Weiterbildung
5.8K views | +0 today
Follow
Weiterbildung
Wissenswertes über Führen, Denken und Lernen
Curated by Sascha Reimann
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Podcast: Endlich wieder ­arbeiten

Podcast: Endlich wieder ­arbeiten | Weiterbildung | Scoop.it
Meetings, Reportings, Jour fixes: Kann das denn Sünde sein? Ja, kann es. Denn es sieht wie Arbeit aus, ist aber oft gar keine. Es ist Businesstheater, das Mitarbeiter von dem abhält, was sie eigentlich tun sollten. Der Wirtschaftsautor Lars Vollmer über ein häufig verkanntes Problem – und darüber, wie man es lösen kann.
Sascha Reimann's insight:
Sie sitzen in Meetings herum, arbeiten Präsentationen für den Chef aus und erstellen akribische Berichte für die Führungsetage, statt zu tun, was eigentlich ihr Job wäre: In vielen klassisch-hierarchisch organisierten Unternehmen geht die Arbeitszeit der Mitarbeiter für Nebensächliches drauf, das kaum noch der eigentlichen Wertschöpfung dient. Schuld sind aber nicht die Mitarbeiter. Schuld sind die bestehenden Strukturen und Prozesse. Um sich aus deren unbeweglich machenden Korsett zu befreien, müssen Unternehmen vor allem eines tun: Sie müssen sich wieder zurückbesinnen auf ihren ursprünglichen Zweck.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Kontrolle 4.0: Führung in der neuen Arbeitswelt 

Kontrolle 4.0: Führung in der neuen Arbeitswelt  | Weiterbildung | Scoop.it
Er ist das erklärte Feindbild aller, die sich im Unternehmen Motivation und Innovationsfreude wünschen: der Chef, der seine Mitarbeiter zu eng kontrolliert. In eigenverantwortlich arbeitenden Teams gibt es ihn nicht mehr. Was es aber nach wie vor gibt, ist das Bedürfnis nach Kontrolle – nur haben die Mitarbeiter dieses jetzt selbst. Was das ändert, lesen Sie hier.
Sascha Reimann's insight:
'Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser', heißt es im Kontext moderner Führungsmodelle oft. Tatsächlich jedoch hat Kontrolle im Arbeitsleben zahlreiche positive Wirkungen – auf die man auch dort nicht verzichten kann, wo man sich längt vom Chef als klassischer Kontrollinstanz verabschiedet hat. Doch wie sehen angemessene Kontrollmechanismen aus, wenn zunehmend selbstorganisiert, auf Augenhöhe zusammengearbeitet wird? Unter welchen Bedingungen konterkariert Kontrolle die konstruktive Zusammenarbeit nicht, sondern fördert sie?
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Neue Rollen für die digitale Organisation

Neue Rollen für die digitale Organisation | Weiterbildung | Scoop.it
Vor dem Hintergrund drohender Disruption, verwirrender Informationsflut, bi-modaler Organisation und knapper Ressourcen

 

 

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Die Methode Working Out Loud - Teilen lernen

Die Methode Working Out Loud - Teilen lernen | Weiterbildung | Scoop.it

Digital, selbstorganisiert, kollaborativ, vernetzt – so sollen wir in Zukunft arbeiten. Doch wie genau das geht, weiß keiner so recht. Working Out Loud könnte das ändern: Die neue Methode soll ihrem Nutzer einfach und schnell einen persönlichen Zugang zur Arbeitswelt 4.0 bieten.

