Kommunikation
11 views | +0 today
Follow
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

Wie kann der Online-Handel das Shopping-Erlebnis verbessern?

Wie kann der Online-Handel das Shopping-Erlebnis verbessern? | Kommunikation | Scoop.it
Das Shopping-Erlebnis ist im härter werdenden (Online-)Wettbewerb ein entscheidender Erfolgsfaktor. Das sehen nicht nur führende E-Commerce-Investoren so ("Forerunner Ventures über erfolgreiche E-Commerce-Modelle").
more...
No comment yet.
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

10 Kriterien für gut lesbare Online-Inhalte. (Infografik: Bluehost.co…

10 Kriterien für gut lesbare Online-Inhalte. (Infografik: Bluehost.co… | Kommunikation | Scoop.it
gut lesebare online-inhalte-infografik / Simpel, kurz und leicht verständlich: So sollten Online-Inhalte veröffentlicht werden [Infografik]
more...
No comment yet.
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

How to Use Data to Create Compelling Content - Insights

How to Use Data to Create Compelling Content - Insights | Kommunikation | Scoop.it
Often times, companies create endless amounts of content but it winds up going nowhere. That’s because it’s too self promotional, doesn’t
more...
No comment yet.
Rescooped by Didier Plaschy from Business: Economics, Marketing, Strategy
Scoop.it!

KPIs for measuring Brand Marketing - Smart Insights Digital Marketing Advice

KPIs for measuring Brand Marketing - Smart Insights Digital Marketing Advice | Kommunikation | Scoop.it

Think beyond views when measuring the impact of your brand videos


Sometimes 'Brand Awareness' gets a bad press as an indicator of marketing effectiveness. It's easy to see why, after all, just because I'm aware of your brand, it doesn't mean your marketing has been all that successful in driving demand or sales for a product. To give a trite example, I'm aware of Donald Trump, North Korea and Protein World. It doesn't mean I like any of them. Nor does it mean I'd ever buy from them.


Via Pantelis Chiotellis
more...
No comment yet.
Rescooped by Didier Plaschy from itsyourbiz
Scoop.it!

8 SEO and Social Media Trends You Need to Know About

8 SEO and Social Media Trends You Need to Know About | Kommunikation | Scoop.it
Have you taken a scrutinizing look at your SEO and social media strategies lately? Now's a good time to take inventory.
Via Skip Boykin
more...
No comment yet.
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

Bye Bye TV - Facebook & Co. sind die neuen Leitmedien für Markenbildung - Farner Consulting AG

Bye Bye TV - Facebook & Co. sind die neuen Leitmedien für Markenbildung - Farner Consulting AG | Kommunikation | Scoop.it
more...
No comment yet.
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

AirPR goes on quest to find the 'holy grail' of public relations - Upstart

AirPR goes on quest to find the 'holy grail' of public relations - Upstart | Kommunikation | Scoop.it
AirPR goes on quest to find the 'holy grail' of public relations
Upstart
The UpTake: What really made your last PR effort succeed or fail? It might have been a snappy slogan. Or maybe it was the social media strategy.
more...
No comment yet.
Rescooped by Didier Plaschy from Modern Marketer
Scoop.it!

The Greatest Business Benefits of Social Media You Likely Don’t Realize

The Greatest Business Benefits of Social Media You Likely Don’t Realize | Kommunikation | Scoop.it
Social media marketing has great potential for promoting business services and increasing brand awareness - a potential no serious company can ignore. Here's why.

Via The Fish Firm
more...
Thierry MENARD's curator insight, November 6, 2013 5:12 AM

L'ignorance mène à l'indolance ! ;-)

 

Richard Platt's curator insight, November 6, 2013 7:45 PM

SEO insights

Oluwasemilogo Akinmuyiwa's curator insight, November 8, 2013 2:57 AM

How well are you exploiting this trend? Social media marketing has great potential for promoting business services and increasing brand awareness. Let's be effective at this and we will see the difference in our business.

http://www.smartebookshop.com/estore/qtm/

Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

4 Reasons Your Social Media Marketing Should Include Google+ in 2013

4 Reasons Your Social Media Marketing Should Include Google+ in 2013 | Kommunikation | Scoop.it
more...
The Right Image's curator insight, January 21, 2013 5:22 PM

Is Google+  starting its counter attack? Could this be the year of Google+ You decide.....

