Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com
4.8K views | +N/A today
Follow
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Frauenquote: Die 20%-Frage

Frauenquote: Die 20%-Frage | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Wenn der Staat Gleichberechtigung verordnen will, sollte er als Arbeitgeber mit gutem Beispiel vorangehen. Und Frauen genauso bezahlen wie Männer.

Dreißigstundenwoche, Heimarbeit, Betriebskitas und Vätermonate: Unternehmer müssen gerade viel Sinn für Frauen- und Familienthemen entwickeln. Die gesetzliche Frauenquote zwingt sie, mehr Chefinnen zu ernennen, die Antidiskriminierungsstelle fordert Maßnahmen gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Nun will Frauenministerin Manuela Schwesig per Gesetz den Lohnabstand zwischen Männern und Frauen verringern. Hätte sie Erfolg, profitierten davon mehr Menschen als vom Mindestlohn. Eine Beraterin der Regierung rechnet vor, jede zweite Frau werde beim Gehalt diskriminiert. Mittelständler spotten bereits, sie fühlten sich wie Frauenbeauftragte im eigenen Betrieb. Einige CDU-Abgeordnete, die vergangene Woche die Abstimmung zur Frauenquote schwänzten, freuen sich schon auf den nächsten Streit mit der SPD. Trotzdem sollte die Frauenministerin bei ihren Plänen bleiben.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Karrieretipps für Frauen: Wie mache ich auf mich aufmerksam?

Karrieretipps für Frauen: Wie mache ich auf mich aufmerksam? | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Frauen haben es in der Karriere oft schwerer als Männer. Was Frauen tun sollen, wenn unfähige männliche Kollegen bevorzugt werden, erklärt M. Knaths im Video.

Frauen haben es schwerer beruflich aufzusteigen. Manchmal machen es selbst die eigenen Chefinnen qualifizierten Mitarbeiterinnen schwer, im Job voranzukommen. Oder liegt es an den Frauen selbst, weil sie ihre Leistungen nicht gut genug verkaufen?

Wir hatten Sie gebeten, uns Ihre Karrierefragen zu stellen. Eine Leserin wollte wissen: Wie kann ich auf mich aufmerksam machen, wenn die schlecht qualifizierten Kollegen, die die Chefin eingestellt hat, gescheitert sind? Antwort gibt die Karrieretrainerin im Video.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

"Solange Frauen nicht mit der Faust auf den Tisch hauen , ..."

"Solange Frauen nicht mit der Faust auf den Tisch hauen , ..." | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Kürzlich habe ich in einem Buch gelesen, man könne Netzwerken als eine Art des Energieausgleichs betrachten. Dieser Blickwinkel gefällt mir sehr. Wer erst einmal anfängt, die dafür erforderliche Zeit gegen einen vermeintlich schnell zu erzielenden „Nutzen“ hochzurechnen, wird so manche Effizienz-Bilanz voreilig als uninteressant einstufen. Man, im vorliegenden Falle, „frau“ sollte das wollen, … sich die Bedeutung des Kontakteknüpfens verinnerlichen – und sich definierte Etappenziele setzen. Das Wichtigste aber von allem: Frau/Mann sollte zwar auf diesbezügliche Erfahrungen Dritter hören und im Idealfall sogar davon lernen, aber sich im Anbahnen und Pflegen geschäftlicher sowie privater Kontakte oder Kooperationen möglichst treu bleiben. Auf Christine Hartmann, meine heutige Gesprächspartnerin zum Thema „Frauennetzwerke“, trifft dies alles zu.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Genitalverstümmelung: "Ich bin eine Überlebende, kein Opfer!"

Genitalverstümmelung: "Ich bin eine Überlebende, kein Opfer!" | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Sister Fa wurde als Mädchen beschnitten. Jetzt kämpft die in Berlin lebende Rapperin im Senegal gegen die brutale Tradition. Doch viele Beschneiderinnen wollen das Messer nicht aus der Hand legen.

Sie kann sich noch an die Schmerzen erinnern und an das Blut. Die Mutter sagte, sie dürfe nicht weinen, weil sie sonst die Ehre der Familie beschmutze. Und so presste die vierjährige Fatou Mandiang Diatta die Lippen zusammen, als ihr vor knapp 30 Jahren eine alte Frau die Klitoris abschnitt. Ohne Betäubung. Heute schweigt sie nicht mehr. Heute schreit sie als Rapperin Sister Fa ihre Wut und ihren Schmerz heraus. 

Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation sind weltweit 125 Millionen Frauen Opfer weiblicher Genitalbeschneidung. Nach UN-Angaben sind im Senegal ein Viertel der Frauen zwischen 15 und 49 Jahren beschnitten, im Süden sollen es sogar bis zu 90 Prozent sein. Sister Fa ist jetzt in ihre alte Heimat zurückgekehrt, um mit Musik aufzuklären und gegen die Tradition zu kämpfen, unter der sie bis heute leidet.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Mendener Künstlerin Jette Flügge erkundet das Rätselhafte

Mendener Künstlerin Jette Flügge erkundet das Rätselhafte | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Die Mendener Künstlerin Jette Flügge ist zurzeit in drei Ausstellung parallel zu sehen. Sie beschäftigt sich mit Druckgrafik auf der Spur des Rätselhaften.
„Das Rätselhafte finde ich spannend. Ich will mit meinen Bildern keine Geschichten erzählen; es geht mir darum, an Rätseln zu arbeiten.“ Die Mendener Künstlerin Jette Flügge, die mit solchen Worten ihr kreatives Schaffen umreißt, ist in diesem Jahr so etwas wie der Shootingstar der südwestfälischen Kunstszene geworden.

Die Mendener Künstlerin Jette Flügge ist zurzeit in drei Ausstellung parallel zu sehen. Sie beschäftigt sich mit Druckgrafik auf der Spur des Rätselhaften.

„Das Rätselhafte finde ich spannend. Ich will mit meinen Bildern keine Geschichten erzählen; es geht mir darum, an Rätseln zu arbeiten.“ Die Mendener Künstlerin Jette Flügge, die mit solchen Worten ihr kreatives Schaffen umreißt, ist in diesem Jahr so etwas wie der Shootingstar der südwestfälischen Kunstszene geworden.

Mendener Künstlerin Jette Flügge erkundet das Rätselhafte | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/menden/mendener-kuenstlerin-jette-fluegge-erkundet-das-raetselhafte-id10137665.html?__scoop_post=54717470-8427-11e4-beb6-842b2b775358&__scoop_topic=373136#plx852256860Die Mendener Künstlerin Jette Flügge ist zurzeit in drei Ausstellung parallel zu sehen. Sie beschäftigt sich mit Druckgrafik auf der Spur des Rätselhaften.

„Das Rätselhafte finde ich spannend. Ich will mit meinen Bildern keine Geschichten erzählen; es geht mir darum, an Rätseln zu arbeiten.“ Die Mendener Künstlerin Jette Flügge, die mit solchen Worten ihr kreatives Schaffen umreißt, ist in diesem Jahr so etwas wie der Shootingstar der südwestfälischen Kunstszene geworden.

Mendener Künstlerin Jette Flügge erkundet das Rätselhafte | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/menden/mendener-kuenstlerin-jette-fluegge-erkundet-das-raetselhafte-id10137665.html?__scoop_post=54717470-8427-11e4-beb6-842b2b775358&__scoop_topic=373136#plx852256860Die Mendener Künstlerin Jette Flügge ist zurzeit in drei Ausstellung parallel zu sehen. Sie beschäftigt sich mit Druckgrafik auf der Spur des Rätselhaften.

„Das Rätselhafte finde ich spannend. Ich will mit meinen Bildern keine Geschichten erzählen; es geht mir darum, an Rätseln zu arbeiten.“ Die Mendener Künstlerin Jette Flügge, die mit solchen Worten ihr kreatives Schaffen umreißt, ist in diesem Jahr so etwas wie der Shootingstar der südwestfälischen Kunstszene geworden.

Mendener Künstlerin Jette Flügge erkundet das Rätselhafte | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/menden/mendener-kuenstlerin-jette-fluegge-erkundet-das-raetselhafte-id10137665.html?__scoop_post=54717470-8427-11e4-beb6-842b2b775358&__scoop_topic=373136#plx852256860Die Mendener Künstlerin Jette Flügge ist zurzeit in drei Ausstellung parallel zu sehen. Sie beschäftigt sich mit Druckgrafik auf der Spur des Rätselhaften.

„Das Rätselhafte finde ich spannend. Ich will mit meinen Bildern keine Geschichten erzählen; es geht mir darum, an Rätseln zu arbeiten.“ Die Mendener Künstlerin Jette Flügge, die mit solchen Worten ihr kreatives Schaffen umreißt, ist in diesem Jahr so etwas wie der Shootingstar der südwestfälischen Kunstszene geworden.

Mendener Künstlerin Jette Flügge erkundet das Rätselhafte | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/menden/mendener-kuenstlerin-jette-fluegge-erkundet-das-raetselhafte-id10137665.html?__scoop_post=54717470-8427-11e4-beb6-842b2b775358&__scoop_topic=373136#plx852256860Die Mendener Künstlerin Jette Flügge ist zurzeit in drei Ausstellung parallel zu sehen. Sie beschäftigt sich mit Druckgrafik auf der Spur des Rätselhaften.

„Das Rätselhafte finde ich spannend. Ich will mit meinen Bildern keine Geschichten erzählen; es geht mir darum, an Rätseln zu arbeiten.“ Die Mendener Künstlerin Jette Flügge, die mit solchen Worten ihr kreatives Schaffen umreißt, ist in diesem Jahr so etwas wie der Shootingstar der südwestfälischen Kunstszene geworden.