 

Inhalt:

- Wertlose Fossilien: Warum wir eine neue Art der Wissensarbeit brauchen

- Teilen durch Technik: Warum die neue Offenheit so schwerfällt, obwohl die Digitalisierung sie so leicht macht

- Sozial im doppelten Sinne: Wie Working Out Loud den Einzelnen zur notwendigen Verhaltensänderung motiviert

- Handliches Handwerkszeug: Wie in zwölf Wochen die notwendigen Kompetenzen trainiert werden

- Kontakte für die Karriere: Welche Chancen die Methode ihren Nutzern eröffnet

- Gut für Konzerne: Wie Mitarbeiter durch Working Out Loud zu Wissensteilern werden


Zentrale Botschaft:
Wer Working Out Loud praktiziert – zu deutsch also in etwa 'lauthals losarbeitet' – macht zunächst seine Arbeit sichtbar: Er macht über interne oder externe soziale Netzwerke transparent, woran er arbeitet, wie er vorgeht und was ihn beschäftigt, um so frühzeitig von einem Wissens- und Ideenaustausch mit Gleichgesinnten zu profitieren. Dies tut er systematisch mit einer klar definierten Zielsetzung – vor allem aber mit einer offenen und großzügigen Grundeinstellung, die den Bruch mit alten Gewohnheiten fordert. Ein zwölfwöchiges Selbstcoaching–Programm, das Working-Out-Loud-Vorreiter John Stepper in seinem soeben in den USA erschienenen Buch vorstellt, hilft dem Nutzer dabei, diese Einstellung zu entwickeln. Sie hilft ihm aber auch, sich die Nutzung digitaler Medien zur Gewohnheit zu machen – und bereitet ihn so ganz nebenbei auf die Herausforderungen des digitalen Arbeitsplatzes vor. Unternehmen bietet Working out Loud deshalb auch die Chance, ihre Mitarbeiter für die Nutzung interner Kollaborationsnetzwerke zu gewinnen und sie technisch und mental für die digitale Transformation fit zu machen.

Sascha Reimann's insight:

Kostenloser Podcast

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Managerkrankheit Zeitmangel - Und immer läuft die Zeit davon ...

Managerkrankheit Zeitmangel - Und immer läuft die Zeit davon ... | Weiterbildung | Scoop.it

Die Seuche heißt Arbeitsverdichtung, das Symptom ist Stress und das Medikament, das dafür seit Jahrzehnten verordnet wird, nennt sich Zeitmanagement. Wer sich gut organisiert und vernünftig mit seinen Energien umgeht, schafft sein Pensum, ohne dabei unter die Räder zu kommen – so das Wirkversprechen. Ist diese Pille noch zeitgemäß?

 

 

Sascha Reimann's insight:

Die Zeit optimieren: Das war lange eine Art Volkssport der arbeitenden Bevölkerung. Jahrzehnte lang vermittelten Trainer Tipps und Tricks, um aus den 24 Stunden, die jeder Tag hat, „mehr“ herauszuholen – und dabei auch noch die optimale Lebensbalance zu halten. Trotzdem nahm der Stress ständig zu. Die ersehnte Work-Life-Balance ist für viele bis heute ein ferner Traum. Kritiker glauben: Das Zeitmanagement mit seinem Fokus auf den Einzelnen, der seine Zeit und sich selbst optimieren soll, schießt am Ziel vorbei. Was es braucht, ist eine neue, soziale Form des Zeitmanagements.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Filmprojekt von Harun Farocki: Was versteht man heute unter Arbeit? - SPIEGEL ONLINE

Filmprojekt von Harun Farocki: Was versteht man heute unter Arbeit? - SPIEGEL ONLINE | Weiterbildung | Scoop.it
Die Filmemacher Harun Farocki und Antje Ehmann sind dem Thema Arbeit in einem Langzeitprojekt nachgegangen. Die Ergebnisse sind jetzt im Netz und in einer Ausstellung in Berlin zu sehen.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Großraumbüro - Eingekastelt im Billig-Büro-Würfel

Großraumbüro - Eingekastelt im Billig-Büro-Würfel | Weiterbildung | Scoop.it
Großraumbüros machen krank und sind mäßig effizient - trotzdem feiern die Ozeane aus Schreibtischplatten seit Jahren einen Siegeszug.
Sascha Reimann's insight:

Wie es anders geht: http://www.managerseminare.de/ms_Artikel/Innovative-Raumkonzepte-Das-Ende-des-Bueros,229974 (Achtung Paywall)

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Unternehmen bieten immer weniger Perspektive und Sicherheit

Unternehmen bieten immer weniger Perspektive und Sicherheit | Weiterbildung | Scoop.it

Svenja Hofert im Interview mit Henrik Zaborowski über ihr neues Buch und Arbeitsmarkt von heute.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Führung ohne Führungskräfte - Tschüss, Chef!