Sarah Miller's curator insight, January 23, 2013 11:19 AM

Google+ is one of the many social media networks that are currently on the market. They have to compete with other social media networks like Facebook and Twitter. But in this article you will learn why it may potentially benefit you to do more social media marketing through Google+

Rescooped by Didier Plaschy from Business
Scoop.it!

Virtual Reality Is the Next Frontier. Make Sure You Don't Leave Your Consumers Behind

Virtual Reality Is the Next Frontier. Make Sure You Don't Leave Your Consumers Behind | Kommunikation | Scoop.it
From bomb defusing to car soccer, one YouTube creator was ready to throw fans into their favorite video games with a new YouTube Red Originals series that had a virtual reality component. Alexis Cox of Google's Art, Copy & Code project helped design ways to invite users in.

Via Roland Schegg, Didier Plaschy
more...
No comment yet.
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

Lazy Content Curation Is Ruining Influencer Relationships

Lazy Content Curation Is Ruining Influencer Relationships | Kommunikation | Scoop.it
There's a fine line between content curation and plagiarism and content creators are unwittingly sabotaging the influencer relationships they hope to build.
more...
No comment yet.
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

7 Social Media Wall Platforms for Your Next Event

7 Social Media Wall Platforms for Your Next Event | Kommunikation | Scoop.it
7 Social Media Wall Platforms for Your Next Event https://www.gevme.com/blog/7-social-media-wall-platforms-for-your-next-event Engage attendees better at your next event with these 7 social medi
more...
No comment yet.
Rescooped by Didier Plaschy from Content Marketing and Curation for Small Business
Scoop.it!

Content marketing analytics: look at the right KPIs for ROI

Content marketing analytics: look at the right KPIs for ROI | Kommunikation | Scoop.it
marketers

Via Peg Corwin
more...
Peg Corwin's curator insight, February 22, 9:44 AM

Your content marketing KPI should be lead gen.  Focus on conversions - generation of a sale, a subscriber he says and I agree.  Track analytics on a post by post basis.  Quote: "Consequently, your most viewed posts are not necessarily your most revenue-generating ones."

Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

Social-Media-Trend Snapchat: Medienbranche sucht Generation Y

Social-Media-Trend Snapchat: Medienbranche sucht Generation Y | Kommunikation | Scoop.it
In den Archiven deutscher Verlagshäuser schlummern Millionen von Artikeln. Auf Snapchat verschwinden Inhalte spätestens nach einem Tag. Passt das zusammen? Und wie können Redaktionen den Hype um die Social-Media-App für sich nutzen?
more...
No comment yet.
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

Experiment mit Facebook-Likes: Das mag ich alles

Experiment mit Facebook-Likes: Das mag ich alles | Kommunikation | Scoop.it
Mat Honan hat zwei Tage lang auf Facebook alles, was ihm begegnete, mit einem "Like" versehen - und eine Schwäche des Systems entlarvt.
Didier Plaschy's insight:

