Weiterbildung
Follow
Find tag "Innovation"
5.1K views | +0 today
Weiterbildung
Wissenswertes über Führen, Denken und Lernen
Curated by Sascha Reimann
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Zukunftskompetenz Neugier - Wieso? Weshalb? Warum?

Zukunftskompetenz Neugier - Wieso? Weshalb? Warum? | Weiterbildung | Scoop.it

Wieso? Weshalb? Warum? Wieso sollten sich Führungskräfte mit dem Thema Neugier beschäftigen? Weshalb ist es entscheidend, neugierige Mitarbeiter zu finden? Warum sich ins Zeug legen, um die Neugier der Beschäftigten anzufachen? Antworten von Carl Naughton, der die Er­gebnisse der jungen und bislang kaum bekannten Disziplin der Neugierforschung zusammengetragen und weitergedacht hat.

 

Inhalt:

- Neugier nachgerechnet: Wie Neugier und wirtschaftlicher Erfolg zusammenhängen

- Besser durchdacht: Die Wettbewerbsvorteile der Neugierigen

- Proaktive Anpassung: Wie Neugier kontinuierlichen Change erzeugt

- Professionelle Schwarzseher: Warum sich die neugierigsten Mitarbeiter mit dem Untergang des Unternehmens beschäftigten sollten

- Nach Fragen fragen: Wie man neugierige Mitarbeiter findet

- Neugier entfachen und befrieden: Wie eine positive Neugierspirale im Unternehmen entsteht

 

 

Sascha Reimann's insight:

Je größer die Neugier unter den Mitarbeitern ist, desto erfolgreicher wirtschaftet ein Unternehmen. Das hat die junge Disziplin der Neugierforschung gezeigt. Unter anderem hat das damit zu tun, dass neugierige Mitarbeiter relevante Marktentwicklungen eher mitbekommen, mit Veränderungen besser umgehen und diese sogar proaktiv vorantreiben. Neugierige Mitarbeiter zu finden, die besonderen Fähigkeiten der besonders Neugierigen gezielt einzusetzen und die Neugier der Beschäftigten immer wieder anzufachen, ist mithin eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben von Unternehmen.

 

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Innovative Geschäftsmodelle von FLATRATE bis FROM PUSH-TO-PULL

Innovative Geschäftsmodelle von FLATRATE bis FROM PUSH-TO-PULL | Weiterbildung | Scoop.it
Über 90 Prozent aller Geschäftsmodellinnovationen sind Rekombinationen aus 55 Geschäftsmodellmustern. Heute: Innovative Geschäftsmodelle von FLATRATE bis FROM PUSH-TO-PULL
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Tipps gegen Denkblockaden: "Angst ist der Todfeind der Kreativität" - SPIEGEL ONLINE

Tipps gegen Denkblockaden: "Angst ist der Todfeind der Kreativität" - SPIEGEL ONLINE | Weiterbildung | Scoop.it
Eigentlich müssen Sie ein Konzept für den Chef fertig machen, und zwar pronto! Doch in Ihrem Kopf herrscht gähnende Leere. Kreativitätsexperte Jörg Mehlhorn erklärt, wie Sie die Blockade überwinden.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Kreativitäts-Gurus: Sie bringen dem Silicon Valley das Denken bei

Kreativitäts-Gurus: Sie bringen dem Silicon Valley das Denken bei | Weiterbildung | Scoop.it

Kann mich Tom Kelley in zehn Minuten zu einem kreativeren Menschen machen? Ja, sagt er. Wenn alle Silicon-Valley-Konzerne auf diesen Mann schwören, muss doch irgendetwas dran sein.

more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Kreativität - den Backstein nutzen

Kreativität - den Backstein nutzen | Weiterbildung | Scoop.it

Die Kreativitätsforscherin Simone Ritter gibt in einem Interview Tipps, wie man kreativer wird. Dazu zählen, alleine nachzudenken, sich intensiv vorbereiten oder neue Verwendungen für etwas so Klobiges wie einen Backstein finden.

 

 

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

"Design Thinking": Labor für Geistesblitze

"Design Thinking": Labor für Geistesblitze | Weiterbildung | Scoop.it
Geistesblitze aus dem Labor: Jeder zweite Großkonzern setzt auf "Design Thinking".

Via Michael Sabah
Sascha Reimann's insight:

Wie das in Unternehmen funktioniert, beschreibt auch dieser Artikel (Achtung Paywall, das Podcast ist aber frei zugänglich): 

 

Design Thinking – Das Neue denken

 

Unternehmen haben Innovationen als Wettbewerbsstrategie wiederentdeckt. Die Crux dabei: Mit den üblichen Managementmethoden lassen sich selten zündende neue Ideen generieren. Helfen will ein neuer Ansatz namens Design Thinking. Er gibt der Inspiration Struktur und sichert das Gestalterisch-Visionäre darin mit handfesten Realitäts­checks ab.

