Wichtig für die seelische Gesundheit: Das bewusste Erleben des Augenblicks » PsychologieNachrichten | Kreativitätsdenken | Scoop.it


Viele Menschen haben damit Schwierigkeiten, die Aufmerksamkeit bewusst auf Dinge zu lenken, die gerade passieren und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. „Vom bewussten Erleben des Augenblicks lässt man sich leicht durch Erinnerungen oder Nachdenken über die Zukunft ablenken“, erläutert Dr. Roger Pycha von der Sektion Trentino-Südtirol der italienischen Gesellschaft für Psychiatrie in Bozen. „Zudem werden die Gedanken meist durch die aktuelle Stimmung beeinflusst. Bei Menschen mit psychischen Problemen kann dies soweit führen, dass das Erleben eines an sich positiven Moments verblasst und Traurigkeit, Grübelgedanken oder einfach nur schlechte Stimmung die Oberhand behalten.“ Das bewusste Erleben des Augenblicks ist daher ein wichtiger Bestandteil der seelischen Gesundheit. Spezielle Übungen können helfen, die eigene Achtsamkeit zu verbessern oder unter Umständen wieder zurück zu gewinnen. „Es geht darum, die Wahrnehmung des aktuellen Augenblicks zu verbessern sowie Konzentrationsfähigkeit, Genussfähigkeit und die Stimmung günstig zu beeinflussen“, erklärt Dr. Pycha. „Zudem sollen die Übungen dazu beitragen, das Erlebte zunächst einmal weder positiv noch negativ zu bewerten. Dadurch kann es gelingen, eine innere Distanz zu intensiven, im Extremfall als unkontrollierbar empfundenen Gefühlen aufzubauen. So können die Betroffenen lernen, Gefühle wieder besser wahrzunehmen und mit ihnen umzugehen.“