Die Welt, wie sie mir gefällt

more...
No comment yet.
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

Die acht Hebel des strategischen Content Marketings -

Die acht Hebel des strategischen Content Marketings - | Kommunikation | Scoop.it
Content Strategie bedeutet im Kern, sich über die Botschaften, deren Reichweite und deren Akzeptanz Gedanken machen. Sie bedingen einander, und erst in diesem Dreiklang generiert Content Marketing Werte. In der heutigen Medienwelt bestimmen immer öfter andere über die Interpretation der Botschaften und durch deren Interaktion auch über deren Reichweite. Auf der anderen Seite sinkt die Akzeptanz der Inhalte, die man als Unternehmen selbst kontrolliert. Dieses Modell hier soll helfen, als Unternehmen selbst wieder stärker in den “Driver’s Seat” zu kommen.  Owned Media ist das eigene Auto, Paid Media das Taxi und Earned Media ist per AnhalterClick To TweetPowered By CoScheduleWer anfängt, sich mit “Content” oder “Social Media” zu beschäftigen, stößt früher oder später auf “das Chart mit drei Kreisen”, in dem drei Medienarten dargestellt sind: Owned Media , Earned Media und Paid Media. Gemeint sind damit tatsächlich “Medien”, also Kommunikationsmittel, und konkret meint das Modell die Kanäle, oder noch genauer, ob und wie ich als Kommunikator die Kanäle nutzen kann. Über die eigenen Kanäle (“Owned Media”) kann ich komplett selbst verfügen und dort posten und schreiben, was ich mag, z.B. auf der eigenen Website. Die “Paid Media” darf ich nur nutzen, wenn ich für sie bezahle, also vor allem Werbung. Und damit ich in die “Earned Media” komme, also in die redaktionelle Berichterstattung, muss ich mir das vorher erst “verdienen”, meistens durch PR. Anders gesagt: “Owned Media” ist das eigene Auto, “Paid Media” das Taxi und bei “Earned Media” fahre ich per Anhalter. Das “Media-Modell” ist überholt und nicht ausreichend! "Erst im Dreiklang von Botschaft, Akzeptanz und Reichweite generiert Content Marketing Werte"Click To TweetPowered By CoScheduleWer aber tiefer in das Thema Content Strategie einsteigt, der stellt irgendwann fest, wie überholt und ungenügend dieses Modell ist. Denn es macht den gleichen Fehler wie so viele der (alten) Marketingtheorien: Es schaut nicht aus der Perspektive des Nutzers. Und es berücksichtigt nicht die Besonderheiten der digitalen Welt. Denn erstens ist es inzwischen nur mittelbar wichtig “wo” ich spreche, viel wichtiger ist, “was” ich sage. Und zweitens nimmt der Empfänger ja nicht nur das wahr, was “Ich” sage, im Internet vermischt sich eben alles zu einer unglaublichen Polyphonie, und zu schnell kann es passieren, dass daraus eine Kakophonie wird. Dann werden meine schön ausgestalteten Botschaften entweder überlagert oder konterkariert. Wer also “strategisch denkt”, d.h. zielorientiert, der tut gut daran, wenn er sich überlegt, was der “Empfängerhorizont” ist. Und er stellt sich die Frage: Wie können wir als Kommunikatoren kontrollieren, welche “Inhalte” die Zielgruppe empfängt? Wie managen wir die “Poly-Phonie” ( = viele Stimmen), verhindern eine “Kako-Phonie” (= schlechte Stimmen) und verursachen vielleicht sogar eine “Sym-Phonie” (=  mit gemeinsamer Stimme)? (Bitte klicken Sie auf die Grafik, um sie zu vergrößern, oder laden sich hier das PDF herunter) Die Dimensionen der Content-Kontrolle "Ein systematisches Verständnis von Content: Acht Hebel für den Einfluss"Click To TweetPowered By CoSchedule“Content-Kontrolle” ist ein scheußliches Wort, oder? Muss man denn alles immer “kontrollieren”? Spontan wird man ohnehin sagen müssen: Wir haben keine Kontrolle! Und je nach Gusto kann man da auch noch ein “mehr” hinzufügen. Der “Kontrollverlust” in Zeiten von Social Media ist geradezu sprichwörtlich. Zunächst einmal stellt man bei genauerer Betrachtung fest, dass “Content” drei Dimensionen hat: Das Verständnis der der Inhalte, die Reichweite und die Akzeptanz. Die vier Grundarten von Content Und in einem etwas veränderten Modell des “Medien-Modells” können wir alle drei Dimensionen gut darstellen. Die Begriffe sind ähnlich, allerdings beziehen sie sich nicht auf das “Medium”, sondern auf den “Content”. Denn aus Empfängersicht ist der Kanal irrelevant, ihn interessieren nur die Inhalte, die er über diese Kanäle bekommt. Und heutzutage vermischen sich in den Kanälen die Content-Arten, in jedem Medium findet man alle Arten von Content: Bezahlte Inhalte (Werbung), redaktionelle Inhalte, von Unternehmen gestaltete Inhalte (siehe Advertorials und Native Advertising) und Inhalte der Leser in Form von Kommentaren. Im Detail ergeben sich daraus drei Grundarten von Content: Die Mischformen von Content Interessant an diesem Modell sind die Mischformen. Denn an den Schnittstellen entstehen weitere Content-Arten: Die acht Hebel der Content-Kontrolle "Es kommt nicht darauf an, OB man in einem Kanal präsent ist. Sondern WOMIT." Click To TweetPowered By CoScheduleUnd hier sind die nun, die acht Hebel. Das Modell hilft, im Content Marketing die Orchestrierung des Contents besser zu gestalten – und zwar des Contents, der beim User (potenziell) ankommt. Wer also “Content” und “Content-Marketing” ernst nimmt, hat zwingend acht “Hebel”, die er nutzen kann. Und bei allen Hebeln tritt er mit unterschiedlichen Zielen und mit unterschiedlichen Rollen auf (siehe oben). Wer wirklich gut sein will, der nutzt alle “orchestriert” diese Hebel und orchestriert sie auch. Aber ich will noch einmal wiederholen: Es kommt auf den Content an! Es kommt nicht darauf an, “ob man in dem Kanal steht”, also beispielsweise ein “Clipping” in der “FAZ” hat. Das ist die kanalorientierte Denkweise. Es kommt darauf an, was in dem Kanal steht.  Und dann ist noch wichtig, dass die anderen Content-Typen in dem Kanal nicht zu der oben beschriebenen Kakophonie führen, und zum Beispiel sich alle User in den Kommentaren bei faz-online.de und auf Facebook (im Kommentar zu dem Link dahin) darüber beschweren, was für ein Schmarrn der Artikel ist (Social Content). Oder wenn in dem Artikel ein Link zur Website ist, wo dann auf einmal andere Botschaften stehen (Owned Content). Es kommt auf den Content an! Es kommt darauf an, was beim User ankommt! Und der nimmt eben unterschiedlichen Content zum Thema auf! Das Modell macht deutlich, wie sehr alle Disziplinen miteinander verwoben sind. Denn aus der Perspektive des Konsumenten (in der Mitte der Grafik) vermischt sich alles zu einer großen Polyphonie – eben wahlweise als Syn- oder als Kakophonie. Wer es als Unternehmen schafft, all diese acht Disziplinen gut zu managen, wird in der neuen Medienwelt ganz vorne mit dabei sein. Und je mehr in den Unternehmen die Silos fallen, desto besser.  
more...
No comment yet.
Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

