Agrarforschung
96.5K views | +0 today
Follow
Agrarforschung
Aktuelle Meldungen aus der Agrarforschung
Curated by AckerbauHalle
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

"Bio am Limit": Mehr Land für biologische Landwirtschaft

"Bio am Limit": Mehr Land für biologische Landwirtschaft | Agrarforschung | Scoop.it
Die Politik macht es angehenden Bio-Bauern nicht leicht. Deshalb stagniert der Flächenzuwachs - den wir aber dringend bräuchten.

Auf ihre Hausbanken konnten die Brandenburger Landwirte 2010 nicht zählen: Zehn Millionen Euro würde man ihnen sicherlich nicht vorstrecken, hieß es. Dabei ging es ihnen nicht einmal um eine riskante Investition: Die Bio-Bauern wollten lediglich das Land kaufen, das sie bereits bestellten.

Damals, 21 Jahre nach der Wende, sollten Flächen aus dem ehemaligen DDR-Vermögen privatisiert werden. 2500 Hektar davon hatten bislang 13 Landwirte nach Biostandards bestellt. Nun suchte der Staat zahlungskräftige Käufer.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Landwirtschaft: Die Geschichte der Maiskolben - SPIEGEL ONLINE

Landwirtschaft: Die Geschichte der Maiskolben - SPIEGEL ONLINE | Agrarforschung | Scoop.it
Vor 9000 Jahren begannen Menschen, ein Wildgras aus Mexiko anzubauen. Überraschend schnell entwickelte sich daraus Mais - allerdings verloren die Kolben lange ihre Körner.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

TÜV SÜD informiert: Was Verbraucher unter „Bio“ verstehen

TÜV SÜD informiert: Was Verbraucher unter „Bio“ verstehen | Agrarforschung | Scoop.it
Noch nie zuvor haben sich Bio-Lebensmittel so gut verkauft wie heute. Im Jahr 2015 ist der Umsatz durch Bio-Lebensmittel in Deutschland um rund 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. In der EU wird die Öko-Verordnung jedoch ganz unterschiedlich umgesetzt. Die EU plant deshalb, eine neue Öko-Verordnung zu erlassen. Doch was verstehen eigentlich Verbraucher unter dem Begriff „Bio“, wenn er auf der Verpackung eines Lebensmittels prangt? Die aktuelle Umfrage von TÜV SÜD gibt Aufschluss darüber.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Cultural innovation and megafauna interaction in the early settlement of arid Australia

Cultural innovation and megafauna interaction in the early settlement of arid Australia | Agrarforschung | Scoop.it
Nature | doi:10.1038/nature20125
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Nach Aussagen zu Veggie-Wurst: Bauern boykottieren Rügenwalder

Nach Aussagen zu Veggie-Wurst: Bauern boykottieren Rügenwalder | Agrarforschung | Scoop.it
In 20 Jahren könne man durchaus nur noch vegetarische Produkte herstellen: Das sagte der Chef des Wurstherstellers Rügenwalder i
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Veggie-Salami statt Teewurst: Wursthersteller Rügenwalder will weg vom Fleisch

Veggie-Salami statt Teewurst: Wursthersteller Rügenwalder will weg vom Fleisch | Agrarforschung | Scoop.it
Vegetarische Salami stellt bei Rügenwalder die echte Wurst in den Schatten. Der Chef denkt schon darüber nach, das Fleisch komplet
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Big Ag Had A Very Bad Election Night

Big Ag Had A Very Bad Election Night | Agrarforschung | Scoop.it
In a win for environmentalists and animal welfare groups, a red state's voters just said no to a "right to farm."
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

A Trump Presidency Means Billions More Tons Of CO2 Could Be Released Into The Atmosphere

A Trump Presidency Means Billions More Tons Of CO2 Could Be Released Into The Atmosphere | Agrarforschung | Scoop.it
There are plenty of numbers that differentiate President-elect Donald Trump from Democratic nominee Hillary Clinton.

There's 270, the number of electora
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Landwirtschaft und Berufsleben: Karrieretipps vom Bauernhof

Landwirtschaft und Berufsleben: Karrieretipps vom Bauernhof | Agrarforschung | Scoop.it
Unsere Arbeitswelt hat heute nur noch wenig mit Ackerbau und Viehzucht zu tun. Dabei bietet der Bauernberuf allerhand Inspiratio
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Gentechnik: Wollen wir die „Gen-Schere“ erlauben?

Gentechnik: Wollen wir die „Gen-Schere“ erlauben? | Agrarforschung | Scoop.it
Wie viel Genänderung soll es sein?
Mit CRISPR/Cas9 können im Vergleich zu konventionellen Verfahren vergleichsweise einfach Teile der genetischen Informationen eines Organismus verändert werden. Die Technik wird vielfach als „Gen-Schere“ bezeichnet, mit der gezielt im Genom Gene eingefügt oder herausgeschnitten werden können.