Führung ohne Führungskräfte - Tschüss, Chef! | Weiterbildung | Scoop.it

Die hierarchiefreie Firma ­– der kühne Zukunftstraum progressiver Organisationsentwickler – ist mancherorts schon Realität: Einige Pionier-Unternehmen setzen konsequent auf die Selbstorganisation und Eigenverantwortung ihrer Mitarbeiter. Die mutigsten Firmenchefs haben sich gleich selbst entmachtet. Einblicke in eine Businesswelt, die führungslos funktioniert, wenn auch nicht immer reibungslos.

 

--

 

Stellen sich erfahrene Führungskräfte bei der Berliner Unternehmensberatung Partake vor, verstehen sie häufig die Welt nicht mehr. Auf jeden Fall läuft für sie das Bewerbungsgespräch vollkommen anders als gewohnt. Fragt der Kandidat zum Beispiel nach dem Titel, den er bei seinem neuen Arbeitgeber erhalten wird, antwortet Firmenchef Juergen Erbeldinger: 'Gar keinen.' Erkundigt er sich, wie viele Mitarbeiter er unter sich haben wird, erwidert Erbeldinger: 'Das weiß ich nicht. Das wird sich zeigen.' Offen bleibt auch, an welchen Projekten der neue Berater arbeiten oder wer zu seinen engsten Kollegen zählen wird.

Antworten auf diese Fragen gibt es nicht. Denn Erbeldinger hat in seinem 70 Mitarbeiter zählenden Unternehmen sämtliche festen Strukturen und Hierarchien abgeschafft. Seit rund zwei Jahren gibt es bei Partake weder Abteilungen noch Führungspositionen. Für jedes Projekt, das angestoßen wird, bildet sich ein neues Team und auch eine neue Form der Führung heraus. 'Ob zum Beispiel eine Leitungsfunktion entsteht und wie diese ausgestaltet ist, entscheiden die Teammitglieder gemeinsam – und das jedes Mal neu', erklärt Erbeldinger.

Erbeldinger ist einer der ersten Firmenchefs, die konsequent umsetzen, was viele Managementexperten als Idealtypus eines modernen Unternehmens beschreiben: die hierarchielose beziehungsweise agile oder dynamische Organisation. Zu deren typischen Kennzeichen zählt, dass Chefposten gar nicht oder nur auf Zeit vergeben und auch nicht von oben besetzt werden. Stattdessen entscheidet das Team, wie und von wem ein Projekt geleitet wird...

 

Sascha Reimann's insight:

Das Titelthema der aktuellen Ausgabe von managerSeminare. Als Podcast kostenlos.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Stressfaktor Pendeln - Bis die Achse bricht

Stressfaktor Pendeln - Bis die Achse bricht | Weiterbildung | Scoop.it

Köln – Frankfurt, Erding – Augsburg, Hamburg – Berlin: Millionen Menschen fahren täglich stundenlang zur Arbeit. Das kostet die Pendler Zeit und Nerven – und die Unternehmen Geld. Studien zeigen: Führungskräfte und Mitarbeiter auf Achse sind öfter krank als ihre Kollegen, die um die Ecke der Firma wohnen. managerSeminare hat nachgefragt: Was erleichtert die tägliche Tortur?

