oAnth-miscellaneous
6.0K views | +0 today
Follow
oAnth-miscellaneous
offene Ablage: nothing to hide | compilations & selected entries from my tumblelog diary at soup.io
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by oAnth - "offene Ablage: nothing to hide"
Scoop.it!

Eine allzu lange unterschätzte Gefahr - Olaf Sundermeyer: Rechter Terror in Deutschland. Täter, Opfer und der hilflose Staat - via literaturkritik.de 28.02.2013 | offene Ablage: nothing to hide

Eine allzu lange unterschätzte Gefahr - Olaf Sundermeyer: Rechter Terror in Deutschland. Täter, Opfer und der hilflose Staat - via literaturkritik.de 28.02.2013 | offene Ablage: nothing to hide | oAnth-miscellaneous | Scoop.it


Besprechung zu - Olaf Sundermeyer: Rechter Terror in Deutschland. Täter, Opfer und der hilflose Staat. Verlag C. H. Beck, München, 2012.

Rezension von H.-Georg Lützenkirchen (28.02.2013)

(unter: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=17614 )

 

 

 

 

Der Skandal des Umgangs mit rechter Gewalt in Deutschland liegt darin, dass diese Gewalt lange Zeit überhaupt nicht angemessen wahrgenommen wurde. Gerne wurde sie kleingeredet, es war dann von wahlweise bedauernswerten oder erschreckenden Einzelfällen die Rede, oft wurde ein rechtsextremer Hintergrund nicht wahrgenommen und die Tat ging als ‚normale‘ Gewalttat in die Statistik ein. Eine verfehlte Extremismustheorie, die rechte und linke Gewalt gerne gleichsetzte, verhinderte zudem den Blick auf die spezifischen Bedingungen rechter Gewalt in Deutschland. Nicht auf dem rechten Auge blind war der Staat, er war schlicht nicht informiert.

 

Entsprechend groß war der Schock, als 2011 die rechte Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) eher zufällig aufgedeckt wurde. 

 

[...]

 

Rechtsextremisten fühlen sich in einer „permanenten Notwehrsituation“. In ihrer Logik sind ‚Ausländer‘ Beweis für eine bedrohende Überfremdung; Linke und andere „Gutmenschen“ leisten dieser Überfremdung Vorschub und bedrohen damit zudem die „weiße Rasse“. Überall Bedrohung, gegen die man sich mit Taten statt Worten wehren muss. „Und Taten“, so schreibt Sundermeyer, „sind Gewalttaten“. Sie gehören zum Rechtsextremismus – den Sundermeyer als eine Ideologie beschreibt, „die von der Ungleichwertigkeit der Menschen ausgeht und Gewalt als Mittel der Politik sieht“.

 

[...]

 

Sundermeyers „Geschichte der Gewalt“ beginnt in den 1980er-Jahren. Als markantes Datum steht das „Oktoberfestattentat“ in München, bei dem am 26.September 1980 13 Menschen ums Leben kamen – unter ihnen auch der mutmaßliche Attentäter. Bis heute ist der Hintergrund dieses Anschlages nicht vollständig aufgeklärt. Spuren führen aber zur „Wehrsportgruppe Hoffmann“. Deren ehemaliger „Chef“ Karl Heinz Hoffmann ist nach wie vor in der rechten Szene aktiv. Sundermeyer berichtet von einem bizarren Besuch bei Hoffmann, der ihm die „wahren Hintergründe“ des Attentats in München zu erläutern versucht. In Hoffmanns Wehrsportgruppe waren jedenfalls viele, die mit Gewalttaten auffielen. Der Autor nennt sie alle.

 

[...]

 

 

more...
No comment yet.
Scooped by oAnth - "offene Ablage: nothing to hide"
Scoop.it!