Experten gehen davon aus, dass mit CRISPR/Cas9 die nächste Stufe der künstlichen Entwicklung von Nutzpflanzen eingeläutet werden kann. Damit könnten etwa Pflanzen mit bestimmten Resistenzen oder Eigenschaften wie Lagerfähigkeit oder Geschmack hergestellt werden.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Verschmutztes Grundwasser: EU reicht Nitrat-Klage gegen Deutschland ein

Verschmutztes Grundwasser: EU reicht Nitrat-Klage gegen Deutschland ein | Agrarforschung | Scoop.it
In Deutschlands Landwirtschaft wird zu viel Nitrat eingesetzt. Das Grundwasser wird zunehmend verschmutzt. Da der Bund nich
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Staatliches Tierwohl-Label in der Diskussion

Staatliches Tierwohl-Label in der Diskussion | Agrarforschung | Scoop.it
Diese Strategie geht davon aus, dass staatlich getragenen Kennzeichnungen mehr Vertrauen entgegengebracht wird, als von der Wirtschaft getragenen. Vorgesehen ist ein dreistufiges Verfahren. Gestartet werden soll im Bereich Schweinefleisch.

Das staatliche Tierwohl-Label wird ein Angebot an die Branche sein, das nicht obligatorisch zu verwenden ist, so Dr. Aeikens. Präsident Manfred Nüssel gab zu bedenken, dass ein nationales Tierwohl-Label nicht zu Wettbewerbsnachteilen im internationalen Agrarhandel führen darf.

In Bezug auf den Milchmarkt waren sich der Staatssekretär und die Mitglieder des DRV-Präsidiums einig, dass die mit Blick auf die Marktveränderungen diskutierten Anpassungen bei den Lieferbeziehungen ausschließlich in Verantwortung der Genossenschaften und ihrer Mitglieder anzugehen sind.

Diskutiert wurden auch die Perspektiven für den deutschen Agrarexport. DRV-Präsident Manfred Nüssel anerkannte das große Engagement des BMEL zur Erschließung neuer Märkte. Dr. Aeikens machte deutlich, dass die Exportbemühungen vorrangig auf zahlungskräftige Märkte in wirtschaftlich aufstrebenden Ländern zielen.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Weltvegantag

Weltvegantag | Agrarforschung | Scoop.it
Zum Weltvegantag am 1. November bringen wir ein Special rund um die rein pflanzliche Ernährung: Warum überhaupt vegan leben? Wie gesund ist di
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

WLV will Verbraucher mit "offensiver Nachhaltigkeit" überzeugen

WLV will Verbraucher mit "offensiver Nachhaltigkeit" überzeugen | Agrarforschung | Scoop.it
Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband will seine Mitgliedsbetriebe dazu bewegen, künftig noch nachhaltiger zu produzieren. Dazu hat der Verband heute Vormittag in Münster einen Maßnahmenkatalog vorgestellt, den man in den nächsten Monaten mit den Ortsverbänden diskutieren und umsetzen will.

„Ziel ist es, in den kommenden 10 bis 15 Jahren die Außenwahrnehmung und Akzeptanz landwirtschaftlichen Handelns in der Gesellschaft deutlich und spürbar zu verbessern“, sagte WLV-Präsident Johannes Röring. Die Landwirtschaft sei seit geraumer Zeit Ziel heftiger Anfeindungen durch Teile der Gesellschaft. Diese Kritik verstehe man als Herausforderung, der man sich stelle. Schließlich habe die Landwirtschaft in Westfalen nur dann eine Zukunft, wenn sie von der Gesellschaft akzeptiert wird.

„Wir haben uns die Frage gestellt, ob nicht an mancher Kritik von außen tatsächlich mehr Substanz ist, als wir selbst wahrhaben wollen“, so Röring. Letztendlich sei man zu der Erkenntnis gelangt, dass sich die Landwirtschaft in manchen Punkten ändern müsse.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Scurvy: A tale of the sailors' curse and a cure that got lost

Scurvy: A tale of the sailors' curse and a cure that got lost | Agrarforschung | Scoop.it
The fact that it took such a long time to nail the true cause of scurvy tells us a lot about science both then and now, argues a new book about the disease
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Freiheit der Wissenschaft – Präsident Trump und die möglichen Folgen für die Forschung

Freiheit der Wissenschaft – Präsident Trump und die möglichen Folgen für die Forschung | Agrarforschung | Scoop.it
Wissenschaftler fürchten sich vor harten Zeiten, sollte der künftige US-Präsident Trump tatsächlich das Interesse an Fakten verloren haben.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Handelsabkommen bergen Risiken für Rindfleischerzeuger

Handelsabkommen bergen Risiken für Rindfleischerzeuger | Agrarforschung | Scoop.it
Die EU-Kommission hat in einer Studie die Auswirkungen von zwölf künftigen Handelsabkommen auf den Agrar- und Lebensmittelsektor untersuchen lassen. Danach könnten insbesondere der Milch- und der Schweinefleischsektor in der EU von den Abkommen profitieren. Für den Rindfleischsektor überwiegen die Risiken.

