"Schulbuchverlage wollen ein Lizenzsystem mit DRM-verseuchten Content installieren, in welchem den Usern gnädig Zugang zu Bildung überlassen wird. Solange er bezahlen kann. Danach nicht mehr. Das ist aus vielerlei Gesichtspunkten (Datenschutz, Recht auf informelle Selbstbestimmung von Schülern und Eltern, open access, Potential zum Schultrojaner, u.v.m.) äußerst bedenklich. Widerstand ist noch möglich, informiert eure Abgeordneten!"