Sophienterassen
707 views | +0 today
Follow
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Wir haben die Freifunker bei einer WLAN-Installation im Flüchtlingsheim begleitet

Wir haben die Freifunker bei einer WLAN-Installation im Flüchtlingsheim begleitet | Sophienterassen | Scoop.it
Die Freifunker richten freies WLAN in Flüchtlingsunterkünften ein. Wir haben mit einem von ihnen gesprochen und ihn bei der Installation eines neuen Internetzugangs begleitet.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Debatte über Flüchtlingsunterkunft: Flüchtlinge? Doch nicht bei uns! - taz.de

Debatte über Flüchtlingsunterkunft: Flüchtlinge? Doch nicht bei uns! - taz.de | Sophienterassen | Scoop.it
auf denen ihr Name steht. Kleine Geschenke für potentielle Wähler, denn sie will am 15. Februar für die SPD in die Bürgerschaft gewählt werden. Jetzt bestellt sie in dem Café, in dem der Kellner in schwarzem Anzug serviert und durch dessen beinahe bodentiefe Fenster der Blick auf das Tennisstadion Rotherbaum fällt, ein stilles Wasser mit einer halben Zitrone. „Etwas spießig hier, aber ich mag es sehr“, sagt die Anwältin, die seit 17 Jahren mit Mann und drei Kindern in Harvestehude lebt und sich selbst privilegiert nen
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Streit um Flüchtlingsheim

Streit um Flüchtlingsheim | Sophienterassen | Scoop.it
Die Hamburger Grünen fordern den Senat zum Umsteuern bei der geplanten Flüchtlingsunterkunft an den Sophienterrassen auf. Statt der vom Verwaltungsgericht beanstandeten provisorischen Unterkunft sollten in dem ehemaligen Kreiswehrersatzamt im schicken Stadtteil Harvestehude nun familiengerechte Wohnungen für Flüchtlinge entstehen.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Schöne Gegend hier. Hübsche Villen sowie Einfamilienhäuser, hell...

Schöne Gegend hier. Hübsche Villen  sowie  Einfamilienhäuser, hell... | Sophienterassen | Scoop.it
Aber doch gar nicht hier!.Schöne Gegend hier. Hübsche Villen sowie Einfamilienhäuser, hell verputzt, mit Gärten, ganz in der Nähe der Innenstadt. Schick sin
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Umstrittener Bau genehmigt: Sophienterrasse: Jetzt kommen die Flüchtlinge an die Alster

Umstrittener Bau genehmigt: Sophienterrasse: Jetzt kommen die Flüchtlinge an die Alster | Sophienterassen | Scoop.it
Jetzt geht es fix: Ins ehemalige Kreiswehrersatzamt an der Sophienterrasse im feinen Harvestehude werden im nächsten Jahr Flüchtlinge ziehen. Das Bezirksamt Eimsbüttel genehmigte am Montag einen entsprechenden Bauantrag.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Bauherr über die Sophienterrassen: Reichen-Ghetto: „Vorwurf tut mir als Mensch weh“

Bauherr über die Sophienterrassen: Reichen-Ghetto: „Vorwurf tut mir als Mensch weh“ | Sophienterassen | Scoop.it
Das „Reichen-Ghetto“ an der Sophienterrasse in Harvestehude: Mit Zäunen, Wachleuten und Überwachungskameras wird es hermetisch abgeschirmt. Bauherr ist Uwe Schmitz. Sein Unternehmen „Frankonia Eurobau“ baut in ganz Deutschland die exklusivsten und teuersten Wohnungen.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Asylanten in Hamburgs Nobelviertel: Geplantes Flüchtlingsheim spaltet Harvestehude - n-tv.de

Asylanten in Hamburgs Nobelviertel: Geplantes Flüchtlingsheim spaltet Harvestehude - n-tv.de | Sophienterassen | Scoop.it
Die Zahl der Asylbewerber in Hamburg steigt, wie auch im restlichen Bundesgebiet, kräftig an. In der Hansestadt werden dringend Immobilien zur Unterbringung der Menschen gesucht. Der Plan: 220 Flüchtlinge sollen in dem feinen Stadtteil Harvestehude untergebracht werden. Das sorgt für erbitterte Diskussionen.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Flüchtlingsheim in Harvestehude: Mitten in den Wohlstand - SPIEGEL ONLINE

Flüchtlingsheim in Harvestehude: Mitten in den Wohlstand - SPIEGEL ONLINE | Sophienterassen | Scoop.it
Mitten in einer der teuersten Gegenden Hamburgs werden demnächst Kriegsflüchtlinge einziehen: In Harvestehude ist ein Flüchtlingsheim geplant. Der Bezirksamtschef sieht keinen Grund zur Diskussion, Anwohner schon.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Bericht: Flüchtlingsheim an der Alster erst 2015 fertig

Bericht: Flüchtlingsheim an der Alster erst 2015 fertig | Sophienterassen | Scoop.it

 AbendblattBericht: Flüchtlingsheim an der Alster erst 2015 fertig

Das geplante Asylheim an den Sophienterrassen soll nicht wie ursprünglich geplant noch in diesem Jahr bezugsfertig werden, sondern frühestens Mitte kommenden Jahres.