Die von der EU geplanten Freihandelsabkommen treffen die verschiedenen Sektoren der Landwirtschaft in unterschiedlicher Weise. Das zeigt eine Studie, die die EU-Kommission in dieser Woche auf dem Agrarrat in Brüssel vorgestellt hat. Darin sind die Auswirkungen von 12 künftigen Freihandelsabkommen auf den Agrarsektor der EU berechnet. Dazu zählen die bestehenden Abkommen mit der Türkei und Mexiko, die abgeschlossenen aber noch nicht vollständig in Kraft getretenen Abkommen mit Kanada (Ceta) und Vietnam, die im Verhandlungsstand befindlichen Abkommen mit den USA (TTIP), mit den südamerikanischen Mercosurländern, mit Japan, Thailand, Indonesien und den Philippinen sowie die für die Zukunft angestrebten Abkommen mit Australien und Neuseeland.

Erhebliche Zuwächse prognostiziert die Studie vor allem für den Milch- und Schweinefleischsektor der EU. Risiken bestehen hingegen vor allem für die Sektoren Rindfleisch und Reis. Laut der Studie könnten die Handelsabkommen dort zu einem Rückgang der Erzeugerpreise führen. Die EU-Kommission fühlt sich durch die Ergebnisse der Studie darin bestätigt, dass der derzeitige Ansatz der EU richtig sei, die Liberalisierung der Einfuhren sensibler landwirtschaftlicher Erzeugnisse bei allen Handelsverhandlungen zu beschränken. Als Beispiel führt die Kommission das kürzlich mit Kanada geschlossenen Abkommen Ceta an. Dort vereinbarte die EU ein begrenztes Zollkontingent für Rindfleisch von 45.838 Tonnen. Es wird gestaffelt über einen Zeitraum von fünf Jahren eingeführt und entspricht etwa 0,6 % des gesamten Verbrauchs in der EU.

Der Vizepräsident der EU-Kommission, Jyrki Katainen, verwies bei der Vorstellung der Studie auf die Chancen, die Handelsabkommen für verarbeitete Lebensmittel bringen könnten. „Zuwächse insbesondere im Bereich der verarbeiteten Lebensmittel wirken sich auch positiv auf die Primärproduktion aus“, sagte er. Die EU-Ausfuhren landwirtschaftlicher Rohstoffe sicherten 1,4 Millionen Arbeitsplätze, weitere 650.000 Arbeitsplätze in der Lebensmittelverarbeitung hingen ebenfalls von der Exportfähigkeit der EU ab, so Katainen weiter. Laut EU-Agrarkommissar Phil Hogan zeigt die Studie, dass sich internationale Handelsabkommen im Allgemeinen positiv auf die Landwirtschaft und den Agrar- und Lebensmittelsektor auswirken.

Die Ergebnisse der Studie sollen beim Rat der EU-Agrarminister im Januar unter dem Vorsitz Maltas weiter diskutiert werden.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Kochshows machen dich zu einem schlechten Koch | MUNCHIES

Kochshows machen dich zu einem schlechten Koch | MUNCHIES | Agrarforschung | Scoop.it
So ein bisschen Pedanterie hat noch niemandem geschadet.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Analysis: Market reaction to Trump victory - Farmers Weekly

Analysis: Market reaction to Trump victory - Farmers Weekly | Agrarforschung | Scoop.it
Market reaction to the election of Donald Trump as the next US president has been mixed. Stock and commodity markets had mainly fallen, although by less th
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Scientia Halensis : Wie lässt sich die Gesundheit von Nutztieren erhalten?

Scientia Halensis : Wie lässt sich die Gesundheit von Nutztieren erhalten? | Agrarforschung | Scoop.it
Wie lässt sich die Gesundheit von Nutztieren erhalten?: Das Magazin der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Limits to Growth was right. New research shows we're nearing collapse | Cathy Alexander and Graham Turner

Limits to Growth was right. New research shows we're nearing collapse | Cathy Alexander and Graham Turner | Agrarforschung | Scoop.it
Graham Turner and Cathy Alexander: Four decades after the book was published, Limit to Growth’s forecasts have been vindicated by new Australian research.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

NABU will neue Agrarpolitik mit konsequent durchgesetztem Ordnungsrecht

NABU will neue Agrarpolitik mit konsequent durchgesetztem Ordnungsrecht | Agrarforschung | Scoop.it
Nach Ansicht des NABU hat die sich Landwirtschaft in den vergangenen durch immer intensivere Nutzung einerseits und teilweise auch durch die Aufgabe von Flächen andererseits zum größten Faktor für den Artenschwund und die Verarmung vieler Ökosysteme in Europa entwickelt.
 
