21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)...
41.0K views | +1 today
Follow
21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)...
Everything from new developments and discoveries in the Technology world: science, ICT, medicine, pharma...
Curated by Gust MEES
Your new post is loading...
Your new post is loading...
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

Intel stellt Datenbrille Project Alloy vor | #Holography #AR #VR #AugmentedReality #VirtualReality 

Intel stellt Datenbrille Project Alloy vor | #Holography #AR #VR #AugmentedReality #VirtualReality  | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it
Virtual Reality und Augmented Reality sind derzeit in aller Munde: Auch Intel will von dem Hype profitieren und bringt jetzt mit Project Alloy eine eigene Datenbrille mit Windows-Holographic-Technologie an den Start.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=AR

 

http://www.scoop.it/t/la-realite-augmentee-augmented-reality-ar

 

 

 

 

Gust MEES's insight:
Virtual Reality und Augmented Reality sind derzeit in aller Munde: Auch Intel will von dem Hype profitieren und bringt jetzt mit Project Alloy eine eigene Datenbrille mit Windows-Holographic-Technologie an den Start.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=AR

 

http://www.scoop.it/t/la-realite-augmentee-augmented-reality-ar

 

 

more...
No comment yet.
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

US-Armee testet 144.000 Euro teure Mini-Drohne | #Drones

US-Armee testet 144.000 Euro teure Mini-Drohne | #Drones | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it
Das US-Armee testet den Einsatz von handgroßen Hubschrauber-Drohnen. Konkret handelt es sich dabei um die vom norwegischen Unternehmen Prox Dynamics entwickelte Mini-Drohne PD-100 Black Hornet PRS.

Die Drohne passt in jede Hosentasche und soll den Soldaten bei der Erkundung des Geländes helfen. Dazu besitzt die Mini-Drohne drei Kameras (eine nach vorne, zwei jeweils zur Seite), die die Live-Bilder und Fotos an den Bildschirm des Steuerungsgeräts senden. Die Flugzeit liegt bei 25 Minuten und die maximale Entfernung bei 1,6 Kilometern.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Drones

 

Gust MEES's insight:
Das US-Armee testet den Einsatz von handgroßen Hubschrauber-Drohnen. Konkret handelt es sich dabei um die vom norwegischen Unternehmen Prox Dynamics entwickelte Mini-Drohne PD-100 Black Hornet PRS.

Die Drohne passt in jede Hosentasche und soll den Soldaten bei der Erkundung des Geländes helfen. Dazu besitzt die Mini-Drohne drei Kameras (eine nach vorne, zwei jeweils zur Seite), die die Live-Bilder und Fotos an den Bildschirm des Steuerungsgeräts senden. Die Flugzeit liegt bei 25 Minuten und die maximale Entfernung bei 1,6 Kilometern.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Drones

 

more...
No comment yet.
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

Klein, kleiner, NanoPi – Computerchen ab 8 Dollar | #MakerED #MakerSpace #Coding #EdTech

Klein, kleiner, NanoPi – Computerchen ab 8 Dollar | #MakerED #MakerSpace #Coding #EdTech | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it
Konkurrenz für den auf dem Markt notorisch knappen Raspberry Pi Zero: Ein Hersteller im Süden Chinas liefert Mehrkern-Einplatinenrechner für Preise um die 10 US-Dollar.

 

Gust MEES's insight:
Konkurrenz für den auf dem Markt notorisch knappen Raspberry Pi Zero: Ein Hersteller im Süden Chinas liefert Mehrkern-Einplatinenrechner für Preise um die 10 US-Dollar.

 

 

more...
No comment yet.
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

Ein-Mann-Quadcopter Ehang 184 startet Testflüge | #Drones #PassengerDrones #Technology

Ein-Mann-Quadcopter Ehang 184 startet Testflüge | #Drones #PassengerDrones #Technology | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it
Die chinesische Ein-Mann-Drohne EHang 184 hat für die USA eine Genehmigung für Testflüge erhalten.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Drones

 

Gust MEES's insight:
Die chinesische Ein-Mann-Drohne EHang 184 hat für die USA eine Genehmigung für Testflüge erhalten.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Drones

 

 

more...
No comment yet.
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

Aminosäure in Kometen gefunden | #Space #Research 

Aminosäure in Kometen gefunden | #Space #Research  | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it
Ein internationales Forschungsteam hat erstmals die Aminosäure Glycin und Phosphor in der Gaswolke des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko nachgewiesen.

Ein internationales Forscherteam konnte sie nach der Auswertung von Massenspektren der Rosetta-Mission zweifelsfrei die Aminosäure Glycin, Methylamin, Ethylamin und Phosphor in der Gaswolke um den Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko nachweisen. Das berichten sie in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Science Advances.