Harvestehude hilft's insight:

Hamburger Abendblatt. Die einen sind dafür, die anderen strikt dagegen: Der geplante Umbau des ehemaligen Kreiswehrersatzamts an der Sophienterrasse in eine Flüchtlingsunterkunft sorgt bei den Anwohnern in Harvestehude für Meinungsverschiedenheiten.Nun gibt es neuen Ärger um das Projekt: Das geplante Asylheim soll nicht wie ursprünglich geplant noch in diesem Jahr bezugsfertig werden, sondern frühestens Mitte kommenden Jahres, berichtet die "Bild".Die Behörde von Sozialsenator Detlef Scheele (SPD) erklärt die Verzögerung mit einer europaweiten Ausschreibung, die für die Umbauarbeiten nötig sei. Die CDU sieht das freilich anders und wittert eine geplante Verzögerung, damit der SPD bei der Bürgerschaftswahl im Februar 2015 keine Stimmen verloren gehen.Die wichtigsten Fragen nochmal im Überblick:Warum soll es eine Flüchtlingsunterkunft an der Sophienterrasse geben?Die Stadt Hamburg sucht dringend nach Immobilien, um Flüchtlinge unterzubringen. In diesem Jahr rechnet Hamburg mit insgesamt 4600 neuen Flüchtlingen. Alle sieben Bezirke sind dazu verpflichtet, für neue Unterkünfte zu sorgen. "Harvestehude ist genau so im Fokus wie alle anderen Stadtteile", sagte der Eimsbütteler Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke (SPD). Bereits im vergangenen Jahr hatte der Bezirk das leer stehende Bundeswehrgebäude als eine Option auserkoren. Anfang des Jahres kaufte die Stadt Hamburg es vom Bund. Der Standort sei "hochgradig geeignet", hieß es, auch weil er schnell verfügbar ist.Wer soll einziehen?Geplant ist die Unterbringung von Zuwandererfamilien.

"Was planen die Unterstützer?Im Februar hat sich der Verein Flüchtlingshilfe Harvestehude gegründet. "Es geht um Menschen in Not. Wir wollen sie willkommen heißen" , sagte die Vorsitzende Hendrikje Blandow-Schlegel. Der Verein hat 50 Mitglieder, es gibt 40 weitere Interessenten. Die ehrenamtlichen Helfer übernehmen Patenschaften, es soll Sprachunterricht, Kinderbetreuung und Hausaufgabenhilfe geben. 

more...
No comment yet.
Rescooped by Harvestehude hilft from Flüchtling in Deutschland
Scoop.it!

Harvestehuder Verein will Flüchtlingen an Sophienterrasse helfen

Harvestehuder Verein will Flüchtlingen an Sophienterrasse helfen | Sophienterassen | Scoop.it

... "Inzwischen haben wir über hundert Unterstützer", freut sich die Vorsitzende Blandow-Schlegel heute. Darunter sind ganz verschiedene Menschen unterschiedlichen Alters und Berufs. Auch ist der Verein religionsübergreifend. "Das Selbstverständnis, anderen Menschen in Not zu helfen, findet sich schließlich in allen Religionen"

more...
Harvestehude hilft's curator insight, May 11, 2014 2:14 PM
Im ehemaligen Kreiswehrersatzamt an den Sophienterrassen nahe der Außenalster soll ein neues Flüchtlingsheim entstehen. Der Verein "Flüchtlingshilfe Harvestehude" möchte diese Menschen unterstützten 

Hamburg. Für Hendrikje Blandow-Schlegel (52) war sofort klar, dass sie helfen will. Als die dreifache Mutter aus Harvestehude im Herbst 2013 von den Plänen für eine Flüchtlingsunterkunft in ihrer Nachbarschaft hörte, kam ihr die Idee, einen Verein zu gründen. Die gut vernetzte Rechtsanwältin kontaktierte Freunde und Wegbegleiter wie etwa St. Johannis-Pastorin Birgitta Heubach-Gundlach, Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Dorothee Stapelfeldt und den Schulleiter des Harvestehuder Wilhelm-Gymnasiums, Martin Richter.

