coolwebworks
Follow
Find
3.8K views | +0 today
 
coolwebworks
webdesign, jQuery, usw.
Curated by coolveela
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Glyphter: Blitzschnell zum eigenen Icon-Font – per Drag & Drop

Glyphter: Blitzschnell zum eigenen Icon-Font – per Drag & Drop | coolwebworks | Scoop.it
Icon-Fonts bieten viele Vorteile, die klassische Bild-Icons nicht bieten können. Die Erstellung solcher Fonts kann jedoch einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Nicht mit Glyphter. Wir stellen dir das kostenlose Online-Tool vor.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Youtube Analytics: So lesen und nutzen Sie die Daten #Tutorial

Youtube Analytics: So lesen und nutzen Sie die Daten #Tutorial | coolwebworks | Scoop.it
Youtube spielt für Unternehmen, Freelancer und Bewerber eine immer größere Rolle. Viele Organisationen und Unternehmen nutzen die Video-Plattform und das damit verbundene soziale Netzwerk - auch wenn dieser Aspekt viel zu oft ignoriert wird - um ihre Botschaft zu kommunizieren, relevante Themen anzusprechen und ihre Fans, Kunden und Netzwerkpartner zu erreichen. Dass für die aktive und ...
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Usability im M-Commerce: 5 Tipps für bessere Formulare

Usability im M-Commerce: 5 Tipps für bessere Formulare | coolwebworks | Scoop.it
Bist du manchmal genervt, weil beim Einkaufen auf dem Handy die Adressengabe ständig von der Autokorrektur zerschossen wird oder weil sich bei numerischen Eingaben die QWERTZ-Tastatur öffnet anstatt der Ziffernblock? Wir verraten, wie Webdesigner für Online-Shops solche Stolpersteine vermeiden können.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

sprichwortrekombinator.de

Nie versiegende Quelle der Weisheit.
coolveela's insight:

lustig!

more...
No comment yet.
Rescooped by coolveela from Responsive WebDesign
Scoop.it!

Mobile Menu AB Tested: Hamburger Not the Best Choice?

Mobile Menu AB Tested: Hamburger Not the Best Choice? | coolwebworks | Scoop.it

A flat hamburger icon may not be ideal on a responsive website. Using the word MENU (and making it look like a button) could be more helpful for visitors. This does not mean that users do not understand the hamburger/sandwich


Via gonzodesign
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

2014's Top 10 Free WordPress Plugins Up for Grabs

2014's Top 10 Free WordPress Plugins Up for Grabs | coolwebworks | Scoop.it
These are the best WordPress plugins for 2014. Your WordPress based website might need these plugins in the year to come.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Designing a responsive form, 20 inspirational solutions

Designing a responsive form, 20 inspirational solutions | coolwebworks | Scoop.it
With so many new mobile phones, tablets and other devices coming out every day, designers have to be prepared to make common functions easy to do on these devic
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

SEO im Marketing-Mix: Ein Blick aus der Vogelperspektive

SEO im Marketing-Mix: Ein Blick aus der Vogelperspektive | coolwebworks | Scoop.it
Im zweiten Teil seiner Artikelserie betrachtet Olaf Kopp, Geschäftsführer bei der Aufgesang Inbound Online Marketing, die Positionierung der Suchmaschinenoptimierung im Gesamtkonstrukt „Online-Marketing“ aus der Vogelperspektive. Ein spannender Einblick in die Zukunft dieser Branche.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

2014 Micro Blacklist | Perishable Press

2014 Micro Blacklist | Perishable Press | coolwebworks | Scoop.it
Over the past several months, I've assembled a "micro" blacklist to keep some recent threats at bay. Eventually, this will be integrated into the next nG B
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Sublime CSS Completions: A more complete library - CodeVisually.com

Sublime CSS Completions: A more complete library - CodeVisually.com | coolwebworks | Scoop.it
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Hummingbird