Obwohl mittlerweile mehr als 140 verschiedene organische Moleküle im All nachgewiesen wurden, sind Aminosäuren bisher nicht darunter. Sie bilden die Grundbausteine von Muskeln, Bindegewebe, Hormonen und Enzymen. Bei dem bislang einzigen Nachweis von Glycin in Kometen-Staub, den die Stardust-Mission der NASA 2004 vom Kometen Wild 2 geborgen hatte, konnte eine irdische Kontamination nicht ausgeschlossen werden.

Lebensbausteine aus dem All
Der Nachweis von Glycin dürfte die These stärken, dass das Rohmaterial für die Entwicklung des Lebens über Kometen auf die Erde gelangte. Dafür spricht unter anderem die weite Verbreitung von Kohlenstoffverbindungen im Weltraum, berichtet Birgit Herden in der aktuellen Ausgabe von Technology Review ("Lebt da was?", TR 6/16 S. 26).

 

Gust MEES's insight:

Ein internationales Forschungsteam hat erstmals die Aminosäure Glycin und Phosphor in der Gaswolke des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko nachgewiesen.

Ein internationales Forscherteam konnte sie nach der Auswertung von Massenspektren der Rosetta-Mission zweifelsfrei die Aminosäure Glycin, Methylamin, Ethylamin und Phosphor in der Gaswolke um den Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko nachweisen. Das berichten sie in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Science Advances.

Obwohl mittlerweile mehr als 140 verschiedene organische Moleküle im All nachgewiesen wurden, sind Aminosäuren bisher nicht darunter. Sie bilden die Grundbausteine von Muskeln, Bindegewebe, Hormonen und Enzymen. Bei dem bislang einzigen Nachweis von Glycin in Kometen-Staub, den die Stardust-Mission der NASA 2004 vom Kometen Wild 2 geborgen hatte, konnte eine irdische Kontamination nicht ausgeschlossen werden.

Lebensbausteine aus dem All
Der Nachweis von Glycin dürfte die These stärken, dass das Rohmaterial für die Entwicklung des Lebens über Kometen auf die Erde gelangte. Dafür spricht unter anderem die weite Verbreitung von Kohlenstoffverbindungen im Weltraum, berichtet Birgit Herden in der aktuellen Ausgabe von Technology Review ("Lebt da was?", TR 6/16 S. 26).

 

more...
No comment yet.
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

Robotik: Harvard-Forscher entwickeln Roboschmetterling | #Robotics #video

Robotik: Harvard-Forscher entwickeln Roboschmetterling | #Robotics #video | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it
Harvard-Forscher entwickeln Roboschmetterling
Ein fliegender Versuchsstand in Miniaturausführung: US-Forscher haben einen Miniroboter entwickelt, der wie ein Insekt fliegt.
Einen Ultraleichtroboter haben Forscher der Harvard Universität entwickelt: Der Roboter wiegt nur wenige Gramm und ist als Versuchsplattform für Flugexperimente gedacht.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Robotics

 

Gust MEES's insight:
Harvard-Forscher entwickeln Roboschmetterling
Ein fliegender Versuchsstand in Miniaturausführung: US-Forscher haben einen Miniroboter entwickelt, der wie ein Insekt fliegt.
Einen Ultraleichtroboter haben Forscher der Harvard Universität entwickelt: Der Roboter wiegt nur wenige Gramm und ist als Versuchsplattform für Flugexperimente gedacht.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Robotics

 

 

more...
No comment yet.
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

Forscher glauben ein Mittel gegen alle Allergien gefunden zu haben | #Research #Nano #Allergy #Allergies

Forscher glauben ein Mittel gegen alle Allergien gefunden zu haben | #Research #Nano #Allergy #Allergies | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it
Stellt euch vor, es gibt eine Methode, mit der man alle Allergien – sei es gegen Pollen, Nüssen oder Heuschnupfen – bekämpfen kann.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Nano

 

Gust MEES's insight:

Stellt euch vor, es gibt eine Methode, mit der man alle Allergien – sei es gegen Pollen, Nüssen oder Heuschnupfen – bekämpfen kann.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Nano

 

 

more...
No comment yet.
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

Geheime Kammern im Grab von Tutanchamun gefunden - Galileo.tv | #History #Egyptology

Geheime Kammern im Grab von Tutanchamun gefunden - Galileo.tv | #History #Egyptology | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it
Was die Wissenschaftler schon seit November letzten Jahres vermutet haben, wurde jetzt bestätigt: Im Grab von Tutanchamun befinden sich geheime Kammern.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Egyptology

 

Gust MEES's insight:
Was die Wissenschaftler schon seit November letzten Jahres vermutet haben, wurde jetzt bestätigt: Im Grab von Tutanchamun befinden sich geheime Kammern.