LINKSHarvestehude: Luxus-Investor will Flüchtlingen an der Sophienterrasse helfenNeue Unterkunft: 220 Flüchtlinge sollen an die Sophienterrasse ziehenSophienterrasse: Flüchtlingsheim in Harvestehude spaltet die AnwohnerEimsbüttel: Senat will Flüchtlinge an der Sophienterrasse unterbringenSophienterrassen: Flüchtlingsheim für 14 Millionen Euro: Kaufvertrag besiegelt

Gemeinsam brachten sie den Verein "Flüchtlingshilfe Harvestehude" auf den Weg: Im Februar 2014 war die Gründung, und als der Bezirk Eimsbüttel Ende April öffentlich über die Pläne informierte, hatte der Verein schon 52 Mitglieder. "Inzwischen haben wir über hundert Unterstützer", freut sich die Vorsitzende Blandow-Schlegel heute. Darunter sind ganz verschiedene Menschen unterschiedlichen Alters und Berufs. Auch ist der Verein religionsübergreifend. "Das Selbstverständnis, anderen Menschen in Not zu helfen, findet sich schließlich in allen Religionen", sagt Blandow-Schlegel, selbst evangelisch.

 

Sprachunterricht und therapeutisches Angebot

 

Die Pläne der Unterstützer sind schon erstaunlich konkret: Es gibt zehn Arbeitsgemeinschaften, die ehrenamtlich Übersetzungen, Sprachunterricht, die Begleitung bei Behördengängen und therapeutisches Arbeiten anbieten möchten. Da in dem Gebäude vor allem Familien untergebracht werden sollen, gibt es auch viele Angebote für Kinder: von der Hausaufgabenhilfe über Kinderbetreuung bis zur Freizeitgestaltung. Das Gymnasium, 30 Meter Luftlinie entfernt, plant Patenschaften mit den Schülern – Flüchtlingshilfe wurde hier bereits zum Schulprojekt.

Nach dem Umbau des Gebäudes an der Sophienterrasse 1a, in dem bis Ende 2012 das Kreiswehrersatzamt der Bundeswehr war, sollen bis zu 220 Menschen Platz finden. Die Pläne sehen 23 Wohneinheiten vor, mit zwei bis acht Zimmern. Dafür müssen vor allem Sanitäranlagen eingebaut und Leitungen verlegt werden. Im Außenbereich soll es einen Spielplatz geben. Vorerst ist eine Nutzung des Geländes für zehn Jahre angedacht. Derzeit befasst sich die Bezirksversammlung mit dem Antrag der Sozialbehörde.

 Der Verein holt weitere Unterstützer ins Boot 

Die eingereichte Planung sieht einen Bezug des Gebäudes Ende des Jahres vor. Ob das klappen wird, hängt nicht nur von der Bezirksentscheidung ab. Auch Kritiker der geplanten Unterkunft könnten theoretisch mit einer Klage einen Baustopp bewirken. Und Kritiker, die das Gebäude nicht für geeignet halten, gibt es durchaus: Für das Geld, das die Stadt für den Kauf des Gebäudes gezahlt hat, könne man woanders mehr Menschen unterbringen, sagen sie. Eine Unterkunft in der reichen Nachbarschaft sei ungeeignet, die Infrastruktur sei zu schlecht.

Die Argumente sind in den Augen von Blandow-Schlegel unseriös. Mancher instrumentalisiere da wohl das Projekt für seine eigenen Zwecke, sagt sie. Ihr Verein geht weiter davon aus, dass es klappt und holt sich noch mehr Hamburger ins Boot, die den interkulturellen Austausch in ihrer Nachbarschaft wollen.

Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Luxus-Investor will Flüchtlingen an der Sophienterrasse helfen

Luxus-Investor will Flüchtlingen an der Sophienterrasse helfen | Sophienterassen | Scoop.it

"Es sollen hier Menschen untergebracht werden, die aus ihrer Heimat fliehen mussten. Diese Familien brauchen unsere Hilfe, und deshalb kann ich nicht verstehen, wenn es Nachbarn gibt, die etwas dagegen haben", sagte Schmitz.

more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

"Die Menschen stehen jetzt vor unserer Tür"

Die Flüchtlingsunterkunft an den Sophienterrassen wird kleiner. Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke verteidigt den Kompromiss.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Bauaufträge für die Sophienterrasse sind vergeben

Bauaufträge für die Sophienterrasse sind vergeben | Sophienterassen | Scoop.it
Die Entscheidung für die Nutzung der Sophienterasse geht in die nächste Instanz. Das Oberverwaltungsgericht muss darüber entscheiden, ob die geplante Flüchtlingsunterkunft gebaut werden kann. Das s...
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Flüchtlingsheim im Nobelviertel: Unfeine Gesellschaft - SPIEGEL ONLINE

Flüchtlingsheim im Nobelviertel: Unfeine Gesellschaft - SPIEGEL ONLINE | Sophienterassen | Scoop.it
Im Hamburger Nobelviertel Harvestehude soll ein Flüchtlingsheim entstehen - trotz gerichtlich verordnetem Baustopp hält der Senat an dem Plan fest. Anwohner sind empört: Je näher sie am Gebäude leben, desto größer ihre Bedenken.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Bürgermeister spricht Machtwort

