Weiterbildung
Follow
Find
4.5K views | +5 today
 
Rescooped by Sascha Reimann from Team Success : Global Leadership Coaching Tips and Free Content
onto Weiterbildung
Scoop.it!

Neuroscience and Leadership

Neuroscience and Leadership | Weiterbildung | Scoop.it
Regardless of disadvantageous experiences, especially in early life, individuals who truly want to develop their leadership capacity can do so through personal discipline and focused attention.
Via Kenneth Mikkelsen, David Hain, Belinda MJ.B
Sascha Reimann's insight:

Leadership Consultant Jim Shipley über Erkenntnisse der Neurowissenschaft und ihre Bedeutung für Führung. Interessante Punkte:1: Gedanken, Gefühle und Bewusstsein entspringen alle demselben neuronalen Mechanismus – eine Trennung von emotionalen und rationalen Aspekten der Führung macht daher wenig Sinn.2: Es gibt neben dem Erfahrungs-Selbst auch ein hochsubjektives Erinnerungs-Selbst, das Objektivität vortäuscht  – Führungskräfte können demnach zu besseren, holistischeren Entscheidungen gelangen, wenn sie lernen, mehr im Jetzt zu sein und nicht so sehr aus ihrer Erinnerung heraus zu interpretieren. Netter Text, allerdings predigt er auch die fragwürdige These von der unterschiedlichen Ausrichtung der linken und der rechten Gehirnhälfte.

more...
Miklos Szilagyi's curator insight, December 12, 2012 3:06 PM

Interesting article... I have some smaller reserve though... the most importatnt is that as far as I know the left and right hemisphere is toda rather a metaphora than a physical reality (when one of them is hurt, the other more or less takes over without problem its functionality) but if we take it as it is - a strong metaphorb - the sens of the argunment is as good as it would be a physical reality...

Kasia Hein-Peters's curator insight, April 21, 2013 1:56 PM

Leaders are not born, they are coached.

Sue Rizzello's curator insight, December 19, 2013 2:01 AM

Learning, discipline and focus are part of earning a leadership position. Self perception as a leader is a fundamental part of building that perception in others. You communicate how you think in everything you say and do in interacting with the world.

Weiterbildung
Wissenswertes über Führen, Denken und Lernen
Curated by Sascha Reimann
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Erinnern lernen - Das merk ich mir!

Erinnern lernen - Das merk ich mir! | Weiterbildung | Scoop.it

'Und drittens, äh, Moment, wo steht’s denn ...' 'Hallo, Frau … nuschel, räusper … wie geht es Ihnen?' 'Na, Sie wissen schon, das Dingsbumskonzept ...' Eigentlich wissen wir es, doch im entscheidenden Moment fällt es uns nicht ein. Wie Informationen so im Gedächtnis abgelegt werden, dass wir sie jederzeit abrufen können.

 

 

Sascha Reimann's insight:

Podcast auch für Nicht-Abonennten kostenlos

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Andere Kunden beeinflussen unser Einkaufsverhalten

Andere Kunden beeinflussen unser Einkaufsverhalten | Weiterbildung | Scoop.it
Wissenschaftler der Universität Rostock untersuchten, wie Kunden sich gegenseitig beim Einkaufen im Supermarkt beeinflussen.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Achtsamkeit mit Nebenwirkungen: Verdammt, entspann dich! - SPIEGEL ONLINE

Achtsamkeit mit Nebenwirkungen: Verdammt, entspann dich! - SPIEGEL ONLINE | Weiterbildung | Scoop.it
Auf der Suche nach Entspannung kommen Stressgeplagte kaum an Achtsamkeitsübungen vorbei. Doch Meditation und ähnliche Techniken sind nicht für jeden geeignet, manche führen zu Frust und Schmerz.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

The Psychology of Studying - Writing vs. Typing Your Notes

The Psychology of Studying - Writing vs. Typing Your Notes | Weiterbildung | Scoop.it

Why it is better to write notes by hand.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Leadership-Kompetenzen - Führen hierzulande die Falschen?