Sascha Reimann's insight:

Als Podcast kostenlos

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Studie: Mitarbeiter leiden unter zu vielen Mails und Meetings

Studie: Mitarbeiter leiden unter zu vielen Mails und Meetings | Weiterbildung | Scoop.it
Jeder Dritte fühlt sich durch zu viele E-Mails am Arbeitsplatz belästigt und gestresst. Auch Konferenzen sind oft unproduktiv, stellt eine aktuelle Studie fest.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Erfolgsdruck, Arbeitsplatzsicherheit, Work Life Balance: neue Studie zeigt, was die Studenten der Gen Y bewegt

Erfolgsdruck, Arbeitsplatzsicherheit, Work Life Balance: neue Studie zeigt, was die Studenten der Gen Y bewegt | Weiterbildung | Scoop.it

Interview mit Stefanie Zimmermann, Chefredakteurin Karrieremagazin bei der Staufenbiel Institut GmbH über die aktuelle Studentenumfrage.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Arbeitspraxis 2.0 - Wie wir heute arbeiten.

Der Vortrag beleuchtet in Thesen, wie Social Media bzw. Social Software die Arbeitspraktiken in Unternehmen verändern.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Change Management 4.0 - Denk disruptiv!

Change Management 4.0 - Denk disruptiv! | Weiterbildung | Scoop.it
Radikal neue, fast immer digitale Geschäftsmodelle werfen über Jahrzehnte gewachsene Marktstrukturen über den Haufen. Der Wandel in der Wirtschaftswelt vollzieht sich zunehmend disruptiv. Sich darauf einzustellen, ist für Unternehmen schwierig, aber möglich. Was sie dafür lernen müssen: Disruptive Thinking.
Sascha Reimann's insight:
Was können Unternehmen tun, um der Herausforderung des disruptiven Wandels zu begegnen? Ganz einfach: 'Disrupt – or be disrupted' – im Sinne von 'Erfinde dein Geschäft neu oder andere werden das tun'. Klingt gut, wird oft kolportiert, hilft aber kaum weiter. Denn einen praktikablen Ansatz, wie diese schöpferische Zerstörung gehen soll, gibt es nicht. Was es aber gibt, ist das Modell eines Mindesets für Unternehmen, das es ihnen ermöglicht, relevante Disruptionen frühzeitig zu erkennen, auf sie zu reagieren, sie zu nutzen und sie im Idealfall im Kleinen wie im Großen selbst herbeizuführen. Die Rede ist von Disruptive Thinking. Das Modell ist einfach – im Kern beruht es auf fünf Imperativen – und hat gerade deswegen das Potenzial, zu dem Wegweiser für den Weg in die disruptive Welt zu werden, zu einer Karte des nächsten großen Wandels in der Wirtschaftswelt, wenn man so will: zu einer Map des Change 4.0. Ansätze, wie sich die wichtigsten Wegetappen erreichen lassen.
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from passion-for-HR
Scoop.it!

Das sind die Grundprinzipien guter Führung im digitalen Zeitalter

Das sind die Grundprinzipien guter Führung im digitalen Zeitalter | Weiterbildung | Scoop.it

Was macht gute Führung im Zeitalter der Digitalisierung aus?


Via projekt0708
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Paper: Wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert hat

Paper: Wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert hat | Weiterbildung | Scoop.it

Machines have overtaken
humans in their capability to execute welldefined
routine tasks precisely. Employment
concentrates in a set of highly paid
and a set of lowly paid occupations that
both are difficult to automate. The former
set includes managerial and professional
occupations that require such skills as
leadership, creativity, or problem solving,
while the latter include service occupations
that combine the tasks of visual recognition,
verbal communication, and fine
motoric movement.

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Zukunft der Arbeit: Uns braucht es bald nur noch als Konsumenten

Zukunft der Arbeit: Uns braucht es bald nur noch als Konsumenten | Weiterbildung | Scoop.it
Die Leistung von Computern und Robotern wird in den nächsten Jahren massiv steigen. Jeder zweite Job droht ersetzt zu werden.