 

Learn more / En savoir plus / Mehr erfahren:

 

http://www.scoop.it/t/21st-century-innovative-technologies-and-developments/?tag=Egyptology

 

more...
No comment yet.
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

5D-Speichertechnik: Glasscheibe speichert 360 TByte - Nano

5D-Speichertechnik: Glasscheibe speichert 360 TByte - Nano | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it


Handlich, große Kapazität und praktisch unbegrenzt haltbar: Forscher aus England haben möglicherweise das Speichermedium der Zukunft entwickelt.


Eine kleine Scheibe aus Glas, die etwa so groß ist wie eine 2-Euro-Münze, könnte der Datenspeicher der Zukunft sein. Die Scheibe wird mit einem Femtolaser beschrieben und hat eine Kapazität von 360 TByte. Entwickelt wurde der Speicher an der Universität von Southampton in Südengland.

Im Glas gibt es Nanopunkte im Abstand von 5 Mikrometern, in mehreren Schichten. Beim Beschießen mit dem Femtolaser, der Lichtpulse im Femtosekunden-Bereich aussendet, bilden sich aus den Punkten Strukturen, die die Art und Weise, wie das Licht durch die Glasscheibe dringt, verändern. Das Lesegerät ist eine Mischung aus optischem Mikroskop und einem Polarisationsfilter. Es erkennt die Änderungen der Polarisation.


Gust MEES's insight:


Handlich, große Kapazität und praktisch unbegrenzt haltbar: Forscher aus England haben möglicherweise das Speichermedium der Zukunft entwickelt.


Eine kleine Scheibe aus Glas, die etwa so groß ist wie eine 2-Euro-Münze, könnte der Datenspeicher der Zukunft sein. Die Scheibe wird mit einem Femtolaser beschrieben und hat eine Kapazität von 360 TByte. Entwickelt wurde der Speicher an der Universität von Southampton in Südengland.

Im Glas gibt es Nanopunkte im Abstand von 5 Mikrometern, in mehreren Schichten. Beim Beschießen mit dem Femtolaser, der Lichtpulse im Femtosekunden-Bereich aussendet, bilden sich aus den Punkten Strukturen, die die Art und Weise, wie das Licht durch die Glasscheibe dringt, verändern. Das Lesegerät ist eine Mischung aus optischem Mikroskop und einem Polarisationsfilter. Es erkennt die Änderungen der Polarisation.


more...
No comment yet.
Scooped by Gust MEES
Scoop.it!

Mit diesem Exoskelett können gelähmte Menschen wieder gehen

Mit diesem Exoskelett können gelähmte Menschen wieder gehen | 21st Century Innovative Technologies and Developments as also discoveries, curiosity ( insolite)... | Scoop.it

Immer wieder wird darüber gerätselt, ob der Fortschritt in Sachen Robotik irgendwann das Aus für die Menschheit bedeuten wird. Selbst der renommierte Physiker Stephen Hawking warnt vor „Killer-Robotern“.

Die Robotik ermöglicht es mittlerweile sogar, dass gelähmte Menschen wieder gehen können.


Forscher an der University of California arbeiten bereits seit fünf Jahren an einem Robo-Exoskelett, das nun fast Marktreife erreicht hat. Der Anzug, mit dem Namen „Phoenix“, ist laut den Entwicklern sehr leicht und modular aufgebaut. Abgesehen davon soll Phoenix auch einigermaßen erschwinglich sein – zumindest im Vergleich zu ähnlichen Apparaturen. Manche sehen Phoenix sogar schon als den Rollstuhl der Zukunft, der es gelähmten Personen ermöglicht, kleine, aber stabile Schritte zu machen.


Gust MEES's insight:

Immer wieder wird darüber gerätselt, ob der Fortschritt in Sachen Robotik irgendwann das Aus für die Menschheit bedeuten wird. Selbst der renommierte Physiker Stephen Hawking warnt vor „Killer-Robotern“.

Die Robotik ermöglicht es mittlerweile sogar, dass gelähmte Menschen wieder gehen können.


Forscher an der University of California arbeiten bereits seit fünf Jahren an einem Robo-Exoskelett, das nun fast Marktreife erreicht hat. Der Anzug, mit dem Namen „Phoenix“, ist laut den Entwicklern sehr leicht und modular aufgebaut. Abgesehen davon soll Phoenix auch einigermaßen erschwinglich sein – zumindest im Vergleich zu ähnlichen Apparaturen. Manche sehen Phoenix sogar schon als den Rollstuhl der Zukunft, der es gelähmten Personen ermöglicht, kleine, aber stabile Schritte zu machen.


more...
No comm