Real Time Web Traffic Visualizations On the backend, using Node.JS and MongoDB. On the frontend, using WebSockets and Canvas. http://mnutt.github.com/hummingbird
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Top 5 Wordpress Login Questions And How To Resolve Them

Top 5 Wordpress Login Questions And How To Resolve Them | coolwebworks | Scoop.it
At SiteGround we provide managed WordPress hosting solutions, including advanced support for WordPress related issues. Because of this, there are many inte
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

A Guide to Social Logins - Six Revisions

A Guide to Social Logins - Six Revisions | coolwebworks | Scoop.it
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

MoMB | The Museum of Modern Betas

MoMB | The Museum of Modern Betas | coolwebworks | Scoop.it
MoMB - the Museum of Modern Betas - is a museum focused on collecting websites in beta stage since 2005. Currently about 11,800 sites are listed.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Horizontal layouts with display: table-cell

more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

So optimierst du Bilder für Facebook [Infografik]

So optimierst du Bilder für Facebook [Infografik] | coolwebworks | Scoop.it
Wie lassen sich Bilder für Facebook-Fanseiten, -Beiträge und -Profile optimieren? Eine Infografik erklärt die wichtigsten Grundlagen, gibt Hinweise und Tipps. Ein guter Einstieg für jeden Facebook-Marketer.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

20 Popular jQuery Plugins That You Can Configure Without Any Coding

20 Popular jQuery Plugins That You Can Configure Without Any Coding | coolwebworks | Scoop.it
We have collected some popular jQuery plugins that can be configured in less than a minute! Really.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Exciting New Web Design Ideas Worth taking a Look at

Exciting New Web Design Ideas Worth taking a Look at | coolwebworks | Scoop.it
Here are some epic new web design ideas that you guys might appreciate and maybe find some inspiration from.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

bepado - The Vending Network, brought to you by Shopware and Qafoo

bepado - The Vending Network, brought to you by Shopware and Qafoo | coolwebworks | Scoop.it
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Semantik im Web 3.0: Wir zeigen euch, wie HTML5 dem Web mehr Bedeutung verleiht

Semantik im Web 3.0: Wir zeigen euch, wie HTML5 dem Web mehr Bedeutung verleiht | coolwebworks | Scoop.it
Eines der wichtigsten Features von HTML5 ist die Möglichkeit, Inhalte in einen semantischen Kontext zu setzen. Heute zeigen wir dir, wie du auch deine Webprojekte auf das Web 3.0 vorbereitest.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Kluges Content Marketing ganz einfach erklärt - mit den 4 P des klassischen Marketings - talkabout |