Via Michael Sabah
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Avantgardisten der Arbeit - So smart kann der Job sein

Avantgardisten der Arbeit - So smart kann der Job sein | Weiterbildung | Scoop.it

Mitarbeiter, die kommen und gehen, wann sie wollen? Die machen, was sie wollen? Und bei allen Entscheidungen mitreden? Für viele Firmen eine Horrorvorstellung, für Unternehmen, die einen New Way of Work pflegen, der Alltag. Sie sind die Avantgardisten der Arbeit, die vormachen, wie sich Agilität und Innovation ins Business bringen lassen.

Sascha Reimann's insight:

 

Strukturen und Prozesse sind in vielen klassischen Unternehmen viel zu starr und zu behäbig, um den Anforderungen volatiler Märkte gerecht zu werden. Einige Firmen jedoch pfeifen auf das traditionelle, auf Anwesenheitspflichten, Anweisungen und Kontrolle fußende Arbeitsmodell. Sie räumen ihren Mitarbeitern enorme Selbstbestimmungs- und Gestaltungsspielräume ein und beteiligen sie an allen wichtigen Entscheidungen über den Kurs des Unternehmens. Einblicke in New-Work-Kulturen, von denen andere lernen können.

 

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Schlafrhythmus: Wie die innere Uhr mentale Fitness beeinflusst

Schlafrhythmus: Wie die innere Uhr mentale Fitness beeinflusst | Weiterbildung | Scoop.it
Warum sind Teenager morgens immer müde? Schlafforscher Göran Hajak erklärt, wie die innere Uhr die mentale Fitness beeinflusst. Und weshalb Betriebe auf Azubis Rücksicht nehmen sollten.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Job Crafting - Mach Dich zufrieden

Job Crafting - Mach Dich zufrieden | Weiterbildung | Scoop.it

Mit dem Erfolg kommt das Arbeitsglück ganz von allein. Glauben viele Führungskräfte. Doch die Realität sieht anders aus. Auch wer eine glanzvolle Karriere hingelegt hat, ist gegen Frustgefühle nicht gefeit. Wer damit nicht umzugehen weiß, neigt oft zu Kurzschlüssen – etwa der Flucht in einen neuen Job. Doch diese Lösung ist selten die beste. Meist gibt es wirksamere Methoden, um sich die Zufriedenheit zurück ins Arbeitsleben zu holen.

 

..

 

Früher einmal, da hat sie ihn geliebt. Oft hat er ihr ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, hat ihr das Gefühl gegeben, sie selbst zu sein. Jetzt aber ist alles aus, ist das strahlende Bild von ihm dahin. Er nervt nur noch. Immer öfter flüchtet sie sich in Tagträume von einem anderen. Sie denkt an Trennung. Trennung von ihm – dem Job, für den sie einmal alles gegeben hätte ...

Jetzt sitzt die Frau in der Kölner Coaching-Praxis von Gudrun Happich und redet über ihre Fluchtpläne. Sie ist nicht die einzige, die an Flucht denkt. In einer von Happich Ende 2013 durchgeführten Umfrage unter 119 Führungskräften bekannten 42 Prozent, mit dem Gedanken an einen Firmenwechsel zu spielen. Jeder Fünfte zog gar einen Berufswechsel in Erwägung. Die Gründe für die Ausstiegsphantasien: Druck, Stress, fehlende Gestaltungsspielräume und das Gefühl von Sinnlosigkeit. Doch deshalb gleich das Handtuch zu werfen, ist in vielen Fällen eine schlechte Idee, meint Happich. Denn die Ursachen für die Unzufriedenheit liegen nicht nur bei den Unternehmen, sondern auch bei den Betroffenen selbst: 'Viele unzufriedene Führungskräfte tragen weit mehr zu ihrem Zustand bei, als ihnen bewusst ist.'