Leadership-Kompetenzen - Führen hierzulande die Falschen? | Weiterbildung | Scoop.it

Wer es am besten weiß, bestimmt – so lautet die Regel, nach der Unternehmen Führungspositionen besetzen. Was zählt, ist Fachwissen, ein dezidiertes Führungswissen ist in den Augen vieler Personalmanager hingegen kein entscheidendes Kriterium. Ein Fehler, sagen Kritiker. Führen in Deutschland die Falschen?

 

--

 

Ein Chef sollte wissen, wovon er redet. Möchte man meinen. Fachwissen als Maßstab zu nehmen, nach dem Führungsposten besetzt werden, scheint daher eine gute Idee zu sein. Blöd nur, wenn auf den Chefsesseln dann Leute sitzen, die keine Ahnung haben, wie man Mitarbeiter führt. Die Teams nicht besser machen, sondern schlechter. Genau das passiert aber allzu oft, glaubt Joachim Sauer, Präsident des Bundesverbands der Personalmanager BPM: 'In Deutschland führen die Falschen', heißt das Buch, das er zusammen mit dem Professor für Wirtschafts-, Organisations- und Arbeitspsychologie Alexander Cisik im Juli 2014 veröffentlicht hat. Darin prangert er die mangelnde Professionalität von Führung in deutschen Unternehmen an. 'Wir bringen Leute nach vorne, die fachlich top sind. Wenn es um Menschen geht, hilft Fachwissen aber nicht weiter', so Sauer.

Die Führung von Mitarbeitern liegt in den Händen von Ingenieuren und Zahlenkennern, von Leuten, die Software-Architekturen, Marktanalysen oder Verhandlungstaktiken beherrschen – aber nicht den Umgang mit sensiblen Wissensarbeitern, mit Teamdynamiken oder belastenden Veränderungsprozessen. Auf solches explizites Führungswissen wird bei der Besetzung von Leitungspositionen kaum geschaut, beobachtet Sauer. Er glaubt: Unternehmen setzen damit auf das falsche Kriterium...

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Kritikfähigkeit: Lernen, Feedback anzunehmen

Kritikfähigkeit: Lernen, Feedback anzunehmen | Weiterbildung | Scoop.it

“Das Konzept ist eine Katastrophe”, brüllt Ihr Chef. Wie reagieren Sie? Einige lassen die Schimpftirade des Vorgesetzten still über sich ergehen und denken insgeheim bereits darüber nach, wie sie ihn bei der nächsten Gelegenheit in die Pfanne hauen können. Andere schauen betreten zu Boden und suchen nach Ausflüchten, wieso ihre Arbeit nicht gut genug ist. Eine Situation ist entstanden, in der beide verlieren: Der Chef einen engagierten Mitarbeiter und der Arbeitnehmer die Motivation für seinen Job. Kritik zu üben, ist eine heikle Angelegenheit. Denn schnell hat man sein Gegenüber verletzt. Verletzt fühlen sich die meisten, weil es ihnen schwer fällt, Kritik anzunehmen. Nur die wenigsten können damit umgehen. Dabei ist Kritikfähigkeit im Job sehr wichtig. Wie Sie lernen, Feedback anzunehmen…

 

 

Sascha Reimann's insight:

Profundes über den richtigen Umgang mit Kritik hier: http://www.managerseminare.de/ms_Artikel/Kritik-annehmen-Wachsen-am-Widerspruch,200202

 

Wachsen am Widerspruch: Kritik annehmen

 

Geben, heißt es, ist seliger denn Nehmen. Bei Kritik ist das anders. Der konstruktive Umgang mit Kritik wurde bislang als Führungskompetenz weitgehend ignoriert. Zu Unrecht. Auch wenn Entscheider lieber austeilen – sie müssen Kritik einstecken können, um dauerhaft erfolgreich sein zu können.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Psychologists investigate a major, ignored reason for our lack of sleep - bedtime procrastination