Zunehmend würden Intensivkulturen überwiegen, Lebensraumvielfalt für Tiere gehe verloren. Die Massentierhaltung sorge für Überdüngung und Belastung des Grundwassers. Ein starker Pestizideinsatz führe zudem zum drastischen Rückgang von Insekten.
 
Hierfür ist laut den Naturschützern die EU-Agrarpolitik mit ihrer Förderpolitik zwar nicht allein-, aber zu einem großen Teil verantwortlich. Subventionen per „Gießkanne“ förderten die umweltschädliche Intensivierung, während zu wenig Mittel für die gezielte Honorierung von Naturschutzleistungen der Landwirte bereit stünden.
 
Auch bei vielen weiteren politischen und gesellschaftlichen Zielen sei die GAP gescheitert. Der NABU nennt hier den Erhalt der Kulturlandschaft, den Tierschutz und die Sicherung einer Perspektive für nachhaltig wirtschaftende Betriebe. Die Agrarpolitik der EU erfülle somit keinesfalls die Anforderungen der von Deutschland und den anderen EU-Mitgliedstaaten unterzeichneten globalen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Scientia Halensis : Welchen Sinn haben Universitätsreformen? – Streitgespräch in Wittenberg

Scientia Halensis : Welchen Sinn haben Universitätsreformen? – Streitgespräch in Wittenberg | Agrarforschung | Scoop.it
Welchen Sinn haben Universitätsreformen? – Streitgespräch in Wittenberg

Die Zusammensetzung des Podiums war bereits im Vorfeld vielversprechend: Jan-Hendrik Olbertz, Armin Willingmann und Everhard Holtmann waren geladen, die pointierten Thesen von Jürgen Kaube, einem der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, zu kommentieren. Thema der diesjährigen Disputation der Universität am Reformationstag: „Universitas semper reformanda? Von den Möglichkeiten und Grenzen permanenter Universitätsreformen“. Die Gäste an der Wittenberger Leucorea konnten denn auch einen regen Austausch verfolgen.

Zunächst jedoch ist in Wittenberg am Reformationstag das Wetter wichtig. Der Himmel ist zwar grau und wolkenverhangen, aber: Es regnet nicht. Und so bleiben auch beim 24. Zug des Akademischen Senats der Universität Halle die Talare trocken. Der Weg führt wie immer vom Rathaus zur Stiftung Leucorea, wo im Anschluss Rektor Prof. Dr. Udo Sträter und Prof. Dr. Ernst-Joachim Waschke, Vorsitzender der Stiftzung Leucorea, die wissenschaftliche Disputation eröffneten. In diesem Jahr hat Jürgen Kaube die zehn, zum Teil provokativ formulierten Thesen, aufgestellt und mit diesen den Nutzen von Universitätsreformen in Frage gestellt.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

Let’s ‘meat’ in the middle on climate change

Let’s ‘meat’ in the middle on climate change | Agrarforschung | Scoop.it
The contribution of animal-source foods to global warming cannot be ignored. But encouraging everyone to become vegetarian or even vegan can’t be the silver bullet solution envisioned by some, argues Polly Ericksen.
more...
No comment yet.
Scooped by AckerbauHalle
Scoop.it!

EU-Kommission reicht Klage gegen Deutschland wegen Nitrat ein

EU-Kommission reicht Klage gegen Deutschland wegen Nitrat ein | Agrarforschung | Scoop.it
Die EU-Kommission hat beim Europäischen Gerichtshof die Klageschrift gegen Deutschland wegen der Verletzung der EU-Nitratrichtlinie eingereicht. Damit erhöht sie erneut den Druck auf die Bundesregierung, die Reform der Düngegesetzgebung zu Ende zu bringen. Fraglich ist, ob auch der derzeit diskutierte Entwurf zur Düngeverordnung reichen wird.

Die EU-Kommission hat bereits am 27. Oktober die Klageschrift beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) eingereicht, bestätigt das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) am Freitag gegenüber top agrar. Schon Ende April 2016 hatte die EU-Kommission beschlossen, im Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland wegen unzureichender Umsetzung der EG-Nitratrichtlinie, Klage zu erheben. Die förmliche Einreichung der Klage ist nun der letzte Schritt. Die Bundesregierung hat die Klageschrift am 31. Oktober 2016 vom EuGH förmlich zugestellt bekommen, heißt es im BMEL weiter.
more...
No comment yet.