Mendener Künstlerin Jette Flügge erkundet das Rätselhafte | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/menden/mendener-kuenstlerin-jette-fluegge-erkundet-das-raetselhafte-id10137665.html?__scoop_post=54717470-8427-11e4-beb6-842b2b775358&__scoop_topic=373136#plx852256860
more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Grundsätzlich kein ermäßigter Steuersatz für Mietwagenunternehmen

Grundsätzlich kein ermäßigter Steuersatz für Mietwagenunternehmen | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Die Anwendung des ermäßigten Steuersatzes auf Personenbeförderungsleistungen im Nahverkehr mit Taxen ist grundsätzlich unionsrechtskonform, obwohl entsprechende Personenbeförderungsleistungen mit Mietwagen nicht von dieser Vergünstigung erfasst sind, sondern dem Regelsteuersatz unterliegen. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in zwei Urteilen geklärt.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Häme für Modekonzern: Mango empört mit "Nazi-Bluse"

Häme für Modekonzern: Mango empört mit "Nazi-Bluse" | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Der Modehändler Mango bringt mit einer Bluse zahlreiche Kritiker gegen sich auf. Stein des Anstoßes ist das Muster. Der Konzern spricht von einem Blitz - andere aber erkennen eher ein Nazi-Zeichen. Doch das ist nicht der einzige Fauxpas.

Die spanische Modekette Mango zieht erneut Hohn und Spott der sozialen Netzwerke für ein umstrittenes Kleidungsstück auf sich. Nachdem bereits der "Sklavenarmreif" vor einiger Zeit für heftige Kritik gesorgt hatte, macht nun die "SS"-Bluse Furore. Dabei handelt es sich um ein weißes Hemd mit einem schwarzen "Blitzmuster", wie der Onlineshop des Unternehmens angibt.
Jedoch erinnert das Print viele offenbar weniger an einen Blitz, sondern löst vielmehr Assoziationen zum Symbol der SS im Nationalsozialismus aus. Das Symbol der "Schutzstaffel" besteht aus zwei blitzförmigen Siegrunen, die an den Buchstaben S erinnern. Das Symbol gilt nach dem Hakenkreuz als bekanntestes Erkennungsmerkmal der Nationalsozialisten.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Familie - Finanzen: Kein Ausgleich nach nichtehelicher Beziehung

Familie - Finanzen: Kein Ausgleich nach nichtehelicher Beziehung | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Trennt sich ein nicht verheiratetes Paar, gibt es grundsätzlich keinen Ausgleich für die laufenden Kosten der Lebenshaltung und Haushaltsführung. Das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts Hamm.

Eine Trennung schmerzt - und hinterlässt manchmal Folgeprobleme. In Sachen Finanzen besteht bei nicht verheirateten Paaren nach einer Trennung kein Recht auf Ausgleich für laufende Kosten der Lebenshaltung und Haushaltsführung.

Das gilt auch für die Bezahlung eines Kredits, der gemeinsam aufgenommen wurde, den aber nur ein Partner tilgt. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden (Az.: II 2 WF 39/13), wie die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

In dem verhandelten Fall forderte ein Mann nach der Trennung rund 6000 Euro von seiner früheren Partnerin. Darin enthalten waren Kosten für die beiden gemeinsamen Kinder wie Kindergarten, Klassenfahrt und Musikschule sowie die Tilgung gemeinsamer Verbindlichkeiten und solche der Frau wie Schrebergartenpacht und Versicherungsbeiträge. Außerdem hatte der Mann den Kredit abgezahlt, mit dem sie ein Auto für die Frau angeschafft hatten, das diese dann behalten hatte.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Drei Viertel aller deutschen Frauen fühlen sich im Job benachteiligt

Drei Viertel aller deutschen Frauen fühlen sich im Job benachteiligt | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Die breite Mehrheit der Frauen in Deutschland fühlt sich am Arbeitsplatz benachteiligt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa.

Danach glauben 72 Prozent der Frauen, sie müssten im Job besser sein, um das Gleiche zu erreichen wie ein Mann. Das andere Geschlecht sieht das allerdings ganz anders. Nur 28 Prozent der Männer antworteten mit Ja auf die Frage, ob Frauen im Beruf mehr leisten müssten, um das gleiche Ergebnis zu erzielen wie ihre männlichen Kollegen.
Etwas mehr als die Hälfte der Frauen und immerhin 44 Prozent der Männer vermuten, dass die Aufstiegschancen von Frauen steigen würden, wenn es mehr weibliche Vorstände gäbe. Aktuell liegt der Frauenanteil in den Vorständen der Börsenunternehmen bei mageren 5,8 Prozent.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Die Tagesjobvermittlung des Arbeitsamtes – Geld verdienen leicht gemacht?

Die Tagesjobvermittlung des Arbeitsamtes – Geld verdienen leicht gemacht? | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Heute bin ich bei der Arbeitsagentur über die Tagesjobvermittlung “gestolpert” – das musste ich mir doch einmal genauer ansehen.