Psychologists investigate a major, ignored reason for our lack of sleep - bedtime procrastination | Weiterbildung | Scoop.it
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Aufschieberitis bekämpfen: 3 Tipps fürs Aktiv werden

Aufschieberitis bekämpfen: 3 Tipps fürs Aktiv werden | Weiterbildung | Scoop.it
Hat die Aufschieberitis wieder zugeschlagen? Mit nur 3 Tipps bekämpfen Sie Ihren Drang Dinge aufzuschieben.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Mitarbeitermotivation - Was treibt wirklich an?

Mitarbeitermotivation - Was treibt wirklich an? | Weiterbildung | Scoop.it

Um Mitarbeiter zu motivieren, muss man sie begeistern, schwören die einen. Das Wichtigste sind gute Anreizsysteme, glauben die anderen. Wieder andere sind überzeugt: Man kann Mitarbeiter nicht motivieren. Wahrscheinlich gibt es im Feld Führung kein Thema, zu dem mehr gesagt wurde und in dem gleichzeitig mehr Fragen offen sind, als zu dem der Motivation. Die wichtigsten Antworten.

 

--

 

Die Erfolgsgeschichte begann vor zehn Jahren. Als der Berater Reinhard Sprenger sein Buch 'Mythos Motivation – Wege aus einer Sackgasse' veröffentlichte, kletterte es binnen weniger Wochen auf die Topplätze in den Bestsellerlisten der Managementliteratur. Und verkauft sich seitdem wie geschnitten Brot. Im September wird es wieder einmal neu aufgelegt – zum mittlerweile zwanzigsten Mal.

Der wohl wichtigste Grund für den Verkaufserfolg: Sprenger liefert in seinem Buch die denkbar einfachste Antwort auf die älteste und wahrscheinlich meistdiskutierte Frage der Führungslehre: Wie lassen sich Mitarbeiter motivieren? Gar nicht. Zumindest nicht dauerhaft. 'Alle Motivierung erzeugt bestenfalls Strohfeuer-Motivation', schreibt Sprenger. Motivation müsse nicht angeregt werden, sondern sei im Menschen grundsätzlich vorhanden. Intrinsische Motivation heißt das Zauberwort. Ergo müssten Führungskräfte Mitarbeiter nicht motivieren, sondern nur aufhören, sie zu demotivieren. Punkt. Kann es so einfach sein? Kann man die Akte Mitarbeitermotivation damit wirklich schließen?

Tatsächlich gibt es neben Sprenger weitere Experten, die genau das verlautbaren: Motivation ist unnötig. Motivation ist unsinnig. Motivation ist unmöglich. Seit Veröffentlichung des bissigen Bestsellers hört man diese Stimmen immer wieder und zunehmend häufiger. Sie gehören ehemaligen Managern, Beratern, Vortragsrednern und Managementbloggern. Wissenschaftler stimmen in diesen Chor allerdings nicht mit ein. Heike Bruch schon gar nicht.

'Natürlich müssen Führungskräfte ihre Mitarbeiter motivieren', sagt die Wirtschaftprofessorin von der Universität St. Gallen. Allein schon deshalb, weil es neben den stark intrinsisch motivierten Menschen auch jene gibt, die eher auf extrinsische Motivation anspringen...