 

http://www.managerseminare.de/ms_Artikel/Design-Thinking-Das-Neue-denken,222245

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from Kreativitätsdenken
Scoop.it!

Die 5 besten Kreativitätstechniken für das Marketing

Die 5 besten Kreativitätstechniken für das Marketing | Weiterbildung | Scoop.it


Im Marketing muß man hin und wieder kreativ sein. Doch nicht immer sprudeln die Ideen, so wie sie sollen. Dazu helfen Kreativitätstechniken.

Kreativität ist immer gefragt: Sei es die Entwicklung neuer Produktideen, ein Claim oder Markenname, Ideen für Vermarktungskampagnen – wie häufig hört man den Satz: “Lass uns mal ein Brainstorming machen”. Auch wenn Brainstorming die bekannteste Kreativitätstechnik ist, so gibt es doch weitere, die – je nach Situation – ebenfalls zu sehr guten Ergebnissen führen.

 

Denn häufig sitzt man in einem schnell einberaumten Meeting, mit einem Zeitslot von genau 60 Minuten und hat die Aufgabe, einen neuen Produktnamen zu generieren.

 

Im Vorfeld des Meetings hat keiner der Teilnehmer Zeit gehabt, sich mit dem Thema auseinander zu setzen.Im Meeting müssen natürlich noch parallel E-Mails bearbeitet werden, d.h. keiner ist konzentriert bei der Sache.Die etwas introvertierte Kollegin – ja, genau die mit den meisten Ideen – traut sich aber nicht, diese vorzubringen.Und der anwesende Chef hat sowieso schon die “allerbeste Idee”.

 

Und nachdem allen das Thema und Rahmenbedingungen nochmal erläutert wurde, die Handys ausgeschaltet, alle etwas entspannter sind – ist die Stunde auch schon vorbei und man einigt sich auf einen Folgetermin in gleicher Konstellation.......


Via Thomas Menk
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from lebenspionier I ZEITALTER DES SINNS.
Scoop.it!

Fünf Geistesblitze: Mein Aha-Moment

Fünf Geistesblitze: Mein Aha-Moment | Weiterbildung | Scoop.it


Mal setzt es im Beruf Nackenschläge, mal ruft man: Heureka! Und schon nimmt das Leben eine jähe Wendung. Von magischen Augenblicken erzählen Schauspieler Armin Rohde und Politikerin Claudia Roth, eine Bestseller-Autorin, ein Café-Gründer und ein Nobelpreisträger.......


Via Thomas Menk, Michael Sabah
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from Kreativitätsdenken
Scoop.it!

Innovation can be Trained

 

"Innovators actively desire to change the status quo, and they regularly take smart risks to make it happen." - Clayton Christensen 


Via Justin Jones, Günter Schumacher, Thomas Menk
more...
Rescooped by Sascha Reimann from brandherde
Scoop.it!

Was ist Design Thinking?

Was ist Design Thinking? | Weiterbildung | Scoop.it

 

Die Agentur DENKMOTOR aus der Schweiz erklärt in einem kleinen, sehr anschaulichen Film das Prinzip "Design Thinking".


Via brandherde | HE
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Open Innovation FAQ: Zehn Fragen und Antworten zu Open Innovation

Open Innovation FAQ: Zehn Fragen und Antworten zu Open Innovation | Weiterbildung | Scoop.it
Open Innovation ist in aller Munde. Doch was hat es mit der Öffnung des Innovationsprozesses über die Unternehmensgrenzen hinaus wirklich auf sich? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Via Michael Sabah
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from Executive Coaching Growth
Scoop.it!

7 Ways To Boost Your Creativity

7 Ways To Boost Your Creativity | Weiterbildung | Scoop.it

Who better to go to for career advice than Sir John Hegarty, the cofounder of Bartle Bogle Hegarty, and one of the world’s most awarded creatives? The man behind some of the best advertising of all time, including Levi’s "Launderette" and "Vorsprung Durch Technik" for Audi, is still enjoying an illustrious career that has spanned six decades. Here, Hegarty offers tips on amplifying your creativity, extending your career as a creative, and staying on top of your game.

 

 


Via Ron McIntyre
more...
Ron McIntyre's curator insight, July 22, 2013 10:31 AM

Interesting concepts for staying creative.  Worth reading by all.

Rescooped by Sascha Reimann from brandherde
Scoop.it!

Ideen von Mitarbeitern: 2500 Euro für einen Geistesblitz

Ideen von Mitarbeitern: 2500 Euro für einen Geistesblitz | Weiterbildung | Scoop.it
Mehr als eine Milliarde Euro verdienen Unternehmen an Vorschlägen von Mitarbeitern. Doch auch die findigen Kollegen profitieren.