Zu allererst gleich die “schlechte” Nachricht:

Nicht alle Arbeitsämter in Deutschland bieten diese Tagesjobvermittlung an. Es gibt aber wohl doch noch einige, bei denen sich morgens (so zwischen 6 Uhr und 9 Uhr wohl meistens) die Arbeitssuchenden eintreffen – in der Hoffnung einen Job für einen oder mehrere Tage zu ergattern.


Wo erfährst du, ob deine Arbeitsagentur eine Tagesjobvermittlung anbietet?

Am einfachsten und schnellsten geht das wohl, wenn du dort anrufst – dann kannst du auch gleich fragen, wieviel da so im Durchschnitt vermittelt wird und ob deine Fähigkeiten überhaupt gefragt sind. Aber du kannst natürlich auch auf der Webseite der Arbeitsagentur danach suchen.

Welche Jobs werden in der Tagesjobvermittlung angeboten?

Das variiert natürlich von Tag zu Tag – aber die meisten angebotenen Jobs sind Arbeiten, für die man körperlich fit sein muss – und die man nach einer kurzer Einweisung beherrscht.

Messe- oder Lagerjobs, von der Kinderbetreuung bis zur Gartenarbeit,in der Produktion oder im Büro. Aber auch Umzüge und Reinigung oder im Verkauf, die Bandbreite der angebotenen Jobs ist breit. Allerdings sind die Jobs wohl doch meistens auf dem Bau zu finden.

 

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Gehälter: In diesen Branchen verdienen Frauen deutlich weniger als Männer

Gehälter: In diesen Branchen verdienen Frauen deutlich weniger als Männer | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Dass Frauen und Männer nicht gleich viel verdienen ist ungerecht - und doch oft eine Realität. Eine Studie zeigt jetzt, in welchen Branchen die Unterschiede besonders krass sind.

Versicherungskauffrauen etwa verdienen brutto monatlich im Durchschnitt 1148 Euro weniger als ihre männlichen Kollegen. Von 20 untersuchten Berufen sei der Lohnunterschied zwischen den Geschlechtern dort am größten, teilte das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) mit.
Anlässlich des »Tags der betrieblichen Entgeltgleichheit» veröffentlichte das WSI eine Untersuchung zur Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern. Demnach verdienen vollzeitbeschäftigte Frauen brutto monatlich je nach Beruf zwischen 158 und 1148 Euro weniger als Männer.
Neben Versicherungskaufleuten sei der Abstand bei Chemikerinnen besonders groß, teilte das Institut mit. Während Frauen im Schnitt 4291 Euro verdienten, stünden auf dem Lohnzettel der Männer am Monatsende durchschnittlich 5237 Euro brutto.
Mit 653 Euro liegen auch die Filialleiterinnen laut WSI deutlich hinter ihren männlichen Kollegen. Die Frauen in diesem Beruf verdienen im Schnitt 2.574 Euro im Monat, die Männer 3.227 Euro. Der sogenannte Gender Pay Gap beläuft sich auf 20 Prozent. Bei Bankkaufleuten beträgt der Unterschied demnach rund 19 Prozent, bei Köchen 17 Prozent, bei Großhandelskaufleuten 16 Prozent.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Stefan Aust: "Ich sehe eine Frau, die sich versteckt" - Beate Zschäpe

Stefan Aust: "Ich sehe eine Frau, die sich versteckt" - Beate Zschäpe | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Erklärt sich der Hass der NSU-Terroristen auch daraus, dass sie die Kinder der Wendeverlierer sind? Nein, sagt der Journalist Stefan Aust: Wir machen es uns zu leicht.

DIE ZEIT: Herr Aust, zu Beginn des NSU-Prozesses wurde geschrieben, jeder wisse, wer Beate Zschäpe ist, aber niemand kenne sie wirklich. Kennen wir Beate Zschäpe heute besser?

Stefan Aust: Nein. Ich sehe eine Frau, die im Gerichtssaal sitzt und sich versteckt. Ich sehe eigentlich nur ihr schmuckes langes Haar. Was ich wirklich über Zschäpe weiß, ist nicht viel – selbst nach intensiver Recherche für das Buch Heimatschutz über den NSU. Die Informationen reichen einfach nicht aus, um sich ein Bild machen zu können. Weder über die Person Beate Zschäpe noch über ihre Rolle im NSU.

ZEIT: Öffentlichkeit und Medien haben sich dennoch ein Bild gemacht.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

„Kein Sprint, sondern ein Marathonlauf“

„Kein Sprint, sondern ein Marathonlauf“ | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Claudia Kemfert, eine der einflussreichsten Ökonomen in Deutschland, über Lobbyismus in der Energiebranche und staatliche Vorgaben bei Frauenquote und Klimaschutz.