 

 

Sascha Reimann's insight:

Das Titelthema der August-Ausgabe von managerSeminare. Für Abonnenten ist der Text kostenlos, alle anderen können sich den Podcast gratis anhören.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Inside the 13 Coolest Offices of the Year

Inside the 13 Coolest Offices of the Year | Weiterbildung | Scoop.it
Bonkers offices tend to spring up like so many expensive mushrooms during boom time, especially in the tech world. But it turns out that average companies are investing in great design too--at least according to the shortlist of great offices chosen by the World Festival of Interiors this year.
Sascha Reimann's insight:

Wie Räume auf Arbeit wirken, beschreibt dieser Artikel (für Abonnenten kostenlos): http://www.managerseminare.de/ms_Artikel/Innovative-Raumkonzepte-Das-Ende-des-Bueros,229974

 

Innovative Raumkonzepte – Das Ende des Büros

Die Art, wie wir arbeiten, verändert sich, Kreativitität, Interaktion und Projektarbeit werden immer wichtiger. Die Bürodesigns hinken dieser Entwicklung hinterher – und blockieren damit die Arbeitsabläufe, die sie eigentlich erleichtern sollten. Büros im heutigen Sinn wird es deshalb bald nicht mehr geben.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Überzeugend sprechen - Pimp Your Voice

Überzeugend sprechen - Pimp Your Voice | Weiterbildung | Scoop.it

Je tiefer die Stimme, desto souveräner die Wirkung: Das glauben viele Führungskräfte und pressen ihre Stimme daher künstlich herunter. Tatsächlich beeinflusst die Stimme, ob man Überzeugung ausstrahlt und Vertrauen erweckt. Doch kommt es nicht darauf an, künstlich tief zu sprechen. Vielmehr gilt es, in jeder Situation die Stimmbänder zu entspannen und so der Stimme mehr Ausdruck zu geben. Einige Übungen helfen, dass es mit der Stimme stimmt.

 

 

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Zwei Tools für interaktive Videos

Mit PowToon kann man animierte Präsentationen erstellen, die auch als vertonte Videos abgespielt werden können. EduCanon erlaubt das Einbinden von Fragen in Youtube-Videos.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Führung ohne Führungskräfte - Tschüss, Chef!

Führung ohne Führungskräfte - Tschüss, Chef! | Weiterbildung | Scoop.it

Die hierarchiefreie Firma ­– der kühne Zukunftstraum progressiver Organisationsentwickler – ist mancherorts schon Realität: Einige Pionier-Unternehmen setzen konsequent auf die Selbstorganisation und Eigenverantwortung ihrer Mitarbeiter. Die mutigsten Firmenchefs haben sich gleich selbst entmachtet. Einblicke in eine Businesswelt, die führungslos funktioniert, wenn auch nicht immer reibungslos.

 

--

 

Stellen sich erfahrene Führungskräfte bei der Berliner Unternehmensberatung Partake vor, verstehen sie häufig die Welt nicht mehr. Auf jeden Fall läuft für sie das Bewerbungsgespräch vollkommen anders als gewohnt. Fragt der Kandidat zum Beispiel nach dem Titel, den er bei seinem neuen Arbeitgeber erhalten wird, antwortet Firmenchef Juergen Erbeldinger: 'Gar keinen.' Erkundigt er sich, wie viele Mitarbeiter er unter sich haben wird, erwidert Erbeldinger: 'Das weiß ich nicht. Das wird sich zeigen.' Offen bleibt auch, an welchen Projekten der neue Berater arbeiten oder wer zu seinen engsten Kollegen zählen wird.

Antworten auf diese Fragen gibt es nicht. Denn Erbeldinger hat in seinem 70 Mitarbeiter zählenden Unternehmen sämtliche festen Strukturen und Hierarchien abgeschafft. Seit rund zwei Jahren gibt es bei Partake weder Abteilungen noch Führungspositionen. Für jedes Projekt, das angestoßen wird, bildet sich ein neues Team und auch eine neue Form der Führung heraus. 'Ob zum Beispiel eine Leitungsfunktion entsteht und wie diese ausgestaltet ist, entscheiden die Teammitglieder gemeinsam – und das jedes Mal neu', erklärt Erbeldinger.