Via brandherde | HE
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Der Taumel als Forschungsobjekt: Ein Wanken durch die Disziplinen

Der Taumel als Forschungsobjekt: Ein Wanken durch die Disziplinen | Weiterbildung | Scoop.it
Forschungsprojekt über das Potenzial des Taumels verbindet Kunst und Wissenschaft

 

Kreativität im Taumel

"Der Taumel ist für unsere Begriffe eine Grundbedingung kreativer Prozesse", sagt Anderwald. Denn ein künstlerischer Schaffensprozess führt immer durch eine Ungewissheit. "Das ist in der Wissenschaft durchaus ähnlich: Man denkt, man geht von A nach B und dann kommt man am Ende doch bei C wieder raus."


Via Michael Sabah
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Warum gehen großen Unternehmen die Ideen aus?

Warum gehen großen Unternehmen die Ideen aus? | Weiterbildung | Scoop.it
Konzerne haben viel Geld, Erfahrung und Tausende Mitarbeiter. Die besten Einfälle aber haben meist andere.

Via Michael Sabah
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Reverse Brainstorming: A Different Approach to Brainstorming

Reverse Brainstorming: A Different Approach to Brainstorming | Weiterbildung | Scoop.it
Reverse brain-storming helps you solve problems by combining brainstorming and reversal techniques.
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Sturheit im Management - Kopf auf!

Sturheit im Management - Kopf auf! | Weiterbildung | Scoop.it

Eine einmal gefasste Meinung zu revidieren ist extrem schwierig. Selbst vom eindeutigen Gegenbeweis lassen wir uns oft nicht überzeugen. Die Psychologie nennt dieses Phänomen Belief Perseverance. Es ist eine der Hauptursachen für Fehler im Management- und Führungskontext. Warum wir alle an Starrköpfigkeit leiden und wie sie sich abschütteln lässt.

 

--

 

Als Blackberry im Februar sein neues Handy vorstellte, blieb manchem Medienvertreter der Mund offen stehen: Das Q20 besitzt, genau wie sein gefloptes Vorgängermodell, das Q10, eine physische Tastatur. Wohl kaum einer hatte damit gerechnet, dass sich das kanadische Unternehmen weiter dem unaufhaltsamen Touchscreen-Trend widersetzt. Während wohlwollende Kommentare den Kanadiern zumindest Hartnäckigkeit bescheinigten, wunderten sich andere offen über deren Sturheit.

Unter Psychologen lösen solche Fälle von Sturheit keine Verwunderung aus. Sie kennen das Phänomen unter dem Fachbegriff Belief Perseverance, der Neigung, von einmal gefassten Überzeugungen und Einstellungen nicht mehr abzuweichen, stellt sich die Realität auch noch so quer. 'Starrköpfigkeit ist keine Seltenheit, sondern die natürliche Geisteshaltung', erklärt der Sozialpsychologe Hans-Peter Erb von der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Dahinter stecke vor allem das Bedürfnis nach Konsistenz. 'Jeder Einstellungswechsel erzeugt eine als unangenehm empfundene Inkonsistenz, weil die neue Einstellung im Widerspruch zur alten steht', erläutert Erb.

Die Sozialpsychologie hat nachgewiesen, dass das Bedürfnis nach Konsistenz bei Menschen umso größer ist, je stärker sie im Fokus der Aufmerksamkeit stehen. Und weil die Aufmerksamkeit naturgemäß der Macht folgt, steigt mit letzterer tendenziell auch die Sturheit. Erb: 'Das ist der Hauptgrund, warum insbesondere in den oberen Managementetagen so oft Fälle von Starrköpfigkeit zu beobachten sind.' Eben solche wie der von Blackberry-Chef John Chen, der offensichtlich nicht von seiner Überzeugung abzubringen ist, dass der physischen Tastatur die Zukunft gehört. Zugespitzt ausgedrückt: je höher der Rang, desto sturer der Boss....

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from Kreativitätsdenken
Scoop.it!

Innovations-Management: In den Mitarbeiterköpfen schlummern Milliarden

Innovations-Management: In den Mitarbeiterköpfen schlummern Milliarden | Weiterbildung | Scoop.it


