaften interessante Einsichten, wie wir Informationen verarbeiten und auf Reize reagieren. Daraus simple Führungsregeln abzuleiten, greift jedoch zu kurz. Der Wert der Neurobiologie besteht vielmehr darin, dass sie eine Reflexionsgrundlage darstellen, auf der Führungskräfte über die Bio-Kompatibilität ihres Verhaltens nachdenken – und häufige Führungsfehler vermeiden lernen – können. Der Text räumt mit falschen Vorstellungen über das Gehirn auf und zeigt, wie sich häufige Führungsfehler vermeiden lassen.

Extras:

Best of Bullshit: Die unsinnigsten Thesen übers Gehirn

Die häufigsten Führungsfehler aus neurobiologischer Sicht

Interview: 'Reflexion ist wichtiger als Tools'

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Lass dich verführen!

Lass dich verführen! | Weiterbildung | Scoop.it

Wenn Menschen dazu angehalten werden, angenehmes aber lasterhaftes Konsumverhalten zu zeigen anstelle dieses frei zu wählen, fühlen sie sich vitaler, sind kreativer und können mehr Selbstkontrolle ausüben.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Verzerrtes Bauchgefühl

Verzerrtes Bauchgefühl | Weiterbildung | Scoop.it
Sich für kompetenter zu halten, als man tatsächlich ist, oder zu glauben, man hätte ein sehr unwahrscheinliches Ereignis schon von Anfang an kommen sehen: Wenn wir intuitiv denken, statt analytisch, dann kommt es auch mal zu kognitiven Verzerrungen.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

The Science of Persuasion [Infographic]

The Science of Persuasion [Infographic] | Weiterbildung | Scoop.it
How do you sway a buyer? Let science lend a hand.
Sascha Reimann's insight:

More about Persuasion in Leadership: http://www.managerseminare.de/ms_Artikel/Positiv-beeinflussen-Die-Macht-der-Manipulation,224833 (Download oder Gratis-Podcast)

 

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from lebenspionier I ZEITALTER DES SINNS.
Scoop.it!

▶ "Lernen in den Schulen von morgen" - Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer im Interview

Schule des Lebens im Interview mit dem Psychologen & Hirnforscher Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer über die Bedeutung von Neugier, Flow, Begeisterung und Selbst...

Via BlessTheTeacher, Michael Sabah
more...
No comment yet.