Vom Aufzug zum Vorzimmer sind es vier Schritte, und eine der beiden Sekretärinnen leitet sofort weiter in Claudia Kemferts Büro: Berlin-Mitte, gleich beim Gendarmenmarkt, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, vierter Stock – dort arbeitet die Frau, die eine Studie gerade auf Platz 13 der 100 einflussreichsten Ökonomen Deutschlands gesetzt hat. Vor ihr landeten zwölf Männer, von den 100 sind acht Frauen. Konkurrenzlos bleibt Claudia Kemfert auf ihrem Spezialgebiet: Wo für ein Podium ein Experte gesucht wird, um die Vorteile der Energiewende einfach zu erklären, ist Kemfert erste Wahl.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Arbeitnehmerinnen: Stolpersteine auf dem Weg nach oben

Arbeitnehmerinnen: Stolpersteine auf dem Weg nach oben | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Inzwischen bemühen sich schon viele Unternehmen darum, Frauen in Führungspositionen zu bringen. Oft gelingt das aber nicht: Statistisch gesehen sind Chefinnen keineswegs auf dem Vormarsch.

Karin Bacher. Beim B.F.B.M. in Karlsruhe hielt sie dazu einen Vortrag.
Unter dem Titel "Stolpersteine auf dem Weg nach oben - und wie Frau sie wegräumt" ging es vor allem um Karriere hemmende Glaubenssätze, die Frauen oft unbewusst mit sich herumtragen. In ihrem Vortrag hat Karin Bacher folgende drei Glaubenssätze herausgearbeitet:

Die Männer sind schuld!
Natürlich gibt es eine "gläserne Decke" und männliche Seilschaften, aber es gibt auch viele Frauen, die es trotzdem schaffen, nach oben zu kommen. Karin Bacher appelliert: "Frauen, nehmt Grenzen nicht als gegeben hin!" Sie empfiehlt, sich Unterstützung zu holen, in Mentoring-Programmen, Trainings, Coachings und Frauennetzwerken wie dem B.F.B.M. Und wo solche Strukturen fehlen, selbst ein Netzwerk zu gründen oder ein Förder-Programm zu initiieren.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Warum zeigen Wissenschaftlerinnen ihre Schuhe für dieses Mädchen?

Warum zeigen Wissenschaftlerinnen ihre Schuhe für dieses Mädchen? | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Dinosaurier-Schuhe sind nur was für Jungen. Wie bitte? Diese Aussage einer Verkäuferin zu einer Achtjährigen lassen sich Wissenschaftlerinnen nicht gefallen - und unterstützen den kleinen Dino-Fan mit einer tollen Aktion.

Die achtjährige Sophia wollte im Schuhgeschäft Schuhe mit Dinosaurier-Sohle kaufen, weil die im Sand so schöne Abdrücke hinterlassen. Aber eine Verkäuferin sagte ihr, die seien nur für Jungs. Das wollte Sophia nicht auf sich sitzen lassen und schrieb einen enttäuschten Brief an die Schuhmarke Clarks, den ihre Mutter auf Twitter veröffentlichte.
Klischee-Kisten - kommen wir da jemals raus?

Mädchen wollen Prinzessinnen sein und Jungs mögen Dinosaurier. Nahezu unvorstellbar, dass das auch andersrum sein könnte, oder? Clarks reagierte und beteuerte, die Jungs-Schuhe könnten auch von Mädchen angezogen werden und überhaupt würden sie gerade an einer Unisex-Kollektion arbeiten, die im Herbst auf den Markt kommt.
Große Unterstützung für Dinosaurier-Fan Sophia

"Ich mag es nicht, dass Mädchen Blümchenschuhe haben sollen. Ich mag Dinosaurier und Fossilien, also denke ich, dass andere Mädchen das auch mögen!" Richtig, Sophia - und egal, was drüber steht, wenn es dir gefällt, dann darfst du es anziehen!

Als die Geschichte von Sophia und ihrer Dinosaurier-Leidenschaft viral wurde, fotografierten Wissenschaftlerinnen und Ingenieurinnen aus aller Welt ihre Schuhe und posteten sie online unter dem Hashtag #InMyShoes, um ihre Unterstützung zu zeigen.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Frauen in der Tech-Branche: „Woran es uns fehlt, sind weibliche Vorbilder.“

Frauen in der Tech-Branche: „Woran es uns fehlt, sind weibliche Vorbilder.“ | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Obwohl sich Frauen in der Wirtschaft und auch im Online-Bereich gelegentlich durchsetzen und ihre Erfolge gefeiert werden, scheint die Hightech- und IT-Branche noch immer im festen „männer-dominierten“ Griff zu sein. Andrea Pfundmeier, Gründerin des preisgekrönten Cloud-Sicherheits-StartUps Secomba und erfolgreiche Unternehmerin, hat mit OnlinehändlerNews über die weiblichen Probleme in der Tech-Branche gesprochen und zum Beispiel erklärt, wo die grundlegenden Probleme liegen.
1. Woran liegt es, dass die Tech-Welt immer noch als Männer-Domäne gilt?