Erbeldinger ist einer der ersten Firmenchefs, die konsequent umsetzen, was viele Managementexperten als Idealtypus eines modernen Unternehmens beschreiben: die hierarchielose beziehungsweise agile oder dynamische Organisation. Zu deren typischen Kennzeichen zählt, dass Chefposten gar nicht oder nur auf Zeit vergeben und auch nicht von oben besetzt werden. Stattdessen entscheidet das Team, wie und von wem ein Projekt geleitet wird...

 

Sascha Reimann's insight:

Das Titelthema der aktuellen Ausgabe von managerSeminare. Als Podcast kostenlos.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Experiment: Mit Gehirnstimulation kann unfaires Verhalten ausgelöst werden

Experiment: Mit Gehirnstimulation kann unfaires Verhalten ausgelöst werden | Weiterbildung | Scoop.it

Die Fähigkeit, sich normgeleitet zu verhalten, ist eine wichtige Voraussetzung für das Zusammenleben in menschlichen Gesellschaften. Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Maastricht wiesen nun direkt nach, wie der dorsolaterale präfrontale Kortex im Gehirn die Verletzung sozialer Normen in Schach hält.

 

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Unternehmen bieten immer weniger Perspektive und Sicherheit

Unternehmen bieten immer weniger Perspektive und Sicherheit | Weiterbildung | Scoop.it

Svenja Hofert im Interview mit Henrik Zaborowski über ihr neues Buch und Arbeitsmarkt von heute.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Erinnerungen sind manipulierbar

Ob der erste Kuss oder eine unangenehme Erfahrung: Viele unserer Erinnerungen sind scheinbar untrennbar mit Gefühlen verknüpft. Doch jetzt stellt sich heraus, dass diese Verknüpfung weitaus weniger stabil und dauerhaft ist als angenommen – sie kann sogar nachträglich manipuliert werden. Genau dies ist US-Forschern nun in einem Experiment mit Mäusen gelungen: Durch eine gezielte Manipulation der Hirnaktivität kehrten sie die mit einem Ort verknüpften Angstgefühle der Tiere in angenehme Emotionen um und umgekehrt.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

A Strange Cure for Lack of Sleep

A Strange Cure for Lack of Sleep | Weiterbildung | Scoop.it

Why your perception of how you slept last night is more important than sleep quality itself.

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from Das Unternehmerhandbuch
Scoop.it!

Delegation – die vier häufigsten Irrtümer

Delegation – die vier häufigsten Irrtümer | Weiterbildung | Scoop.it

Immer wieder sieht man Führungskräfte, die bis spät in die Nacht arbeiten und trotzdem wichtige Aufgaben nicht erledigen, weil sie sich um jede Kleinigkeit selber kümmern. Wieso geben diese Menschen nicht einfach Teile ihrer Arbeit ab und fokussieren sich auf die wirklich wichtigen Dinge? Woran l... http://das-unternehmerhandbuch.de/2010/09/23/delegation-die-vier-haeufigsten-irrtuemer/


Via Das Unternehmerhandbuch
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Systemische Moderation - Das Ganze im Griff

Systemische Moderation - Das Ganze im Griff | Weiterbildung | Scoop.it

'Systemisches Denken – das ist nur was für Berater und Coachs!' Wer das glaubt, liegt weit daneben. Tatsächlich hilft das systemische Denken auch Führungskräften, und das in vielen Situationen des beruflichen Alltags. Kombiniert mit Moderationstools ermöglicht der systemische Blick ein Verfahren, das neue Perspektiven erschließt, Partizipation bewirkt und tragfähige Lösungen herbeiführt: die systemische Moderation.