Why Are So Many Social Media Managers Dipshits? | VICE

Why Are So Many Social Media Managers Dipshits? | VICE | Kommunikation | Scoop.it
I’ve collected eight recent social media posts by large companies. Most of these updates are from the last month. To try to pick the abjectly stupidest one would not be easy.
more...
No comment yet.
Rescooped by Didier Plaschy from Latest Social Media News
Scoop.it!

Best Times to Post on Social Media [INFOGRAPHIC] | Social Media Today

Best Times to Post on Social Media [INFOGRAPHIC] | Social Media Today | Kommunikation | Scoop.it
Social media is 24/7. Someone is always tweeting, posting on Facebook, or uploading a new picture to instagram. However, for social media managers and businesses alike, this can be quite of a challenge.

Via Ivo Nový, Becky Gaylord, Lisa Sicard, Gerrit Bes
more...
gillkelley's curator insight, May 16, 2013 3:53 AM

Common sense - but nicely summarised in the graphic!

Scooped by Didier Plaschy
Scoop.it!

Goldmedia Trend Monitor 2013 | Neue Medien und Kommunikation

Goldmedia Trend Monitor 2013 | Neue Medien und Kommunikation | Kommunikation | Scoop.it
The Trend Monitor 2013 provides a view of select developments in the areas of media, telecommunication, entertainment, Internet and social media. An overview of themes. Media and entertainment. - Access instead of ...
more...
No comment yet.