Zum einen aufgrund der Tatsache, dass nach wie vor viel mehr Männer in IT-Berufen arbeiten – und auch gründen. Frauen sind hier leider stark in der Unterzahl, wie man schon an den geringen Raten der Studentinnen in technischen Studiengängen sieht. Zum anderen halten sich Frauen leider oft noch mehr im Hintergrund als Männer. Das muss dringend geändert werden. Auch Frauen haben etwas zu IT-Themen zu sagen und beizutragen.

2. Inwiefern können Frauen neuen „Schwung“ in die Tech-Branche bringen?

Die Tech-Branche ist – entgegen vieler Vorurteile – extrem kreativ. Programmierer erschaffen mit ein paar Code-Zeilen ganz neue Welten und Programme. Eigentlich ein ideales Umfeld für Frauen. Hier können wir nicht nur unsere kreative Seite einbringen, sondern auch mehr „weibliche“ Aspekte wie z. B. Einfühlsamkeit in den Nutzer des Programms oder unser gutes Gespür für Usability.

3. Wie stehen Sie zu einer Frauenquote?

Ich bin gegen die Frauenquote, da mit Frauenquote jeder erfolgreichen Frau das Attribut „Nur erfolgreich wegen der Quote“ angehängt wird. Das ist nicht das, was wir wollen. Woran es uns fehlt, sind weibliche Vorbilder. Die meisten erfolgreichen Gründer, Unternehmer oder Manager, über die man in den Medien hört und liest, sind männlich.

Dass sich Frauen nicht mit Steve Jobs oder Bill Gates identifizieren und sie als Vorbilder annehmen, verwundert mich nicht. Und ohne Vorbilder sehen viele junge Frauen nicht, was man alles schaffen kann – auch ohne Quote. Ich glaube, mit mehr Vorbildern und auch Mentorinnen, löst sich das Problem in der Zukunft auch von selbst, ohne Quote.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Fotostrecke: Studie zum Weltfrauentag: "Armut ist sexistisch"

Fotostrecke: Studie zum Weltfrauentag: "Armut ist sexistisch" | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Warten, dass es besser wird: Äthiopische Frauen sitzen lethargisch in einer Elendsunterkunft

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Dresdnerin reanimiert Edeldruck - alte Handwerkstechnik war fast vergessen

Dresdnerin reanimiert Edeldruck - alte Handwerkstechnik war fast vergessen | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Eine Dresdnerin will ein fast vergessenes Edeldruckverfahren wiederbeleben, das vor über 150 Jahren von einem Franzosen erfunden wurde und mit dem einst die DDR harte Devisen im Westen verdiente: den Lichtdruck.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Zur Umsatzsteuerbefreiung für Dozenten, Referenten und andere selbständige Lehrer

Zur Umsatzsteuerbefreiung für Dozenten, Referenten und andere selbständige Lehrer | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Unterrichtsleistungen sind in vielen Fällen von der Umsatzsteuer befreit. Die entsprechende Regelung im Umsatzsteuergesetz unterscheidet die Befreiung der Schulen und anderer (berufsbildender) Einrichtungen einerseits und den Unterrichtsleistungen der selbständigen Lehrer anderseits. Für zweitere kommt ergänzend der sog. Kleinunternehmensregelung in der Praxis große Bedeutung zu, da oftmals die Honorare lediglich als Bruttohonorare vereinbart werden. Wird ein Referent umsatzsteuerpflichtig, erhält er dann diese nicht zusätzlich ausbezahlt.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

„Wir alle tragen Verantwortung für das eigene Tun“

„Wir alle tragen Verantwortung für das eigene Tun“ | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Erfolgreiche Frauen berichten bei den Frauenwirtschaftstagen über soziale, ökologische und nachhaltige Firmenführung.

Alljährlich rücken die baden-württembergischen Frauenwirtschaftstage die Fähigkeiten, Talente und Chancen qualifizierter Frauen in der modernen Arbeitswelt und für die Wirtschaft ins Scheinwerferlicht. In einer Veranstaltung der IHK-Bezirkskammer, der Hochschule Esslingen und der Referate für Chancengleichheit der Städte Esslingen und Filderstadt im Esslinger IHK-Haus gaben unter dem Thema „Sozial, ökologisch, nachhaltig! Wirtschaftlich erfolgreiche Frauen sagen, wie es geht“ vier Unternehmerinnen aus der Region Einblicke in ihr Tun: Kompetent und klug, wohltuend unaufgeregt und sehr persönlich.
„Dass die Beziehung zwischen Frauen und Wirtschaft anders ist als die zwischen Männern und Wirtschaft, das ist für mich klar, und das erlebe ich jeden Tag aufs Neue“, begrüßte Hilde Cost, Leitende Geschäftsführerin der IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen, die knapp 100 Frauen und die Mitglieder der Frauennetzwerke Connectworxx und Ffortissimo, des Esslinger Frauenforums für Handwerk und Dienstleistung und der Wirtschaftsjuniorinnen und -junioren. Trotz unterschiedlicher Biografien, beruflicher Lebenswege und Branchen waren sich die vier Referentinnen einig, dass ein Unternehmen nicht nur betriebswirtschaftlich erfolgreich geführt werden soll, sondern dass es auch Verantwortung gegenüber Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Natur und der Gesellschaft insgesamt übernehmen muss.

