Open Educational ...
Follow
Find tag "lehrer"
31.6K views | +0 today
Open Educational Resources (OER) - deutsch
Freie Lern- und Lehrmaterialien
Curated by Andreas Link
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Andreas Link
Scoop.it!

Damian Duchamps: Auf den Punkt gebracht - warum Lehrer OER nutzen sollten

Damian Duchamps: Auf den Punkt gebracht - warum Lehrer OER nutzen sollten | Open Educational Resources (OER) - deutsch | Scoop.it
Welche Gründe sprechen eigentlich dafür, OER als Lehrer zu nutzen? Es ist im Prinzip vor allem eine Frage des Geldes und der Legalität.
more...
No comment yet.
Scooped by Andreas Link
Scoop.it!

Damian Duchamps: OER, wenn nicht Lehrer, wer dann?

Damian Duchamps: OER, wenn nicht Lehrer, wer dann? | Open Educational Resources (OER) - deutsch | Scoop.it
Kaum jemand, der sich mit freien Bildungsinhalten (OER) beschäftigt, ist nicht von deren Nutzen überzeugt. Nachdem längere Zeit über das Thema debattiert wurde, online wie offline, herrscht nun wei...
more...
Joachim Happel's comment, November 11, 2012 4:37 PM
Trotz des gegenwärtigen Hypes, steht OER wirklich ganz am Anfang. Und nach jedem Hype werden die Bälle erst einmal flach gespielt. Vieles wurde bisher auf der Ebene von Lizenzen und Geschäftsmodellen diskutiert. Es gibt kaum Best Practice für die Erstellung, Weiterentwicklung und Versionierung von OER. Es gibt allenfalls erste Versuche. Es fehlen noch wichtige Dienste für das Auffinden von OER, Autorenwerkzeuge, Mediendatenbanken, Repositorien für die Qualitätsentwicklung in Verbindung mit dem social web.



M.a.W. Das Auto ist schon erfunden, es gibt auch ein paar Test-Straßen, aber es fehlen noch die Autobahnen, die Werkstätten und die Tankstellen. Doch letztlich ist das nur eine Frage der Zeit, und nicht mehr die Frage, ob OER die traditionell erzeugte Bildungsmedien ablösen werden. Ich bin mir sicher, dass Schulbuchverlage und Medienproduzenten schon in einigen Jahren andere Aufgabenbereiche für sich definieren müssen. Aber es wird ja auch große Aufgaben in Entwicklung um OER geben. Den Einstieg sollte man jetzt nicht verpassen.
Andreas Link's comment, November 11, 2012 5:11 PM
Guter Vergleich! Da aber das Benzin das Wichtigste ist, sollten zu allererst mal OERs produziert werden. Dann kann man sich Lizenz- und Vertriebs-Gedanken machen. Qualitästaspekte müssen nicht für OER 'erfunden' werden, jene für 'normales' Lehr-/Lernaterial reichen vollkommen aus. Die anfängliche Meta-/Policy-Diskussion hat nur abgelenkt. Tools und Produktions-Praxis-Beispiele sind schon jede Menge vorhanden; man müsste nur den Blick mehr über den Tellerrand wenden. Statt vollkommen neu zu produzieren, könnte man auch remixen.

Nur würden Lehrer halt externe "Quellen" lieber in Deutsch statt in Englisch lesen - und das wurde mir von Lehrern vielfach bestätigt. Ebenso wird in der Diskussion viel Material als 'OER' bezeichnet, obwohl es nicht zutrifft (z.B. Kölner Schulwiki). Wer weiss schon, dass die Khan Academy keine OER sind?

Ich stimme Herrn Larbig nicht immer zu, aber hat schon recht, wenn er fordert: Produzieren, produzieren! Das RPI ist da schon auf dem richtigen Weg :-)
Scooped by Andreas Link
Scoop.it!

Bloggende Lehrer – Im Netz der Pädagogen | SZ online 26.01.12

Bloggende Lehrer – Im Netz der Pädagogen | SZ online 26.01.12 | Open Educational Resources (OER) - deutsch | Scoop.it

Mal anonym, mal vollkommen ohne Scheu: In Deutschland gibt es eine kleine, aber eifrige Szene bloggender Lehrer. Sie diskutieren Frust, Freude und Fachdidaktik - und die Höchststrafe der Woche.

via @jrobes 

more...
No comment yet.
Scooped by Andreas Link
Scoop.it!

Damian Duchamps: Erreicht die deutsche OER Bewegung die Zielgruppe Lehrer?

Damian Duchamps: Erreicht die deutsche OER Bewegung die Zielgruppe Lehrer? | Open Educational Resources (OER) - deutsch | Scoop.it

"Mit anderen Worten – die OER Bewegung schmort im eigenen Saft. Wer eine Online Veranstaltung zum Thema anbietet, predigt in der Regel zum Chor. Ich denke, genau an dieser einen Stelle liegt das Hauptproblem von freien Bildungsinhalten in Deutschland. Die eigentliche Zielgruppe, Lernende und Lehrende werden nicht erreicht. Vor allem aber Lehrerinnen und Lehrer gilt es, zu erreichen, denn sie könnten enorm profitieren von der Nutzung freier Bildungsinhalte und stellen zudem die Brücke zu den Lernenden dar, denen sie die Nutzung freier Bildungsinhalte nahebringen könnten."

 

more...
No comment yet.
Scooped by Andreas Link
Scoop.it!

Ralf Hilgenstock - Urheberrecht: Lehrer aufgepasst! Wenn Recht zu Unrecht wird.

"Der Jahreswechsel wird urheberrechtlich für Lehrer zu einem entscheidenden Punkt.  Was in 2012 Recht war, kann in 2013 Unrecht sein."

more...
No comment yet.