Bürgermeister spricht Machtwort | Sophienterassen | Scoop.it
Bürgermeister Olaf Scholz hat deutlich gemacht, dass der Senat an der Unterbringung von Flüchtlingen an den Sophienterrassen festhält. Er sei sicher, dass das Vorhaben nicht an Harvestehudes Anwohnern scheitern werde, so Scholz bei einer ZEIT-Matinee am Sonntag. Noch vor kurzem hatten drei Anwohner mit einer Klage gegen die Flüchtlingsunterkunft den vorläufigen Baustopp bewirkt.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Flüchtlingsheim: Baubeginn in Harvestehude

Flüchtlingsheim: Baubeginn in Harvestehude | Sophienterassen | Scoop.it
Im alten Kreiswehrersatzamt an der Sophienterrasse im Hamburger Stadtteil Harvestehude beginnen die Umbauarbeiten. Im Frühjahr 2015 sollen dort die ersten Füchtlinge einziehen.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Nachbarn ziehen vor Gericht: Klage gegen Flüchtlings-Unterkunft

Nachbarn ziehen vor Gericht: Klage gegen Flüchtlings-Unterkunft | Sophienterassen | Scoop.it
Umstritten war der Plan von Anfang an. Und nun ist passiert, was mancher schon befürchtet hatte: Drei Nachbarn wehren sich juristisch dagegen, dass das ehemalige Kreiswehrersatzamt an der Sophienterrasse in Harvestehude in eine Flüchtlingsunterkunft umgebaut wird. Sie haben Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht und wollen das Projekt stoppen.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Geschlossene Gesellschaft: Luxusquartier „Sophienterrassen“: Das Reichen-Ghetto an der Alster

Geschlossene Gesellschaft: Luxusquartier „Sophienterrassen“: Das Reichen-Ghetto an der Alster | Sophienterassen | Scoop.it

Sicherheitsleute, Stahl-Gitter und lückenlose Video-Überwachung – das neue Luxusquartier „Sophienterrassen“ zwischen Mittelweg und Harvestehuder Weg wird Hamburgs erstes Reichen-Ghetto. Rein kommt nur, wer von einem Bewohner eingeladen wird.

more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

SPD-Mauschelei? Alster-Asylheim Einzug erst nach der Wahl

SPD-Mauschelei? Alster-Asylheim Einzug erst nach der Wahl | Sophienterassen | Scoop.it
Das riecht verdammt nach Mauschelei, damit der SPD im Februar 2015 keine Stimmen verloren gehen!
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Hamburger Luxusquartier großteils verkauft - Eppendorf - hamburger-wochenblatt.de

Hamburger Luxusquartier großteils verkauft - Eppendorf - hamburger-wochenblatt.de | Sophienterassen | Scoop.it
„Flüchtlinge willkommen“

Mit den künftigen neuen Nachbarn in der Flüchtlingsunterkunft Sophienterrasse 1, hat der Bauunternehmer übrigens keine Probleme. Im Gegenteil, man will den Flüchtlingen helfen, Spielgeräte für die Außenanlagen stiften. Dazu Prokuristin Hilke Branding-Rettig von Frankonia Eurobau: „Diese Menschen gehören zu uns. Das ist eine humanitäre Aufgabe der Stadt, die wir unterstützen wollen.“ (ch)

more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

Flüchtlingsheim im Nobel-Viertel: Die MOPO zu Besuch in der umstrittensten Unterkunft der Stadt

Flüchtlingsheim im Nobel-Viertel: Die MOPO zu Besuch in der umstrittensten Unterkunft der Stadt | Sophienterassen | Scoop.it
Die Flure sind menschenleer, ein paar Schilder erinnern im einstigen Kreiswehrersatzamt an die Vergangenheit. In Zukunft sollen hier – im schicken Harvestehude – bis zu 220 Flüchtlinge leben.
more...
No comment yet.
Scooped by Harvestehude hilft
Scoop.it!

„Wir brauchen eine Willkommenskultur“

„Wir brauchen eine Willkommenskultur“ | Sophienterassen | Scoop.it
Die geplante Flüchtlingsunterkunft in Harvestehude sorgt weiter für Gesprächsstoff: Ist die Nachbarschaft wirklich „gespalten“? Heidrun Petersen-Römer von der Flüchtlingsinitiative Harvestehude sagt: „Nein, wir bekommen viel Zuspruch.“



Helfe mit, wer kann! Das ist für Heidrun Petersen-Römer eine Selbstverständlichkeit. Wenn bald Flüchtlinge in ihrem Stadtteil untergebracht werden, will ...
more...
No comment yet.