.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Karrieretipps für Frauen: Ruhig mal nerven

Karrieretipps für Frauen: Ruhig mal nerven | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Martin Wehrle ist Karriereberater und weiß aus Erfahrung, dass in der Berufswelt noch immer die Regeln der Männer gelten, weil Frauen sich schlecht verkaufen. Im StZ-Interview fordert er Frauen auf, auch mal auf den Putz zu hauen.

Das Berufsleben einer Frau wäre für jeden Mann ein Skandal. Davon ist der Karriereberater und Gehalts­coach Martin Wehrle überzeugt. In seinem Buch „Herr Müller, Sie sind doch nicht schwanger?!“ wacht ein Manager als Frau auf und muss sich in der Arbeitswelt durchschlagen. Warum im Jahr 2014 noch im­mer die männlichen Spielregeln gelten und wie unterschiedlich Frauen und Männer in Gehaltsverhandlungen auftreten, darüber spricht Martin Wehrle im Interview.

Herr Wehrle, Sie listen in Ihrem Buch unter anderem die besten Karrieretipps für Frauen auf. Demnach sollen sie sich bei den Männern eine Scheibe abschneiden. Führt das nicht Ihr Anliegen, dass die Arbeitswelt weiblicher werden soll, ad absurdum?
Mit der Karriere ist es wie beim Schach. Es gibt Spielregeln, und wenn Sie diese ignorieren, stehen Sie Matt. Im Moment gelten leider die Regeln der Männer, da sie nach wie vor in der Mehrzahl an der Spitze der Unternehmen stehen. Wenn eine Frau erst mal an der Spitze angelangt ist, hat sie die Chance, neue Spielregeln zu etablieren.
Nennen Sie doch bitte mal ein Beispiel, wo das so tatsächlich funktioniert hat.
Nehmen wir die Kanzlerin Angela Merkel. Auf dem Weg nach oben hat sie beherzt und hartnäckig nach der Macht gegriffen, hat sich angriffslustig verhalten und die Ellenbogen ausgefahren. Das wurde ihr zunächst negativ ausgelegt. Inzwischen erntet sie Anerkennung für ihre Souveränität und dafür, sich auf keine Machtspiele einzulassen.
Angriffslustig, hartnäckig und beherzt sollen also rein männliche Eigenschaften sein?
Vieles liegt an der Erziehung. Es gibt eine Studie, die besagt, dass der Anführer bei den Jungs auch der ist, der bewundert wird. Anders bei den Mädchen: da ist diejenige, die die Gruppe anführt, eher schlecht angesehen. Mädchen wollen auf Augenhöhe kommunizieren.
Ist das nicht sehr klischeehaft?

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Ein Blick in den Abgrund: Prozess offenbart: So brutal werden Frauen zur Prostitution gezwungen - Deutschland

Ein Blick in den Abgrund: Prozess offenbart: So brutal werden Frauen zur Prostitution gezwungen - Deutschland | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Es sind schlimme Details, die in einem Prozess in Hannover ans Tageslicht kommen. Mit falschen Versprechungen lockten zwei Brüder vier junge Frauen nach Deutschland und zwangen sie zur Prostitution. Es folgten Tritte, Hiebe und Vergewaltigungen. Solche Zustände sind kein Einzelfall.

Es sind schlimme Details, die in einem Prozess in Hannover ans Tageslicht kommen. Mit falschen Versprechungen lockten zwei Brüder vier junge Frauen nach Deutschland und zwangen sie zur Prostitution. Es folgten Tritte, Hiebe und Vergewaltigungen. Solche Zustände sind kein Einzelfall.
Es geht um Tritte und Hiebe mit dem Gürtel, um Vergewaltigungen und eine Morddrohung: Weil sie vier junge Frauen aus Bulgarien zur Prostitution gezwungen haben sollen, stehen zwei Brüder seit Freitag vor dem Landgericht Hannover. Den 31 und 34 Jahre alten Männern wird vorgeworfen, ihre Opfer mit falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt, eingesperrt und misshandelt zu haben. Die beiden Angeklagten stammen wie ihre Opfer aus Nordostbulgarien und gehören der türkischen Minderheit an.
Bordell statt Kneipe
Den Frauen im Alter von 18 bis Anfang 20 wurde teilweise vorgegaukelt, sie könnten als Kellnerinnen bis zu 1000 Euro im Monat verdienen. Stattdessen mussten sie in Bordellen und Laufhäusern vor allem in Hannover sexuelle Dienste anbieten und nahezu ihre gesamten Einkünfte dem Duo überlassen. In einem Fall waren dies laut Anklage zwischen März 2010 und Oktober 2011 rund 80 000 bis 90 000 Euro.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

HCG-Diät: So ungesund ist die Abnehmmethode

HCG-Diät: So ungesund ist die Abnehmmethode | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Bei der HCG-Diät spritzen oder nehmen Abnehmwillige ein Schwangerschaftshormon ein und essen am Tag nur noch 500 Kilokalorien. Experten warnen davor.

