Vor zehn Jahren hat sich ein UNESCO-Forum quasi offiziell auf den Begriff “Open Educational Resources” (OER) zur Bezeichnung offener – im Sinne von offen lizenzierter – Lehr- und Lernunterlagen geeinigt.


Via Andreas Link