Jeder dritte Beschäftigte beteiligt sich einer Studie zufolge am Ideen-Management. Zu wenig, meinen Experten. Milliarden würden vergeudet, weil es in vielen Firmen an einer wertschätzenden Unternehmenskultur mangele. Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Das dachte sich ein Telekom-Mitarbeiter, der ein Tool entwickelte, das die Leistungsdokumentation der Außendiensttechniker vereinfacht. Bislang mussten sie alle Arbeiten in ein System eintragen und penibel dokumentieren, was genau vor Ort gemacht und welche Fehler behoben wurden. Sie mussten auch den Folgeprozess kennen und diesen durch entsprechende Dateneingabe anstoßen. Das nun entwickelte Tool, eine Art Bildkatalog, führt die Dokumentationen weitgehend automatisch aus. Über Bilder aus einem hinterlegten Katalog kann der Techniker aus einer Liste vordefinierter Leistungen die von ihm erbrachten auswählen. Durch die Idee sparen Tausende Telekom-Außendiensttechniker erheblich Zeit bei der Dokumentation. Die Idee des Mitarbeiters hat der Telekom Einsparungen im einstelligen Millionenbereich beschert. Wie viel an den Mitarbeiter ausgeschüttet wurde, war nicht zu erfahren, um keinen Neid unter den Kollegen zu schüren. Es habe sich aber für den kreativen Mitarbeiter gelohnt.......


Via Thomas Menk
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Steigern Kreativitätstechniken die Kreativität?

Steigern Kreativitätstechniken die Kreativität? | Weiterbildung | Scoop.it
Führen Kreativitätstechniken bei der Problemlösung zu mehr Erfolg? Unsere Soft-Skills-Serie zeigt: Kreativität ist nur bedingt trainierbar.

Via Michael Sabah
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from Kreativitätsdenken
Scoop.it!

Design Thinking – Mit Methode zur Innovation

Design Thinking – Mit Methode zur Innovation | Weiterbildung | Scoop.it


„Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke.“ So wenige Worte, aber so viel Wahrheit. So auch bei der Konzeption von Produkten. Noch immer werden unzählige Produkte entwickelt, ohne ein einziges Mal denjenigen nach seiner Meinung gefragt zu haben, der das Produkt letztendlich nutzen soll. Den Kunden. In keiner Branche werden so viele Produkte entwickelt, die bis zum Markstart von keinem Nutzer gesehen wurden, wie in der IT-Branche. Um eine Software, Web-App oder App für's Smartphone zu entwickeln, braucht man vor allen Dingen erst mal nur eins: einen Programmierer. Dem gibt man dann irgendein Produktkonzept, das ein vermeintliches Problem lösen soll. Und genau das passiert dann auch oft: irgendein Produkt, das irgendein Problem löst – nur nicht das der Nutzer. Das liegt vor allem daran, dass das Problem der Nutzer gar nicht bekannt ist, oder man schlichtweg von anderen Problemstellungen ausgeht als der Nutzer.....


Via Thomas Menk
more...
No comment yet.
Scooped by Sascha Reimann
Scoop.it!

Kreativität braucht ein soziales Umfeld

Kreativität und Genialität werden allgemein als Eigenschaften des Einzelnen gesehen, aber neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Rolle des sozialen Umfelds hierfür eine ebenso wichtige Rolle spielen könnte.

more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Brainstorming – ineffektiv?

Brainstorming –  ineffektiv? | Weiterbildung | Scoop.it

Viele glauben, Brainstorming ist das Wundermittel für kreative Ideen. Aber immer mehr Informationen fallen mir in die Hände, die das Gegenteil behaupten.

Beim Brainstorming wird jeder Gedanke ausgesprochen, egal wie sinnvoll, um irgendwann auf den „genialen Einfall“ zu kommen. Und genau das wird an der Methode kritisiert. Manche nennen es „Ideenstau“. Während jemand seine Idee vorstellt, müssen die anderen zuhören und mit ihren Ideen warten. Die Folgen:

Ideen in der Warteschleife werden (unbewusst) angepasst.Oder sogar verworfen.Oder einfach vergessen.


Via Michael Sabah
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Ideenkiller: Wenn der Chef zum Bremsklotz wird

Ideenkiller: Wenn der Chef zum Bremsklotz wird | Weiterbildung | Scoop.it
... für unternehmerische Kreativität. Der Autor des Buchs „Das Edison-Prinzip: Der genial einfach Weg zu erfolgreichen Ideen“ hat an der Handelshochschule Leipzig einen Lehrauftrag für „Corporate Creativity“.

Via Michael Sabah
more...
No comment yet.
Rescooped by Sascha Reimann from denkpionier | MAGAZIN
Scoop.it!

Innovationen: Reinfall? Glücksfall!

Innovationen: Reinfall? Glücksfall! | Weiterbildung | Scoop.it
Nicht selten kommt das Neue über Umwege in die Welt. Manchmal entsteht es sogar unverhofft. Ob Porzellan oder Teflon, Penicillin oder Viagra - die Geschichte der Forschung ist voll von Zufällen und Fehlern.

Via Michael Sabah
Sascha Reimann's insight:

Wie sich der Zufall managen lässt, hier im Podcast: http://www.managerseminare.de/ms_Artikel/Zufallsmanagement-Der-grosse-Wurf,216514

more...
No comment yet.