 

--

 

Sie setzen auf Sinn, sie suchen Gehör, sie wollen beteiligt werden – und das rasch: Die jungen Talente der Generation Y stellen Unternehmen vor besondere Herausforderungen. Als Kinder der neuen Medienwelt sind die nach 1980 Geborenen schnelle Prozesse, kurze Reaktionszeiten und sofortige Verfügbarkeit von Erkenntnissen gewohnt – und hegen an ihre Arbeitsumgebung entsprechende Erwartungen. Das verlangt nicht nur den HR-Spezialisten im Unternehmen, sondern jeder einzelnen Führungskraft innovative Konzepte und neue Vorgehensweisen ab, die das Engagement des Einzelnen und sein Mitwirken am großen Ganzen in den Vordergrund rücken.

Ein solches Konzept bzw. Vorgehen finden Führungskräfte in der Systemischen Moderation. Denn dieses Verfahren erzeugt Ergebnisse, die praktikabel sind und die aus der Gruppe kommen, statt von außen oktroyiert zu werden. Es ist schnell. Und es bezieht die verschiedenen Hintergründe und Perspektiven der Beteiligten ein. Letzteres ist umso bedeutender, als in einer globalisierten Welt gerade die Vielfalt der Dünger für weiteres Wachstum ist.

Der weite Blick auf die verschiedenen Perspektiven bei gleichzeitiger Fokussierung auf die Erarbeitung von Lösungen gelingt, indem die Systemische Moderation – wie der Begriff schon verrät – zwei Dinge kombiniert: 1. eine Grundhaltung und 2. das Handwerkszeug eines Moderators. Der Ansatz verbindet die systemische Denkweise mit einer systemischen Herangehensweise sowie etablierten Tools und Settings aus der interaktiven Moderation. Dabei geht es um sehr viel mehr als darum, Kärtchen zu beschriften und an Wände zu pinnen. Kreativitätstechniken und Konfliktlösungstools gehören ebenso zum Portfolio eines systemischen Moderators wie Workshops, Video-Konferenzen und Großgruppenveranstaltungen...

 

 

Sascha Reimann's insight:

Für Abonennten und als Podcast kostenlos.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Soziales Wissensmanagement - Sortiertes Rauschen

Soziales Wissensmanagement - Sortiertes Rauschen | Weiterbildung | Scoop.it

Kopfmonopole aufbrechen, das ist das Ziel eines neuen Wissensmanagements, das mithilfe von sozialen Medien das verteilte Wissen aller Mitarbeiter bündeln will. Damit in den Netzwerken nicht nur kommunikatives Rauschen entsteht, sondern effizient Informationen ausgetauscht werden, müssen sich die Unternehmen ändern – und räumen zahlreiche Barrieren der Wissensteilung aus dem Weg.

 

--

 

Wenn in Unternehmen Wörter wie 'Wissensmanagement' oder 'Wiki' fallen, ist das Gespräch mitunter schnell beendet. 'Je nachdem, mit wem man spricht, sind das schlicht verbrannte Begriffe', berichtet Alexander Richter. Der Leiter der Forschungsgruppe Kooperationssysteme an der Bundeswehr-Uni in München hat schon viele Unternehmen bei der Einführung von Kommunikations- und Kollaborationssytemen begleitet, große Konzerne wie Bosch, Siemens, Allianz zählen dazu. Er weiß daher sehr gut, was für ein heikles Thema Wissensmanagement sein kann. Zu hoch sind die Hoffnungen, die sich mit der Möglichkeit verbinden, das gesamte Wissen eines Unternehmens und seiner Mitarbeiter zu bündeln, zu sortieren und zu systematisieren. Und zu schlecht sind die Erfahrungen, die dabei gemacht wurden.