Hollywoods Promis machen es vor: Jeder muss perfekt aussehen. Kein Gramm zu viel auf den Hüften. Und viele Frauen versuchen, ihren gertenschlanken Idolen nachzueifern. Ein gefährlicher Trend, der das unseriöse Geschäft mit angeblichen Superdiäten unterstützt. Eine Abnehmmethode mancher Superstars ist laut Medienberichten die HCG-Diät. HCG steht für humanes Choriongonadotropin. Das ist ein Hormon, welches die Plazenta während der Schwangerschaft produziert, um deren Fortbestehen zu unterstützen.

Schon 1954 hat der englische Arzt Dr. Albert Simeons eine umstrittene Abnehmmethode mit dem Hormon entwickelt: Die Abnehmwilligen reduzierten ihre tägliche Energiezufuhr auf maximal 500 Kilokalorien. Zum Verständnis: Eine durchschnittliche Frau braucht am Tag rund 1900 Kilokalorien, ein Mann etwa 2400 Kilokalorien – die tatsächlichen Werte sind natürlich immer abhängig von Gewicht, Größe und körperlicher Aktivität und können damit auch höher ausfallen. Um angeblich ganz spezielle Fettdepots abzubauen, spritzte der Arzt den Diät-Treibenden während der Hungerzeit praktisch jeden Tag eine bestimmte Dosis HCG.

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

Reaktionen: "Starker Preis für starkes Mädchen"

Reaktionen: "Starker Preis für starkes Mädchen" | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Begeistert haben Politiker und Prominente weltweit die Vergabe des Friedensnobelpreises kommentiert. Besonders viel Beachtung gab es für die jüngste Preisträgerin aller Zeiten, die 17-jährige Kinderrechtlerin Malala Yousafzai.

 

Politiker und Institutionen weltweit loben die Entscheidung des Friedensnobelpreis-Komitees für Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi.Ihre Heimatländer würdigen die beiden Aktivisten. Außenminister Steinmeier nennt Auszeichnung ein Signal für die Aussöhnung zwischen Indien und Pakistan.Das Kinderhilfswerk Unicef betont, dass mit der Entscheidung die Rechte von Kindern weltweit ins Bewusstsein gerückt würden.

Der Nobelpreis für die pakistanische Kinderrechts-Aktivistin Malala Yousafzai und ihren indischen Mitstreiter Kailash Satyarthi ist weltweit mit Lob und Begeisterung aufgenommen worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ über ihre Vize-Regierungssprecherin Christiane Wirtz gratulieren. Sie begrüße, dass mit dem Preis der Verdienst der beiden um die Kinderrechte beachtet werde.
Regierungssprecher Steffen Seibert nannte den Preis eine "große Ermutigung".

more...
No comment yet.
Scooped by Christine Hartmann
Scoop.it!

China: Regierung Merkel stellt Wirtschaft vor Menschenrechte

China: Regierung Merkel stellt Wirtschaft vor Menschenrechte | Frauen, Unternehmerinnen, Existenzgründerin www.frauenmesse.com | Scoop.it

Es werden wieder Stunden demonstrativer Harmonie sein, wenn sich deutsche und chinesische Minister am Freitag zusammensetzen: Pekings Premierminister Li Keqiang kommt mit großem Gefolge zu den dritten Regierungskonsultationen nach Berlin. Keine andere westliche Regierung lässt chinesische KP-Führer an ihren Kabinettstisch - Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Minister tun es. Denn Peking und Berlin verbindet eine sogenannte "Strategische Partnerschaft", wie es offiziell heißt. Gast Li sprach jüngst sogar von einem deutsch-chinesischen "Traumpaar".
Das hat alles einen guten Grund: Die Geschäfte laufen prima, und sie sollen in Zukunft noch besser laufen. Deutsche Unternehmen exportierten 2013 Waren im Wert von 67 Milliarden Euro nach China, VW und Audi erwirtschaften dort einen beträchtlichen Anteil ihrer Gewinne. China wiederum lieferte im vorigen Jahr Güter für 73 Milliarden Euro nach Deutschland. Tausende von deutschen Firmen verdienen am China-Geschäft, rund 4000 haben dort Fertigungsstätten oder Repräsentanzen - und schaffen oder sichern somit Arbeitsplätze.

more...
No comment yet.