Heine, histoire de la religion et de la philosophie en Allemagne (Les apports de MBK) - [FR-DE-EN] | offene Ablage: nothing to hide

Heine, histoire de la religion et de la philosophie en Allemagne (Les apports de MBK) - [FR-DE-EN] | offene Ablage: nothing to hide | oAnth-miscellaneous | Scoop.it

- source URL: http://mehdibelhajkacem.over-blog.com/article-heine-histoire-de-la-religion-et-de-la-philosophie-en-allemagne-99736316.html

 

(oAnth: the chosen quotes give a good insight of Heine's stringent analytical - towards Hegel orientated - romanticism, which results in a competent nevertheless highly ironic approach to Schelling's transcendental philosophy.)

 

[...]

 

Ce que je suggère ici permet de comprendre que dans la partie de sa philosophie qui n'est qu'idéalisme transcendental, Monsieur Schelling 'nest resté et ne pouvait rester qu'un psalmodieur de la parole de Fichte, mais que dans la philosophie de la nature, où il avait à besogner parmi les fleurs et les étoiles, il n pouvait que fleurir et rayonner magnifiquement. C'est pourquoi aussi c'est cette direction qui a été prise de préférence, non seulement par lui, mais tous les amis de même inspiration, et et le tumulte, qui se fit jour alors n'était en quelque sorte qu'un réaction poétaillonique à l'abstraite philosophie de l'esprit qui avait cours avant eux. Tels des potachez libérés après avoir dû passer toute la journée à gémir dans les salles étriquées sous la charge accablante des voyelles et des chiffres, les élèves de Monsieur Schelling se sont précipités dans la nature, dans le réel ensoleillé et plein d'odeurs, en criant leur joie à tue-tête, en faisant des galipettes et tout un joyeux tapage. (p.193-194)

 

"Monsieur Schelling ne pouvait plus loin que Spinoza sur le chemin de la philosophie, étant donné que l'Absolu n'est concevable que sous la forme de ces deux atributs, la pensée et l'étendue. Mais Monsieur Schelling abanadonne maintenant la voie philosophique pour tenter de parvenir à la contemplation de l'absolu par une espère d'intuition mystique, il tente de le contempler en son centre, en son essentialité, là où il n'est ni quelque chose d'idéel, ni quelque chose de réel, ni pensée, ni étendue, ni sujet, ni objet, ni esprit, ni matière, mais au contraire...qu'est ce que j'en sais!

 

Ici s'arrête la philosophie chez Monsieur Schelling et commence la poésie, je veux dire, la folie." (p.197)

 

[...]

 

--------------------

 

- via: http://philosophyandtheory.tumblr.com/post/18005118051/heine-histoire-de-la-religion-et-de-la-philosophie-en

 

 

OAnth:

- http://german.utoronto.ca/~goetschel/heine_history.pdf

- http://gutenberg.spiegel.de/buch/378/1

- https://de.wikipedia.org/wiki/Zur_Geschichte_der_Religion_und_Philosophie_in_Deutschland

- http://www.heinrich-heine-denkmal.de/werke.shtml

more...
No comment yet.
Scooped by oAnth - "offene Ablage: nothing to hide"
Scoop.it!

German Fascination With Degrees Claims Latest Victim: Education Minister - NYT | offene Ablage: nothing to hide 2013-02-10

[...]


In many countries, busy professionals with little interest in tenure-track positions at universities do not tend to bother writing dissertations. In Germany, academic titles provide an ego boost that lures even businesspeople to pursue them.


[...]


- source URL.: http://www.nytimes.com/2013/02/10/world/europe/german-education-chief-quits-in-scandal-reflecting-fascination-with-titles.html?hp&_r=0

more...
No comment yet.
Scooped by oAnth - "offene Ablage: nothing to hide"
Scoop.it!

Samuel Scheidt (1584 -1654) - Ludi Musici | offene Ablage: nothing to hide

Samuel Scheidt (1584 -1654) - Ludi Musici | offene Ablage: nothing to hide | oAnth-miscellaneous | Scoop.it

Samuel Scheidt (1584 -1654) Ludi Musici, Hesperion XX - Jordi Savall (~90min)

 

yt-permalink: https://www.youtube.com/watch?v=M-rQK_HNk-o

Uploaded by TheGravicembalo2 on Oct 31, 2011

 

https://en.wikipedia.org/wiki/Samuel_Scheidt

more...
No comment yet.