Angefangen hat es in den 90er-Jahren, damals wollten Unternehmen mittels Intranet und Dokumentenverwaltungssystem dafür sorgen, dass jeder weiß, was alle wissen. Geklappt hat das nur selten: Die zentralen Informationsspeicher wurden zu digitalen Staubfängern, die aufwendig gepflegten Intranets wurden allenfalls nach dem Kantinen-Menü befragt, wenn überhaupt. 'Später kamen die Wikis, an denen sich jedoch auch kaum jemand beteiligt hat', erzählt Lutz Hirsch von der auf Unternehmensportale und Intranets spezialisierten Agentur Hirschtec die glanzlose Geschichte des Wissensmanagements weiter. Das ursprüngliche Problem blieb ungelöst: Das Wissen der Unternehmen steckt weiterhin verteilt in den Köpfen der einzelnen Mitarbeiter, unerfasst, ungenutzt und unsicher, denn es verschwindet, wenn sein Besitzer das Unternehmen verlässt. Unternehmen wissen also nicht, was sie wissen, sie verschwenden ihr Know-how und die Ideen, die sich daraus ergeben könnten. 'Das klassische Wissensmanagement', so Hirschs Resümee, 'ist gescheitert.' ...

 

 

Sascha Reimann's insight:

für Abonnenten und als Podcast kostenlos

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from Business Coaching
Scoop.it!

Google CEO, Eric Schmidt on Coaching - YouTube

Google CEO, Eric Schmidt talks about the benefits of coaching

Via Miklos Szilagyi
more...
Miklos Szilagyi's curator insight, August 20, 2:43 AM

Well, what to add?! He is right...:-)))

Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Umfrage: Die richtige Arbeit ist keine Arbeit

Umfrage: Die richtige Arbeit ist keine Arbeit | Weiterbildung | Scoop.it

Karriere machen allein reicht nicht mehr. Der Job muss Glück und Erfüllung bringen. Entspricht er diesen hohen Anforderungen nicht, macht sich schnell Enttäuschung breit. Wie wichtig ist Zufriedenheit im Job tatsächlich? Und welche Faktoren sind dafür ausschlaggebend?

 

Hier die Ergebnisse einer aktuellen Leserbefragung.

Sascha Reimann's insight:

Mehr als Zwei Drittel halten Zufriedenheit für das wichtigste Argument für oder gegen einen Job.

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from Digital Presentations in Education
Scoop.it!

Murally: Sketching on Sticky Notes

Murally: Sketching on Sticky Notes | Weiterbildung | Scoop.it

After many requests for a drawing feature, we’re happy to announce that Mural.ly now allows you to sketch your ideas out on sticky notes (and we’re pretty excited about it).


Via Baiba Svenca
more...
Alfredo Corell's curator insight, July 9, 5:42 AM

Mural.ly has novel tools. Among other, you can add sticky notes inside.


Have a go for your infographics

Lee Hall's curator insight, July 10, 4:05 PM

Great addition to let you sketch on sticky notes.

Cynthia Day's curator insight, July 30, 2:48 PM

sticky

Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Umfrage: Führen ohne Fachwissen

Umfrage: Führen ohne Fachwissen | Weiterbildung | Scoop.it

Er ist keine Seltenheit: der Chef, der ein Genie in seinem Fachbereich ist, bei der Führung seiner Mitarbeiter aber komplett versagt – und so seiner Firma schadet. Also besser nur noch speziell geschulte Leader mit Führungsverantwortung betrauen? Aber kann das funktionieren? Und werden sie ohne Fachwissen überhaupt akzeptiert? Hier die Ergebnisse einer Umfrage.

 

 

Sascha Reimann's insight:

Bemerkenswertes Ergebnis: Eine knappe Mehrheit (51 Prozent) glaubt, dass man auch ohne Fachwissen führen kann.

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Hirschhausens Hirnschmalz: Brainstorming im Tohuwabohu - Gehirn und Geist

Hirschhausens Hirnschmalz: Brainstorming im Tohuwabohu - Gehirn und Geist | Weiterbildung | Scoop.it
Ein unordentlicher Schreibtisch hilft beim kreativen Denken.

Via Michael Sabah
more...
Miklos Szilagyi's curator insight, June 25, 12:12 PM

"...danke für die Bestätigung meines Lebensmottos: Ordnung ist was für kleine Geister. Das Genie überblickt das Chaos..." - LOL...:-)))