Die Beraterin beobachtet seit einiger Zeit ein paradoxes Phänomen. Häufig sind nicht etwa diejenigen am unzufriedensten, die am wenigsten für ihren Job brennen. Im Gegenteil: 'Vor allem die Leistungsbewussten und Erfolgreichen hadern mit ihrem Tun', sagt Happich. Das ist kein Zufall. Denn das gesellschaftliche Credo, dass am glücklichsten und erfolgreichsten im Leben ist, wer in seinem Beruf vorankommt, sitzt gerade bei Managern tief. Folglich drücken sie auf den Powerknopf. Und drücken. Und drücken. Bis sie irgendwann dort ankommen, wo sie gar nicht hinwollten...

 

 

 

Sascha Reimann's insight:

Das Titelthema der aktuelle Ausgabe von managerSeminare zum Download oder als kostenloser Podcast

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Inside the 13 Coolest Offices of the Year

Inside the 13 Coolest Offices of the Year | Weiterbildung | Scoop.it
Bonkers offices tend to spring up like so many expensive mushrooms during boom time, especially in the tech world. But it turns out that average companies are investing in great design too--at least according to the shortlist of great offices chosen by the World Festival of Interiors this year.
Sascha Reimann's insight:

Wie Räume auf Arbeit wirken, beschreibt dieser Artikel (für Abonnenten kostenlos): http://www.managerseminare.de/ms_Artikel/Innovative-Raumkonzepte-Das-Ende-des-Bueros,229974

 

Innovative Raumkonzepte – Das Ende des Büros

Die Art, wie wir arbeiten, verändert sich, Kreativitität, Interaktion und Projektarbeit werden immer wichtiger. Die Bürodesigns hinken dieser Entwicklung hinterher – und blockieren damit die Arbeitsabläufe, die sie eigentlich erleichtern sollten. Büros im heutigen Sinn wird es deshalb bald nicht mehr geben.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Satire: Zu tief ins Buch geschaut

Satire: Zu tief ins Buch geschaut | Weiterbildung | Scoop.it

Der Arbeitstag könnte so angenehm sein – wenn da nicht die lieben Kollegen wären. Zum Glück gibt es genug Ratgeber, die erklären, wie man mit schwierigen Zeitgenossen im Büro umzugehen hat. Ein Büromärchen über einen, der zu viele von diesen Büchern gelesen und zu wenig (über sich selbst) nachgedacht hat.

Sascha Reimann's insight:
Als Podcast kostenlos
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Stellen Sie sich vor, Sie gehen zur Arbeit – und alles ist anders

Stellen Sie sich vor, Sie gehen zur Arbeit – und alles ist anders | Weiterbildung | Scoop.it
War bislang der deutsche Mittelstand die Bastion der Werte-Orientierung, scheint das Konzept des fürsorglichen Patriarchen nun passé. Während man sich hierzulande noch für Betriebskindergärten auf die Schulter klopft, revolutinieren Tech-Firmen in den USA unsere Arbeitswelten. Dahinter steht eine zentrale Erkenntnis.

Via Michael Sabah
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Psychische Probleme: Arbeit macht krank - und gesund - SPIEGEL ONLINE

Psychische Probleme: Arbeit macht krank - und gesund - SPIEGEL ONLINE | Weiterbildung | Scoop.it
Schuften, abrackern, ausbrennen - Arbeit tut manchmal weh. Doch eine angemessene Stelle kann psychisch Erkrankten auch helfen, wieder gesund zu werden.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Peter Kruse: „Die Führungsmacht ist erschüttert“

Peter Kruse: „Die Führungsmacht ist erschüttert“ | Weiterbildung | Scoop.it

"Führung ist angegriffen, sie erlebt - um mit den Worten vom Imperator in Star Wars zu reden - eine starke Erschütterung der Macht."

 

Sascha Reimann's insight:

Quer- und Vordenker Peter Kruse über die aktuellen und künftigen Herausforderungen für Führung.

more...
No comment yet.