Kluges Content Marketing ganz einfach erklärt - mit den 4 P des klassischen Marketings - talkabout | | coolwebworks | Scoop.it
Kennen Sie die 4 P des Marketing? Ziemlich sicher ja: Product, Place, Price und Promotion. Hierzu ist auch schon ganz viel gesagt und geschrieben worden. Es gibt ganz viele Erkenntnisse dazu. Dagegen herrscht – zumindest Hierzulande – eine große Unsicherheit und Unkenntnis darüber, was “Content-Marketing” ist. Meine These: Wenn Sie “Marketing” verstehen, dann verstehen Sie auch Content-Marketing, denn beides funktioniert nach genau den gleichen Prinzipien. “Marketing” wird üblicherweise definiert als “ein Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmenssteuerung zur Befriedigung der Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden und anderer Interessengruppen”. Und genau diese Aufgabe haben wir auch in der Kommunikation. Wenden wir also den Begriff konsequent an, dann können wir Content Marketing definieren als ”ein Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Kommunikationssteuerung zur Befriedigung der (Informations-)Bedürfnisse und -Erwartungen von Kunden und anderer Interessengruppen“. Ganz einfach, oder? Angebote als wünschenswert wahrnehmen [Tweet ""Es gibt einen Markt für Content. Unternehmen müssen Content "marktgerecht" entwickeln."] Alternativ wird Marketing definiert als “die Unternehmensfunktion, deren Aufgabe es ist, Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten, also so zum Verkauf anzubieten, dass Käufer dieses Angebot als wünschenswert wahrnehmen“. Und auch hier drängt sich die Analogie auf. Content Marketing wäre demnach “die Unternehmensfunktion, deren Aufgabe es ist, Botschaften und Informationen zu vermarkten, also so zur Nutzung anzubieten, dass die Nutzer dieses Angebot als wünschenswert wahrnehmen“. Gerade in dem “es wünschenswert wahrnehmen” liegt die Lösung für die Probleme, die wir heute strategisch wie taktisch haben: Fernsehzuschauer zappen weg. Internetuser installieren Adblocker, Facebook steuert die Sichtbarkeit von Beiträgen nach der Akzeptanz der User und Google baut den Algorithmus so um, dass sie vor allem messen, ob der User den gefundenen Content auch nutzt – also zum Beispiel lange auf de Website bleibt und weiter eindringt oder gleich “zurückbounced”. Die Analogie drängt sich auf! [Tweet ""Content Marketing bedeutet, die Methoden des (Produkt-)Marketings auf Content anzuwenden""] Also wie können wir uns die Erkenntnisse des klassischen Marketings auch für unser Content Marketing zu Nutze machen? Einfach indem wir sie analog anwenden! Und dabei hilft uns, wenn wir verstehen, dass es auch für Content einen “Markt” gibt – und dass sich diese Markt aktuell radikal ändert, auch und vor allem durch Social Media. Denn es gibt die gleichen Mechanismen von Angebot und Nachfrage wie in den “echten Märkten” auch. Aktuell haben wir einfach ein ungeheures Überangebot, und die Nachfrage ist nicht oder nur geringfügig gestiegen. Und was passiert in solchen Märkten? Es gibt einen Preisverfall! Die Verlage können davon ein Lied singen. Niemand will heute mehr für Content bezahlen! Sie müssen verstehen, dass Sie sich als Content-Anbieter in einem irrsinnigen Wettbewerb befinden. Und Sie sind “Content-Anbieter”! Denn auch “Werbung” und “PR” sind Content! Was denn sonst! Sie sollten sich also Gedanken darüber machen, wie Sie in diesem Markt noch wettbewerbsfähig sind. Denn wenn keiner mehr Ihren Content wahrnimmt, haben Sie ein Riesen-Problem. Erstes P: “Product” [Tweet ""Wenn Unternehmen ihre Produkte so managen würden wie ihren Content, wären sie lange pleite.""] Also probieren Sie es doch mal mit den Erkenntnissen des klassischen Marketing: Sie brauchen auch für Ihren Content ein “Produktmanagement”. Das ist die “Content Strategie”. Sie müssen sich also überlegen, welche “Produkte” (= Content) der Markt will und wie das Produkt (= Content) gestaltet sein muss. Und so wie Sie bei einem “Produkt” die Form, die Farbe, die Verpackung, die Funktionen, das Sortiment usw. bestimmen, müssen Sie auch bei Content die Formate bestimmen, die Story, die Ansprache, die Inszenierung und so weiter. Das alles sind Elemente einer Content Strategie. Natürlich können Sie auch immer mal wieder schreiben, was Ihnen in den Sinn kommt oder was irgendjemand aus irgendeiner Abteilung will, dass sie schreiben. Frei nach dem Motto: “Mein Haus, meine Yacht, mein Auto”. Aber das ist nicht “marktorientiert”. Hier machen Sie sich keine Gedanken darüber ob die Nutzer das Angebot auch “als wünschenswert” wahrnehmen. Ein Unternehmen, dass so sein Produktmarketing betreiben würde, dass sie also einfach mal die Produkte produzieren, die ihnen mal so in den Sinn kommen, hätte heute am Markt keine Chance. Wieso sollte das dann mit Content funktionieren? Zweites P: “Place” Und auch im Content Marketing haben Sie eine Distributionspolitik. Sie müssen sich also überlegen, über welche Kanäle Sie Ihr Produkt (= Content) vertreiben wollen. Was ist der Hauptkanal? Was sind ergänzende Kanäle? Wie spielen die Vertriebskanäle zusammen?  Wie können Sie den Content direkt vertreiben (“Owned Media”) und wie indirekt (“Earned Media”). Und gibt es irgendwo Channel-Konflikte? Das darf man nicht unterschätzen. Wenn Sie ihren Content jetzt über Social Media selbst vertreiben, was sagen dazu ihre “Vertriebspartner” dazu – und hier meine ich die “Presse”, auch wenn die mir eins husten werden, wenn ich sie so bezeichne. Aber das Problem ist genau das gleiche. Und zur Distributionspolitik gehört auch das Thema “SEO”, denn Suchmaschinen sind ein Distributionskanal. Und das macht alles nicht bei “Online” oder gar “Social Media” halt. Denn “Content” vertreiben SIe über ganz viele Kanäle – bis hin zu Printprodukten und Katalogen. Drittes P: “Price” Und ja. es gibt auch eine “Preispolitik”. Sie müssen überlegen, was Sie für Ihr Produkt (= Content) zurückbekommen. Bei Content ist das selten Geld (kann es aber auch sein), aber es sind Aufmerksamkeit, und/oder Traffic und/oder Leads und/oder Reputation oder auch einen “Pay with a Tweet” oder ein “Fangate” usw. usw. Die “Ertragsmöglichkeiten” von “Content” sind vielfältig. Das sind alles Fragen der Preispolitik. Und je nachdem wie der Ertrag ist, den Sie bekommen, müssen Sie dann auch den “Produktionspreis” bestimmen. Also wie viel können und dürfen Sie in Content investieren? Im klassischen Marketing ist das üblicherweise anders herum, da schauen Sie normalerweise zuerst, was Sie die Herstellung des Produktes kostet, und danach legen Sie dann den Verkaufspreis fest. Aber das ist natürlich ein Wechselspiel. Wenn Sie Ihr Produkt so teuer produzieren, dass Sie den Preis am Markt nicht erzielen kann, dann müssen Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie Ihre Produktionskosten reduzieren. Viertes P: “Promotion” [Tweet ""Wer für seinen Content keine Werbung macht, wird bald nicht mehr wahrgenommen""] Und natürlich brauchen Sie auch die “Produkt-Promotion” bzw. “die Kommunikationspolitik” beim Content-Marketing! Das klingt erst einmal widersinnig:  Content ist doch Kommunikation und wieso brauche ich dann dür die Kommunikation noch Kommunikation! Genau das ist aber die neue Medienrealität. Und der Grund ist der …
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

