Weiterbildung
5.8K views | +0 today
Follow
Weiterbildung
Wissenswertes über Führen, Denken und Lernen
Curated by Sascha Reimann
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Experte für Körpersprache: "Chefs sollten mehr lächeln"

Experte für Körpersprache: "Chefs sollten mehr lächeln" | Weiterbildung | Scoop.it
Warum immer so grimmig? Körpersprachenexperte Stefan Verra zeigt in der Videoanalyse, was wir von prominenten Chefs lernen können.
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from MentalBusiness
Scoop.it!

Unsere Pupillen verraten, wie wir uns fühlen

Unsere Pupillen verraten, wie wir uns fühlen | Weiterbildung | Scoop.it

Die Pupille ist die von der Iris eingefasste Öffnung, durch die Licht in das Innere des Auges fallen kann. Die Irismuskulatur kann sich zusammenziehen oder erweitern – und so die Pupillengröße nach Bedarf verändern. Sie tut das ständig, um sich den Lichtverhältnissen anzupassen. Doch die Größe der Pupille richtet sich auch nach anderen Faktoren. Anders gesagt: Die Pupille verrät weitaus mehr, als den meisten bewusst ist. Der in Bochum geborene und später in die USA emigrierte Psychologe Eckhard Hess war der Erste, der das Fenster zur Seele genauer untersuchte. Seine Versuche an der University of Chicago in den 60er-Jahren zeigten, dass die Pupille des Menschen auf emotionale Darstellungen reagiert: Ist ein Reiz angenehm, erweitert sich die Pupille, ist er unangenehm, zieht sie sich zusammen. Hess zeigte seinen Probanden dazu Bilder, die allgemein eher negative Gefühle auslösen, etwa Haie.

Er zeigte auch Bilder, die positive Assoziationen auslösen, und fand dabei interessante Geschlechtsunterschiede: Während Frauen auf Fotos von Babys oder gut aussehenden Männern stärker reagierten, waren es bei den Männern schöne Frauen und Landschaftsbilder, die zur Pupillenerweiterung führten......


Via Thomas Menk
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Die Welt der großen Gesten – wie Manager auftreten

Die Welt der großen Gesten – wie Manager auftreten | Weiterbildung | Scoop.it
Bilder, die auf den ersten Blick wie ganz normale Porträts von Top-Managern aussehen, verraten in Wirklichkeit viel mehr. Beraterin Susanne Müller-Zantop verrät der "Welt", was dahinter steckt.
Sascha Reimann's insight:

Den zum Klischee neigenden Aussagen muss man nicht ausnahmslos zustimmen. Aber die Bilderserie ist interessant

 

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Chefsessel – Körperhaltung beeinflusst Ehrlichkeit

Chefsessel – Körperhaltung beeinflusst Ehrlichkeit | Weiterbildung | Scoop.it
Niemand kann immer und überall die Wahrheit sagen, kleine Notlügen nutzt jeder mal. Doch laut einer neuen Studie wirkt sich noch etwas anderes darauf aus, ob wir ehrlich sind oder lügen - unsere Körperhaltung.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Wieners Wortblase - Von wegen Körpersprache

Wieners Wortblase - Von wegen Körpersprache | Weiterbildung | Scoop.it

Es gibt doch wahrhaftig schlaue Menschen, die behaupten, die Körpersprache sei wichtiger als der Inhalt einer Aussage. Dieser mache nur 7 Prozent der Wirkung der Kommunikation aus, Körpersprache 55 Prozent und der Klang der Stimme 38 Prozent. Derartige 'Rhetorik-Experten' behaupten auch noch, diese Regel sei durch viele wissenschaftliche Untersuchungen bewiesen.

 

Sicher kennen Sie faszinierende Menschen, deren körpersprachliche Wirkung so überzeugt, dass der Inhalt ihrer Aussagen zunächst einmal in den Hintergrund tritt. Die den Raum betreten, und im Mittelpunkt stehen. Steve Jobs war wohl so ein Mensch. Und meine Frau, wenn sie unsere Kinder andonnert, ihre Zimmer aufzuräumen. Sie tun es dann. Nicht, weil der Inhalt sie überzeugt. Sondern wegen Körpersprache und Stimmlage.

Aber sind solche Erfahrungen typisch für unser tägliches Verhalten? Lassen Sie sich z.B., nachdem Sie sich über die Vor- und Nachteile eines Produktes informiert haben, von einem Verkäufer aufgrund seiner Körpersprache ein ganz anderes Produkt andrehen? Setzt sich in der morgendlichen Produktionsbesprechung derjenige durch, der über die wirksamste Stimme verfügt? Nein. Zwar spielen Körpersprache und Stimme eine wichtige Rolle. Und sicher sind irrationale und emotionale Aspekte bei jeder Entscheidung beteiligt. Wie sehr uns der Anteil des Nonverbalen beeinflusst, ist jedoch in Abhängigkeit vom Thema, von der Situation und der Tragweite der inhaltlichen Argumente völlig unterschiedlich. Dennoch lehren viele Rhetorik-Experten: Verpackung geht vor Inhalt.

Doch auf welcher Grundlage? Aufgestellt hat die berühmte und von den 'Experten' bemühte 7:38:55-Formel der US-amerikanische Psychologe Albert Mehrabian, der an der University of California (UCLA) in Los Angeles forschte. Er führte dort Ende der Sechzigerjahre u.a. zwei Versuche durch ...

Sascha Reimann's insight:

In der neuen Kolumne von managerSeminare nimmt Berater Detlev Wiener gängige Irrtümer und Worthülsen aufs Korn.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Selbstbild hinterfragen: Checkliste für die Körpersprache

Selbstbild hinterfragen: Checkliste für die Körpersprache | Weiterbildung | Scoop.it

Neben unserer Wortwahl, Lautstärke und Tonalität der Stimme übertragen auch Gesten, unsere Haltung und Mimik starke Signale an unsere Gesprächspartner.

 

Das ist auch der Grund, warum so gut wie jeder auf die Körpersprache seines Gegenübers genau achtet. Darüber hinaus weisen einige Studien darauf hin, dass unsere Körpersprache einen Einfluss auf unseren Hormonhaushalt hat, was sich wiederum auf unsere Entscheidungen und unsere Risikoaffinität auswirkt. Wie wir mit anderen sprechen, ist mindestens genauso wichtig wie das, was wir sagen.

 

Wir geben uns höchste Mühe, die Körpersprache von anderen Menschen zu entschlüsseln. Erstaunlicherweise sind wir aber sehr unsicher, was unsere eigene angeht. Das liegt vor allem daran, dass das Wissen über unser wahres Selbst uns nicht in den Schoß fällt. Die meisten von uns sind nicht die, für die wir uns halten. Wir müssen deshalb unser Selbstbild in Frage stellen, das nur allzu oft eine idealisierte Version unserer Persönlichkeit ist.

more...
No comment yet.