20 WordPress Plugins and Short codes You Should Try

20 WordPress Plugins and Short codes You Should Try | coolwebworks | Scoop.it
A short code is a specific code of WordPress that allows you to do creative things through scripts and code.Here're some WordPress plugins and short codes
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Normalize.css: A modern alternative to CSS resets - CodeVisually.com

Normalize.css: A modern alternative to CSS resets - CodeVisually.com | coolwebworks | Scoop.it
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

SEO-Rankingfaktoren: Die Unterschiede zwischen Google, Yahoo und Bing

SEO-Rankingfaktoren: Die Unterschiede zwischen Google, Yahoo und Bing | coolwebworks | Scoop.it
Wer an Suchmaschinen und damit SEO denkt, denkt immer auch an Google. Klar, Google ist die Nr. 1. Doch auch Yahoo und Bing haben ihre Zielgruppe und eine Optimierung für diese beiden Suchmaschinen kann zumindest nicht schaden.
more...
No comment yet.
Scooped by coolveela
Scoop.it!

Random User Generator

Random User Generator | coolwebworks | Scoop.it
Like Lorem Ipsum, but for people. RandomUser is an API that provides you with a randomly generated user. These users can be used as placeholders in web mockups, and will save you time from creating your own placeholder information.
more...
No comment yet.